Hat das noch Sinn?

Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
3
#1
Hallo an alle!

Ich bin seit zwei Jahren in einer Beziehung, seit ca 1 1/2 Jahren habe ich schon ein komisches Gefühl im Bauch...
Wir hatten uns beide von unseren derzeitigen Partnern getrennt, um gemeinsam in ein neues Leben zu starten!
Nun habe ich durch einen blöden Zufall erfahren dass von der anderen Seite aus immer wieder Nachrichten bzgl einer Hoffnung und auch, wenn Erinnerungen hoch kamen würde das an den Ex-Partner mitgeteilt!
Der ist nicht drauf eingegangen!
Trotzdem habe ich das Gefühl dass ich jetzt nur noch zweite Wahl bin & bereit würde was damals geschah!
In Gesprächen heißt es, dass das nicht so gemeint war, dass es ganz normal ist Erinnerungen zu haben und ggf daraus gehend auch eine gewisse Sehnsucht hoch kam, die mitgeteilt werden musste, obwohl das blöd war, denn klar ist dass es damals nicht funktionierte & deshalb auch nie mehr!
Ich meinte ok, aber dann muss ich jetzt merken dass es ernst ist!
Es geschehen ein paar Sachen, aber mit kämpfen für uns hat das nix zu tun!
Dazu muss ich sagen dass ich weiß wie kämpfen in diesem Fall aussieht, da ich ursprünglich zwar schnell aus meiner Beziehung raus bin, aber nicht wollte dass jmd anderes das nur für mich tut - also würde gekämpft!

Jetzt weiß ich nicht mehr wo mir der Kopf steht, hat sich mein komisches Bauchgefühl bewahrheitet? Sind das alles nur leere Ausreden?
Ich werde die Beziehung nicht sofort aufgeben, aber ich finde auch dass nicht ich im Zugzwang stehe??? Oder sehe ich das falsch?
Denn mir wurde gesagt jetzt liegt alles nur an mir: ich muss entscheiden ob ich es weiter führen möchte nach diesem Vertrauensbruch!

Vielen Dank im Voraus für eure Gedanken!
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.974
#2
Also ich muss gestehen, dass dein Text für mich etwas verwirrend ist.

Dein Partner schreibt seiner Ex oder wie? Oder umgekehrt?

Aber prinzipiell würde ich sagen, wenn du Dreiviertel eurer gemeinsamen Zeit ein komisches Bauchgefühl hast, dann hör drauf.

Dann bist du ja permanent angespannt, kannst nicht vertrauen und genießen.

Das hört sich für mich nicht nach gesunder Beziehung an.

Und was heißt, ihr habt beide eure Partner füreinander verlassen? Hattet ihr eine Affäre zuvor?

Was genau verlasst deinen Bauch, Alarm zu schlagen?
 
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
3
#3
Ja, das könnte etwas verwirrend sein! Sorry!

Ja, er schreibt, was für mich immer ok war. Denn sie haben ein gemeinsames Kind!

Und nein, Affäre würde ich es nicht nennen. Aber wir haben gemerkt dass sich da was entwickeln könnte. Bevor dies der Fall war haben wir unsere Partner verlassen.

Mein Bauch sagt: nachdem es sozusagen kein zurück mehr gab, wurde unsere Beziehung plötzlich anders!
Wir haben erstmal für kurze Zeit getrennt gelebt, jedoch sind wir auch schnell zusammen gezogen & ab da war es eben anders! Kein bemühen mehr, kaum wirkliche Zärtlichkeit!
Das wäre ganz normal für ihn!

Für mich ist es glaube ich auch keine gesunde Beziehung, aber ich bin auch nicht der Typ der gleich die Flinte ins Korn wirft.

Vielen Dank für deine Antwort!
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.974
#4
Ich habe mal viel zu lange an der Flinte festgehalten.... Weil ich ja auch nicht "der Typ war, der gleich die Flinte ins Korn wirft".

Woher habt ihr euch gekannt? Arbeit?

Tja, das ist schon blöd, wenn man "für jemanden" seine Beziehung beendet hat. Da ist man irgendwie in der Verpflichtung, den anderen glücklich zu machen, weil er ja etwas für mich aufgegeben hat. Und da man so viel auf sich genommen hat, darf es natürlich auch nicht scheitern.

Prinzipiell ist es auf jeden Fall die richtige Entscheidung, eine Beziehung zu beenden, bevor man eine andere eingeht.

Nur finde ich es nicht gut, von einer Beziehung gleich in die nächste zu springen. Man nimmt viel zu viele Altlasten mit. Verarbeitet die alte Beziehung gar nicht und das wirkt sich dann natürlich auch auf die neue aus.

Wie lange habt ihr euch denn gekannt, bevor ihr euch von euren Partner getrennt habt?

Also wenn sowas passiert, also man empfänglich wird für andere, sollte man sich Zeit nehmen, die alte Beziehung genauer anzuschauen und zu fragen, was fehlt. Weil man wird nur empfänglich, wenn etwas fehlt.

Wenn was fehlt, hat es nie mit dem Außen zu tun, sondern mit deinem Inneren. Du ziehst das an, was in deinem Inneren ist. Ist es fehlende Aufmerksamkeit, dann schenkst du dir selber wenig Aufmerksamkeit, fehlt es an Respekt vom anderen, dann hast du selber zu wenig Respekt dir gegenüber, fehlt es an Liebe, dann liebst du dich selbst nicht. Das Außen spiegelt immer dein Innen.

Niemand kann von außen eine Leere in dir füllen, das kannst nur du allein. Niemand kann dich lieben, wenn du es selber nicht tust.

Nach einer Trennung sollte man meiner Meinung nach eine Zeit lang alleine bleiben und sich selbst wieder finden.

Ihr beide habt vielleicht nach einer Zeit gemerkt, dass es doch nicht passt und steckt jetzt im Schlamassel. Viel zu früh zusammengezogen, viel zu früh getrennt?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
432
#6
Dabei
15 Jan 2020
Beiträge
14
#7
Wenn mir mein Freund sagen würde, dass er manchmal mit Sehnsucht an die Zeit mit seiner Ex zurückdenkt, würden bei mir die Alarmglocken läuten.
Sehnsucht nach etwas hat man nur, wenn man es vermisst. Sehnsucht ist eine Sucht. "Ich sehne mich nach XY." Das kann mMn eine bestimmte Zeit sein "Hach war das schön damals in der 5. Klasse. Da erinnere ich mich gerne dran zurück." Das kann aber auch die Sehnsucht nach einer bestimmten Person sein "Ich denke gerne an die Zeit zurück, in der er immer so lecker für mich gekocht hat und wir danach gekuschelt haben."
Natürlich kann es sein, dass er nur an eine bestimmte Zeit zurückdenkt und seine Ex einfach Teil davon war (schöner Urlaub). Dann frage ich mich aber wieso er ihr das mitteilt?
Ich in der Situation würde meinem jetzigen Partner dann sagen, dass ich schonmal im Urlaub XY war und das dort schön fand. Und dass ich so etwas schönes auch mit ihm erleben möchte. Mit meinem Ex zusammen würde ich nicht mehr davon schwärmen (auch wenn Kontakt durch Kinder da ist.).

Für mich hört es sich danach an, als habe er noch Gefühle für sie und möchte von ihr hören wie sie dazu steht "Geht sie auf die Anmerkung ein oder brauche ich mir keine Hoffnungen mehr zu machen?" (und jedes bisschen Zustimmung, weckt Hoffnung "Oh ja, das war schön!"

Es ist meine Meinung und ICH würde so handeln. Ich möchte dir nichts einreden. Für mich klingt es aber so.
Hör auf dein Bauchgefühl. Das täuscht meinst nie. :045:
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.413
#8
Für mich ist es glaube ich auch keine gesunde Beziehung, aber ich bin auch nicht der Typ der gleich die Flinte ins Korn wirft.
Nach 1,5 Jahren ist der Zeitpunkt namens "gleich die Flinte ins Korn werfen" weit überschritten. Da fehlt offensichtlich die Einsicht, dass es zwischen euch nicht mehr funktioniert.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben