Unglück oder unsicherhet?

Dabei
19 Jan 2018
Beiträge
13
#32
So gestern abend dann mich mit ihr an nen tisch gesetzt. Wir hatten beide einen guten tag, solche sachen soll man ja nich im streit aufbringen da dann die kohle schon am dampfen ist. Naja ... "war" ein guter tag bis dahin. Ich habe ihr also erzählt wie ich fühle, das ich nicht mehr weiss ob ich glücklich bin wie es im moment ist. Das der ganze zweifel mit dem ultimatum angefangen hat.. das ich fühle als hätte sie aufgegeben gesund zu werden und ich mich in meinen bedürfnissen vernachlässigt fühle. Ich habe stehts versucht offen zu sein und ich das ich denke sie verdient es das ich ehrlich mit ihr bin da ich sie immernoch liebe. Habe strickt versucht keine vorwurfe zu machen sondern klar gemacht das ich einen Dialog suche.

Ging nicht so gut... wie erwartet wurde sie traurig, sauer, wütend, traurig, emotionslos.

Ich versuche ihren standpunkt hier darzugegen damit ihr ein gesammtbild bekommt. Zuerst war sie richtig sauer das ich das einfach so auf ihr abwerfe ohne vorwarnung. Das ich das jetzt doch nicht ernst meine und das doch nicht wahr sein kann. Nach ein paar "freundlichen" worten die im wörterbuch unter nicht jugendfrei zu finden sind hat sie dann versucht meine argumente runterzubrechen.

- meine gefühle nach dem ultimatum sagt sie das sie mir nur von dem ultimatum das sie sich innerlich gesetzt hat erzählt hatte nachdem ich auf sie zugekommen war. Sie hatte in den 6 monaten seit unserer verlobung gewartet das ich mit ideen, vorschlage usw für die hochzeit komme. Wir hatten zwei grosse streite in den 6 monaten deswegen weil ich kein interesse an der hochzeit zeige (ergo streit macht mich nur noch mehr empfindlich auf dem thema) Da ich solche konfliktangst habe und meinen arsch nicht hochkriege wenn das ansteht sonder klein beigebe. Nach dem zweiten grossen streit haben wir dann angefangen hochzeit zu reden und damit war das ultimatum hinfällig... deswegen hat sie mir davon erzählt. Ich fühlte mich dann nochmehr angegriffen da ich anscheinend nichtmal von dem ultimatum gewusst haben sollte, ich sollte nichtmal involviert sein in diese entscheidung. Sie fragt mich dann wie ich NACH dem ultimatum zweifel haben kann, in dem fall mussten die zweifen schon vorher da gewesen sein, habe ich sie gefragt als ich zweifel hatte... ist die ganze verlobung eine grosse Lüge? Ich wäre das letzte, sobald es etwas schwer wird kneife ich den schwanz ein und renne weg (....5 jahre?) Ich soll mich doch nach scheiss deutschland zu meiner scheiss familie abhauen.... ja da war sie wohl am sauertsten.

Ich habe gesagt das ich nicht gelogen habe, aber in den 6 monaten wo ich stress bekommen habe UND dann von dem ultimatum gehört habe habe ich zweifeln angefangen. Dann wirft sie mir vor genau das gleiche zu machen, die hochzeit zu verschieben... Laut ihrem ultimatium hätte sie die hochzeit abgesagt und wir wären als partner zusammen geblieben. Also wenn sie es macht OHNE es mir zu sagen ists ok?

- Sexlosigkeit. Da hat sie das grosse mitleidsfass aufgemacht da sie ja Cronisch krank ist. Sie wird NIE gesund, vieleicht etwas besser und das wars. Sie hat mit mvielen leuten und ärzten gesprochen und dieser artz wo sie jetzt hingeht ist zitat "die letzte chance" da sag ich du bist 28... letzte chance ist wenn du 80 bist. Alles was ich erwarte ist das du nicht aufgibst. Dann fing sie an zu erzählen wie das ich sie dann doch einfach vergewaltigen soll wärend sie heulend da liegt vor schmerzen, wie sie doch einfach den schmerz wegstecken soll einmal die woche damit ich meine eier leeren kann.

- Das ich mich nicht so glücklich fühle wie vorher. Da ist dann das fass explodiert.... Sie hat keinen moment an meinen gefühlen gezweifelt trozt meiner 1000000 schlechten eigenschaften. ich habe ein gedächniss wie ein nudelsieb, habe psoriasis, ne aufmerksamkeitsspanne wie ein goldfisch und so weiter. Sie hätte 6 monate sich damit abgefunden und es ertragen auf mich zu warten mit hochzeitsideen und ich komme nach 5 tagen an und beichte ihr das. Wie kann sie mir jemals wieder vertrauen, wie kann das jemals wieder ok sein. Ich sagte ihr dann das ich nun schon 5 jahre lang ohne sex auskomme, was ist da mit? Ist das nichts wert? Aber dann landeten wir in einer schleife das sie die ganze zeit mit meinen negativen sachen ausgehalten hat. Das es nicht ihr problem ist das ich ein eierloser jasager bin. Anstatt bei dem "ja?" argument sauer zu werden hätte ich mir ihr reden sollen das ich das nicht OK fand. Nun entschuldigung aber wenn ich grundlos angemault werde darf man doch auch mal sauer werden oder?

Mehrmals hat sie dann gesagt, ok ich weiss nicht was du von mir willst. Ich kann das nicht lösen, was ist das problem was erwartest du das ich tue. Und ich habe dann mehrmals gesagt das es keine sofortlösung gibt... das ich einen dialog gesucht habe damit wir GEMEINSAM das lösen könen. Aber dann ist sie auf der gleise gefahren "weisst du was, gut ich gebe nun auf... warum sollte es mich stören". Nach über ner stunde vor und zurück bin ich dann meiner konfliktangst zum opfer gefallen... das ich sie immernoch liebe aber ich mir nicht sicher bin wo ich stehe. Sie wollte ausm haus raus und "irgendwo" schlafen. habe sie dann überredet im gästezimmer zu schlafen anstatt.

Wie ist die aktuelle Situation mit deiner besten Freundin?
Was meinst du? Da passiert nix solange ich mir nicht sicher bin was hier ist... und selbst dann. Ex vonner freundin ist dickes no go hier.... ists nicht auch in deutschland?
 
Dabei
19 Jan 2018
Beiträge
13
#33
Und dafür gibt es heute so viele Möglichkeiten...
Hatte es in der diskussion aufgebracht das mitunteranderem ein grund für mein zweifel sei das ich den gedanken hatte nach dänmark für ne happy end massage zu fahren um druck abzubauen und sie nicht zu belasten. Aber das hat nur zurückgeschlagen in form "das du anstatt ne HURE in dänmark f***ks." Also das ist keine lösung... und ehrlich gesagt auch keine die ich will. Ich liebe ja sie... aber wenn ich sie nach nem handjob oder blowjob frage kommt 4/5 mal nein weil sie anxiety davon bekommt und es sie nur errinert was sie mir nicht geben kann. Wir waren sogar beim paardoktor (sexdoktor klingt komisch) wo sie sagte das ich zu oft frage und anstatt nur jedes 5te mal fragen sollte... toll nun frage ich jedes 5te mal wenn ich geil bin und sie sagt nur jedes 5te mal ja....

Ist doch klar das ich hemmungen bekomme. Wenn die stimmung mal gut ist und wir sex versuchen dann endet es inzwischen dabei das ich keinen richtig hochbekomme weil ich im kopp habe das ich ihr wehtue damit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.124
#34
WOW, jetzt musste ich erstmal schlucken als ich das gelesen habe....

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll...

Aber schon alleine ihre Art zu diskutieren...ich hätte das Gespräch nach 5-10 Minuten abgebrochen:

- wie erwartet wurde sie traurig, sauer, wütend, traurig, emotionslos
-> wie erwartet? Dann hast du anscheinend schon Angst mit ihr über ernste Themen zu reden

- Ich wäre das letzte, sobald es etwas schwer wird kneife ich den schwanz ein und renne weg
- Ich soll mich doch nach scheiss deutschland zu meiner scheiss familie abhauen
- Das ich sie dann doch einfach vergewaltigen soll wärend sie heulend da liegt vor schmerzen
- damit ich meine eier leeren kann
- meiner 1000000 schlechten eigenschaften
- Gedächniss wie ein nudelsieb, habe psoriasis, ne aufmerksamkeitsspanne wie ein goldfisch
- Das es nicht ihr problem ist das ich ein eierloser jasager bin
- "weisst du was, gut ich gebe nun auf... warum sollte es mich stören"
- Aber das hat nur zurückgeschlagen in form "das du anstatt ne HURE in dänmark f***ks."

Also ganz ehrlich - ich hätte sie gefragt, warum sie dich denn bitte heiraten will...

Sie hat so viel an dir auszusetzen :)

Also ganz ehrlich - willst du das wirklich haben? Denke mal dran wie alt ihr seid.

Es kann so schön in einer halbwegs erfüllten Beziehung sein aber das Kind ist meiner Meinung nach in den Brunnen gefallen.

Ich weiß, nach 5 Jahren und vielen gemeinsamen Erlebnissen und Zeiten fällt so etwas schwer aber ich hätte mir ein Flugticket gebucht.

Das brauchst du dir nicht antun - auch kein weiteres Gespräch.

Ich bin raus - alles Gute :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.218
#35
Und nach all den Beleidigungen, Demütigungen und Gemeinheiten sagst du ihr auch noch, dass du sie liebst?

Ich glaube nicht, dass du uns alles beschrieben hast - wir können nur erahnen, was da abgegangen ist.

Unglaublich, dass du noch mit dem Gedanken spielst, mit ihr zusammenzubleiben.

Es geht nicht um ihre Krankheit - sie als Person ist untragbar.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.757
#36
Moin,
also man könnte jetzt tatsächlich auf den rethorischen Dünnsinn von ihr im Detail eingehen. Muss man aber auch nicht.

Ganz ehrlich? Lauf einfach. Nimm die Andere, fahr nach Dänemark, aber heirate nicht diese Frau. Warum sie so ist? Egentlich egal....sie ist aggressiv, uneinsichtig, hoch manipulativ. Wenn sie nun nicht zwingend eine narzißtische Persönlichkeitsstörung hat, so hat sie doch komplett eine an der Waffel. Sorry für die direkten Worten.

Schaue mal, anstatt mit Dir ein Gespräch unter Erwachsenen zu führen (und es klang so, als hättest Du versucht, das zu tun) fährt sie sämtliche rethorischen Geschütze auf, Dich lediglich mundtot zu machen.

Selten so was uneinsichtiges und dreistes gehört.

Es ehrt Dich ja, dass Du Dir immer noch Gedanken machst, glaube aber mal, DU kommst als geliebetes Individuum null vor. Deiner "Frau" geht es nur um sie sie sie und noch mal sie. Offensichtlich brauchst sie den Dominanzpart.

Wenn Du aber nicht zufällug als Sub masochistisch veranlagt bist, trenn Dich besser Gestern als Morgen

Grüße
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
316
#37
Wie oft fragst, bzw. bittest du sie in der Regel nach einem Handjob? Sie bringt die Sache ja fast so rüber, dass du täglich 5 mal danach fragst.

Zu eurer Aussprache fällt mir auch nicht viel ein. Ich bin da regelrecht sprachlos.

Kannst du bitte kurz erläutern, wie so eure finanziellen Verhältnisse sind? D.h. teilt ihr alles gerecht auf oder ist eine Seite stetig nur belastet?
Ich frage mich nämlich nach alledem, was sie wirklich in dir sieht bzw. Wieso sie dich unbedingt schnell heiraten möchte.
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
316
#39
Bis eben hatte ich noch gedacht, so einen Umgang wie Zeff mit seiner Holden Borderline -Tante hat, wäre schon das krasseste. ...aber deine Partnerin ist ja eigentlich genauso ein derbes Monster.

Den ersten Rat den ich dir gerade geben kann ist, so gut es geht erstmal Abstand zu gewinnen. Vielleicht lässt du und sie erst mal alles Ausgesprochene sacken. Vielleicht kommt sie ja zur Besinnung...
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.124
#40
Wie oft fragst, bzw. bittest du sie in der Regel nach einem Handjob? Sie bringt die Sache ja fast so rüber, dass du täglich 5 mal danach fragst.
Nicht falsch verstehen...aber das spielt ja nun wirklich keine Rolle. Und wenn er sie 10 Mal am Tag fragt...Es ist schon schlimm genug, dass er überhaupt fragen muss (man bedenke immer das Alter der Beiden). Sie tut ja gerade so, als hätte sie ab dem Bauchnabel abwärts nichts mehr, mit dem man etwas anfangen kann und er erdreistet sich auch noch zu fragen, ob er mal ran darf -> nach 5 Jahren ohne SEX...nee nun wirklich nicht...

Das mit dem Geld würde mich auch mal interessieren und wie es nach einer Scheidung in Schweden so gregelt ist rein finanziell...
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
316
#41
Ja, stimmt auch wieder. Alleine dass man fragen muss, ist schon dubios.

Ich habe fast den Eindruck, dass seine Holde einfach eine umsorgt Patientin sein möchte und immer einen Uhr ergebenen Sklaven um sich herum haben möchte.

Ich weiss leider nichts über das schwedische Scheidungsrecht, kann mir aber vorstellen, dass es noch krasser als hier in Deutschland für die Männer ist. .
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
798
#42
Wahrscheinlich, weil sie weiß, dass sie sonst keinen anderen Trottel findet, mit dem sie
so umgehen kann.
Jepp !
Was Menschen so alles für Liebe halten, es ist nicht zu fassen !

Danbas, so wie sie Dich behandelt, stehst Du ganz hinten in der Nahrungskette.
Und ja vielleicht hat sie Beschwerden im Intimbereich, aber ganz sicher nicht nur da.
Sie hat einen schweren Defekt am Koppe, sag, wurde sie in ihrer Wut auch schon mal handgreiflich ?
Würde mich nicht wundern. Die Frau gehört in Behandlung.

Mach Dich da weg.

Gruss, Rapante
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.218
#44
Ich würde trotzdem die sache erstmal ein paar Tage abwarten. Vielleicht besinnt sie sich Ja tatsächlich noch.
Bis wann? Bis zu ihrem nächsten erniedrigenden Ausraster?

Wenn mir jemand solche Dinge an den Kopf knallt, kann der gar nicht so schnell schauen, so schnell, wie ich weg bin. Da bin ich ein Staubwölkchen.

Wie Rapante sagt, was manche Menschen für Liebe halten, ist nicht zu fassen.

Was darf sie sich noch alles erlauben, bis er wirklich geht???
 
Dabei
19 Jan 2018
Beiträge
13
#45
Viele Antworten die aufs gleiche heraus kommen... Danke für alle eure Beiträge. Ich nehme jetzt erstmal Abstand und lasse es wirken. Getrennte schlafplatze als Anfang.

Ich habe nen guten Libido. Kann gerne auch drei mal hintereinander... Da ich aber Weiß das es sie unbehaglich macht und Ängste hervorruft habe ich nicht oft gefragt... Vielleicht ein mal pro Woche? Ist das zu viel verlangt?

Die beleidigungen sind im Eifer des Gefechts gefallen... Hat eure bessere Hälfte nie die hutschnur verloren?

Entschuldigung für die schlechte gross und klein Schreibung. Hab mirs Auto geschnappt und fahre n bissl rum um Kopf frei zu bekommen und telefon is schwedisch eingestellt.
 
Dabei
20 Mrz 2010
Beiträge
316
#47
Nein Danbas. Einmal pro Woche ist nicht zu viel. Aber alleine dass du immer fragen musst, zeigt schon einiges.

Fahr am Besten durch die Stockholmer Bandlieus (Randbezirke). ..da kommst du schnell auf andere Gedanken.

Wünsche dir für den neuen Lebensweg alles nur erdenklich Gute.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.757
#48
Moin,

ehrlich? Ja, aber in einem vertretbaren Rahmen.

Die beleidigungen sind im Eifer des Gefechts gefallen... Hat eure bessere Hälfte nie die hutschnur verloren?
Weißt Du, man kann sauer sein, man kann anderer Meinung sein, aber wenn Du findest das was sie tut ist normal, dann hast Du noch eine extra Baustelle mehr. Sie Dir mal mehr wert. Es ist ein Unterschied ob man sich streitet oder ob man auf so eine extreme manipulative Weise versucht, jemanden rethorisch komplett fertig zu machen.....hallo?

Ihr scheint es ja schon kaum mehr um die Sache zu gehen, als einfach argumentative Dominanz und Macht über Dich. Das hat mit "Eifer des Gefechts" mal gar nix mehr zu tun.

Sollte der seltene Fall eingetreten sein, dass es wirklich ihre "normale" Art wäre und ein "Ausrutscher im Affekt" müßte sie im Anschluss relativieren und wieder auf Dich zugehen. Tut sie aber gar nicht...

Gönn Di mal wieder Selbstbewußtsein, Selbstachtung und vor allem ein paar "Eier"

Grüße
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
798
#49
Die Beleidigungen sind im Eifer des Gefechts gefallen, wie bitte ?

Danbas, wo Zuneigung und Respekt sein sollten, zeigt sie Dir blanken Hass und tiefste Verachtung.
Für sie bist Du ein Niemand, Du hast keine Rechte, Du sollst die Fresse halten und kuschen !

Wenn Du das nicht begreifst, ist Dir nicht zu helfen.

Gruss, Rapante
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.218
#50
Danbas, um mutig zu sein, bedarf es der Angst. Du darfst ruhig Angst haben vor der Trennung - die hat jeder. Aber dann, wenn du es hinter dich gebracht hast und dich erholt hast, wirst du merken, wie toll es ist, mutig zu sein! :)
 
Dabei
19 Jan 2018
Beiträge
13
#51
Hallo liebe Forums Freunde!

Ja mich gibt es auch noch. Wer sich noch an meinen Fall errinert wundert sich warscheinlich wie es gelaufen ist mit meiner Freundin in Schweden.

Im Januar hatte ich ja über unsere gemeinsamen Probleme hier berichtet und mich mit euch ausgetauscht. Viele hatten mir geraten das ich mich verabschieden soll und mein Leben in eigene Bahnen lenken musste.

Nun in dem Jahr seit dem ist folgendes passiert. Wir sind zusammen in paar Therapie gegangen und haben lange und ausgiebig diskutiert.. Probleme angegriffen und versucht zu überkommt sind aber am Ende immer Wieder ins gleiche Loch zurück gefallen. Jefedmal Wenn wir nen Streit hatten sind wir in den Streit nach der Verlobung zurück gefallen. Dann wars wieder besser für ein paar Wochen.. Monate... Und bang.

In sen Zeiten wo wir es gut hatten haben wir zusammen Fortschritte gemacht! Unser Sex Leben hat wieder Fahrt angenommen... Wir haben gemeinsam heiten wieder gefunden. Aber dabn gab's wieder nen Streit und bang.

Ich gehe auch selbst in Therapie und spreche über viele meiner Probleme. Seperations Angst ist ein grosses davon. Und mein Therapeut sagt auch mehrmals das meine Freundin sich wie ein Kleinkind verhält. Ihr artz hat eine Autismus Diagnose Gestellt und wenn man sich alle diese Attacken und Ausbrüche anschaut dann passt der Deckel.

Nun hatten wir ein paar gute Monate zusammen. Aber nach dem letzten Streit vor ein paar Tagen waren wir beide extrem deprimiert. Wir haben uns zusammen gesetzt und geredet. Eingesehen das wir beide nich glücklich sind.. Und das es so nich weiter gehen kann. Wir lieben uns beide noch immer aber sind nich glücklich.

Nun ist es nach 1 Uhr und ich schlafe bei nem Freund da ich es zuhause nich aushalte die versuchung zu ihr zu gehen und sie zu halten ist zu gross. Meine Brust schmerzt und ich will nur zu ihr ich fühle mich wie ein verdammter Junkie... Wie zum Teufel soll ich das durchsetzen... Ihr geht's natürlich nicht besser und ich bin der emotionale In der Beziehung sie ist eher die logische.

Entschuldigung für den ganzen Text... Ich musste mir das nur mal von der Seele schreiben
 
Anzeige:

Oben