Ich schaffe es nicht...

D

despair

Gast
#1
Hallo,

ich will euch eine lange Vorgeschichte ersparen. Ich hatte eine langjährige Beziehung und die letzten Monate waren mehr oder weniger eine On-Off nachdem wir 1 mal wieder kurz zusammen waren, dann noch mal regelmäßig geschrieben haben. Nun befürchte ich das endgültig Schluss ist und auch momentan ein Kontaktstop ihrerseits herrscht, weil sie sich überlegen will wie das ganze weitergehen soll bzw. ob es weitergehen kann.
Meine eigentliche Frage: Wie überstehe ich die Trennung? Ich bin ein seelisches und körperliches Wrack. Ich will morgens nicht mehr aufstehen, laufe den ganzen Tag wie im Halbschlaf durch die Gegend, zittere auch manchmal, die Beine sind weich. Ich habe momentan wenig Lebensmut. Es gibt 2-3 Stunden am Tag, wo ich neuen Mut fasse und mir sage "Es wird schon weitergehen."
Aber den Rest des Tages glaube ich eher weniger dran, dass es weitergehen wird...
Wie habt ihr eine harte Trennung überstanden? Bin über jeden kleinen Tipp dankbar.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.268
#2
Meiner Erfahrung nach wird es einfach mit der Zeit besser. Je mehr Zeit vergeht.

Also mir hilft das. Kein Kontakt und Zeit.

Trennungen sind immer schlimm, selbst wenn sie von einem selbst ausgehen. Es ist einfach die Gewohnheit - es sind Entzugserscheinungen.

Das wird wieder ;)
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.501
#3
Zusätzlich zu dem Entzug wie von Peachy beschrieben...

...liegt meistens auch eine gefälschte Ansicht / Erinnerung der (Ex-)Beziehung vor.
Besonders das Positive bleibt meist hängen, der Partner wird idealisiert und ein “hätte”-Denken lässt einen mit Gewissensbissen im Kreis denken.

Es ist also sehr wichtig, auf den Boden der Tatsachen zu kommen und sich selber einzugestehen, dass es eben nicht alles so rosa oder “möglich” war, wie eingebildet...
Bei dir lässt etwa allein euer Hin und Her schon darauf schließen, dass ihr beide entweder nicht gut passt oder momentan nicht bereit seid, es passend zu machen.

Halte dir das und auch negative Dinge von ihr immer wieder vor Augen!
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.958
#4
Mir hilft Abstand und den Grund für das Ende Beziehung zu kennen. Für mich ist auch wichtig, ein Gefühl dafür zu haben, dass das endgültig ist; dann kann ich das eine abschließen und mein neues Leben anfangen. Dazu finde ich ein oder mehrere Gespräche wichtig.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.702
#5
So ein heftiger Liebeskummer ist im Gehirn der gleiche Zustand wie ein akuter Drogenentzug,
Das Gefühl krank und hilflos zu sein ist für den Körper genau so real wie eine tatsächliche gesundheitliche Kriese.
Die gleichen Hirnzentren geben die selben Botschaften an den Körper, egal, ob ein Schmerz psychisch oder physisch ist.
Dazu gibt es reichlich medizinische Studien.

Was tut ein Mensch in so einem Fall am Besten?
Sei vorsichtig und liebevoll mit dir.
Gehe viel an die frische Luft!
Kümmere dich um eine gute und leckere Ernährung.
Schlafe viel und beschäftige dich mit besänftigenden und inspirierenden Dingen.
Suche liebevolle Menschen in deiner Nähe auf.
Rede über deinen Kummer.
Habe Geduld mit dir und füge dich in dein Schiksal.
Versuche deinen Schmerz mit Würde und Gelassenheit zu ertragen.
Er gehört zu dir.
Er zeigt dir eine Seite von dir.
Aber er ist nicht endlos.
Versuche dankbar zu sein.
Für das was schön war, für alles was du von dir selber in dieser Beziehung lernen durftest.
Für das, wasdu durch diesen Menschen über dich herausgefunden hast,
was du bisher noch nicht von dir wußtest.
Nimm nach und nach alle Vorstellungen wieder zu dir zurück.
Das was du von dir in diese Beziehung hast einfließen lassen.
Es war nur in deinem Kopf.
In ihrem Kopf sind ganz andere Dinge passiert.
Solche Begegnungen kann es noch viele in deinem Leben geben.
Du wirst dann immer etwas neues von dir lernen können.
Versuche dankbar zu sein für deinen Reichtum.
Du bist ein sehr previligierter Mensch.
Du gehörst zu der kleinen Gesellschaftsschicht dieser Erde, für die es selbstverständlich ist,
Das ihre Nahrung im Überfluß in den Kühlregalen ihrer Supermärkte liegt.
Für die es selbstverständlich ist, heißes Wasser zu haben, wenn man einen Krahn aufdreht,
das man eine warme Wohnung hat.
Im Bewustsein solcher elementaren Schätze, verblaßt vielleicht dein seelischer Kummer.
Die Menschen neigen dazu, für das unglücklich zu sein, was sie grad nicht haben können.
anstatt zu begreifen, wieviel sie besitzen.
Ich weiß, das Statementes wenig nutzen.
Aber wir können uns gegenseitig erinnern, an das was wir so leicht vergessen.....
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.702
#7
Danke Twin, auch dir Peachy,
Dann macht das Schreiben noch mal so viel Spaß,
Wenn man ab und zu nettes Feedback bekommt :)
 
Dabei
26 Dez 2018
Beiträge
5
#8
Hallo, danke für eure Antworten.
Heute kam es zum großen Showdown. Wir hatten seit 1 Woche totalen Kontaktabbruch, dann wollte sie mir sagen ob unsere Beziehung noch weitergehen kann. Es gab ja die letzten Wochen schon immer wieder Zeichen, dass sie mich nicht mehr so richtig treffen will.
Heute habe ich dann erfahren, dass sie jemand Neues hat. Mir hat es erstmal komplett den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich habe ihr gesagt, dass ich sie immer noch liebe und sie alles für mich ist. Sie sagt sie weiß auch nicht, ob das das richtige ist, was sie gerade tut. Wir haben dann noch 3 Stunden geredet auf der Straße und der "Neue" saß alleine in der Wohnung in der Zeit, dann sind wir getrennter Wege gegangen.
Was denkt ihr, ist es gut dass es so ist, wie es ist jetzt? Jetzt habe ich quasi Klarheit und kann anfangen mit der Sache abzuschließen?
Erst wäre ich am liebsten mit dem Auto vor die Wand gefahren, nun habe ich mich etwas bei meiner Mutter ausgekotzt und habe mich auf die Dinge konzentriert, die nicht gut bei uns in der Beziehung waren und mir geht es etwas besser. Ich habe nur Angst, dass der große Knall der Gefühle noch kommt. Bitte sagt mir, dass es jetzt einfacher wird und ich durch die neue Beziehung mit allem abschließen kann.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.501
#9
Jetzt wird es einfacher und durch die neue Beziehung kannst du mit allem abschließen.. ;)

Wie alt seid ihr beide?

Zu ihr:
Natürlich ist es nicht das richtige, was sie gerade tut! Sie stürzt sich innerhalb kurzer Zeit auf einen anderen? Sie hatte ja nicht mal richtig Zeit um sich emotional von dir zu distanzieren.
Sie sucht nach emotionale Kompensation... heißt: Das Loch, das du gerissen hast, schnell mit etwas Neuem füllen. Dadurch gerät sie erstens in Abhängigkeit von solcher Ablenkung. Das ist es auch zum Teil: Ablenkung. Denn zweitens kann sie sich emotional damit schädigen, wenn sie ein solches Beziehungshüpfen macht...

Nach einer Beinverletzung rennst du ja auch nicht sofort wieder einen Marathon.. Unklar ist aber natürlich, wie stark die Verletzung bei ihr ist. Vielleicht hat sie sich durch die On/Off-Beziehung schon schneller distanzieren können.
Ich finde, letztendlich macht es aber immer Sinn zu reflektieren, was an der letzen Beziehung schief lief und warum.


Zu dir:
Das hört sich doch super an. Wichtig ist, dass du ein gutes Gefühl hast. Du hast mehr Klarheit gewonnen und das erleichtert die Entwöhnung. Das On/Off bei euch hat ja schon gezeigt, dass ihr momentan nicht mehr zusammen passt. Du hast noch Gefühle für sie, aber die schwächen sich jetzt immer mehr ab. Dass sie so schnell einen Neuen hat, sagt ja auch viel über sie aus: Ein weiterer Punkt, den du nicht an ihr magst!

Treibe viel Sport, triff Freunde, versuche den Kontakt zu ihr gering zu halten und mach das, was dir Spaß macht um deine Laune hoch zu halten.
 
Dabei
26 Dez 2018
Beiträge
5
#10
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass sie mich nach Hause gefahren hat, weil es mir wirklich scheiße ging. Sie kam noch mit rein, ich habe ihr noch einen Kaffee gemacht und ich habe sie geküsst. Es ist alles das totale Chaos....
Aber ich denke, es muss ein Ende jetzt kommen. Selbst wenn ich alles probieren würde, dieses Spontan-Ding werde ich nicht verzeihen können.
 
Dabei
22 Nov 2018
Beiträge
60
#11
Habe gerade dein Beitrag gelesen, weil es in meinem Kopf zur Zeit ein wenig ähnlich zugeht. Nachdem ich den Beitrag von Cybele gelesen hab, brauche ich hier nichts mehr schreiben. Sie hat alles auf den Punkt gebracht. So viele tolle Statements! Vielen Dank Cybele für den tollen Beitrag ich habe ihn mir ausgedruckt und werde ihn mir immer wieder durchlesen.

Despair: Trennungen sind immer scheiße, da gibt es nichts zu diskutieren. Egal ob die Beziehung 1 Monat oder 10 Jahre gedauert hat. Versuch die abzulenken mit entspannenden, inspirierenden Dingen, die dir Spaß machen und nimm dir am Tag bewusst 1 Stunde Zeit, um eure Beziehung und deine Gefühle zu reflektieren und dich in dieser Stunde auch ganz bewusst mit deinem Schmerz zu befassen. Erst wenn du all das annimmst, das positive aus eurer Beziehung für dich behältst und aus den negativen Erfahrung neue Stärke für dich ziehst, dann wird es dir mit der Zeit besser gehen und du wirst bereit für Neues sein. Das braucht Zeit! Manchmal sehr viel Zeit! Aber es wird bergauf gehen...!

Alles Gute!
 
Dabei
26 Dez 2018
Beiträge
5
#12
Sie stand an Silvester vor meiner Tür....es gab Streit, neue Lügen, Sex und wir sind zusammen aufgewacht und haben dann nochmal entschieden, dass es nicht mehr geht...Uff
Ich probiere mich jetzt abzulenken indem ich ständig unter Leute gehe. Abends und nachts ist es noch sehr, sehr schwierig und ich muss immer mal wieder weinen tagsüber. Aber ich glaube es wird etwas besser...gaaanz langsam.
 
Dabei
16 Okt 2018
Beiträge
6
#14
Hallo,
das schaffst du auf jeden fall. Verdränge die Gefühle aber nicht. Es ist wichtig den Schmerz auch mal zuzulassen und zu fühlen, da du ihn so viel besser verarbeiten kannst. Ansonsten hilft es natürlich sich das ganze mit einem guten Freund von der Seele zu reden. Oder darüber zu schreibe hat mir als sehr geholfen.

Liebe Grüße
 
Dabei
26 Dez 2018
Beiträge
5
#15
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass die Story so ausufernd und groß ist, da könnte ich ein Buch drüber schreiben. Aber ich habe mit jemand aus der Familie Stunden und Tagelang darüber geredet. Und dass es so gekommen ist, wie es gekommen ist in der Silvesternacht, hat mir trotz allem doch geholfen. Ich hatte Angst, dass sie mich nach unserer so langen gemeinsamen Zeit schon vergessen hatte und das war nicht der Fall... Das war für mich wichtig zu wissen. Auch hat sie mir gesagt, ich werde immer ein Teil von ihrem Leben sein und das war mir wichtig. Diese Person war alles für mich und ich habe sie sehr schwer verletzt vor einiger Zeit und jetzt muss ich mit allen Konsequenzen leben. Manche Fehler sind wohl nicht mehr gut zu machen im Leben. :(
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben