Lügen in der Beziehung, wie Vertrauen wiederaufbauen?

Dabei
18 Mrz 2020
Beiträge
4
#1
Hey ich heisse Lisa und bin 21 mein Freund ist 24.

Dies wird ein längerer Text...

Bei uns sind viele Lügen entstanden bezüglich seiner Ex. Z.b. Hatte sie Geburtstag und er sagte mir er hätte ihr nicht gewünscht, obwohl er es getan hat und noch andere Dinge die er geleugnet hat und ich dann rausfand entweder durch ein Gespräch mit anderen oder weil ich in sein Handy geschaut habe

Er sagte mir auch, dass meine beste Freundin schlecht über mich gesprochen hat und als ich sie darauf ansprach sagte sie mir er würde das machen.... ich wusste nicht wem ich glauben sollte, also hat meine beste Freundin sich dazu entschlossen den Kontakt zu mir abzubrechen

Seine Ex hatte ihm einmal geschrieben ob er Zeit und Lust hätte etwas zu machen (weder er noch ich wollen dass der Partner Kontakt zur Ex hat). Er sagte sie hätte ihn schon ein Mal um ein Treffen gebeten, aber er hätte nicht darauf geantwortet. Ich glaubte ihm einfach, weil ich sowieso schon mein Vertrauen aufbauen musste von den Lügen vorher.... Ich sagte ihm nach einem Tag, weil sie immer noch keine Ruhe gab, ihr zu sagen, dass er sie nicht sehen möchte.
Daraufhin sagte sie, er solle sich nicht selbst anlügen und mir sagen was er ihr vor paar Wochen gesagt hat.
Er wollte nicht mit mir sprechen also rief ich sie an und sie sagte mir, dass er gesagt hat er wäre froh mit mir aber dass wir uns halt streiten, weil ich ihm nicht vertraue. Dazu sagte sie mir auch, dass sie sich getroffen haben.
Er leugnete das einfach alles. 3 Tage später als ich jeden Tag nachbohren musste und ich gedacht hatte, dass ich echt irre werde, hatte er endlich zugegeben ihr das erste Mal geantwortet zu haben. So in der Art wenn er nicht mit mir zusammen wäre, dann würde er sich mit ihr Treffen & dass er sich aber um mich kümmern muss und wenn ich wüsste dass er ihr antwortet ich dann wütend wäre (aber wieso sollte ich wenn er ihr sagt er will sie nicht sehen). Ist ja klar, dass sie das dann so aufnimmt als ob ich das Problem wäre. (Vielleicht ist noch wichtig zu erwähnen, dass er mit ihr Schluss gemacht hat und sie ihm z.B. Auf Instagram immer noch hinterher trauert, da sie das in ihren Hashtags offensichtlich macht).
Er versicherte mir aber andauernd dass sie sich nicht getroffen haben und ich glaube ihm mittlerweile trotzdem kommen immer wieder Zweifel auf, dass ist ungefähr 1-2 Monate her.
Sie rief ihn auch ständig an als ich bei ihm war und ich sagte ihm geh drauf rede mit ihr vor mir. Er wollte dies aber nicht. Sie schrieb ihm noch ein Mal und nach einem Monat rief sie ihm wieder an und er ging dran. Was er mir im Nachhinein erzählte. Er sagte ihr anscheinend, dass sie uns in Ruhe lassen soll er mich nicht verlieren will und wir wegen ihr gestritten haben. Aber wieso sie gelogen hat mit dem Treffen hat er nicht gefragt.
Auf der einen Seite war ich froh, dass er mir das gesagt hat aber auf der anderen hab ich gedacht er will nicht mit ihr telefonieren und ihr alles noch Mal sagen. Ich wollte sehen wie lange sie telefoniert haben, aber er hat das auch schon gelöscht, was für mich einfach nur verdächtig ist.
Naja seitdem war das alles kein Thema mehr aber mein Vertrauen litt halt sehr daran auch wenn er mich nicht mehr anlog.
Doch vor kurzem war er kurz für ne Stunde zu mir gekommen (abends) er musste ständig auf seine Uhr schauen richtig fanatisch und man hat gemerkt, dass er unter Zeitdruck war.
Ich fragte ihn ob er noch zu seinem Freund möchte oder wieso er schon in einer Stunde gehen muss. Er sagte er will nur früh ins Bett, weil er ja arbeiten muss und er geht nicht zu seinem Freund, weil er ihm nicht Bescheid gegeben hat. Später als ich nochmal nachfragte wieso er denn ständig auf seine Uhr kucken würde, sagte er er geht zu seinem Freund, weil der was auf seinem Laptop installieren müsse.
Dann frage ich mich wieder wieso sagt er mir am Anfang das eine und dann das Andere?
Aufjedenfall ging er dann ich bohrte natürlich weiter nach.... am nächsten Tag sollten wir uns sehen und er sagte mir er möchte mich nicht sehen (nicht das erste Mal dass er mir das sagt) weil ich mein Verhalten nicht änder. Wieso wird er denn so wütend wenn er doch angeblich die Wahrheit sagt? Ich glaube die haben sich getroffen zum Kiffen. Aber das Thema hatten wir schon ich sagte ihm wenn er nicht übertreibt ist alles gut naja.
Er setzt mich total unter Druck und denkt nach 1-2 Monaten muss ich ihm wieder zu 200% vertrauen. Er sagt mir auch, dass ich an allem Schuld bin und er keine Schuld trägt (Ich zu 99% und er zu 1%). Wenn ich sage dass er auch Schuld ist dreht er durch und beginnt zu schreien, ob ich denn nie mein Fehler einsehen kann immer muss er auch einen Anteil daran haben, sonst würde ich ja nicht damit klar kommen. Ich bin dann diejenige die ihn beruhigt ihm sagt er solle sich nicht aufregen, dass ich ja weiss im Fehler zu sein und er nicht. Dann beruhigt er sich auch wieder.
Was er mir auch noch an den Kopf geschmissen hat, ist dass er es nachvollziehen kann dass mein Ex mir fremdgegangen ist. Dann fragte ich ihn achso bedeutet also du würdest es auch machen. Dann wurde er wieder lauter: glaubst du ich würde sowas machen? Hast du sie noch alle denkst du das von mir? Ich habe nur gesagt, dass ich solche Menschen nachvollziehen kann, weil die ja dann auf der Suche nach Liebe sind.

Also unterm Strich bin ich diejenige die sich ändern muss, was ich auch einsehe aber kann ich nicht nach so kurzer Zeit und mit dem Druck. Er sieht halt nur mich die, die ihm nicht vetraut. Aber dass er mein Vertrauen sehr oft missbraucht hat vorher sieht er nicht. Ich weiss auch wenn ich ihm das sagen werde (er wollte jetzt wieder ein wenig Distanz auch nicht das erste Mal) dass ich ihm nicht vertraue wegen seinen Taten sagt er: oh ich hab dir doch jetzt ständig gezeigt, dass du mir vertrauen kannst.
Ich würde das gerne mit ihm hinkriegen..

Ich bedanke mich jetzt schon sehr für jede Hilfe!
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
912
#2
Liebe Lisa, bevor Du Dich immer weiter reinsteigerst und versuchst, alles was er tut und sagt zu
kontrollieren und zu überprüfen, solltest Du Dir mal 5 Minuten Zeit für Dich nehmen und Dir
die Frage, ob Zwang und Kontrolle ein stabiles Fundament für partnerschaftliche Beziehungen
sein können, ehrlich beantworten.
Jeder von uns muß lernen, mit Konkurrenz umzugehen. Du auch.
Wenn es Dir da an Selbstwertgefühl mangelt, kann Druck auf den Partner auszuüben das nicht
ausgleichen, da mußt Du einfach viel mehr für Dich tun, gerne Dinge die Du gut kannst, damit
sich Erfolge einstellen, an denen man wächst.
Und ja natürlich kann es trotzdem passieren, dass Menschen uns belügen und betrügen, oder sich
neu verlieben und uns verlassen, aber denkst Du nicht, dass wenn eine Beziehung auf Zuneigung
und Vertrauen aufgebaut wurde und man sich gut versteht, dass dann das Risiko den anderen zu
vergraulen, sehr viel kleiner ist ?
Dein Freund wird sich von Dir in keinen Käfig setzen lassen. Da wäre er ja auch schön blöd.
Triff entweder die Entscheidung ihm zu vertrauen, so wie er Dir ja auch vertrauen muß, oder wenn
Du das nicht mehr willst, weil zwischen euch zu viel passiert ist, dann mußt Du Dich trennen.
Was ihr im Moment da miteinander macht, macht keinen von euch glücklich und hat leider mit
Beziehung auch nicht mehr viel zu tun.

Gruss, Rapante
 
Dabei
18 Mrz 2020
Beiträge
4
#3
Liebe Lisa, bevor Du Dich immer weiter reinsteigerst und versuchst, alles was er tut und sagt zu
kontrollieren und zu überprüfen, solltest Du Dir mal 5 Minuten Zeit für Dich nehmen und Dir
die Frage, ob Zwang und Kontrolle ein stabiles Fundament für partnerschaftliche Beziehungen
sein können, ehrlich beantworten.
Jeder von uns muß lernen, mit Konkurrenz umzugehen. Du auch.
Wenn es Dir da an Selbstwertgefühl mangelt, kann Druck auf den Partner auszuüben das nicht
ausgleichen, da mußt Du einfach viel mehr für Dich tun, gerne Dinge die Du gut kannst, damit
sich Erfolge einstellen, an denen man wächst.
Und ja natürlich kann es trotzdem passieren, dass Menschen uns belügen und betrügen, oder sich
neu verlieben und uns verlassen, aber denkst Du nicht, dass wenn eine Beziehung auf Zuneigung
und Vertrauen aufgebaut wurde und man sich gut versteht, dass dann das Risiko den anderen zu
vergraulen, sehr viel kleiner ist ?
Dein Freund wird sich von Dir in keinen Käfig setzen lassen. Da wäre er ja auch schön blöd.
Triff entweder die Entscheidung ihm zu vertrauen, so wie er Dir ja auch vertrauen muß, oder wenn
Du das nicht mehr willst, weil zwischen euch zu viel passiert ist, dann mußt Du Dich trennen.
Was ihr im Moment da miteinander macht, macht keinen von euch glücklich und hat leider mit
Beziehung auch nicht mehr viel zu tun.

Gruss, Rapante
Dankeschön ich werde über diese Worte nachdenken
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.413
#4
Hallo.

Ich schließe mich da Rapante an. Das ist keine gesunde Beziehung und man bekommt den Eindruck, dass das Vertrauen durch das Verhalten von euch beiden zerstört ist.

Er sagte mir auch, dass meine beste Freundin schlecht über mich gesprochen hat und als ich sie darauf ansprach sagte sie mir er würde das machen.... ich wusste nicht wem ich glauben sollte, also hat meine beste Freundin sich dazu entschlossen den Kontakt zu mir abzubrechen
Dazu noch eine Anmerkung, da ich dein Verhalten kaum verstehen kann. Obwohl du genau wusstest, dass dein Freund dich zuvor angelogen hat hast du ihm in dem Moment mehr geglaubt als deiner besten Freundin? Damit hast du die Freundschaft aufs Spiel gesetzt - und verloren. Beziehungen kommen und gehen aber eine richtig gute Freundschaft kann ein Leben lang halten.

Dein Freund scheint mir ein chronischer Lügner zu sein, der sich eher wie ein 14jähriger als wie ein Mann mit 24 verhält. Beende die Sache lieber und sich dir einen anständigen Kerl.
 
Dabei
18 Mrz 2020
Beiträge
4
#5
Hallo.

Ich schließe mich da Rapante an. Das ist keine gesunde Beziehung und man bekommt den Eindruck, dass das Vertrauen durch das Verhalten von euch beiden zerstört ist.



Dazu noch eine Anmerkung, da ich dein Verhalten kaum verstehen kann. Obwohl du genau wusstest, dass dein Freund dich zuvor angelogen hat hast du ihm in dem Moment mehr geglaubt als deiner besten Freundin? Damit hast du die Freundschaft aufs Spiel gesetzt - und verloren. Beziehungen kommen und gehen aber eine richtig gute Freundschaft kann ein Leben lang halten.

Dein Freund scheint mir ein chronischer Lügner zu sein, der sich eher wie ein 14jähriger als wie ein Mann mit 24 verhält. Beende die Sache lieber und sich dir einen anständigen Kerl.
Ja also, ich hatte schon gesagt bekommen von einer anderen Freundin, dass sie über mich lästert. Unsere Freundschaft war auch am bröckeln aber er war halt der Auslöser, ihr Problem war auch, dass ich zu viel Zeit mit ihm verbracht hatte. Was aber nicht stimmte da sie keine Zeit hatte, weil sie für ihre Aufnahmeprüfung lernen musste. Also ich hatte das Gefühl sie hat es mir von Anfang an nicht gegönnt und meinem Freund hat sie dann erzählt, dass wir nicht zusammen passen etc. Und auch dann meinem Freund angeboten bei einer Freundin von ihr zu schlafen (das war auf einer Party).
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben