Mit Ex geschlafen trotz glücklicher Beziehung

T

TJ25024

Gast
#1
Hi, ich bin männlich(25) und seit ungefähr einem halben Jahr in einer sehr glücklichen Beziehung.
Meine Freundin(24) und ich haben uns über die Arbeit kennen und relativ schnell lieben gelernt.
Meine vorherige Beziehung ging von 2019 bis vor ungefähr einem Jahr.
Im Mai 2023 trennten Meine Exfreundin(22) und ich uns.
Wir waren nicht so wirklich glücklich und hatten viel Stress, Streit und viele Probleme. Lediglich im sexuellen und im Bett stimmte es und funktionierte die Beziehung. Wir stritten fast täglich, so heftig als ob wir uns hassen würden.
Es flogen tassen und Teller und war immer laut.
Aber mindestens genauso oft vögelten wir danach wie Besinnungslos.
Wir waren waren regelrecht abhängig vom Sex miteinander.
Ich hatte mit dieser Frau weiß Gott den besten und wildesten Sex meines Lebens, aber die Beziehung war sonst so kaputt und toxisch, dass mir nichts anderes übrig blieb, als mich zu trennen.
Was nützt mir eine Partnerin, die zwar süchtig nach Sex mit mir ist und das täglich oder sogar drei vier mal am Tag, die aber sonst super scheiße zu mir ist und mich ganz und gar nicht glücklich macht.
Nach meiner Trennung ging es mir deutlich besser und als ich mit meiner Arbeitskollegin und jetzt neuen Freundin zusammen gekommen bin, ging es mir noch besser.
Unsere Beziehung ist ganz anders, glücklich, harmonisch und auf Augenhöhe.
Sie ist so liebevoll und sanftmütig.
Wir haben so viel gemeinsam, Lediglich beim sexuellen sind wir unterschiedlich.
Wir haben deutlich seltener und ehrlich gesagt auch nicht so guten Sex.
Aber das war für mich kein Problem bisher.
Vor einer Woche meldete sich meine Ex plötzlich bei mir, zum ersten Mal nach seit der Trennung.
So schrieb sie wolle sich aussprechen mit mir und bei mir entschuldigen für ihr Verhalten während der Beziehung.
Sie hat ebenfalls eine neue Beziehung und sie meinte es gehen ihr nur darum, Frieden mit mir zu schließen, da wir nach vielen Jahren Beziehung im schlechten auseinander sind und sie das nicht stehen lassen wolle.
Ich zeigte es sogar meiner Freundin und hab mit ihr darüber gesprochen.
Für sie war es völlig ok, dass ich mich mit ihr treffe zum aussprechen und das ich damit und mit meiner Ex Frieden schließen würde.
Sie meinte es wäre bestimmt auch gut für meinen inneren Frieden.
Nach ein bisschen Überlegen hab ich meiner Ex für eine Aussprache zugesagt.
Am vergangenen Samstag fuhr ich also zu ihr, sie wohnt immer noch in unserer alten Wohnung in der wir zusammen wohnten.
Nach einer langen Aussprache ging sie kurz ins Bad, angeblich auf Toilette, doch plötzlich kam sie nackt aus dem Bad zurück und fing sofort an, sich heftig an mich ran zu schmeißen.
Ich wehrte ihre Anmache zuerst ab aber plötzlich war diese extreme Anziehung wieder da, ich spürte sie, spürte ihren Körper, roch sie und konnte nicht mehr widerstehen.
Ich fühle mich wie ein trockener Alkoholiker, der an einem Wein nippt und jetzt mehr braucht.
Dann hatten wir Sex, so wild wie früher.
Meiner Freundin, die Nachtschicht hatte, arbeiten beide im Krankenhaus, schrieb ich das ich jetzt heim fahre. In Wirklichkeit blieb ich die ganze Nacht bis Sonntag Morgen bei meiner Ex.
Wir waren die ganze Nacht wach und haben mehrmals miteinander geschlafen.
Ich bin total durcheinander und konnte am nächsten Morgen nicht fassen, was ich getan habe.
Ich liebe meine Freundin, ich habe ein riesen schlechtes Gewissen und würde ihr am liebsten alles beichten, habe aber Angst sie zu verlieren.
Auf der anderen Seite ist diese fast schon Suchtartige Anziehung zu meiner Ex. Diese wiederum schrieb mir vor gerade mal einer Stunde, wann ich Zeit für sie hätte denn die würden es gerne wiederholen und ein paar nackt Pics von ihr kamen gleich hinterher.
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll.
Ich liebe meine Freunde und für meine Ex habe ich keinerlei Gefühle mehr.
Aber ich bin regelrecht süchtig nach verrückt, nach Sex mit ihr, nach ihrem Körper.
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.582
#2
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll.
Nicht? Und wir sollen dir das sagen?

Ich sage dir: Erzähl es deiner Freundin und gib ihr die Chance, die Konsequenzen zu ziehen.
Und für dich gilt: Mach, nachdem du es deiner Freundin erzählt hast, so weiter mit deiner "Ex", wenn dir das guttut, und wenn es dir nicht guttut, such dir einen Therapeuten

Aber das wirst du eh nicht tun, also was solls.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.429
Alter
60
#3
Aber ich bin regelrecht süchtig nach verrückt, nach Sex mit ihr, nach ihrem Körper.
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.
Ich kann das gut verstehen, dass man lange in einer Beziehung war und genau wusste, welche Schalter umzulegen waren... und dann kam eines zum anderen...

Allerdings hast Du Dich ja nun gegen diese Beziehung entschieden, und das hatte sicher seine Gründe. Es wäre nur fair, wenn Du Deiner jetzigen Partnerin Deinen Fehltritt beichtest. Dabei muss Dir bewusst sein, dass Du sie höchstwahrscheinlich verlieren wirst. (Würdest Du im umgekehrten Falle einfach so verzeihen?)

Außerdem solltest Du Dir sicher sein, was Du künftig willst. Dabei kann Dir leider niemand helfen, aber wenn Du keine Gefühle mehr für Deine Ex hast, könntest Du Dich fragen, wer letztlich über Dich bestimmen darf? Deine Sucht nach Sex, oder doch eher Dein Verstand? Oder lässt Du Dich lieber fremdsteuern?

(Falls Du antworten möchtest, müsstest Du Dich kostenlos und unverbindlich anmelden)
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.857
#4
Oh.
Naja, den ersten Fehltritt finde ich irgendwie verständlich - wenn sich jemand, den ich attraktiv finde, nackt auf mein Gesicht setzt, dass man da nicht immer selbstbeherrscht sein will... Ihr hättet euch gar nicht erst bei irgendwem zuhause treffen sollen. Was hätte gegen ein Café gesprochen? Jaja Ja, ihr wolltet euch in Ruhe aussprechen, aber das interessiert ja niemanden im Café. Lass dir das eine erste Lektion sein.
Dann irgendwelche Geschichten erzählen, um weiter Sex haben zu können, das ist ein Problem. Du kannst deiner jetzigen Freundin anbieten, daran zu arbeiten, aber ihr müsst euch beide fragen, ob es das wert ist: für dich, wo dir der Sex nicht gefällt und der niemals besser werden wird und für sie, die so kurz in der Beziehung bereits so eine Entscheidung treffen muss.
So oder so, den Kontakt mit der Ex würde ich abbrechen und mich nicht mehr in solch Schwäche Situationen mit ihr bringen.
Selbst wenn du und deine Freundin auf euch ein offenes Modell oder so entscheiden solltet, es sollte nicht mit deiner Ex sein. Du weißt selbst, dass sie dir nicht guttut.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben