Mein Freund will nicht mit mir zusammenziehen

Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
9
#1
Hallo, ich brauche mal ein paar außenstehende Meinungen.
Also es geht darum. Ich (28) bin mit meinem freund (29) nun 4 jahre zusammen. Ich wohne schon seit wir zusammen sind alleine und bin auch während underer beziehung mehrmals umgezogen. Er wohnt immernoch bei seinen eltern in seinem kinderzimmer.
Ich wollte schon nach einem halben jahr das er zu mir zieht. Er hat aber immer gesagt das es ihm zu früh ist... naja das sagt er aber heute immernoch. Ich weiß einfach nicht weiter.
Wir sind beide berufstätig. Er arbeitet in schicht. Es ist jetztseit 4 jahren so das er immer zu mir kommt aber nie in meiner wohnung ist wenn ich nicht da bin. Also wenn ich morgens die wohnung verlasse und er spätschicht hat, geht er mit mir raus und fährt nach hause. Wenn er frühschicht hat, fährt er nach der arbeit nach hause schlafen und kommt dann erst abends zu mir. Also eigentlich ist es immer so das er nur zum schlafen bei mir ist.
Dabei ist es noch nicht mal so das wir sex hätten. Ich glaube das ist auch schon mindestens 3 monate her.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter und habe schon oft über eine trennung nachgedacht, schaffe es aber nie diesen schritt zu gehen.
Was würdet ihr mir raten?
 
Anzeige:
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
238
Alter
21
#2
Frag dich, was du willst. Wenn nach vier Jahren nichts passiert ist, macht es wenig Sinn, auf eine Änderung zu hoffen.

Wie ist denn das Verhältnis zu deinen Schwiegereltern in spe? Finden die es denn toll, dass ihr Sohn mit 29 noch im Hotel Mama residiert? Rede doch mal mit denen darüber. Vielleicht wirds ja mal Zeit, dass sie ihren Sohn aus dem Nest werfen.
 
Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
9
#3
Naja das verhältnis ist meiner meinung nach so wie es zu den schwiegereltern sein soll... hin und wieder wird man mal zum essen eingeladen und an den feiertagen wie ostern geburtstage weihnachten und co. Kommt man zu besuch... ansonsten sind wir ja immer bei mir. Ich will auch nicht zu ihm, da er noch in seinem kinderzimmer schläft und nur ein kleines bett hat. Das ist viel zu klein und eng.
Ich muss dazu sagen das ich auch nicht so bin das ich gern bei denen zu besuch bin. Bin nicht so der typ dafür. Aber an den wichtigen tagen bin ich immer mit zu ihm.
Würde aber niemals mit denen datüber reden. Vorallem was soll ich denn sagen. Schmeißt euern sohn endlich mal raus oder was?
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.082
#4
Mit welcher Begründung will er denn nicht zu dir ziehen? Die Begründung, dass es zu früh wäre, passt ja irgendwie nicht mehr..? Generell solltet Ihr da noch einmal ein klärendes Gespräch führen. Der wenige Sex, woher kommt der? Habt Ihr beide keine Lust? Er, du? Warum?
Ein Gespräch mit den Eltern wäre auch hilfreich, allerdings würde ich hier keine Forderungen stellen, sondern einfach Ihre Meinung zum Zusammenzug hören wollen.
 
Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
9
#5
Er sagt immer das er noch nicht soweit wäre. Er satt aber auch immer das er mit mir iwann mal zusammenleben will und kinder haben will und alles.
Wegen dem sex glaube ich das wir beide vielleicht müde geworden sind.
Mir geht es oft so, dass wenn ich mal wieder alleine bin und er zuhause ist, ich richtig lust bekomme und mir dann wieder denke das es jetzt schön wäre wenn er da wäre.
Wie es ihm geht ohne sex weiß ich nicht... er macht auch garkeine andeutungen wenn er bei mir ist, was ich auch schon sehr komisch finde. Obwohl das thema sex bei uns schon immer ein thema war was für uns beide nicht unbedingt so wichtig ist. Wir sind kein päärchen das jeden tag 3 mal sex braucht. Für uns beide war 2-3 mal die woche total okay. Nur jetzt ist garnix mehr und ich weiß nicht was los ist.
Ich glaube seine eltern sind froh das er noch zuhause ist... ich weiß auch nicht ob er mit seinen eltern darüber spricht. Es ist alles sehr kompliziert im moment.
Wenn ich mit ihm reden will bzgl des zusammenziehens artet das immer aus und ich bin am heulen und er fährt nach hause.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.032
#6
Liebe Belle, wenn eine Beziehung so eingeschlafen ist wie eure, wozu soll man dann noch zusammenziehen ?
Da trennt man sich normalerweise und genau darüber solltest du mit ihm sprechen, frag ihn, ob er eure
Beziehung überhaupt noch will und was er bereit wäre zu tun, damit euer Verhältnis wieder inniger wird.

Gruss, Rapante
 
Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
9
#7
Ich dachte wenn man zusammenwohnt kann sich vllt etwas ändern und man findet wieder zueinander. Die entscheidung zu treffen sicv zu trennen ist nur so schwer für mich. Ich habe angst davor und weiß nicht wie es dann weiter geht.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.032
#8
Ach Bellchen, Angst, wovor denn ?
Du hast eine eigene Wohnung, einen Job, du bist selbstständig und unabhängig,
mußt nicht erst nach einem Kerl ausmisten, bevor du neu anfangen kannst, was
hält dich ab, die Angst, dass es mit dem nächsten Mann besser laufen könnte ?

Stell dir doch mal vor wie du dich in 5 Jahren fühlen wirst, wenn dein Langweiler
weiter neben dir herschleicht, gruselt dich das nicht ?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.957
#9
Ich glaube eher, es geht darum, dass er bei seinen Eltern nicht ausziehen will, als dass er nicht mit dir zusammen ziehen will.
Törnt dich das nicht total ab, dass ein fast 30Jähriger noch in seinem Kinderzimmer in seinem Kinderbett schläft??

Ich dachte wenn man zusammenwohnt kann sich vllt etwas ändern und man findet wieder zueinander.
Puh, da denkst du aus meiner Sicht in die ganz falsche Richtung. Wieso sollte sich da was zum Positiven ändern? Und offenbar will er ja eben gar nichts ändern.

Ich habe angst davor und weiß nicht wie es dann weiter geht.
Na so wie bisher, nur dass du dich nicht mehr grämen musst, weil ein Mann nicht so mit dir zusammensein möchte wie du dir das wünschst. Dann bist du wieder frei und kannst entweder dein Singleleben genießen oder dir einen neuen Mann suchen, oder beides nacheinander.
 
Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
43
#10
Ich hab auch eher den Eindruck, es geht hier gar nicht unbedingt ums Zusammenziehen, sondern das er generell bei seinen Eltern nicht ausziehen will. Ich meine, wenn er nicht mit dir zusammenziehen will, könnte er sich doch trotzdem längst eine eigene Wohnung genommen haben... wie du ja auch. Gibt es eine rationale Begründung, warum er immer noch bei seinen Eltern wohnt? Finanzielle Gründe? Will er sich die Miete sparen? Oder bezahlt er Miete an seine Eltern? Oder wie genau muss man sich das vorstellen?
 
Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
9
#11
Danke für die super antworten von euch. Dachte nicht das es so gut funktioniert.
Wirklich attraktiv ist es wirklich nicht in dem alter noch im kinderzimmer zu wohnen... am anfang war yas auch kein problem für mich aber je länger unsere beziehhung andauert umso schlimmer ist es für mich... vorallem wenn man dann auch noch von freunden immer gefragt wird warum wir noch nicht zusammen wohnen. Das ist das schlimmste weil ich ja keine antwort darauf habe. Und es ist mir jedesmal so peinlich. Ich habe dann immer das gefühl das alle denken er will nicht mit mir zusammen wohnen weil ich scheiße bin oder so.
Eine wirkliche begründung warum er nicht zu mir zieht gibt es nicht. Er sagt immer nur er wäre ja gern bei seinen eltern und er mag das dorf wo er wohnt. Is für mich auch jedesmal ein schlag ins gesicht weil ich mir vorkomme als wären ihm seine eltern wichtiger wie ich.
Ich liebe meine eltern auch und würde niemals etwas über die kommen lassen aber iwann muss man sich doch mal abnabeln.
Es ist so schwer einen schlussstrich zu ziehen... habe angst dann noch mehr allein zu sein und auch wenn es blöd klingt habe ich angst niemanden mehr zu finden.
Ich hätte so gern kinder und will auch eig nicht mehr lange warten... ich mach mir einfach schon so viel druck...
Danke nochmal an euch alle
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.957
#12
vorallem wenn man dann auch noch von freunden immer gefragt wird warum wir noch nicht zusammen wohnen. Das ist das schlimmste weil ich ja keine antwort darauf habe. Und es ist mir jedesmal so peinlich. Ich habe dann immer das gefühl das alle denken er will nicht mit mir zusammen wohnen weil ich scheiße bin oder so.
Also sowas finde ich wirklich eine komische Schlussfolgerung. Ich zieh auch nicht mit einem Mann zusammen, aber garantiert nicht weil ich meinen jeweiligen Partner scheiße finden würde. Dabei ist es mir piepegal was andere Leute darüber denken. Hauptsache für meinen Freund ist es ok.
 
Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
9
#13
Du bist verheiratet und ihr wohnt nicht zusammen... das finde ich auch komisch. Naja kann ja jeder machen wie er will aber es sollten ja beide damit einverstanden sein. Wenn einer darunter leidet ist es doch scheiße. Und so ist es ja bei mir.
 
Dabei
16 Apr 2020
Beiträge
10
#14
Danke für die super antworten von euch. Dachte nicht das es so gut funktioniert.
Wirklich attraktiv ist es wirklich nicht in dem alter noch im kinderzimmer zu wohnen... am anfang war yas auch kein problem für mich aber je länger unsere beziehhung andauert umso schlimmer ist es für mich... vorallem wenn man dann auch noch von freunden immer gefragt wird warum wir noch nicht zusammen wohnen. Das ist das schlimmste weil ich ja keine antwort darauf habe. Und es ist mir jedesmal so peinlich. Ich habe dann immer das gefühl das alle denken er will nicht mit mir zusammen wohnen weil ich scheiße bin oder so.
Eine wirkliche begründung warum er nicht zu mir zieht gibt es nicht. Er sagt immer nur er wäre ja gern bei seinen eltern und er mag das dorf wo er wohnt. Is für mich auch jedesmal ein schlag ins gesicht weil ich mir vorkomme als wären ihm seine eltern wichtiger wie ich.
Ich liebe meine eltern auch und würde niemals etwas über die kommen lassen aber iwann muss man sich doch mal abnabeln.
Es ist so schwer einen schlussstrich zu ziehen... habe angst dann noch mehr allein zu sein und auch wenn es blöd klingt habe ich angst niemanden mehr zu finden.
Ich hätte so gern kinder und will auch eig nicht mehr lange warten... ich mach mir einfach schon so viel druck...
Danke nochmal an euch alle[/QUOTE

Meine Güte, deine Situation kommt mir so bekannt vor, das gleiche habe ich mit meiner Ex Freundin durch. Sie konnte sich auch nicht von ihnen Eltern abnabeln und hat mit Ende 30 noch im Kinderzimmer gewohnt.
Ich weiß nicht, warum du denkst, dass du mit 29 niemand anders mehr finden würdest, findest du dich so schlecht?
Was deinen Freund angeht, ist doch Hopfen und Malz verloren, soll er mit seinen Eltern glücklich werden und diese mit ihm. Wenn du die Kraft hast, tue dir das nicht länger an und mach Schluss
 
Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
9
#16
Naja ich sags mal so... schlecht finde ich mich nicht aber ich glaube mein selbstbewusstsein ist während unserer beziehung geschrumpft. Ich wäre halt sehr gerne schon einen schritt weiter und wäre ja auch schon bereit zu heiraten und kinder zu kriegen. Wenn ich mir da überlege das ich jetzt nochmal von vorne anfangen muss und ich nochmal neu eine beziehung zu aufbauen muss, bekomme ich schon angst. Es ist einfach garnicht so leicht eine so lange beziehung einfach zu beenden, egal wie schlecht es einem geht. Wir haben ja auch schöne zeiten gehabt. Es ist halt nur die lange zeit die wir einfach keinen schritt nach vorne machen.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.032
#17
Belle, wenn ich dich lese, kriege ich ne Krise.
4 langweilige Jahre sollen rechtfertigen, sich die nächsten 40 auch noch versauen zu
wollen ?
Au weia, wie kann man denn nur so dumm sein ?
Aber davon mal ganz ab, du bist es für ihn nicht mehr, er wird dich weiter hinhalten
bis er die Frau trifft, mit der es für ihn dann ganz schnell gehen wird und was machst
du dann ?
Dann wirst du jammern und bedauern, deinen Hintern nicht hochgekriegt zu haben, dass
verspreche ich dir !
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.957
#18
Ich würde lieber überhaupt niemanden heiraten als einen Mann, der aus seinem Kinderzimmer nicht ausziehen möchte.

Abgesehen davon führt da doch sowieso kein Weg hin. Also verlasse diesen Weg lieber und schlage einen neuen ein.
 
Dabei
25 Mrz 2021
Beiträge
12
#19
Der Typ ist 29 in einer festen Beziehung seit vier Jahren und wohnt noch bei Mutti, was gibt es da noch zu überlegen ?

Mich wundert es immer wieder, wie schwer manche super Typen es haben eine Partnerin zu finden und im Umkehrschluss liest man dann sowas, was will denn ne Frau mit so einem Muttersöhnchen, echt jetzt mal ehrlich, was hält eine Frau bei so einem Kerl ?

Sind Frauen echt so gefühlsduselig dass sie jeglichen Bezug zur Realität verlieren ?

Also wenn du den wirklich liebst, was für mich schon echt schwer zu glauben ist, kann ja aber sein, würde ich dem klar machen, dass er diese Wohnung beim nächsten mal nur betritt wenn er zuhause ausgezogen ist und hier einzieht, voher braucht er sich nicht mehr blicken zu lassen.

Aber ganz ehrlich, hau den weg, es gibt noch Männer auf dieser Welt die mit beiden Beinen auf dem Boden stehen und mit denen man eine Zukunft auf Augenhöhe aufbauen kann, du bekommst sicher auch so einen.

Sorgen braucht du dich um den sicher nicht machen, Mami wird ihn schon trösten, der kommt drüber weg.
 
Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
9
#21
Danke für eure antworten.
Es fällt mir nur alles so schwer. Ich hab ihm auch schon so oft gesagt das ich unglücklich bin und die situation so wie sie jetzt is nich länger dulden kann. Mir geht es auch mittlerweile einfach nich gut. Ich habe keine kraft mehr um die beziehung zu kämpfen. Aber ich weiß garnicht ob ihn das so wirklich interessiert. Er ist dann immer zwei drei tage mal länger bei mir, also kommt früher zu mir und denkt das ich dann zufrieden wäre. Es ist alles so kompliziert. Wenn ich euch alles erzählen würde was ich schon mitgemacht habe würdet ihr mich wahrscheinlich für verrückt erklären. Ich glaube viele von euch hätten ihn schon nach drei monaten in den wind geschossen.
Zum beispiel waren wir mal zusammen feiern und da habe ich dann bei ihm zuhause geschlafen. Er hat ziemlich viel getrunken. Wir haben dann zusammen im bett gelegen und er dachte ich schlafe. Ich habe aber gesehen das er über facebook mit anderen weibern geschrieben hat. Und nicht nur so sondern schon eindeutige nachrichten. Das hat mich mega verletzt damals. Und er weiß das auch... da hatten wir auch so eine kleine krise. Er hat mir aber versprochen das er das nicht mehr macht. Naja letztes silverster hat sich das leider wiederholt. Er hat viel getrunken und wieder mit irgendwelchen frauen geschrieben. An diesem abend war er so betrunken das ich sogar sein bruder angerufen habe das er ihn abholen soll. Das war das schlimmste silvester was ich je erlebt hab. Aber iwie bin ich nicht stark genug um mich zu trennen. Ich weiß auch nicht warum. Ich habe schon so oft mit ihm darüber geredet aber es ändert sich ja nichts. Und er weiß genau wie scheiße es mir geht.
Er ist zum beispiel jetzt auch noch nicht bei mir...
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.569
#24
Bis jetzt hast du wohl noch nicht genug gelitten. Dann wirst du noch weiter leiden müssen, bis du dich traust Konsequenzen zu ziehen.

Bedenke: Je länger du wartest, desto schwieriger wird dein Traum einer erfüllten Beziehung mit Ehe und Kindern.
 
Dabei
18 Mrz 2021
Beiträge
9
#25
Ihr habt ja recht....
Ich habe nochmal mit ihm geredet und wir sind beide der meinung das wir eine pause brauchen. Ich werde es jetzt einfach so versuchen... vllt merkt er ja dann auch etwas.
Leider weiß ich das er mir eig nicht gut tut aber im moment habe ich einfach noch nicht die kraft und das selbstbewusstsein einen schlussstrich zu ziehen. Ich hoffe die pause wird mir helfen. Ich danke euch allen für die lieben nachrichten.
 
Anzeige:

Oben