Was mache ich falsch?

  • Themenstarter Hopeless123
  • Beginndatum
H

Hopeless123

Gast
#1
Bisher hatte ich schon drei richtige Beziehung und in einer davon bin ich gerade.

Meine erste Beziehung ging drei Jahre meine zweite vier Jahre und die jetzige ist schon zwei Jahre alt allerdings ist es immer dasselbe Muster erst läuft alles toll und dann streiten wir uns ständig.

Klar gibt es viele schöne Momente in unserer Beziehung aber auch genauso viele schreckliche Momente wo er oder ich einfach abhauen möchte.

Aber in meiner jetzigen Beziehung gibt es auch total viele schöne Momente denn er kann auch wahnsinnig zärtlich sein und ich weiß dass er alles für mich tun würde und versucht mir jeden Wunsch von den Lippen abzulesen.
Trotzdem streiten wir uns oft manchmal auch einfach weil er urplötzlich schlecht gelaunt ist und ihn dann alles mögliche nervt und er mich dann einfach nur loswerden möchte weil sich die Situation dann hochkocht.

Diese Probleme hatte ich bereits in meinen ersten beiden Beziehungen mein damaliger Partner in der ersten Beziehung meinte am Ende dass er mich nie wirklich geliebt hätte aber das kann ich mir nicht vorstellen denn er hat mir oft gesagt dass er mich wirklich liebt und dass er mich liebt und wir hatten auch viele super schöne Momente und haben auch zusammen gewohnt.

Bei meinem zweiten Partner haben wir uns auch oft gestritten.

Mein erster und mein jetziger Partner sind die die ich am meisten geliebt habe bzw meinen jetzigen Partner liebe ich sehr und mir tut es immer weh wenn wir uns streiten.

Jetzt verbringen wir bald wieder viel Zeit miteinander und ich habe so Angst dass wir uns wieder viel streiten könnten dabei möchte ich einfach nur eine schöne Zeit denn er freut sich auch schon sehr auf unsere gemeinsame Zeit und vermisst mich hat er gesagt.

Ich frage mich woran das liegt warum wir uns immer so viel streiten und dann über Trennung nachdenken.

Was mich auch total fuchst ist das beide Partner mit denen ich mal zusammen war nach mir direkt die richtige gefunden haben und jetzt immer noch glücklich in der Beziehung sind sie holen sich gegenseitig die Sterne vom Himmel und streiten sich nur selten.

Ich verstehe es einfach nicht vielleicht liegt es einfach daran dass ich oft ein sehr unzufriedener Mensch bin und dass ich die anderen einfach damit zufrieden geben was sie bekommen sie lieben einfach alles an der Person bedingungslos was ich eben nicht kann sie lieben sie mit allen Macken selten streiten sie sich mal und wenn sie sich dann gestritten haben finden Sie schnell wieder zusammen.
Mein erster Partner hat sogar zu mir gesagt dass er noch nie so verliebt gewesen ist und endlich angekommen wäre.

Meine größte Angst wäre dass wir uns trennen mein Partner dann wieder eine neue findet und mit ihr genauso glücklich ist wie meine beiden Partner zuvor es mit ihrer Partnerin sind da er ja schon versucht eigentlich alles für mich zu tun und mich glücklich zu machen abgesehen von den ständigen Streitereien, weiß ich ganz genau, dass er für die nächste auch alles tun würde, wenn er sie wirklich liebt und das möchte ich nicht.

Ich möchte einfach diese Person an seiner Seite sein und ihn glücklich machen für immer und nicht irgendeine andere.

Was denkt ihr was das Problem ist?
ich möchte ihn unter keinen Umständen verlieren und dass die gemeinsame Zeit die wir bald miteinander verbringen für uns richtig schön wird ich möchte endlich für immer glücklich mit ihm sein.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.783
#2
hallo Hopless
du weißt selber ganz genau was dein Problem ist!!
Wenn deine bisherigen Partner ohne dich glücklich und friedlich mit ihren Partnerinnen leben können, aber du in immer neue Streitereien verwickelt bist, dann liegt es am dir, das es nicht funktioniert.
Ich glaube dir, das du eine liebevolle Frau sein kannst, aber du schreibst selber, das du nicht schnell zufrieden zu stellen bist.
Das ist ja auch erst mal nicht schlimm. Die Frage ist nur, wie man damit umgeht.
Als erstes könntest du ja mal Tagebuch führen, in dem du festhälst, was genau die Auslöser für eure heftigen Meinungsverschiedenheiten sind.
Ob es da etwas gibt, woran du dich mit jedem männlichen Partner reibst.
Etwas, was dich immer sofort in Rage bringt.
Dann wäre es gut, wenn du mal schaust, ob das früher in deiner Kindheit auch so war.
Und wie deine Mutter mit Ärger umgegangen ist.
Und was du aus deiner familiären Situation gelernt hast.
Dann ist es wichtig, das du verstehst, was überhaupt bei einem Streit bei dir passiert und wie du streitest.
Man kann fair und sachlich streiten und man kann den anderen persönlich angreifen und verletzen.
Das macht dann kein normaler Mensch lange mit.
Es gibt sehr viele gute Bücher zum Thema Kommunikation.
Man kann das lernen, auch kontroverse Themen ohne Stess miteinander zu klären.
Wie weit ist denn deine Bereitschaft dich da ändern zu wollen?
 
Dabei
21 Jun 2016
Beiträge
8
Alter
30
#3
Vielen Dank für die Liebe Antwort darüber habe ich mich sehr gefreut.
Natürlich möchte ich was an der Situation ändern ich möchte meinen Freund nicht verlieren da er der Mensch ist mit dem ich mein Leben verbringen möchte.
Wenn er bei mir zu Besuch ist habe ich schon oft versucht einfach zu schlucken wenn mich etwas gestört hat und zu sagen dass es nicht so schlimm ist aber seitdem ich öfter bei ihm bin fällt es mir super schwer.
Ich war letztens sauer auf ihn als er von der Arbeit kam und wollte eigentlich überhaupt kein Drama draus machen aber dann konnte ich meinen Ärger doch nicht verbergen erst habe ich nur kurz Späße darüber gemacht so nach dem Motto du bist halt durch den durch einen Mann oder so und ihm auf liebevolle Art erklärt was mich stört aber dann konnte ich nicht aufhören und habe als weiter gemacht.
Am nächsten Tag als wir aufstehen wollten stand dich total unter Strom und er lag noch im Bett mich hat dann genervt dass er noch im Bett gelegen hat und nicht sofort aufgestanden ist wir wollten weg und schneiden ein bisschen unter Zeitdruck er hat dann gesagt warum stresst du so ich dir doch gleich auf aber mich hat es total gestört.
Am Tag darauf hat er sich dann über was aufgeregt zurecht und ich bin voll drauf eingestiegen bin ausgeflippt und habe richtig rum gestänkert und ihm Dinge vorgehalten was nicht fair war.

Ich habe mich schon viel über Kommunikation informiert und möchte versuchen alles gut zu klären nicht auszuflippen und zu sagen jeder Mensch ist wie er ist jeder Mensch spinnt so gut wie er kann und mein Freund so zu nehmen wie er ist aber es fällt mir einfach schwer.

Mein Vater ist ein Choleriker und flippt sehr oft aus er ist mit fast allem unzufrieden meine Mama ist so dass wenn sie Streit mit meinem Vater hat dass sie dann meistens schweigt und ein zwei Tage nicht mit ihm redet wo ich früher stress mit meiner Mutter hatte hat sie zwei drei Stunden nicht mit mir geredet und dann haben wir uns wieder angenähert mit meinem Vater hatte ich selten Stress er ist meistens sofort ausgeflippt dann wollte ich nicht mehr mit ihm reden habe geheult und dann hat er sich bei mir entschuldigt.

Mein Freund ist aber auch so dass er sich von allem immer gleich angegriffen fühlen und wenn wir uns ein bis zweimal streiten dann ist er meistens sehr unentspannt und es arbeitet immer noch in ihn dann gibt es Momente wo er dann plötzlich einfach Ausblick weil das alles zu viel ist dann auch immer alles auf dich und denkt dass ich ohne ihn besser dran wäre weil mich die und die Dinge an ihm stören, aber das ist doch normal, dass einen nicht alles an seinem Partner gefällt.

Ich denke aber nicht dass ich wie mein Papa bin und dass mich alles stört das stimmt auch nicht ich möchte halt einfach nur, dass wir uns nicht mehr streiten weil ich ihn einfach nicht verlieren will und auch nicht möchte dass er mit einer anderen glücklicher ist als mit mir.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.310
#4
Ich war letztens sauer auf ihn als er von der Arbeit kam und wollte eigentlich überhaupt kein Drama draus machen aber dann konnte ich meinen Ärger doch nicht verbergen
Was war denn da das Problem?

Am nächsten Tag als wir aufstehen wollten stand dich total unter Strom und er lag noch im Bett mich hat dann genervt dass er noch im Bett gelegen hat und nicht sofort aufgestanden ist.
Also für mich klingt das nach Kleinigkeiten aus denen du ein Drama machst. Wenn dich sowas z.B. stört kann man das auch in einem normalen Ton sagen. Vielleicht musst du in diesen Momenten einfach mal ganz bewusst durchatmen bevor du dich über etwas beschwerst und dich dann fragen, ob es einen Streit wert ist. Erst denken, dann den Mund aufmachen.

Hast du noch mehr Beispiele? Würdest du dich selber als Dramaqueen bezeichnen?

aber das ist doch normal, dass einen nicht alles an seinem Partner gefällt.
Ja, aber das ist doch kein Grund dem Partner jede Kleinigkeit, die einem nicht gefällt, unter die Nase zu reiben oder gar genervt deswegen zu sein. So kann keine Beziehung lange funktionieren.

Hinterfrage mal was dir wichtiger ist, dein Harmoniebedürfnis oder die Streitsucht. Vielleicht mal Anti-Aggressionstraining machen?
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben