Was möchte er denn nur?

Dabei
13 Okt 2021
Beiträge
11
#1
Schönen Guten Tag:)
ich bin neu hier und dachte mir vielleicht könnt ihr mir helfen.
Es geht um einen Mann von meiner Arbeit, denn ich jetzt Ca 1Jahr kenne.
Ich verstehe ihn einfach nicht.. Zu erst lief alles gut wir trafen uns ich war öfters mal bei ihm, ich war die einzige Frau die nach 5 Jahren bei ihm war und die einzige mit der er außerhalb der Arbeit kontakt haben wollte ,wir redeten über alles mögliche. Er machte mir Geschenke und es war wirklich alles gut .Wir waren zuerst beide der Meinung lassen es langsam angehen. doch dann ging es los er wurde abweisend, schrieb nur noch wenn er betrunken war und sich allein fühlte oder gelangweilt war. Sagte zu mir zwischen uns läuft nichts.(Ich weiß das er sehr oft von Frauen verletzt worden war). Er will sogar zurück zu seiner Mutter ziehen obwohl er sich nicht gut mit ihr versteht.
Ich dachte ok gut wenn er nicht will, dann will er nicht warum auch immer. Damit war das Thema für mich vom Tisch. (Dachte ich).Es tat weh weil ich dachte ich sei nur sein Zeitvertreib und Spielzeug wenn er allein war oder Langeweile hatte. Das wollte ich nicht mitmachen und sagte ihm das dann auch. Soweit gut ,ich dachte ok jetzt ist es entgültig aus, muss ich mit klarkommen. Ich habe mich auf der Arbeit wo anders hinsetzten lassen also eigentlich nur 1 Tisch weiter. Bekam mit das er mich wie immer permanent anstarrte, ohne zu lächeln und die Arme abwehrend verschrenkt, ja sogar schielte. Und heute erfuhr ich er sei sauer auf mich. Ok gut was was will er denn?? denkt er wirklich ich mache seine Spielchen weiter mit? hat er angst vor seinen Gefühlen? Ich möchte das Thema eigentlich beenden aber dieses anstarren macht mich irre. Ich sagte ihm das auch, doch kam wieder keine Reaktion. nur wenn er betrunken war traute er sich mehr zu..
Ich weiß nicht was er will, ich weiß nicht was das soll, warum kann er mich nicht einfach in Ruhe lassen?
Ich muss dazu sagen das ich psychisch Krank bin und sowas mich sehr mitnimmt. Und ich das nicht einfach ignorieren kann.
Was soll ich nur tun?
 
Anzeige:
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
52
#2
Du hast meiner Meinung nach alles richtig gemacht! Ihr seid scheinbar in einem Großraumbüro, oder? Wenn er dich das nächste mal anstarrt kannst du ihn ja mal laut und deutlich vor versammelter Belegschaft fragen, ob du irgendwas für ihn tun kannst, weil er dich die ganze Zeit (fragend/ hilflos/ traurig/ etc.) anstarrt. Wenn du dich das nicht traust würde ich mich an einen Kollegen oder Kollegin oder deinen Vorgesetzten wenden.
 
Dabei
13 Okt 2021
Beiträge
11
#3
Du hast meiner Meinung nach alles richtig gemacht! Ihr seid scheinbar in einem Großraumbüro, oder? Wenn er dich das nächste mal anstarrt kannst du ihn ja mal laut und deutlich vor versammelter Belegschaft fragen, ob du irgendwas für ihn tun kannst, weil er dich die ganze Zeit (fragend/ hilflos/ traurig/ etc.) anstarrt. Wenn du dich das nicht traust würde ich mich an einen Kollegen oder Kollegin oder deinen Vorgesetzten wenden.
Danke für die Bestätigung das hilft mir sehr:)wir sind sogar in einer großen Holzwerkstatt, was ich gut finde denn da kann ich meine Ruhe in den Pausen haben. Auf der Arbeit wissen das alle sowas spricht sich rum wie ein Lauffeuer. Nicht mal ich hab mich wo anders hingesetzt sondern meine Chefin wollte das ich nicht mehr bei ihm sitze weil er mich dann nur anstarrt... Jetzt bin ich hinter einer Kollegin und sie hat das auch mit bekommen .Unglaublich er schielt sogar nur um rüber zusehen. Ich habe ihn öfters gesagt er soll mich nicht anstarren und dauernd beobachten, ich bin doch kein wandelndes Gemälde.. Doch egal wie oft ich das sage er macht es immer ,glaube langsam der merkt das nicht?
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.112
#4
Liebe BlackCloudlyRain, ich würde bei Gelegenheit mal freundlich lächeln und ihn fragen, wie
es ihm inzwischen so geht.
Damit errreicht man manchmal sehr viel mehr, als sich gegenseitig anzublaffen oder beim Chef
zu verpetzen. Kindergarten ist das.

Gruss, Rapante
 
Dabei
13 Okt 2021
Beiträge
11
#5
Liebe BlackCloudlyRain, ich würde bei Gelegenheit mal freundlich lächeln und ihn fragen, wie
es ihm inzwischen so geht.
Damit errreicht man manchmal sehr viel mehr, als sich gegenseitig anzublaffen oder beim Chef
zu verpetzen. Kindergarten ist das.

Gruss, Rapante
danke für deine Antwort:) das habe ich mal versucht,aber er sagt entweder gar nichts oder haut ab. Bisschen schwer dann darüber zu reden^^*
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.112
#6
Konfliktscheue ist immer ein Zeichen für große Unsicherheit.
Hast ihn aber ganz schön abgefrühstückt und wenn sich das auch noch rumgesprochen hat, man,
man, man, dann kann er einem ja eigentlich leid tun.
Ich würde dranbleiben und signalisieren, dass du ihm nichts mehr übel nimmst und gut mit ihm
bist, auch wenn es zwischen euch nicht geklappt hat, vielleicht entspannt er sich dann wieder.
Hey, du weißt doch bestimmt, wenn wir etwas verändern wollen, müßen wir mal was anders
machen. Wird schon wieder :)

Ich wünsch dir was, Rapante
 
Dabei
13 Okt 2021
Beiträge
11
#7
Konfliktscheue ist immer ein Zeichen für große Unsicherheit.
Hast ihn aber ganz schön abgefrühstückt und wenn sich das auch noch rumgesprochen hat, man,
man, man, dann kann er einem ja eigentlich leid tun.
Ich würde dranbleiben und signalisieren, dass du ihm nichts mehr übel nimmst und gut mit ihm
bist, auch wenn es zwischen euch nicht geklappt hat, vielleicht entspannt er sich dann wieder.
Hey, du weißt doch bestimmt, wenn wir etwas verändern wollen, müßen wir mal was anders
machen. Wird schon wieder :)

Ich wünsch dir was, Rapante
Das mit dem rumsprechen war wirklich keine Absicht von mir, ich bin erst ein Jahr da und dachte der Kollegin mit der ich mich Privat öfters mal traf könnte man vertrauen, aber wie sich rausstellte ist sie eine Tratschtante. Abgefrühstückt ja, es ist so schwer zu verstehen was er möchte wenn er nichts sagt,ich weiß das er heute geburtstag hat und alleine zu Hause ist. Also dachte ich schreib ihm einfach mal alles gute, antworten wird er nicht aber ich hab ein schlechtes gewissen, ich glaube ich war zu gemein und vielleicht hat er einfach nur sehr große Angst vor seinen Gefühlen? Ach keine Ahnung.. Aber du hast recht,ich denke mal es ist besser nicht zu viel drüber nachzudenken und einfach mal abwarten. Viellicht werden wir Freunde wer weiß.
Danke dir das hat mir sehr geholfen:)
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.112
#8
Liebes, er wird enttäuscht sein und sich nicht mehr trauen, noch viel zu sagen, denn er muß ja
leider damit rechnen, dass es wieder die Runde macht.
Ist alles richtig doof gelaufen.
Ich finde es aber sehr anständig von dir, dass du ihm gratuliert hast, hätte ich auch so gemacht :)
Nö, gibt nix mehr zu grübeln, machen.
Kannste :)
 
Dabei
13 Okt 2021
Beiträge
11
#9
Liebes, er wird enttäuscht sein und sich nicht mehr trauen, noch viel zu sagen, denn er muß ja
leider damit rechnen, dass es wieder die Runde macht.
Ist alles richtig doof gelaufen.
Ich finde es aber sehr anständig von dir, dass du ihm gratuliert hast, hätte ich auch so gemacht :)
Nö, gibt nix mehr zu grübeln, machen.
Kannste :)
hat sich gerade bestätigt, er schrieb ich bin gelöscht punkt. Nun gut dann sei es so, dann kann ich auch nichts mehr machen.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.112
#10
Ich schick dir mal ne Tüte Gelassenheit rüber :)
Damit, dass er dir sofort um den Hals fallen wird, war nicht zu rechnen.
Bleib einfach freundlich, ewig wird er sich dagegen nicht wehren können und dir wird es damit
auch besser gehen, weil es viel weniger anstrengend ist, als sich über ihn aufzuregen.
 
Dabei
13 Okt 2021
Beiträge
11
#11
ich habe es doch total versaut,er hat mir vertraut und ich habe alles falsch gemacht. er wird mir nie wieder vertrauen oder mit mir reden. ich tu menschen nur weh es ist besser wenn ich gehe und wieder zurück in die bäckerei gehen werde. Aber danke für deine Tipps.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.112
#12
Hey...wir machen alle mal Fehler.
Dann muß man sich eben bemühen, sie wieder auszubügeln.
Manchmal klappt es, manchmal nicht.
Gib dem Ganzen mehr Zeit. Wenn er merkt, du bleibst konstant freundlich, dann beruhigt er sich.
Zwischendurch gönnst du ihm, dich etwas zappeln zu lassen...haste leider ein bisschen verdient :)
 
Dabei
13 Okt 2021
Beiträge
11
#13
Hey...wir machen alle mal Fehler.
Dann muß man sich eben bemühen, sie wieder auszubügeln.
Manchmal klappt es, manchmal nicht.
Gib dem Ganzen mehr Zeit. Wenn er merkt, du bleibst konstant freundlich, dann beruhigt er sich.
Zwischendurch gönnst du ihm, dich etwas zappeln zu lassen...haste leider ein bisschen verdient :)
ich habe eher verdient das er mich hasst, nein es ist besser so ich habe ihm noch ein Brief geschrieben mit seinem Geschenk das ich morgen in sein Fach lege, und mich damit verabschiede damit ich nicht noch mehr unheil anrichte. Ich will ihm nicht noch mehr weh tun zumal die auf der arbeit ja tratschen was das zeug hällt.. er hat was besseres verdient als mich zummal er ja auch sagte zwischen uns läuft nichts,und das muss ich endlich mal begreifen! danke das du so freundlich warst und mir mal tacheles gesagt hast, auch wenn das komisch klingt aber das war gut so.:)
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.112
#14
Liebes, bitte beruhige dich.
Du bist gut so wie du bist, du bist nur nicht perfekt, na und ?
Noch mal, gib ihm Zeit. Nicht, weil du große Erwartungen an ihn hast, oder ihn zum Partner willst, sondern,
weil es dir wirklich leid tut, wie du ihn behandelt hast.
Zeig ihm, dass du nicht feige bist und auch mal einstecken kannst.
Sonst machste erst mal nix.

Ich schubs dich lieb, mußten wir alle durch :)
Nachti, Rapante
 
Dabei
13 Okt 2021
Beiträge
11
#15
Liebes, bitte beruhige dich.
Du bist gut so wie du bist, du bist nur nicht perfekt, na und ?
Noch mal, gib ihm Zeit. Nicht, weil du große Erwartungen an ihn hast, oder ihn zum Partner willst, sondern,
weil es dir wirklich leid tut, wie du ihn behandelt hast.
Zeig ihm, dass du nicht feige bist und auch mal einstecken kannst.
Sonst machste erst mal nix.

Ich schubs dich lieb, mußten wir alle durch :)
Nachti, Rapante
das tut es mir auch. danke sehr und gute nacht:)
 
Dabei
13 Okt 2021
Beiträge
11
#17
Nun ich möchte euch noch Berichten wie es ausgegangen ist:) Ich habe heute bei der Therapie alles noch einmal durchgekaut und bin zusammen mit meiner Therapeutin zu dem Entschluss gekommen, das ich allen Grund habe wütend zu sein, dass ich nichts falsch gemacht habe und das, was er mit mir machte weit aus schlimmer ist/war als das was ich tat( zumal ich nicht mal weiß was ich tat). Ich hatte Geduld mit ihm vieeel Geduld aber so behandelt von ihm zu werden und dann auch noch mir an allem die Schuld geben weil er mit sich und seinem Leben nicht klar kommt. Ist nicht mein Problem, ich habe vieles für ihn getan er hat rein gar nichts gemacht im Gegenteil.
Damit hat sich das auch erledigt und entschuldigen werde ich mich nicht wofür denn? Das ich versucht habe zu helfen? seiner Einsamkeit entgegen komme? nun gut ich danke euch für die Antworten das half mir sehr weiter:) Aber mein Entschluss steht fest, ich werde mit diesem Menschen nichts mehr zu tun haben bevor er mich weiter kaputt macht, ja es ist egoistisch aber ich muss mich selber Schützen. Ich bin so weit gekommen ,das lass ich mir nicht mehr kaputt machen!
 
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
52
#18
Das freut mich zu hören, dass du das nun auch mit deiner Therapeutin besprochen und auch erkannt hast :) Du bist im Endeffekt primär für dich selbst verantwortlich und nicht für einen erwachsenen Mann
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.112
#19
Liebes, mich enttäuscht deine trotzige Haltung, denn es ist natürlich nicht in Ordnung,
private Dinge breitzutratschen. In diesem Punkt ist er zurecht sauer auf dich.
Ich finde es gut, dass deine Therapie dich auffängt, aber man erhebt sich trotzdem nicht
voller Spott über jemanden, den man gekränkt hat. Ist kein feiner Zug von dir und ich
denke, auf deine Hilfe kann er zukünftig gut verzichten.

Ich wünsche dir alles Gute, Rapante
 
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
52
#20
Liebes, mich enttäuscht deine trotzige Haltung, denn es ist natürlich nicht in Ordnung,
private Dinge breitzutratschen. In diesem Punkt ist er zurecht sauer auf dich.
Ja blöd gelaufen, dass es rumgegangen ist, aber auch nicht die Schuld der TE, wenn sie es einer Kollegin, mit der privater Kontakt besteht, erzählt hat, die es weitertratscht. Und ganz ehrlich: Gerade wenn alle zusammen in einer Werkstatt arbeiten, dann muss man blind und blöd sein um nicht zu merken, wenn es irgendwo funkt oder halt eben nicht mehr. Da nun eine große Entschuldigungstour zu fahren und sich in großer Reue zu wiegen ist wirklich übertrieben.
An @BlackCloudlyRain: Du hast sein Verhalten als verletzend wahrgenommen, also ist es auch dein gutes Recht es zu beenden. Ob er irgendeine Angst hat seine Gefühle zu zeigen, dich in der Einsamkeit doch gerne hätte, usw. ist definitiv nicht dein Problem.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.112
#21
Ja blöd gelaufen, dass es rumgegangen ist, aber auch nicht die Schuld der TE, wenn sie es einer Kollegin, mit der privater Kontakt besteht, erzählt hat, die es weitertratscht.
Das war ein Vertrauensbruch, sowas erzählt man einer Freundin, aber keiner Trulla die man kaum kennt.
Gerade wenn alle zusammen in einer Werkstatt arbeiten, dann muss man blind und blöd sein um nicht zu merken, wenn es irgendwo funkt oder halt eben nicht mehr.
Ich weiß nicht in welcher Werkstatt du arbeitest, aber in meiner zieht man keinen Typen durch den Kakao, dessen Partnerin man
gerne wäre.
Da nun eine große Entschuldigungstour zu fahren und sich in großer Reue zu wiegen ist wirklich übertrieben.
Wer zu der Scheiße die er macht nicht steht, entwickelt sich nicht weiter.
An @BlackCloudlyRain: Du hast sein Verhalten als verletzend wahrgenommen, also ist es auch dein gutes Recht es zu beenden. Ob er irgendeine Angst hat seine Gefühle zu zeigen, dich in der Einsamkeit doch gerne hätte, usw. ist definitiv nicht dein Problem.
Beendet ist die Lovestory doch längst, aber da man zusammen arbeiten muß, sollte man einen Umgang miteinander finden, über den sich niemand länger das Maul zerreißt.

Gruss, Rapante
 
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
52
#22
Na ich weiß ja nicht, was du hier die ganze Zeit zwischen den Zeilen liest, was diese Überdramatisierung und Unterstellungen rechtfertigt, aber ich sehe hier weder ne "Scheiße", noch ein "durch den Kakao ziehen".
Guten Abend noch.
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
518
#23
Ich sehe das wie Rapante. Zu einem Streit gehören (fast) immer zwei und ich glaube nicht, dass man es so schwarz-weiß sehen kann, wie die TE es darzustellen versucht: dass sie das Opfer und er der etwas gestörte Fiesling ist:

Ich dachte ok gut wenn er nicht will, dann will er nicht warum auch immer. Damit war das Thema für mich vom Tisch. (Dachte ich).Es tat weh weil ich dachte ich sei nur sein Zeitvertreib und Spielzeug wenn er allein war oder Langeweile hatte. Das wollte ich nicht mitmachen und sagte ihm das dann auch. Soweit gut ,ich dachte ok jetzt ist es entgültig aus, muss ich mit klarkommen. Ich habe mich auf der Arbeit wo anders hinsetzten lassen also eigentlich nur 1 Tisch weiter.
Das Thema war wohl nicht durch, die TE war verletzt und hat sich dementsprechend verhalten: beleidigt gewesen, ihm Vorwürfe gemacht, sich weggesetzt, es einer Kollegin erzählt, was zu Tratsch führte, ihm einen Brief geschrieben usw.

Alles andere als "unschuldig" an der Situation, finde ich.

Das Mindeste ist jetzt, den Schaden zu begrenzen, sich normal und freundlich ihm gegenüber zu verhalten und versuchen, die Wogen zu glätten, statt weiter emotional zu reagieren, auf ihn zu schimpfen und seine Fehler nicht einzusehen.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.518
#24
Hey ho,
also, während ich einsehe, dass an dieser Situation, in der es kein glückliches Zusammenkommen gab, beide beteiligt waren und auch Entschuldigungen irgendwie angebracht wären, finde ich, das steht in keinem Verhältnis zum störenden Starren während der Arbeit. Ich finde das echt grausam und ich würde das mit verschiedenen Maßnahmen angehen, von HR involvieren bis zur Clownsnase aufsetzen, ich finde, das muss sich niemand bieten lassen, das stört die ganze Konzentration, den ganzen verdammten Frieden!

Mir wurde meine Ex-Affäre auf der Arbeit auch direkt vor die Nase gesetzt, da er sich in "mein" Team beworben hat. Wir haben uns unter viel freundlicheren Voraussetzungen getrennt und trotzdem war es in Teilen super awkward und wird auch jetzt, wo wir quasi wieder beste Buddies sind, stellenweise seltsam. Das ist krass kraftraubend.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben