Krasse Beziehungsangst

Dabei
14 Aug 2014
Beiträge
3
#1
Hallo, vor 2 Monaten habe ich jemanden kennen gelernt (beide Mitte 20) und bei mir hat es gleich gefunkt. Habe ich noch nie zuvor erlebt. Sofort ein Gefühl von Vertrautheit und Geborgenheit. Er hat sich dann bei mir gemeldet wegen einem Treffen. Wir haben uns super verstanden, er hat sich immer gemeldet, und er hat sich auch sehr verliebt verhalten. Hand in Hand durch die Stadt. Ist eig. ein schüchterner Typ. Ging aber ziemlich von ihm aus alles. AUch 1. Kuss. War bei ihm (er ist wohl sehr vorsichtig, jemanden zu sich zu lassen), er hat schon überlegt was wir alles unternehmen können. Kein Se, also sagt bitte niemand er wollte nur seinen Spaß. Auch seine Kumpels wussten von mir und dachten ja, er hat jemanden kennen gelernt mit der es passt.

Dann der Umschwung. Habe gesagt, jetzt können wir unsere Beziehung ja auch "offiziell" machen. Dumme Aussage im Nachhinein, könnte mich ohrfeigen. Zu ner Bekannten hatte er schon gesagt, er denkt wir sind zusammen. Dann kam raus (hat ihn sichtlich Überwindung gekostet, das zu erzählen): Er hat krasse Beziehungsängste, weil er betrogen worden ist. Konnte seither niemand an sich ran lassen und er weiß nicht ob er es jetzt kann. Aber er will mich auf alle Fälle wieder sehen und genießt die Zeit mit mir. Er mag mich sehr. Da hätte ich wohl de Rückzug antreten sollen. Aber ich hab ihm bei desem Treffen meine komplete Verliebtheit erzählt, dass ich dachte mit ihm jemanden gefunden zu haben, de passt usw. Hab mich weiterhin bei ihm gemeldet, kam aber recht wenig zurück. Beim nächsten Treffen dann meinte er, er will sich nicht wieter treffen, um mir nicht Hoffnungen zu machen, die evt enttäuscht werden. Dass er weiß wie traurig ich jetzt bin.

Hab inzwischen auch viel über mein eigenes Verhalten nachgedacht. Dachte ich kann ihn durch Worte an mich binden... Quatsch natürlich. Aber seit dem letzten Treffn sind 4 Wochen vergangen und ich denke die ganze Zeit über den Verlauf unserer "Beziehung" nach.

Er hätte sich sicher weiter mit mir getroffen, wäre das Wort "feste Beziehung" nicht gefallen. Dann hättn wir das halt nicht "Beziehung" genannt sondern es einfach laufen lassen weils Gefühl gepasst hat. Er hat dann Angst bekommen, angefagne zu überlegen, ob ich "die Richtige" bin usw. Sich auch von seiner sehr besitzergreifenden "Kumpelin" beeinflussen lassen, diese wäre eifersüchig auf eine evtl. Freundin, da weniger Zeit für sie. 2 Frauen vor mir hat er auch abserviert, als es ernst wurde.

Hab ihm noch geschriebn, ob wir uns nochmal treffen sollen, kam nur eine vage Antwort, dass wir das bestimmt mal hinkriegen. Seither Funkstille. Hab dann auch nicht mehr geschrieben.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er nichts für mich empfindet. Sein Verhalten "erst" und "dann" passen einfach nicht. Würde im Nachhinein einiges anders machen, aber es ist halt nicht mehr zu ändern. Ich glaub, er rennt vor seinen eigenen Gefühlen weg. Er ist an sich so ein lieber Kerl.

Ich frage mich nur, ob dieses knistern gleich wieder da wäre, wenn wir uns nach längerer Zeit wieder sehen, und das werden wir (nächsten Sommer). Glaube ja gerade mit meinem Gefühls-Gerede hab ich ihn verschreckt. Durch sein Verhalten bin ich halt auch davon ausgegangen, er ist genauso verliebt. Und er weiß, dass er da ein echtes Problem hat, mit Nähe zulassen. Hat er ja gesagt.Nur wie bringe ich ihn dazu, sich wieder anzunähern... Kopf sagt, kompizierte Geschichte, bitte vergessen, Herz sagt ich will genau ihn...

PS. Er sagte mir ich bin eine tolle Frau usw. Und während er mir gesagt hat, dass wir uns nicht mehr treffen sollen, hielt er die ganze Zeit meine Hand, küsste mich auf die Stirn zum Abschied. Das passt doch nicht.

Wie soll ich mich verhalten? Kann ich überhaupt was tun?

Vielen Dank fürs Lesen und für euren Meinungen!
 
Dabei
8 Aug 2014
Beiträge
16
#2
Hallo,
eigentlich hätte er doch wissen müssen, dass es "ernst" wird, oder? Also, das Wichtigste ist, denke ich, ihn nicht unter Druck zu setzen. Gegen sein Problem mit Nähe wirst du (leider) nichts unternehmen können. Soetwas sitzt tief und ist wohl nur mit Hilfe eines Psychologen wegzukriegen. :( Da er nicht dringend Sex wollte, gehe ich davon aus, dass es keine Spielerei für ihn ist und er Gefühle für dich hat. Auch durch sein Verhalten (Küsse, Händchenhalten etc.) ist das interpretierbar. Auf jeden Fall solltest du dich seinem Tempo anpassen, ihm oft zu verstehen geben, dass es nicht eilt, sonst fühlt er sich bedrängt. Besonders jetzt solltest du einige Zeit abwarten. Ich denke, vor 4 Wochen geht da nichts... Vielleicht öffnet er sich dann langsam wieder und fragt dich sogar selbst. Mach ihm evtl. das Angebot, dass er selbst Kontakt aufnehmen muss, wenn er dich sehen möchte. Wenn er auf ewig hartnäckig und abweisen bleibt, musst du wohl Abstand nehmen. Ich weiß, das ist schwer, aber manchmal leider die einzige Möglichkeit.

Alles Liebe :001:
Elfrir
 
Dabei
30 Okt 2013
Beiträge
237
Alter
47
#3
Vielleicht könntet Ihr Euch zwischenzeitlich zumindest ein wenig schreiben, einfach deswegen, um nicht vollständig den Kontakt zueinander zu verlieren.
 
Dabei
28 Jul 2014
Beiträge
13
#4
Melde dich erstmal nicht mehr bei ihm. Lass ihm Zeit. Und irgendwann schreibe ihn ganz belanglos, vielleicht sogar witzig an. Du wirst sehen, er wird sofort darauf reagieren. War zumindest bei meinem so. Du musst ihm das Gefühl vermitteln, dass es dir so gut geht. Dann wird auch wieder ein Kontakt zustande kommen, weil er diesen Druck nicht mehr bei sich verspürt. Aber du musst immer aufpassen, dass du ihm nicht zu viel Nähe und Gefühl gibst. Sonst zieht er sich sofort wieder zurück. Die Frage ist nun, ob du das hinbekommst. Es ist sehr schwer und du wirst viel leiden. Kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen. Ob es sich irgendwann normalisiert glaube ich nicht. Zumindest nicht ohne professionelle Hilfe. Es wird ein sehr langer Weg werden. Und du musst dich fragen, ob du das willst. Ich weiß genau, wie du dich fühlst. Es passt alles perfekt, du weißt, dass dieser Mensch dich genauso liebt, die gemeinsamen Stunden waren so unglaublich schön und auch mit ganz viel Nähe ..... und genau deshalb verstehst du es nicht. Es ergibt für dich keinen Sinn und du denkst, er wird das auch bald einsehen. Wird er aber leider nicht. Jeder, der unter diesem Problem der Beziehungsangst nicht leidet, kann es nicht verstehen. Ich habe damals einige wirklich gute Bücher darüber verschlungen, weil ich auch diese für mich perfekte Beziehung retten wollte (bzw. erst mal wirklich zustande kommen lassen wollte). Und man erhält mehr oder weniger deutlich mitgeteilt: "Nimm deine Beine in die Hand und renn weg, so schnell du kannst." Man wird sie nicht ändern, es gibt keine wirkliche Hoffnung. Und vor allem man selbst leidet nur. Ich habe das Ganze dann irgendwann eingesehen und aufgegeben. Aber bis dahin ziemlich Federn gelassen und sehr gelitten. Das brauche ich nicht mehr.

Ich weiß, dass du es jetzt noch nicht aufgeben wirst ;-)
Versuche es, ich wünsche dir wirklich von Herzen viel Erfolg. Nur, wenn du nach einiger Zeit merkst, dass du nur leidest, beende es für dich bitte rechtzeitig. Manche haben sich schon bei diesem verzweifelten Kampf selbst verloren. Lass es bitte nicht so weit kommen.
 
Dabei
14 Aug 2014
Beiträge
3
#5
Danke für eure Antworten. Er hat auf meine letzte Nachricht nicht mehr geantwortet. Ist jetzt schon über 2 Wochen her.. Weiß leider nicht mehr was ich machen soll. vermutlich kann ich nichts machen und das ist für mich das Schlimme. Weil ihm jetzt nochmal mit meine Gefühln zu komme, erschreckt ihn wahrsceinlich noch mehr. Weiß auch nicht, wie ich mich verhalten soll, wenn ich ihn zufällig treffen sollten.
 
Dabei
14 Aug 2014
Beiträge
3
#6
Ich muss so oder so nochmal geschäftlich mit ihm Kontakt aufnehmen... Würdet ihr das dann rein auf das Geschäftliche beziehen oder das zum Anlass nehmen, mal zu fragen wie es ihm geht? Nicht dass er das gleich wieder als "Angriff" wertet? Vielleicht wird er ja wieder entspannter, wenn er denkt er interessiert mich nicht mehr?
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben