Mit dem besten Freund meines Freundes geschlafen

Dabei
23 Okt 2019
Beiträge
1
#1
Hallo,
Ja ich habe mit dem besten Freund meines Freundes geschlafen .
Es ist eine lange Geschichte und ich fang mal gleich an. Ich bin 25 und mein Freund 27, wir sind seit fast 8 Jahren zusammen auch wenn in der Zeit auch schon 2 mal Schluss war.
Wir haben viel zusammen durchgemacht und sind zusammen auf gewachsen, es ist ein auf und ab mit uns. Es gab Zeiten da haben wir uns nicht gut getan und andere Zeiten da waren wir für einander da und haben uns unterstützt sowie verstehen können wie kein anderer.
Er und ich hatten auch schon Probleme mit Dro. .
ich mit Grass und er mit Dro. Ich wollte für ihn da sein als er so ein Problem damit hatte, ich konnte ihn zu dieser Zeit kaum Wiedererkennen und er hatte viel damit zu kämpfen. Die Zeit war sehr schwierig und natürlich lief die Beziehung nicht gut. Um mit allem besser um zu gehen oder auch um zu verdrängen rauchte ich viel Grass und fiel auch in ein Loch mit ihm statt ihm raus zu helfen.
Er verlor dann wegen all dem seinen Job und schaffte es dann endlich auf zu hören.
Ich war noch am Ende und wusste mit mir selbst nichts mehr an zu fangen.
Innerhalb von 2 Wochen entschied ich das Land für ein halbes Jahr zu verlassen und im Ausland zu Arbeiten sowie einen Entzug und Kur für mich zu machen. Es kam sehr schnell und er war verständnisvoll und sagte mir das ich das tun soll wenn es mir gut tut.
Also ging ich sehr spontan und in dieser Zeit redeten er und ich über Skype etwa einmal die Woche. Wir schrieben hier und da auch miteinander aber es war distanziert. Er schien noch mit sich selbst zu kämpfen und Rauchte selbst noch und schaute nicht nach einem neuen Job. Ich distanzierte mich da ich nicht wusste wie ich ihm noch helfen kann und selbst nicht runter gezogen werden wollte. Mir ging es gut im Ausland und ich hatte das Gefühl zu mir selbst zu finden und war hin und her gerissen ob wir den einfach Schluss machen sollten. Am Ende entschied ich das ich es mit uns nochmal versuchen will da ich ihn auch in der Zeit vermisste und dennoch gerne mit ihm geredet habe auch wenn er oft nur deprimiert war und nichts Neues zu erzählen hatte.
Kurz bevor ich nach Hause kam erzählte er mir das er aus der Stadt ziehen wird. Er will einen freiwilliges Jahr machen in einer anderen sehr kleinen Stadt machen. Er merkte das er weg von der Umgebung muss und von den Leuten damit er wirklich von den Dro. weg kommt.
Also kam ich heim und wir verbrachten einen schönen Monat zusammen, wieder ein auf und ab mit schönen Momenten aber auch mit Streitereien die unnötig waren. Danach zog er weg und es dauerte nicht lange und er freundete sich dort mit einer Arbeitskollegin an und sagte mir nach einer Woche schon er habe sich in sie verknallt und stellt nun unsere ganze Beziehung in frage. Ich sollte erwähnen das er mich vor 4 Jahren betrogen hatte auch mit einer Arbeitskollegin und mich dann für sie verlassen hatte. Sie waren 2 Monate zusammen und dann nach weiteren 5 Monaten kamen wir wieder zusammen da ich ihm verzeihen wollte. Naja nun war er dort und stellte alles wieder in Frage.
Ich fing schon vorher an immer mehr mit einem seiner besten Freunde mich zu treffen bei ihm. Er wohnt mit seinem Bruder der auch mit meinem Freund befreundet ist, etwa 5 Minuten Fuß weg entfernt von mir und es kam das ich einfach öfter dort hin ging und wir zusammen was aßen und fern schauten und redeten. Der beste Freund wohnte auch früher neben meinem Freund und wir trafen uns täglich alle zusammen. Mein Freund wusste davon das war kein Geheimnis und keiner dachte sich dabei etwas. Naja mein Geburtstag kam und er machte an meinem Geburtstag Schluss . ich weinte und sagte wir könnten doch eine offene Beziehung führen und das ich das jetzt nicht alles weg schmeißen will und ich verstehen kann das er sich zu jemand anderen in der Nähe hin gezogen fühlt und ich damit klar komme solange wir ehrlich mit einander sind. Er legte auf und ich dachte er hatte nun an meinem Geburtstag Schluss gemacht. Es war echt der schlimmste Geburtstag und ich verbrachte ihn mit seinem besten Freund und dessen Bruder. Ich heulte mich bei ihm aus nicht um seinen Freund schlecht zu reden sondern weil ich er es verstehen konnte und ich auch nicht nur hören will das er ein Ar. ist den Dinge sind nicht so schwarz und weiß. Naja mein Freund rief dann noch am Abend an und wir vereinbarten nun eine offene Beziehung zu führen.
Eine Woche später fuhr ich mit einem seiner anderen Freunde da hoch um ihn zu besuchen und am gleichen Abend wo wir alle feierten und tranken sagte er er gehe jetzt zu seiner Arbeitskollegin. er liebt mich aber möchte nun zu ihr. Also ging er zu ihr und ich blieb da und redete mit allen. Er kam am Abend zurück und sagte mir die beiden haben sich geküsst. Er gab zu das es echt nicht ok war zu ihr zu gehen während ich den ganzen weg gekommen war um ihm zu besuchen. Er sagte er würde nichts mehr mit ihr machen während ich da bin. Am nächsten Abend lernte ich sie dann kennen .
Sie war wunderhübsch und wir waren in einer Gruppe unterwegs, später dann unterhielt ich mich mit jemanden und sah wie er mit ihr allein weg lief und ich ging hinterher und fragte ob das den jetzt sein muss woraufhin er sagte das die beiden nur reden wollen.
Später sagte er mir das sie ihm sagte das ich echt nett und süß bin und wie er mir sowas den antun kann. Sie schrieb mir dann noch das ich ihr leid tue und das zwischen den beiden nie was laufen wird . was echt komisch ist da ja schon was lief .
Naja als ich dann wieder zuhause war sagte er mir das sie ihm sagte sie will nichts mehr mit ihm machen und er fragte ob wir vereinbaren könnten das er erstmals nur was mit Männern macht und ich nur mit Frauen. Er ist nämlich auch Bi und ich sagte das ich auch interessiert wäre was mit einer Frau mal an zu fangen.
Naja 2 Tage später sagte er mir das er versucht habe mit der Arbeitskollegin zu schlafen aber keinen hoch bekomme habe. Nun stellt er in Frage ob er gleichgeschlechtlich sein könnte.
Also hat er mich wieder betrogen. Das war ihm recht egal er sagte er musste das tun um zu sehen ob er kann. Er bekam eine sehr kurze Identitätskrise, kurz weil er knapp eine Woche danach mit einer anderen Arbeitskollegin schlief! Er sagte es wäre nicht gut gewesen und das er nun aber weiß das er nicht gleichgeschlechtlich ist und mit mir zusammen sein will.
Ich schrieb in dieser Zeit mit dem Bruder meiner besten Freundin, bevor ich und mein Freund zusammen kamen gab es zwischen dem Bruder und mir auch ein hin und her.
Er mag mich sehr und das wohl seit Jahren.
Ich traf mich auch einmal mit ihm und er küsste mich. Ich sagte ihm darauf das ich nicht mehr mit ihm machen werde. Es fühlte sich nicht gut oder richtig an. Ich sagte es meinem Freund er sagte es ist ok wenn ich was mit jemand anderen anfange aber das es mit dem Bruder und mir eine Vorgeschichte gibt die Dinge komplizierter machen, ich sagte ich möchte nichts mehr und das ich nicht einfach was mit anderen Leuten machen kann.
Naja dann kam Freitag und ich traf mich mit seinem besten Freund und ein andere Freund von meinem Freund der mit mir sehr hart und ohne Scham mit mir flirtete. Der beste Freund sagte mir er habe ihm gesagt das ich und mein Freund in einer offenen Beziehung sind und da ergab das ganze dann etwas Sinn. Wir waren zusammen auf einer Messe und hatten dort viel Spaß und danach ging es zum besten Freund nach Hause wo wir viel Alk. tranken und auf Dro. nahmen .
der andere Freund ging dann abends weg zu einer Bar und der beste Freund und ich blieben und wollten einfach einen Film schauen. Wir saßen da und plötzlich redeten wir über uns zwei .
Er sagte mir das ich süß bin aber auch anziehend . der andere hatte es mir vorher auch gesagt aber als der beste Freund das sagte schlug auf einmal mein Dummes Herz. Ich sagte ihm das ich mit meinem Freund schon drüber geredet hatte was den ist wenn ich was mit einer seiner Freunden anfange. Ich sagte damals das wir zwar in einer offenen Beziehung sind aber das es seine Grenzen haben muss woraufhin mein Freund sagte das er denkt das es ihn nicht so stören würde.
Wir schwiegen und er schaute mich an uns sagte man müsse ja erstmal testen ob was da ist mit einem Kuss und das wir das tun sollten. Genau als wir näher rückten ging auf einmal die Haustür auf. Der Freund kam wieder von der Bar. Es war echt der beste Zufall und wir lachten und sagten es solle nicht sein. Natürlich endeten wir aber irgendwann bei ihm im Bett und um so betrunkener wir wurden um so mehr redeten wir uns ein das es ok ist das zu tun. Wir redeten sehr lange und am Ende taten wir es dann auch. Es war komisch und danach schlief ich direkt ein und am Morgen schrieb ich es direkt meinem Freund was passiert war . der gerade auf dem Weg war um mich zu besuchen.
Er war geschockt und verletzt darüber .
ich habe mich wirklich elendig gefühlt und ich weiß ich habe etwas getan das einfach moralisch sehr verwerflich ist.
Er sagte dann er könnte mich noch verstehen aber das es schwieriger wird bei seinem besten Freund.
Er kam dann und wir redeten und entschieden wieder monogam eine Beziehung zu führen da wir echt nicht reif genug mit einer offenen Beziehung umgehen. Er verzieh meinen Fehler und traf sich dann einen Tag später erstmals alleine mit seinem besten Freund und schrieb mir dann ich solle dazu kommen. Er wollte früh dann wieder mit mir gehen und sagte mir dann das es ihm unangenehm war und er merkte das sich etwas verändert hat und er sich sorgen macht das ich mich zu gut mit dem besten Freund verstehe vielleicht sogar noch besser als mit ihm. Er brauche Zeit und weiß nicht ob Dinge jemals wieder so sein können.
Er ging dann wieder am Tag darauf. Nun sitze ich hier und fühle mich wie schlimmste Mensch!
Ich habe vielleicht eine Freundschaft zerstört und zwar eine sehr innige und gute. Ich wollte niemandem weh tun und ich weiß ich war sehr egoistisch und das seine Taten meine nicht rechtfertigen. Ich bin auch so verwirrt . ich merke ich glaube ich habe mich in seinen bestem Freund auf einmal verknallt! Das will ich Garnicht und ich weiß nicht was ich damit machen soll.
Können Dinge nach so vielem überhaupt wieder normal werden ? Kann man mir sowas jemals verzeihen und was sollte ich überhaupt tun ? Mein Freund sagte er hat nichts dagegen wenn sein bester Freund und ich uns weiter treffen Hauptsache da läuft nichts und das wir ehrlich zu einander sind.
Ich weiß gerade nichts mehr ich weiß nicht was richtig oder falsch ist und was ich noch tun soll, bitte helft mir und sagt mir gern wie furchtbar ich bin. Ich weiß das und ich will nicht noch mehr kaputt machen. Danke wer auch immer das alles ließt und bitte helft mir !
 
Dabei
9 Nov 2012
Beiträge
111
#2
Also zunächst komme ich deiner Geschichte nur schwer hinterher, viele Personen, viel passiert, ich glaube ich habe zwischendurch den Überblick verloren.
Ich hab das Gefühl, dass ihr beide eigl gar nicht wisst was ihr wollt. Offene Beziehung, mit Männlein oder Weiblein oder miteinander.

vielleicht würde es dir mal ganz gut tun etwas Abstand zu gewinnen um Dir darüber Klar zu werden, was du eigentlich möchtest. Die Beziehung zwischen dir und deinem Freund scheint mir aktuell nicht sehr zufriedenstellend und der beste Freund macht es nur noch komplizierter.

Was möchtest DU denn? Welche Art von Beziehung? Überhaupt eine Beziehung oder vllt erstmal Zeit für dich?
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben