Zu groß für Doggystyle?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
21 Jun 2015
Beiträge
5
#1
Hallo,

ich bin mit meinem Freund gerade ein wenig am experimentieren. Wir hatten ganz am Anfang unserer Beziehung schon mal Doggystyle probiert, es dann aber gelassen weil es nicht geklappt hat... Heute wieder nicht. Sein Kommentar: Ich wäre zu groß dafür, er käme gar nicht richtig an mich ran.
Kann man wirklich zu groß dafür sein?
Es stimmt, ich bin sehr groß, ich bin 4cm größer als er, habe sehr lange Beine....
Mit meinem Ex hat das jedoch geklappt, der war deutlich kleiner....
Deshalb kann ich das nicht wirklich glauben, kann es aber natürlich auch nur schwer beurteilen. Kann man in einer so ungünstigen Größenkonstellation sein dass es wirklich nicht klappt? Eigentlich müsste das doch irgendwie gehen?
Hat jemand einen Tipp für mich? Ich würde das gerne nochmal probieren...
 
Dabei
20 Jun 2015
Beiträge
638
#2
Ja, das kann man. Aber der Herr kann auch kissen unter seine Knie legen, oder aber dich an der Bettkante verwöhnen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Aber warum MUSS es denn auf Biegen und Brechen doggystyle sein?!
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.227
Alter
32
#4
Ja, das kann man. Aber der Herr kann auch kissen unter seine Knie legen, oder aber dich an der Bettkante verwöhnen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Aber warum MUSS es denn auf Biegen und Brechen doggystyle sein?!
Auf Biegen und Brechen hat sie doch gar nicht gesagt, sie würde es aber wohl gerne, weil es Vergnügen bringt. Was ist daran auszusetzen?

@Remisa: Um die Frage zu beantworten, ja es gibt anatomisch ungünstige Konstellationen bei Mann und Frau, wo bestimmte Stellungen erschwert oder gar nicht möglich sind. Da kann man nur versuchen, weiter zu probieren (z.B. eben wie von Steinwerfer vorgeschlagen mit Höhenverlagerung durch Kissen oder er steht am Bettrand), und wenn es partout nicht klappt, auf was anderes umschwenken, das beiden gefällt.
 
Dabei
2 Nov 2015
Beiträge
65
#6
Irgendwie, schlagt mich ruhig, verstehe ich das Problem nicht. Sofern die Frau die Größere Person ist, sollte das doch gar kein Problem darstellen, da man doch die Höhe des eigenen Beckens durch die Stellung der Beine uvm stark variieren kann?
 
Dabei
18 Aug 2016
Beiträge
4
Alter
27
#7
Ich kenne das auch so, das die Frau ihr Becken schon sehr variable Höhenverstellen kann. Auch durch die entfernung der Beine ist da was machbar.
 
Dabei
24 Jul 2017
Beiträge
5
Alter
30
#9
Hey,

mir ist dein Problem durchaus bekannt, ich bin mit 1,79 für eine Frau auch eher groß.. Mit meinem Freund (1,86) klappt das zwar perfekt, aber ich hatte vor ihm auch Männer die bis zu 10 cm kleiner waren als ich.. Da musste ich dann ordentlich die Beine auseinander machen oder mit den Knien nach hinten rutschen damit mein Po etwas tiefer liegt.. Also es geht schon, aber irgendwie fand ich das irgendwann dann auch nervig.. Macht mir persönlich so keinen Spaß.. Naja, jeder hat sein Päckchen zu tragen, lange Beinen können nicht nur Vorteile haben :D
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben