So viele Hindernisse für eine Beziehung mit ihr, aber gibt es sowas wie „füreinander bestimmt sein“?

U

Unregistriert

Gast
#1
Hi zusammen,
Hier mal ein kompliziertes Szenario, bei dem ich gerne Eure Meinung zu hören würde...

Ich bin mittlerweile seit guten 3 Jahren in eine Freundin verliebt. Jedoch gab es während dieser Zeit immer wieder Hindernisse, die eine Beziehung unmöglich gemacht haben. In dem Moment als es damals „spannend“ wurde, ist sie für einige Zeit aufgrund eines Auslandsaufenthalt nach Neuseeland gegangen. Auch danach war es schwierig: Wir waren zwar weiterhin sehr regelmäßig in Kontakt, Zeit war leider trotzdem wenig, weil mir nun das zweite Hindernis erst wirklich bewusst wurde: Sie war auf einer der schwierigsten Mädchenschule Deutschlands, in der - das habe ich mittlerweile schon von vielen Schülerinnen gehört, die dort waren - Freizeit mehr oder weniger gerade in der Oberstufe ein Fremdwort ist und man schon ziemlich getriezt wird.

Hinzu kommt, dass sie halt auch nicht gerade viel mit Jungs in Kontakt ist und sie daher in der Kategorie Beziehung eher ein Spätzünder ist - allerdings spielt da auch ihre Person mit hinein, da sie eher schüchtern ist. Darum bin ich auch zweimal kläglich gescheitert mit ihr eine Beziehung anzufangen, weil sie meinte, sie ist noch nicht soweit und sie es sich nicht wirklich vorstellen kann - gerade der Zeitfaktor, so habe ich es immer rausgehört - hat sie dabei auch etwas gehemmt.

Jetzt fragt man sich: Warum tue ich mir das überhaupt an? Es gibt genügend andere? Die Antwort ist leicht: Weil wir sehr gut zusammen passen. Immer - wirklich immer - ist es sehr harmonisch mit ihr zusammen. Sie ist unkompliziert, sehr lieb, lustig, ich mag ihre Denke und sie passt charakterlich hervorragend zu mir. (Äußerlich ist sie für meinen Geschmack auch nicht übel, aber das sollte ja nicht ausschlaggebend am Ende sein).

Auch im Chat ist sie nicht viel anders: Sie schreibt lustig, teils auch recht ausführlich und mit Herzen - auch wenn es manchmal dauert, bis sie antwortet, wobei ich auch hier schon von Freundinnen gehört habe, dass das bei Ihnen nicht anders sei. Sie ist was manches angeht, zumindest ist das bei mir so, einfach anders als viele andere Mädels und das macht sie deshalb so besonders für mich. Auch als wir damals nach meinem zweiten Versuch mit ihr zusammen zu kommen gesagt haben, es wäre besser, wenn wir erstmal etwas Abstand halten, ist die heutige Situation wieder ähnlich wie früher.

Ähnliche Verhaltensweisen von ihr, Chat ist auch sehr ähnlich und ich denke mir hierbei, dass das nicht jedes Mädel bei jedem so macht. Jeder hat schon die Erfahrung gemacht, dass ein Mädel kein Bock auf einen hat und sie daher nie schreibt oder wenn nur sehr kurz.

Hinzu kommt nun noch, dass ich zugegebenermaßen etwas abergläubisch und religiös bin und in einigen Momenten nicht an Zufälle glaube. So oft wurde ich in der Zeit, in der ich sie nicht gesehen habe mit Situation konfrontiert, die genau unseren gemeinsamen schönen Momente wiedergespiegelt haben oder ihnen sehr ähnlich waren.

Immer würde ich wieder mental in die wunderbare Zeit vor ihrem Auslandsaufenthalt zurückversetzt und mir wurde ganz warm ums Herz. Auch wenn man das letzte jetzt mal auslässt, muss es doch so sein, dass wir wie füreinander bestimmt sein müssen, es Hindernisse zu überwinden gibt, es aber am Ende dann auch lange halten wird und man belohnt wird. Wenn man allein meine Geduld mit ihr betrachtet, woher kommt das? Und auch ihre Weise mit mir umzugehen, da muss doch noch was sein?!

Es kann nicht sein, dass hier ohne Beziehung Schluss ist oder was meint ihr? Die Schule hat sie zumindest, wie ich auch, nun beendet und es wäre evtl mehr Zeit... Immer wenn ich nur ein Foto von ihr sehe, fühle ich ein unglaublich starkes Kribbeln und Hingezogensein zu ihr, was ich so bei niemandem erlebe. Wie sollte ich weiter vorgehen, wie könnte ich es doch noch mit ihr hinbekommen?

Was ist Eure Meinung zu meinem Szenario? Und Danke an die, die es bis zum Schluss gelesen haben!

LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.364
#2
Ich finde das Szenario nicht kompliziert. Du bist seit Jahren in ein Mädchen verknallt, das dir schon mehrmals gesagt hat, dass es dich nicht als Beziehungspartner sieht.

Was deine Frage nach dem Füreinander bestimmt sein angeht: Ich glaube nicht an sowas Esoterisches. Aber wenn ihr beide füreinander bestimmt wärt, dann hätte dieses jahrelange Gewürge doch mal ein Ende haben sollen, meinst du nicht ;) ? Oder wie lange willst du noch warten, bis sie oder das Schicksal oder wer auch immer das kapiert?
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.137
#3
Hallo.

muss es doch so sein, dass wir wie füreinander bestimmt sein müssen
Nein, muss es nicht. Das ist in erster Linie dein Wunschdenken.

Wenn man allein meine Geduld mit ihr betrachtet, woher kommt das?
Weil du in sie (unglücklich) verliebt bist. Für sie bist du hingegen deiner Beschreibung nach ein guter Freund, mehr nicht.

Ich würde sagen wenn ihr tatsächlich füreinander bestimmt wärt wärt ihr in den 3 Jahren bereits zusammen gekommen. Und nun ist es an der Zeit sich der (schmerzhaften) Realität zu stellen die du offenbar ausblendest.
 

Ähnliche Themen


Oben