Habe ihn total vergrault ? Hatte er das Theater verdient?

Dabei
28 Nov 2019
Beiträge
7
#1
Hi ihr Lieben,

ich will mir das echt grad von der Seele brettern, weil ich nicht weiß, ob ich nicht furchtbar überreagiert habe.

Ich bin 24 und habe vor 2 Monaten einen Mann über gemeinsame Freunde kennengelernt. Bzw, er hat mich einfach angequatscht und danach immer wieder den Kontakt gesucht. Er war super nett, lustig und ist extra für mich durch die Weltgeschichte nach der Arbeit, weil er mich sehen wollte. Und das, obwohl ich Null Interesse hatte und gezeigt habe. Er hat dann irgendwann einer Freundin von mir gesagt, er wolle mich so gern kennenlernen, aber ich würde ihn ignorieren. Übliches Blabla. Und das sage ich gerade nicht grundlos, dass es blabla gewesen ist.

Denn, nach einer Party, bei der er super nett war, extra für mich hergekommen war, obwohl er keine Garantie hatte,dass ich ihn überhaupt beachte, ist es eben dann doch passiert. Ich habe mit ihm geschlafen. Ich hab einfach über die Zeit angefangen,ihn wirklich zu mögen, aber in der oberen Etage war es noch nicht angekommen. Außerdem hatte ich ihm gesagt, dass es mein erstes Mal sei. Lief alles ganz ok, war lustig, nette Nacht. So, und dann fing der ganze Spaß erst an.

Er hat sich erst am Tag danach gemeldet und mit einer so dermaßen dummen Sachaussage, dass es fast schon süß war. Ich hatte eher gehofft, dass er sowas sagt wie: "Hey,war schön. Wollen wir uns vielleicht wiedersehen?" Aber seine königliche Hoheit ist ein sehr beschäftigter Chirurg. Er trifft sich mit der gesamten Weltgeschichte, aber mir sagt er, er habe echt viel zu tun. Ich hab es ernst einmal hingenommen, weil es für mich auch nichts ernstes werden sollte. Ich fand ihn attraktiv und lustig, aber eine Beziehung geht gerade einfach nicht und dafür merkte ich schon, dass er doch arg unreif ist.

Dann war ich irgendwann aber doch genervt, weil ich mir dachte, dass er mir zumindest ein bisschen mehr Wertschätzung zeigen könnte. Ein kleines bisschen mehr. Ich war also etwas angepisst, er hat gemerkt, dass ich angepisst bin und wollte dann direkt nach der Nachtschicht rüber. Aber anstatt zu reden, wollte er nur intim werden. Dann hat er aber trotzdem gefragt, was denn los sei und ich habe ihm dann klipp und klar gesagt: Das kann hier ruhig was lockeres sein. Aber nur, wenn du das auch ankündigst. Sag mir, ob das alles ist, wofür du herkommst. Denn wenn du es nicht ehrlich auf den Tisch legst, fühle ich mich ehrlich gesagt ziemlich benutzt. Ich will eine ehrliche Beziehung. D.h.nicht, dass ich deine Kinder austragen will, sondern dass ich einfach nur wissen will was du willst.

Er hat mir so die Sterne vom Himmel gelogen wie kein Zweiter. Er fühle sich ja so besonders und mit mir verbunden, weil er mein Erster ist. Ich wollte nicht gemein sein und hab dann nur zugestimmt. Aber geglaubt hab ich das nicht, weil sein Verhalten Bände gesprochen hat. Er geht Stunden später zur Tür raus und danach ist alles seltsam. Den Abend ist er noch lieb und nett. Und danach ist er so dermaßen beschäftigt, dass er sich nicht einmal in einer Woche melden kann. Dabei hatte er mir versprochen,dass er sich alle zwei Tage meldet. Ich war dann im Urlaub und auch da hat er nur oberflächlichen Unsinn geschrieben. Nur larifari Sachen. Als würden wir uns im Kreis drehen. Ich hab wirklich versucht,mich zu beherrschen, weil ich mir langsam doch verarscht vorkam.

Hinzu kommt, dass er beim zweiten Mal versehentlich ziemlich grob war. Und ich hab ihm das direkt gesagt und er hat sich auch entschuldigt und aufgehört. Aber ich hab mich echt etwas verletzt, weil mein Körper das anscheinend noch nicht so ganz gewohnt ist. Der Arzt sagte auch, dass das mitunter bei den ersten Versuchen passieren kann. Er wusste also, dass ich Schmerzen und echt starke Blutungen hatte. Er hat nicht einmal gefragt, wie es mir geht. Nicht einmal. Dann hab ich ihm einfach gesagt,dass es mir nicht so gut ginge. Und ich habe dann den Wunsch geäußert, ihn gern auch mal außerhalb der Wohnung zu treffen. Kein Date, er muss nichts bezahlen. Nur abhängen. Und er meinte dann, er wolle mich dann zum Essen aufspüren IRGENDWANN. Dann hab ich wieder gesagt, dass das KEIN Date sein muss. Und dann hat er noch einmal kurz geschrieben und blieb dabei und dann fing er an, mich zu ignorieren.

Und damit kann ich nicht gut umgehen. Ich weiß, dass ich gemeine Sachen unterstellt habe. Er habe kein Rückgrat und habe mich benutzt. Aber ich habe es wieder gelöscht und dann noch einmal aus meiner Perspektive formuliert. Dass mich das einfach verletzen würde,dass er jetzt sowas macht. Er solle mir doch einfach sagen, wieso er sich jetzt umentschieden hat. Ich wusste es schon,aber er kann es mir dennoch aus Respekt noch einmal sagen.

Anstatt, dass er die Situation nutzt und mir sagt: "Sorry, aber was ich wollte war was anderes. Du verlangst zu viel.",ignoriert er mich erst und dann beim zweiten, von meiner Seite auch netteren Anlauf, sagt er: ich hatte viel zu tun. Das hatte er nicht. Wir haben gemeinsame Freunde. Ich wusste, was er macht. Aber ich hab nichts gesagt, außer dass er noch mal überlegen soll, ob das wirklich der Grund sei. Und ich war nett, ich hab mich sehr am Riemen gerissen, weil ich vorher doch ziemlich gemein war. Und dann meinte er,er habe bis Ende des Jahres viel zu tun.

Ich habe daraufhin nur gesagt: Ok,ich hab es verstanden. War es denn so schwer, das zu sagen? Und aufeinmal zickt er mich an,was ich denn wolle. Und dann hab ich zurück gezickt und gesagt, er solle mir sagen,was er verdammt wolle. Und dann meinte er: nichts,ich will nur Ruhe.

Ich hab dann schon gemerkt,dass ich ihm einiges an den Kopf geworfen hatte, wofür ich mich auch entschuldigt habe. Aber ich habe meine inhaltliche Aussage nicht zurückgezogen. Ich hätte es netter formulieren können, aber ich finde, dass er mit 27 nicht mehr versuchen muss, mir Brotkrumen zuzuwerfen. Er soll einfach keine Aussagen treffen, die er nicht so meint. Ich hab übertrieben, klare Sache. Aber es wäre nicht so weit gekommen,wenn er von Anfang an gesagt hätte, dass er etwas lockeres will. Ich wollte nur,dass er ehrlich ist und mir keinen Unsinn verspricht. Ich bin Jungfrau gewesen,aber nicht hirnrissig. Ich weiß, wie solche Dinge laufen. Er soll mich nur nicht für dumm verkaufen. Und bis zum bitteren Ende hat er es nicht ausgesprochen.

Und jetzt frag ich mich: war das falsch? Ich bin offen für jede Kritik und jede Ansicht. Ich lerne noch, bin unerfahren und kann oft auch Männer einfach nicht verstehen. Würde sich Mann denn bei ernstem Interesse nicht die Zeit nehmen, seinem Schwarm zu schreiben? Und wenn er was lockeres will, würde er sie doch nur hier und da warm halten. Warum anlügen? Warum was vormachen? Oder sehe ich das falsch? Ich möchte wirklich gern von euren Erfahrungen wissen. Ich habe auch seine Nummer und den Chat gelöscht,damit ich aus Unmut heraus wieder was schreibe. Er will seine Ruhe, er kann sie haben. Tut mir auch Leid, aber irgendwo auch nicht. Und wenn eine Frau sagt, sie fühle sich nur für das Eine gut genug, würde er dann nicht laut seiner Position sagen, dass es nicht so ist? Er hat aber nichts revidiert. Er hat nicht gesagt, hey das stimmt doch alles nicht. Wieso sagst du sowas? Ich weiß doch, dass er es nicht ernst meint, aber kann er dann wirklich nicht aufhören,mir was vorzumachen? Ich kann aufbrausend sein, merkt man ja, aber nur, wenn mich jemand für dumm verkaufen will. Und das Gefühl habe ich so extrem bei ihm.

Danke für das Lesen dieses Romanes :D

LG
Neta
 
Anzeige:
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.702
#2
Hey Neta,

erstmal tut es mir leid, dass dein Erster ein Waschlappen war. Ich hätte ihn nach so kurzer Zeit vermutlich nicht damit konfrontiert, wie widersprüchlich sein Verhalten ist, sondern hätte abgewartet, bis er sich mal wieder fürs Vorbeikommen meldet und dann "keine Lust" gehabt.
Ich gönne es solchen Männern nicht wirklich, mich über sie aufzuregen, weil sie das sowieso nicht richtig hören. Sie sitzen dann nur inmitten ihrer Freunde und reden darüber, wie stressig die eine ist, mit der sie nur zwei mal geschlafen haben usw.
Das ist nicht dein Fehler. Du hattest meiner Ansicht nach recht mit allem, was du ihm vorgeworfen hast. Im Bett grob sein können, aber keine klaren Worte in einem Gespräch finden können - hört man gar nicht so selten. Ich würde mich an deiner Stelle für nichts entschuldigen und für nichts schlecht fühlen. Für was auch? Dass du ausfallend geworden bist, hätte er ja easy peasy verhindern können, indem er dir nicht das Gefühl vermittelt hätte dich zu verarschen. Hätte ja anscheinend nicht mal viel gebraucht außer a) einer Ansage, dass er nur was lockeres will oder b) einem Verhalten, das zu den Worten "du bist so besonders für mich" passt.
Es tut mir nur leid, dass das deine erste Erfahrung war und dass die dadurch jetzt so negativ belastet ist. War es denn insgesamt schlecht? Also auch der Sex, das erste Mal? Denkst du, es hat dich negativ geprägt?
Mach dir keine Vorwürfe. Mit dem würde ich aber, sollte sich die Gelegenheit noch mal bieten, nicht mehr schlafen. ;)
Oh Mann... Ich hab es jetzt schon ein paar mal gesagt, aber es tut mir echt leid.
 
Dabei
28 Nov 2019
Beiträge
7
#3
Hey Idontknowaboutthis!

Wie lieb,dass es dich so emotional macht ?
Leider war der Sex für mich als solches nicht schön. Wie gesagt, er war grob. Mir hat eher gefallen, wenn er mich danach im Arm gehalten und einfach nur geküsst hat. Das war quasi die Zeit, in der ich was aus der Sache mitnehmen konnte. Und es hat echt furchtbar weh getan. Und ich dachte mir dasselbe: Wer sich körperlich so verlieren kann, der kann auch den Mund aufmachen. Ich wollte doch nur,dass er mir gegenüber den nötigen Respekt zeigt und mir sagt, was seine Intention ist. Mehr war es ja nicht. Aber dass er auch so böse reagiert...irgendwo verstehe ich es, weil ich ihn echt die ganze Zeit konfrontiert hab. Andererseits hätte er sich das Theater auch sparen können. Ich wollte ja keinen Heiratsantrag oder so.

Für mich ist es momentan einfach schwierig, mich auf jemanden einzulassen. Jedes Mal frage ich mich, ob das genauso ein Lügner sein wird. Ob er sich auch einen Spaß daraus macht. Ob alles, was er gerade vom Stapel lässt, auch nur zu einem Prozent stimmt. Ich habe davor leider auch eher Männer wie ihn kennengelernt. Hab also nicht wirklich positive Erfahrungen. Mal waren sie heimlich vergeben, mal haben sie eine Andere nebenbei gehabt, mal haben sie schlicht gelogen und mich an der Nase herum geführt. Und deshalb war ich eben noch Jungfrau, weil ich früh gemerkt habe,dass da etwas nicht stimmt. Und ich finde es einfach schade, dass es Männern scheinbar schwer fällt, mich mit Respekt zu behandeln. Für eine schnelle Nummer bin ich noch gut, aber danach reicht es nicht mehr? Ne, dafür war ich einfach nie zu haben...und was anderes wollte auch niemand.

Liebe Grüße
Neta
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
990
#4
Hallo Neta,
mir tut es auch leid, dass das deine Erfahrung war.
Nach meinen unfreiwilligen Erfahrungen hat mir damals geholfen festzulegen 'das hier sind jetzt meine wirklichen ersten sexuelle Handlungen'. Mentaler Reset-Knopf. Dann sind erste Gehversuche auch immer ein wenig holprig...
Sex ist nicht immer scheiße und grob. 'Männer' sind nicht immer scheiße und grob. Der hier war scheiße und grob. Du hast hier nichts falsch gemacht. Manchmal muss man einfach jemandem vertrauen und sieht hinterher, ob es sich gelohnt hat. Verlier den Mut nicht, dich auf andere einzulassen, es wird sich lohnen. :)
 
Dabei
28 Nov 2019
Beiträge
7
#5
Hey Zufallsgenerator:)

Vielen Dank für die aufbauenden Worte. Ich bin gerade wirklich an einem Punkt, wo ich fast schon aufgeben möchte, weil einfach bislang nichts Ehrliches dabei war. Und damit meine ich eben halt nicht eine feste Beziehung, sondern einfach nur eine ehrliche Beziehung. Egal, was es ist. Hauptsache man bleibt immer transparent. Aber ich hoffe, dass du Recht hast! Es gibt auch so viele schöne Geschichten. Auch einfach nur lockere Beziehungen, die aber beide genossen haben und irgendwann gesagt haben: Ok, heute trennen sich unsere Wege. Oder auch schöne Beziehungen. Nur durch diesen Mann bin ich gerade echt am Tiefpunkt, was meine Investitionsbereitschaft angeht. Ich hoffe, dass es bald abklingt und mein Hirn sich von dieser Pleite erholt.

LG
Neta
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.033
#6
hallo Neta
ich finde es gut, das hier nichts mehr davon steht, das du ihn vergrault hast
und von Theater, das er nicht verdient hat.
so langsam wird ja deutlich, das jemand, der dich gronb und lieblos entjungfert, niemand ist,
um den du dir noch Sorgen machen mußt.
Ich wünsche dir, das du bald schönere Erfahrungen machst und das einfach abhakst als gescheiterten Versuch.
 
Dabei
28 Nov 2019
Beiträge
7
#7
Hi Cybele,

danke, dass du mich hier auch aufbaust. Es ist schon schade, dass er so ein Blender gewesen ist. Und das bis zum Schluss,dabei wollte ich doch verdammt keine Beziehung mit ihm :'D Versteh ich einfach nicht...

Aber echt schön zu wissen,dass ich da nicht überreagiert habe. Immerhin habt ihr mehr Erfahrung und wisst, ob das normales Verhalten ist oder nicht. Schade, aber das Leben geht weiter :)

LG
Neta
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.161
#8
Darf ich dich mal fragen, warum du bis 24 keinen Sex hattest und dann nach einer Party (angetrunken?) mit einem fast Fremden, den du eigentlich gar nicht mochtest (Bauchgefühl?) dein 1. Mal hattest?
 
Dabei
28 Nov 2019
Beiträge
7
#9
Hey Twi-n-light,

klar, berechtigte Fragen :)

Ich habe mich einfach nie vorher wohl gefühlt. Ich hatte auch ziemliche Probleme mit meinem Körper und dessen Wahrnehmung. Für mich sah ich anders aus als für andere Menschen. Diese Dissonanz war auch oft ein Hindernis. Aber meistens habe ich mich verschlossen,wenn ein Mann mich direkt beim ersten Treffen oft angefasst hat. Oder wenn er Kommentare gebracht hat, die nicht unbedingt cool sind. Zum Beispiel wie gern er mich verwöhnen würde. Klar, irgendwo muss er es auch aussprechen,aber für mich persönlich war das einfach zu viel, wenn ich ihn gerade kennengelernt habe. Nach ein zwei Treffen wäre das ok.

Bei ihm war es etwas anders. Ich kannte ihn schon vorher, er war mir jetzt nicht fremd. Wir hatten uns freundschaftlich vorher auch getroffen mit anderen Freunden. Und ich glaube,dass ich ihn eigentlich angefangen hatte zu mögen. Irgendwann habe ich auch gemerkt, dass er mich mag,aber mich nicht anfasst oder Ähnliches. Damit hat er sich wirklich einen ganzen Monat Zeit gelassen. Und das war es auch, warum ich dachte,dass er vielleicht doch ganz ok ist. Ich dachte, dass er wirklich auf mich achtet. War wohl falsch. Aber er war kein Fremder und ich hätte es auch 100% nüchtern getan in dem Moment. Ich hab einfach nur nicht damit gerechnet quasi, dass es an dem Abend passiert. Zumal ich sonst nie, wirklich nie, mit jemandem angetrunken mitgegangen bin. Gerade dann war ich sehr vorsichtig und hab aus Prinzip immer abgelehnt.

LG
Neta
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.702
#10
Neta hat gesagt.:
Wie lieb,dass es dich so emotional macht ?
Ich hab eine Freundin, die vor ungefähr drei Jahren etwas ganz ähnliches erlebt hat. Sie war auch nicht in den verliebt, aber sie hatte ihm eben genug vertraut und dann danach festgestellt, dass das falsch war. Und ich habe es so empfunden, dass diese Enttäuschung sie sehr geprägt hat. Sie hat inzwischen sehr niedrige Ansprüche an Männer oder Partner und arrangiert sich mit sehr vielem, was ihr aus meiner Sicht nicht gut tut. Man wird sehen, wohin sie dieser Weg führt, aber ich wünschte momentan noch es wäre anders verlaufen und sie hätte nach dieser Sache nicht geglaubt, dass "ganz okay" schon das beste ist, was man finden kann. Denn es geht ja deutlich besser, als "ganz okay".
 
Dabei
28 Nov 2019
Beiträge
7
#11
Nein, also so gänzlich nichts erwarten werde ich nicht. Aber ich weiß, dass die meisten nicht ehrlich sein werden, darum habe ich einfach keine Lust mehr momentan. Es nervt mich einfach nur noch. Der Typ kann in Frieden ruhen, und der Rest soll mich auch einfach in Ruhe lassen.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.702
#12
:) Ich frag mich, ob es Frauen gibt, die durch ihr Leben kommen, ohne jemals an diesem Punkt zu landen. Ich finde auch, dass viele unehrliche Menschen unterwegs sind. Mir ist es zB ganz oft passiert, dass Männer mit mir intim werden wollten und ich dann über andere(!) erfahren habe, dass sie vergeben oder sogar verheiratet waren. Dann haben die sogar den Ehering vorher runtergenommen. Und sind sich dabei wohl nicht mal schäbig vorgekommen. Wenn ich sie dann konfrontiert habe mit den neuen Informationen, die ich hatte, waren sie die Opfer. Dann haben sie mir erklärt ich wisse ja nicht, wie schwer es für sie sei.
Was mich auch nervte - an deiner Geschichte jetzt zB auch gut zu erkennen -, dass man so oft wählen musste, ob man ein Gespräch mit demjenigen darüber führen wollte, oder lieber seine ehrliche Meinung äußern wollte. Denn sobald man ehrlich gesagt hat, was man von dem Verhalten des anderen hielt, war man zu urteilend und der andere ist schneller gerannt als der Wind.
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.033
#13
da kann ich zustimmen, Idcat, ich hab in meiner online Datingzeit auch sehr lustige und sonderbare Erfahrungen gemacht.
Von armen Opfern, Männern die bis zu fünfundzwanzig Jahren älter waren als ihr Profilbild, Männer die plötzlich Terminschwierigkeiten hatten, weil zuvor verschwiegene Ehefrau im Weg war, Einer dier einen noch sichtbaren Schlaganfall ( Gesichtslähmung ) diskret verschwiegen hatten, oder einer, der grad aus der Op kam und nur mit Krücke laufen konnte.
Ich hab je nach Laune recht unterschiedlich reagiert. Die Reaktionen waren mir recht egal.
Reichten von heftigen Bedauern bis zur hellen Empörung.
Aber ich hab auch andere Erfahrungen gemacht. Zwar nur selten, aber ich bin systematisch und strategisch vorgegangen und hab mein Ziel erreicht.;)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.161
#14
Ich frag mich, ob es Frauen gibt, die durch ihr Leben kommen, ohne jemals an diesem Punkt zu landen. Ich finde auch, dass viele unehrliche Menschen unterwegs sind. Mir ist es zB ganz oft passiert, dass Männer mit mir intim werden wollten und ich dann über andere(!) erfahren habe, dass sie vergeben oder sogar verheiratet waren. Dann haben die sogar den Ehering vorher runtergenommen. Und sind sich dabei wohl nicht mal schäbig vorgekommen. Wenn ich sie dann konfrontiert habe mit den neuen Informationen, die ich hatte, waren sie die Opfer. Dann haben sie mir erklärt ich wisse ja nicht, wie schwer es für sie sei.
Ich denke, Beschiss in solchen Fragen ist nicht geschlechtsspezifisch. Es kommt genauso vor dass Frauen Männer bescheissen, nur kriegst du das vielleicht nicht so mit, weil du eine (ehrliche) Frau bist :002:
Das mit den verheirateten Männern ist einer Freundin von mir auch immer wieder passiert, auf Seminaren zB. Wenn sie das dann rausgekriegt hat (da war die gewitzt), hat der Mann zB gesagt "Wenn ich gesagt hätte dass ich verheiratet bin hätte ich ja nicht bei dir landen können" :alien:

Ich hab immer gewusst ob die Männer gebunden sind. Ich denke schon dass es, wenn man solchen Situationen möglichst entgehen will, auch drauf ankommt wo und wie man Männer kennen lernt. Ob im Internet, auf Parties, in der Disco, im Urlaub, im Cafe - oder über den Job oder Bekannte oder in der Uni als Kommilitonen.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.702
#15
Manno, ich hatte extra "unehrliche MENSCHEN unterwegs" geschrieben, damit mir der Sexismus-kommentar erspart bleibt. ;)
Hat ja nicht so gut geklappt....
 
Dabei
28 Nov 2019
Beiträge
7
#17
Freut mich, dass das hier zu einer richtigen Diskussion wird :D Und dass ihr da meine Meinung teilt :D Er hat laut einer Freundin auch seinen Instagram Account deaktiviert. Keine Ahnung,bei dem ist wohl grad Sonnenfinsternis :D Aber sag es nicht, damit ich dafür kein Verständnis haben kann und dir auf die Nerven geh. Das ist immer die beste Methode,um seine Probleme zu bewältigen: lügen oder schweigen :'D
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben