Wie viel sehen ist normal?

  • Themenstarter Wuschelhaselinho
  • Beginndatum
W

Wuschelhaselinho

Gast
#1
Hallo zusammen!

Ich bin seit ca einem 3/4 Jahr mit meiner Freundin (beide 31 Jahre alt) zusammen. Wir wohnen eine gute halbe Autostunde auseinander. Da sie aber noch "zu Hause" wohnt, muss sie immer zu mir kommen.

Wir verbringen in der Regel das Wochenende zusammen (außer jemand hat ne Verabredung, Feier etc.) und haben uns unter der Woche auch 1-2 Nächte [mit Homeoffice für beide] gesehen.

Nun wird ihr das scheinbar alles zu viel und sie bleibt unter der Woche komplett zu Hause. Mir ist das allerdings erklärt zu wenig, auf eine Wochenendbeziehung habe ich überhaupt keine Lust, das ist für mich perspektivisch nix und mir sind 2 Tage die Woche auch zu wenig.

Sie liebt die Zeit mir mir sagt sie, aber kann sich aus dem alltäglichen Trott (inkl. der Eltern, mit 31 !!) nicht so richtig lösen.
Klar will man mal "zu Hause" sein, ich will sie ja nicht 24/7 um mich - da stehe ich auch nicht drauf... ich weiß aber auch nicht so recht, wie sie die Abnabelung von zu Hause schaffen soll.. studiert noch.. arbeitet zwar auch... aber ist sowohl von der Meinung als auch dem Geld der Eltern irgendwie abhängig.

Ich traue mich schon gar nicht anzusprechen, dass die Eltern ständig anrufen und ihr auch irgendwo regeln vorschreiben... irgendwie alles entgegen meinem Lebensstil...
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.414
#2
Es kommt doch nicht darauf an, was "normal" ist, sondern was eure Bedürfnisse sind, wobei es nicht klappt, wenn die Nähe-Bedürfnisse bei einem Paar sehr unterschiedlich sind.

Anscheinend stört dich ja vor allem, dass sie mit 31 noch zuhause lebt, dass sie in dem Alter noch studiert, und dass sie von ihren Eltern emotional und finanziell abhängig ist. Da liegt ja wohl eher das Hauptproblem.

irgendwie alles entgegen meinem Lebensstil...
Das sehe ich auch so. Dann wird das nach meiner Einschätzung aber nichts mit euch beiden.
 
Dabei
16 Apr 2020
Beiträge
11
#3
@Wuschelhaselinho:

Ich war in einer ähnlichen Situation wie Du, kann mich da sehr gut hinein versetzen, nur das meine damalige Partnerin noch älter war wie Deine und noch bei den Eltern wohnte. Ich kann Dir nur den Rat geben, mit Deiner Freundin zu reden und ihr Dein Problem zu schildern, kann sie es nicht verstehen oder kommt sie Dir nicht entgegen, lauf so schnell Du kannst. Du wirst gegen diesen Kindergarten nicht ankommen und nur immer frustrierter werden.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben