Unsicherheit beim Kennenlernen

S

sunny26

Gast
#1
Hallo,
ich (26) habe vor 7 Wochen einen jungen Mann kennengelernt. (27) Wir sehen uns relativ oft, unternehmen Dinge und schlafen miteinander. Eigentlich läuft alles sehr gut. Wir haben jeden Tag Kontakt, telefonieren auch ab und zu. Nur langsam stell ich mir die Frage worauf das alles hinausläuft. Ich hab mich echt ein bisschen verknallt.

Bei unserem letzten Treffen hat er gesagt: "so lass uns mal reden. Das haben wir ja noch nie gemacht." Dann wurden die Fragen etwas intimer,(Exfreund, Eifersucht..) aber ich hab irgendwie Panik bekommen und schnell das Thema gewechselt. Danach haben wir nochmal telefoniert und ich habe es nochmal angesprochen, ob das für ihn nur Spass ist. Dann meinte er nein. alles andere will er lieber persönlich besprechen.
ich bin die ganze Zeit am Grübeln, wie er die ganze Sache sieht.

und es gibt noch ein Problem. Er will wohl keine Kinder hat er mal erwähnt und ich möchte schon welche, natürlich erst in der Zukunft. Auch darüber haben wir noch nicht im Detail gesprochen. Wir haben das Thema nur gestreift.
Aufgrund dessen mach ich mir Gedanken, ob das alles überhaupt einen Sinn hat....



Allgemein hat er Recht, dass wir uns noch nicht so tiefgründig unterhalten haben. Ich vertraue ihm zwar, aber brauche halt immer meine Zeit bis ich Sachen über mich rauslasse. Das hab ich ihm auch gesagt.


Ich weiß ihr habt keine Glaskugel :D Aber es würde mich schon interessieren was ihr darüber denkt. Mache ich mir zu viele Gedanken?

Lg
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.794
#2
Ich finde das sehr gut von ihm, dass er anscheinend über die Knackpunkte reden will. Du willst anscheinend lieber denken, aber wichtige Dinge miteinander zu besprechen und dann darüber nachzudenken, macht viel mehr Sinn.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.957
#3
Mädl, bleibt mal im Heute und Jetzt.

Du weißt nicht, ob er wirklich niemals Kinder will und das ist ja im Moment wohl nicht das Wichtigste oder? Wäre nicht das Allerwichtigste, ihn erstmal näher kennen zu lernen und vor allem, einen Partner an seiner Seite zu haben, mit dem es wirklich gut passt und mit dem man durch Dick und Dünn gehen kann?

Er scheint mir ja ein ganz Vernünftiger zu sein. Selten, dass der Mann zuerst reden will.

Vielleicht will er aktuell keine Kinder, aber wer weiß, wie es in fünf Jahren aussieht. Ich kenne genug Leute, die sich in jungen Jahren keine Kinder vorstellen konnten und später ihre Meinung geändert haben. Auch umgekehrt.

Mach dir etwas mit deinen Gedanken und deiner Panik nicht kaputt, was so Vielversprechend wirkt.

Ich würde mir an deiner Stelle nach sieben Wochen noch keine Gedanken darüber machen, ob er der Vater meiner Kinder werden könnte, sondern erstmal, ob er gut zu mir passt. Alles andere ergibt sich dann.

Du wirst ja hoffentlich noch keine Torschlusspanik haben :)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.794
#4
Also ich würde die Kinderfrage aus Erfahrung baldmöglichst klären. Eine Klärung kann ja auch so aussehen, dass er zunächst mal keine Kinder will (wobei das mit 27 dann schon was anderes ist als mit 21) oder er sich noch nicht so viele Gedanken über das Thema gemacht hat. Ich zB wollte keine Kinder aus Gründen, die zeitlos waren, und ich hatte das Thema schon frühzeitig zuende gedacht. Das habe ich nach 1 Reinfall potenzielle Partner auch immer frühzeitig wissen lassen bzw. die wussten das und hätten sich nicht auf mich eingelassen, wenn sie das anders gesehen hätten.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben