Ich glaub, ich habe alles falschgemacht, was man nur .......

Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#1
Hallo,

ich glaub, ich habe alles falschgemacht, was man nur falsch machen kann.

Zunächst ertseinmal zu mir.

Ich bin m (35 Jahre) und Pflege meine Mutter nach einem Schlaganfall zuhause 24 Stunden am Tag. Da die Beweglichkeit sich sehr verschlechtert hat, beantragte ich Krankengymnastik für meine Mutter.

Sie hat eine sehr nette, hübsche intelligente und lustige Krankengymnastin (24 Jahre) zugewiesen bekommen.

Schon in den ersten Anwendungen hatten wir 3 (bin bei jeder Krankengymnastik dabei) sehr viel spaß miteinander und es wurde auch sehr viel gelacht. Sie erzählte das Sie in V. (in meiner Nähe) bei Ihren Eltern im Haus wohnen würde. Auch sehr viel priavtes ließ sie sich entlocken. Auch schien es mir, daß Sie mit mir geflirtet hat.

Nach den ersten 6 Anwendungen (3 Wochen) mußte Sie auf ein Fortbildungsseminar. Da schon vereinbarte Termine aber verschoben werden mußten, rief mich eine Kollegin von Ihr an.

Hierbei stellte sich heraus, daß unsere Krankgymnastin "zu fleissig" war. Eigentlich hätte eine Anwendung nur 25 Min. dauern dürfen, aber Sie machte 50 Min. . Aber weiteres sollte ich mit "unserer" Krankengymnastin nach Ihrem Fortbildungsseminar besprechen.

Bei der nächsten Anwendung sprach ich Sie darauf an und entschuldigte sich für diesen "Vorfall". Da ich mich aber für Ihre "Überstunden" erkenntlich zeigen wollte. lud ich Sie zu einem Essen ein. "ie sagte auch sofort zu und dass Sie sich sehr darauf freuen würde. Jedoch müsse sie ersteinmal schauen, wie Sie dies zeitlich bei sich mit einbauen könnte".

Meine Mutter sprach mich nun darauf, daß Sie Ihr einmal etwas als kleines Dankeschön mitbrigen möchte. Ich sagte Ihr, vielleicht könne man sie ja auch mit etwas besonderen überraschen. Ich schlug Ihr vor, etwas per Post zuzusenden, da die Überraschung größer sei.

Genau an diesem Tag viel mir eine Geschenkseite im Internet auf. Dort konnte man Blumen usw. versenden. Ich fragte natrüclich meine Mutter, ob Sie meine ob dies was sein könnte? Sie sagte ja und suchte folgende Artikel heraus.

1 gelbe Rose und zwei Schlüsselanhänger (einer sollte für mich sein).

Da es auch noch die Möglichkeit einen Text mit einzufügen, habe ich dies auch gemacht. Er lautet so:

"Hallo A...., ich möchte mich gerne auf diese Art für Deine Bemühungen bei der Krankengymnastik bedanken. Auf eine baldige Zusage von Dir zu einem Essen würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen (Mein Name).

Da die Krankengymnastikabetilung in einem Fitness-Center mit eingebunden ist, mußte ich die Öffnungszeiten mitangeben. Täglich war ab 13-15 Uhr geschlossen. Wenn geschlossen war, konnte man nur durch betätigung der Klingel einlass zur Krankengymnastik bekommen.

Als ich die o.g. Bestellung abegegeben hatte, rief mich eine Sachbearbeiterin per Telfon zurück. Diese sagte mir, daß dies mit den Öffnungszeiten sehr schlecht sei und keine Auslieferung garantiert werden könnte. Wenn ich ganz sicher gehen möchte, müßte ich das Päckchen an die Privatadresse der Krankengymnastin senden. Da ich aber nur durch zufall Ihre Adresse herausgefunden habe, traute ich mich erst nicht diese anzugeben. Die Sachbearbeiterin sagte mir, daß die Bestllung nicht mehr zu stornieren sei. Es gebe nur 2 Möglichkeiten.

1. Bestellung stornieren und trotzdem bezahlen ohne Warenversand oder
2. Lieferung an die die Privatadresse an die Frau.

Schließlich entschied ich mich nun für den versand an Ihre Privatadresse. Ich dachte mir, dies wird wahrscheinlich einen ganz schönen ärger verursachen.


Einige Tage später war ich mit meiner Mutter wieder bei der Krankengymnastin. Sie sagte, wir sollen schonmal in das Behandlungszimmer und Sie wird gleich kommen.

Es dauerte keine 2 Minuten und schon kam "sehr aufgelöst" in das Zimmer. Sie brachte einen der beiden Schlüsselanhänger und mein Anschreiben an Sie mit. Sie machte eigentlich eine ganz schöne "Szene".

Sie sagte, "es ist ja schön das man Ihr etwas schenken wolle, aber das wäre der "Gipfel dies an Ihre Privatadresse zu tun. Sie trenne generell Job und Ihr Privatleben. Sie möchte dies auf keinenfal mehr wieder haben. Da Ihr Privatleben ihr gehöre und niemanden sonst".

Mit einer solchen "Standpauke" habe ich wirklich nicht gerechnet. Sie war total sauer auf mich und sprach kein einziges Wort während dieser Anwendung mit mir.

Ich wollte eigentlich erst etwas sagen, dachte mir aber, daß Sie sich bis zum nächstenmal vielleicht beruhigt haben könnte?

War dies wirklich alles so falsch was ich gemacht habe? Ich wollte mich nur bei Ihr bedanken und Sie nochmals zum Essen einladen, mehr nicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die Krankengymnastik läuft normal weiter, jedoch ist das lockere und spaßige komplett auf der Strecke geblieben. Sie ist meist sehr ernst und macht keine anstalten etwas freundlicher zu sein !!!!!

Habe ich da wirklich so einen großen Fehler gemacht, den man nicht verzeihen kann?

Zwischenzeitlich habe ich Ihr einen Brief mit meiner Entschuldigung bei Ihrer Arbeit abgegeben, mit der bitte diesen doch an Frau A. weiterzuleiten.

Dieser enthielt folgenden Text:

Hallo A.....,

ich möchte mich hiermit für das von mir private zugesandte Päckchen entschuldigen.

Auch wollte ich Dir in keinster Weise zu nahe treten oder dich belästigen, sondern mich lediglich für die tolle Arbeit und das Engagement Deinerseits bedanken.

Ich bedauere auch sehr, durch mein unbedachtes Vorgehen das bestehende Verhältnis schwer belastet zu haben.

Entschuldige bitte!!!

Viele Grüße

Uwe


Da Sie sich sicher nicht heute oder auch morgen bei mir telefonisch meldet (1 Wochen Krankenhaus und 1 Woche Fortbildungsseminar), muß ich nun sehr wahrscheinlich diese 2 "harte" wochen warten, bis ich eine Antwort von Ihr erhalte.

Weiß nun absolut nicht, was nun werden könnte?

Bin für jeden Tipp oder Hilfestellung dankbar.

Ich kann nicht sagen ob ein 4-Augengespräch etwas bringen kann? Ich kann mich aber auch täuschen !!!!


Ich wollte mich wirklich nicht einfach so ungefragt in Ihr Privatleben einmischen. Falls Sie dies so auffasst tut mir dies wirklich sehr, sehr leid.

Wäre schön, wenn mir einige Helfen könnten.


Uwe


P.S. Ich bin wirklich sehr in Sie verliebt.
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#2
Hmmm ....
also mein Bauchgefühl sagt mir dass wird wieder .....

mal zu dem Fehler:
also ich finde es kein so großes problem ein päckchen an die privataddresse zu schicken .... nur find ich s weng dumm wenn du dann die "zusatzstunden" als ausrede dafür verwendest dass du ihr etwas schenken willst .... das mit dem geschenk is zwar wirklich was tolles aber trotzdem hätt ich sie nicht so damit überrascht ..... es wär vielleicht besser gewesen erst mal auf ihren anruf etc zu warten um das treffen zu vereinbaren zu dem sie ja auch ihr versprechen gegeben hat ....

und danach hätte man das ganze auch auf private ebene runterziehen können etc. und dann wärs auch kein problem mehr gewesen ihr ein päckchen / geschenk zu schicken ..... denk ich jetzt mal .... was sonst ihr problem dabei gewesen sein könnte wüsst ich auch net ....

ja was du machen kannst ...
ja steh halt mal die woche durch bis du sie wieder siehst ( tust du doch dann wieder oder ? )
und dann unterhalt dich mal mit ihr oder keine ahnung .... versuch erst mal das problem richtig zu erkennen bevor du dich an den versuch einer lösung machst .... weil ein problem kann man nie so lösen wie es entstanden ist ... !!!!! also blos keine geschenke schicken :lol:

ja dann viel glück beim rausfinden und dann kannst ja mal wieder schreiben dann versuch ich noch mal n paar tipps zu geben
*daumendrück*
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#3
Hallo Mellimi,

danke für Deine Nachricht.

Das ich Sie für die "zusatzstunden" zum Essen einladen wollte, war keine Ausrede, sondern war wirklich so ernst gemeint.

Ich treffe Sie wieder in jetzt knapp 2 Wochen, aber einen Tip konntest Du mir ja leider nicht geben? Liegt das vielleicht auch an Deinem jungen alter von 16 Jahren?

Trotzdem danke für Dein Daumendrücken.

Liebe Grüße, Uwe
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#4
Ich weiß dass ich noch net wirklich n alter hase mit viel erfahrung bin .... na und ????

Ich versuch jedenfalls immer zu helfen ....

und mein tipp war eigentlich n gescheites gespräch zu führen mit der und halt erst ma rauszufinden was eigentlich dere ihr problem gewesen is, weil des verstehstes soweit ich mitgricht hab ja selber noch net so wirklich ....
und wenn du dann des problem verstehst kannst du s auch mit ner lösung versuchen ....
hab eigentlich gedacht dass der tipp verständlich rüber kommen is ... wenn nich .... ok dann jetzt hoffentlich ....
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#5
Hallo Mellimi, :wink:

sorry war nicht so gemeint wegen Deinem Alter. :)

Es ist immer gut zu versuchen einem zu helfen auch mir. Danke. :)

Ich konnte mich wie gesagt vorher noch nicht mit Ihr treffen, da es noch keine Möglichkeiten gab. Das frühstmögliche treffen kann nun erst in 2 wochen sattfinden, aber da sind wir nicht alleine! Meine Mutter bekommt wie geschrieben ja Anwendungen bei Ihr. :oops: :oops: :oops:

Meine frage lautete auch dahingehend, soll ich Sie nochmals auf die Einladung ansprechen, oder soll ich ersteinmal warten wie Sie an diesem Tag drauf ist? :oops: :oops: :oops: :oops:

Gruß
Uwe
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#6
hmmm gute frage ....
ich würd se schon drauf ansprechen aber doch n bisschen auf nen relativ guten moment warten .... net dass se von vornherein scho aus ihrer laune raus abblockt !!!! is meine meinung jetzt

aber ma so ne frage....
du hast gsacht dass du deine mutter gfracht hast wie sie die idee mit dem geschenk findet und dich dann auch auf ihren rat verlassen oder ???
fragst du in solchen problemen immer deine mutter ???? ich mein is jetzt nix gegen deine mutter aber ich weiss net ich kenn se ja auch net aber so auf dem neuesten stand wird se net sein oder ??? und ich mein du bist ja auch 35 da müsstest du sowas auch scho selber entscheiden können ....
is nur meine meinung ---- nix gegen dich persönlich ne ??
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#7
Hallo Mellimi, :wink:

war gerade online und habe gesehen das Du mir eine Nachricht hinterlassen hast. :wink:

Gerne beantworte ich Deine Fragen. :wink:

Meine Mutter wollte sich auf einen besonderen wege bedanken bei der KG. Ich schlug Ihr erst vor etwas "süsses" mit zur Anwendung zu bringen, aber dies wollte Sie nicht. Schämt sich hier sehr häufig und weint dann auch sehr. Ist Krankheits bedingt!!!

Durch Zufall bin über den Blumenversand im Internet aufmerksam geworden und fragte Sie, ob dies was wäre für Sie. Da Sie gleich auf meinem Laptop die einzelne Rose gesehen hatte, wollte sie diese der KG zusenden. War wirklich ganz alleine, Ihre Entscheidung.

Ich legte von mir aus noch einen Schlüsselanhänger bei und halt die Karte mehr nicht.

Das ich mich so richtig in Sie über beide Ohren verliebt habe, habe ich erst einige Tage vorher gespürt. Die Rose war wie gesagt nicht von mir persönlich, sondern als nette "Geste" von ihr.

Ich hätte natürlichweise die "süsse" Überraschung gewählt, aber diese sollte es ja nicht sein.

Meine Entscheidungen treffe ich generell immer selbst, aber hier ging es nicht von mir aus.

Liebe Grüße
Uwe
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#8
okay sorry ....
dann hab ich das erst weng falsch verstanden ...

aber weiss denn die krankenschwester oder was immer sie ist, dass das ganze ursprünglich von deiner mutter ausging und nicht von dir .... ????
und dass geplant war dass du das an die geschäftliche addresse von ihr schickst ????
weil wenn is gut .... wenn nicht würd ich ihr das mal klar machen .....
okay halt in 2 wochen oder sobald du sie wieder siehst ....
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#9
Liebe Mellimi,

Sie ist Krankengymnastin und sie weiß bis heute noch nicht, daß das Päckchen eigentlich von meiner Mutter ist. Auch das mit der Adresse ist Ihr auch noch nicht bekannt.

Ich hatte an dem Tag mit der "Szene" keine Lust, Sie nocheinmal darauf anzusprechen. Auch bei den 2 weiteren Anwendungen, gab es keinerlei Möglichkeit mit Ihr darüber zu sprechen. Die haben dort keine "festen" Trennwände, sondern nur Vorhänge um Ihren Behandlungsbereich "abzustecken".

Die Szene hatte Sie mir damals in einem seperaten Raum gemacht und hier war auch eine Mauer. Die anderen haben davon absolut nichts mitbekommen.

Wieso das Sie nicht mehr in den anderen Raum (Mauer) gehen will weiß ich nicht, aber vielleicht das solche "Gespräche" nicht mehr möglich sind?

Schöne Grüße, Uwe
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#10
ich finde irgendwie solltest du mal so n gespräch hinbekommen und ihr das alles sagen ... und ich find es auch wichtig dass sie dann bald mal zu erfahren hat dass du gefühle für sie hast .... aber nicht alles auf einmal sondern der reihe nach !!!

naja also irgendwie schaffst du s schon sie irgendwo hin zu entführen wo nicht nur vorhänge sind ....
oder wenn du flüsterst ... meinst du vielleicht dass sie dann drauf eingeht ??? oder dass sie dann mit dir in nen andern raum geht wenn du anfängst das zu erklären ????
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#11
Hi Mellimi,

dies ist leichter gesagt als getan.

Ich muß erstmal abwarten wie an diesem Tag drauf ist.

Habe auch "Pammel" davor, mich bis auf die Knochen zu blamieren.

Ob Sie überhaupt noch eine Erklärung haben will?

Uwe
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#12
ich weiss dass des leichter gesagt is als getan ... musst dir halt irgendwie n ruck geben

und is scho gut wenn du weng auf ihre stimmung acht gibst ... aber so schlimm fänd ich s gar net wenn du dich blamieren würdest .... also nein versteh das nicht falsch aber ich glaub Frauen allgemein mögen das wenn sich Männer für sie weng zum Affen machen ( also ich mags auf jeden fall ;) )

und ob sie ne erklärung will ??? weiss nicht .... ich bezweifels sogar eher .... aber sie weiss ja auch gar net dass es ne erklärung dafür gibt oder ??? und wenn sie s auch nicht wissen will ... du musst s ihr sagen sonst kommst du nicht an sie ran, das kann ich dir garantieren !!!!
egal ob ma jetzt ne beziehung aufbauen will oder schon eine hat und sie behalten will, ..... es gehört immer EHRLICHKEIT dazu ....
also merk dir das mal und sag ihr die Wahrheit !!!!
 
Dabei
18 Mrz 2005
Beiträge
226
#13
Hi Uwe!!!
Ich darf dich doch duzen, oder??? :wink:
Habe es endlich geschafft bisschen Zeit zu finden um deinen Beitrag zu lesen....

Also..... eine Sache gibt es die mich stutzig macht und zwar....ich zitiere:

Sie sagte, "es ist ja schön das man Ihr etwas schenken wolle, aber das wäre der "Gipfel dies an Ihre Privatadresse zu tun. Sie trenne generell Job und Ihr Privatleben. Sie möchte dies auf keinenfal mehr wieder haben. Da Ihr Privatleben ihr gehöre und niemanden sonst"

Hast du dir mal vielleicht Gedanken darüber gemacht, dass vielleicht gerade aus diesem Grund, weil sie privates und geschäftliches trennen möchte sich so verhält???

Ich weiß du bist in sie verliebt, aber sie scheint es in meinen Augen MOMENTAN nicht zu sein...ich weiß, dass es nicht das ist was du hören willst.....
Ich kann mir aber vorstellen, dass sie dich gern hat, bloß es ist ihr alles zu viel geworden.... vielleicht hat sie irgendwelche Prinzipien....so nach dem Motto: Ich fange nie etwas mit einem Kunden/Patienten, wie auch immer, an?
Hab so etwas aus der und anderen Branchen oft gehört....

Gut, nun zu der Frage wie du weiter agieren sollst:
Am besten du bedrängst sie erstmal nicht mit der Einladung zum Essen.... Warte lieber paar "Sitzungen". Bis du merkst, dass die Atmosphäre sich wieder gelegt hat.
Dann wenn du spürst dass es so ist...kannst du sie ja fragen, ob sie denn schon wüsste wann sie Zeit hätte.... Die Frage am besten so stellen, dass du davon ausgehst, dass sie sich mit dir trifft...

Dann das Treffen: Das wird bestimmt eher privat als geschäftlich ablaufen und dann hast du genügend Zeit ihr dein Malheur zu erklären :wink:

Hmm....mehr fällt mir grad nicht ein....

Gut, dann viel Glück!
Lg

P.S.: Ach ja, dass Alter hat nicht immer große Aussagekraft über die Tipps!!!!!!!!!!! :wink: (liebe Grüße an Mellimi :wink: )
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.308
#14
Hallo Cassiopeia,

danke für Deine offenen Worte.

Natrürlich darfst Du mich dutzen.

Zitat von Cassiopeia:
Hast du dir mal vielleicht Gedanken darüber gemacht, dass vielleicht gerade aus diesem Grund, weil sie privates und geschäftliches trennen möchte sich so verhält???
Natürlich habe ich mir darüber nachgedacht, aber was sagst Du nun noch zu diesem. Habe es leider vergessen in meinem Thread mit reinzuschreiben.

Was ich vergessen habe zu erwähnen. In der 2 oder 3 Anwendung machte Sie eine "merkwürdige Bemerkung". Sie meinte, den Nachnamen von uns könne Sie sich sehr gut merken, was eigentlich bei einem so kurzen Kontakt nicht Ihre Art sei. Auf meine Nachfrage wieso Sie sich diesen so gut merken könne, lächelte Sie mich richtig süß an und blinzelte mir mit einem Auge zu. Danach schaute Sie verlegen. Mein Nachname ist kein "lustiger" Name, sondern schon sehr selten anzutreffen.

Wollte Sie mich damit nur auf den "Arm" nehmen, oder könnte hier doch etwas mehr im Spiel gewesen sein? Bitte hilf mir dieses besser zu deuten.

Wie würdest Du den diese "anmache" deuten?



Wäre schön, wenn Du nocheinmal Dich melden würdest.

Liebe Grüße, UWe
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben