Ich liebe meine Freundin nicht? Und weiß nicht wieso

Dabei
11 Nov 2019
Beiträge
4
#1
Hallo Leute,
ich brauche neutrale Meinungen/Ratschläge zu meiner Situation.

Danke schonmal vorab für jeden der sich das heißt durchliest und was dazu schreibt !

Ich M(24) bin mit W(21) seit 1.5 Monaten zusammen und sie ist in jeglicher Hinsicht meine Traumfrau. Mir gefällt alles an ihr, ihr Charakter, ihr Aussehen, ihre Hobbys. Ich habe nichts an ihr auszusetzen. Aber nichtsdestotrotz habe ich gaaaanz wenig-gar keine Gefühle für sie.

Gleichzeitig habe ich aber extreme Angst sie zu verlieren/ kann mir gar nicht vorstellen eine bessere Freundin zu haben... Über das Schluss machen denke ich auch gar nicht nach. Aber ich bin am grübeln/verzweifeln woran es liegt das ich wenig - keine Gefühle für sie habe?

Ist es vielleicht eine Schutzreaktion des Körpers durch die angst sie zu verlieren? Alleine durch die Vorstellung werde ich "emotional"/könnte heulen...

Ich hatte davor schon 2 Beziehungen, in der ersten Beziehung war ich extrem verliebt und das obwohl ich wusste das wir überhaupt nicht zusammen passen/ das niemals für ewig halten wird (Und trotzdem war ich extrem verliebt, niemals solche Gefühle gehabt)... In der 2.ten Beziehung hatte ich auch keine Gefühle, ich bin generell ein Mensch der sehr schwer Gefühle fur Frauen aufbaut (wenn ich mich einschätzen müsste.

Jede liebe ist anders, das weis ich auch. Aber ich möchte auch mit ihr verliebt sein/Schmetterlinge im bauch haben etc. Eben weil es so toll ist...

Brauche ich vielleicht einfach noch mehr zeit um Gefühle zu entwickeln, hatte jemand ähnliche Erfahrungenen oder kann sonst etwas dazu sagen?

Sie liebt mich auch extrem...










Mal ne andere Frage, was sagt ihr dazu?


Dont search for love. Search for someone that makes you happy. Sooner or later, that happiness will evolve into love.

-Megan Fox


Weil sie macht mich definitiv Happy, also wenn ich an den Spruch glaube müsste ich einfach nur abwarten
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#2
Hallo,

diesen Spruch finde ich unglaubwürdig. Im Einzelfall ist da vielleicht was Wahres dran. Manchmal ist es ja so, dass aus einer tiefen Freundschaft Liebe entstehen kann (und es hat Zoom gemacht^^). Im Normalfall ist es aber wohl eher so, dass man sich einfach aneinander gewöhnt, dass es alltäglich wird, die/den anderen um sich zu haben und man diese Gefühle mit Liebe verwechselt.

Ihr seid gerade mal eineinhalb Monate zusammen. Das ist für eine Beziehung eine sehr kurze Zeit, aber wenn in dieser Anfangsphase von deiner Seite aus schon so überhaupt keine Verknalltheit aus kommt, sehe ich für euch keine große gemeinsame Zukunft.

Ich hoffe, ich trete dir nicht zu nahe. Aber hast du schon mal in Betracht gezogen, dass du eventuell bei Frauen deshalb noch nicht das Glück hattest, weil du auf Männer stehen könntest?
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#4
War auch nur eine Idee. Ich hab selbst erst lange nach meiner ersten Beziehung gemerkt, dass ich bi bin, daher kam mir dieser Einfall und oft verwechselt man gerade bei der ersten Beziehung Liebe mit anderen Gefühlen.

Aber gut, wenn du das ausschließen kannst, ist es ja auch okay. Dann liegt es wahrscheinlich daran, dass die Chemie zwischen euch nicht stimmt. Da hilft es dann auch nicht, wenn sie sonst die ideale Partnerin für dich wäre. Wenn die Gefühle nicht stimmen, ist sie die falsche für dich.

Nicht jeder ist so gemacht, dass der Funke sofort überspringt. Manche müssen einen Menschen erst besser kennenlernen, bevor sie richtige Liebegefühle entwickeln können. Neudeutsch nennt man das glaube ich demisexuell. Vielleicht habt ihr einfach zu früh zu viel gewollt und den Schritt in die Beziehung gewagt?
Lass dir für die Zukunft einfach mehr Zeit beim Kennenlernen, dann kannst du dir sicher sein, das nächste Mal die richtige Frau gefunden zu haben.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#6
Wenn die Chemie stimmen würde, wären aber Gefühle da, das meine ich. ;) Also ich beziehe mich da sozusagen auf die biochemischen Reaktionen, die ablaufen, wenn man verliebt ist. So wie man auch sagt, dass man sich "gut riechen können muss".

Ihr scheint vielleicht gut miteinander zu harmonieren und perfekt zusammen zu passen. Aber wenn die Gefühle nicht aufkommen, ist es eben so und das kann ganz banale Gründe haben. Was nicht ist, kann man aber nicht erzwingen.
 
Dabei
11 Nov 2019
Beiträge
4
#7
Ich glaube das kommt alles mit der Zeit 👍🏼 war die letzten Monate gleichzeitig auch extrem mit mit selber beschäftigt
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
122
Alter
20
#8
Was machst du aber, wenn es doch nicht mit der Zeit kommt? Liebe lässt sich nicht erzwingen, wir können uns nicht aussuchen, in wen wir uns verlieben wollen. Es passiert, oder es passiert nicht. Willst du Monate oder vielleicht Jahre vergeuden, um irgendwann ernüchtert festzustellen, dass sie es nicht ist?

Ich glaube, ihr seid einfach viel zu schnell in eine Beziehung geschlittert anstatt euch erst einmal kennenzulernen. Wie sieht sie das eigentlich? Was empfindet sie für dich? Habt ihr schon einmal über eure Gefühle gesprochen?
 
Dabei
9 Nov 2012
Beiträge
111
#9
Ich glaube das kommt alles mit der Zeit 👍🏼 war die letzten Monate gleichzeitig auch extrem mit mit selber beschäftigt
Das halte ich für totalen Unsinn! Das redest du dir jetzt ein und belügst dich damit selber.
Wenn man sich verliebt/verknallt aufgrund biochemischer Reaktionen, ist es dem Hirn reichlich egal ob man „mit sich selbst beschäftigt ist“.
Ich vermute stark, dass du sie sehr gerne hast und merkst dass sie halt total in dich verknallt ist. Du wünscht dir für sie, dass du ihre Gefühle erwidern könntest, kannst du aber nun mal nicht. Mit der Zeit wird Verliebtheit eher weniger als mehr und ich sehe es wie @JuliaA da kommt dann vllt maximal Gewohnheit zum tragen.
Irgendwie scheint mir das ein gängiges Problem zu sein, haben ja noch n Thread dazu hier.

Belüg dich und sie nicht. Du empfindest Sympathie aber keine Verliebtheit für sie und auch Freunde/Menschen die einem ans Herz gewachsen sind zu verlieren kann weh tun. Daher vllt die „Verlustsangst“.
 
Dabei
13 Nov 2019
Beiträge
6
#10
Hast du in deinem Alltag oder an der Arbeit stress denn Stress kann das auch verhindern da hat man keine zeit für Gefühle denn der körper verarbeitet erst den stress oder hast du mit deiner ersten freundin noch nicht abgeschlossen denkst noch oft an sie?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.479
#11
Also mich hat Stress zB im Studium oder im Job noch nie von Verknalltheit abgehalten.
Natürlich kann sich eine Liebesbeziehung auch ihne Verknalltheit entwickeln, dann hat man eben andersartige Gefühle. Der TE hat aber überhaupt keine entsprechenden Gefühle.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben