Habe ich ihn kaputt gemacht oder ist das normal ?

C

Cinderellalady

Gast
#1
Hallo ihr lieben,
ich bin kurz vorm verzweifeln. Mein Partner und ich sind nun fast 2 Jahre zusammen. Es waren keine einfachen 2 Jahre. Wir lieben uns sehr ohne Frage. Aufgrund der Umstände wollte er nun schon öfter weg. Gut das hat sich eingependelt und wir wollen zusammen ziehen. Wir sind auch verlobt. Also muss ich nicht an seiner Treue und seiner Liebe zweifeln. Dieser Mann ist definitiv nur für mich gemacht worden.

Allerdings streiten wir in letzter Zeit viel. Ja ich mache Fehler. Kein Mensch ist fehlerfrei. Er ist sehr gereizt und ziemlich unausgeglichen. Ich weiß auch im großen und ganzen wieso. Das verstehe ich auch absolut und ich will ihn damit auch nicht zu viel Druck machen. Er hat halt berechtigte Ängste. Die ihm aber nur von der Zeit weg genommen werden können.

In der Hinsicht bin ich sehr optimistisch und auch geduldig. Ich weiß´ja das es sich lohnt. Ich höre ihm auch gerne zu und versuche diese wirklich ernst zu nehmen. Spiele das in meinen Augen also auch nicht runter. Wie gesagt ich will ihm da kein Druck machen. Allerdings wirkt sich das jetzt schon seit ziemlich langen auf unser Sexleben aus. Wir konnten früher stundenlang Sex haben... Einfach des Spaß wegen, heute... heute ist das ganze nach 5 Minuten zu ende. Versteht mich da nicht falsch. Es ist immer noch und immer wieder sehr schön. Auch wenn wir den Sex jetzt absolut nicht mehr ausleben.. es ist echt einfach Liebe machen geworden. Freu dich doch. Ja tue ich auch.Wie gesagt es ist wirklich immer wieder schön und ein absolutes Erlebnis.

Ich meine auch in der Hinsicht könnte ich wahrscheinlich geduldiger sein, heißt selbst Handanlegen... Ich merke aber auch, dass er selbst inzwischen immer mehr gefrustet ist. Auch wenn er das nicht zugibt. Sex war unser Hobby, wenn ihr versteht was ich meine. Es ist unsere gemeinsame Leidenschaft. Es ist die Liebe zum Sex, zur Hingabe. Ich habe das Gefühl, dass er mir nicht alles sagt bzw das da noch etwas ist, was ihn sehr bedrückt. Denn wie gesagt, wir konnten stundenlang mehrfach. Und ich weiß selbst wie sehr er es liebt. Das macht mir langsam wirklich Sorgen. Ich weiß mir auch langsam nicht mehr zu helfen. Ich weiß das es in ihm lodert und einfach nur noch ungezähmt raus will... aber aus welchem Grund auch immer geht es nicht.

Und nochmal ich brauche wirklich keinen Zweifel an seiner Liebe oder Treue haben. Ich werde von ihm geliebt wie nie zuvor. Ich habe auch keine Angst. Versteht mich da nicht falsch. Ich habe da definitiv den Richtigen an meiner Seite und bin sehr dankbar und glücklich darüber. Ich will ihm da auch kein Druck machen. Was ich aber wahrscheinlich mache. Ich will da auch eigentlich nicht zu verlangend sein, was ich aber wahrscheinlich bin. Ich frage mich, habe ich meinen Mann kaputt gemacht ?
Ich habe nicht so viel Erfahrung und glaubt mir, ich bekomme wirklich alles von ihm. Er behandelt mich wie seine Göttin in dem Sinne. Ich habe großes Glück und bin sehr zufrieden. Sehr dankbar und er ist mein größer Schatz. Diesen Mann gebe ich definitiv niemals wieder her. Wir haben auch noch immer fast jeden Tag Sex.

Es ist auch schön zu wissen, dass niemals wieder ein anderer kommt. Wirklich. Ach ich will auch das er sich niemals ändert. Er ist gut so wie er ist. Ich liebe ihn genau deswegen, weil er ist wie er ist.
Ist das normal ?
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.286
#3
Hallo.

Ich gehe einfach mal auf die Aussagen ein, über die ich gedanklich gestolpert bin.

Wir sind auch verlobt. Also muss ich nicht an seiner Treue und seiner Liebe zweifeln.
Es liest sich für mich zwar nicht so, als wäre er untreu, aber eine Verlobung beinhaltet sicherlich keine "Treue-Garantie" (auch wenn es so sein sollte).

Die ihm aber nur von der Zeit weg genommen werden können.
Weiter unten schreibst du, dass es ihm immer schlechter geht. Insofern magst du Recht haben, dass es eine Frage der Zeit ist, aber die Uhr läuft für ihn rückwärts.

es ist echt einfach Liebe machen geworden.
5 Minuten - das ist für mich kein "Liebe machen" sondern eine Pflichtübung um den nötigsten Druck loszuzwerden. Kann natürlich trotzdem schön sein, ich wundere mich nur über die Formulierung.

Ich weiß das es in ihm lodert und einfach nur noch ungezähmt raus will... aber aus welchem Grund auch immer geht es nicht.
Wenn er frustriert oder depressiv ist lodert das Feuer eben nicht.

Es ist auch schön zu wissen, dass niemals wieder ein anderer kommt.
Diese Sicherheit, die du dir einredest, gibt es nicht.

Einige deiner Aussagen finde ich nicht normal. Was sein Verhalten angeht können wir es nicht beurteilen, du bist auf seine Probleme ja auch kaum eingegangen. Was Sex angeht ist es wohl als relativ normal zu betrachten, dass es im Laufe einer Beziehung weniger wird. Aber es liegt natürlich an beiden Menschen, dies nicht zuzulassen bzw. es nicht so weit kommen zu lassen. Gegensteuern kann man aber immer - sofern gewollt.

Was du hiermit meinst:

habe ich meinen Mann kaputt gemacht ?
ist mir ein Rätsel, denn warum du ihn kaputt gemacht haben sollst, du also für seinen Zustand verantwortlich bist, geht in keinster Weise aus dem Beitrag hervor. Ich kann nur vermuten, dass du dich für das (was auch immer) du getan hast, schämst, da du die wesentlichen Informationen vorenthältst.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben