Freundschaft Plus, aber ich will mehr

W

wisoul94

Gast
#1
Hallo Leute, folgende Situation:

ich (m, 24) habe mich vor 4 Monaten von meiner Freundin getrennt, da es einfach zu viele Dinge gab die mich inzwischen an ihr/unserer Beziehung gestört haben. Wir waren 2 Jahre zusammen.
Bereits wenige Wochen nach meiner Trennung bin ich mit einem Mädel (25) aus meinem Bekanntenkreis in näheren Kontakt gekommen. Wir kannten uns schon seit circa einem Jahr, aber nur sehr oberflächlich. Irgendwann sind wir zusammen feiern gegangen und später auch im Bett gelandet.
Als wir ein paar Tage später darüber redeten erzählte sie mir, dass sie von ihrem letzten Freund (vor ca. 1,5 Jahren) mehrfach betrogen wurde und dass sie deshalb Angst hat jemandem wieder zu vertrauen.
Sie schlug mir vor, dass wir uns unverbindlich treffen könnten und ich ließ mich darauf ein.

Seitdem treffen wir uns 1-2 mal pro Woche, so wie es sich ergibt.
Als ich sie mit der Zeit besser kennengelernt hab, wurde mir klar, dass sie genau der Typ Frau ist, nach dem ich gesucht hab. Wir haben die gleichen Hobbys, mögen die gleiche Musik, haben den gleichen Lebensstil..
Ich wusste, dass ich mich auf lange Sicht in sie verlieben würde, doch war noch zu sehr mit der Verarbeitung meiner letzten Beziehung beschäftigt. Doch seit einigen Tagen ist mir bewusst, dass ich mehr möchte.

Im Prinzip benehmen wir uns fast wie ein Paar. Wir kochen gemeinsam, gehen spazieren, gehen ins Kino, in die Sauna und schreiben uns täglich.
Anfangs haben wir nie beieinander übernachtet, das hat sich inzwischen geändert. Wir treffen uns auch oft ohne Sex zu haben und kuscheln einfach auf dem Sofa und schauen TV.
Das einzige was uns von einem Paar unterschiedet ist, dass wir uns nicht küssen (außer beim Sex).
Und in der Öffentlichkeit verhalten wir uns wie Freunde.

Wie gesagt, ich möchte mehr, habe jedoch Angst sie damit ganz zu verlieren. Sie hat mir erzählt, dass es vor mir bereits zwei andere Typen gab mit denen sie dieses "Beziehungs-Konstrukt" hatte. Beide entwickelten Gefühle für sie, woraufhin die Sache beendet wurde.

Sie ist ein sehr freiheitsliebender Mensch und ich erwarte nicht, dass sich durch eine feste Beziehung etwas an unserem Verhältnis zueinander ändert. Ich möchte nur, dass wir in der Öffentlichkeit zueinander stehen.
Ich glaube das einzige Problem ist ihre Vertrauens-/Bindungsangst, doch irgendwann muss man doch einfach mal wieder den Sprung ins kalte Wasser wagen..
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.045
#2
Sie weiß also noch nicht wirklich etwas von deinen Absichten bzw. deinen Gefühlen?

Ich würde es so laufen lassen. Es hört sich ja wirklich so an, als ist da bereits etwas mehr als eine Freundschaft+. Kino, Kochen, Spazieren, Übernachten, Kuscheln. Also es hört sich nicht so nach der üblichen Freundschaft+ an, bei der man sich nur ganz unverbindlich für Sex verabredet.

Da du aber weißt, was mit den anderen Beiden passiert ist, als diese ihr Gefühle offenlegten, liegt es nah, dass dir das gleiche passiert.

Vielleicht bekommst du es ja hin ihr Vertrauen über eine Art schleichenden Prozess zu gewinnen. Also ohne großartige Geständnisse, sondern eher die aktuelle Situation einfach mit der Zeit immer mehr zu intensivieren. So, dass es sich nach einer Zeit automatisch von einer F+ wegbewegt.

Verstehst du wie ich das meine? Die zweite Frage wäre, ob du das gefühlstechnisch hinbekommst...
 
Dabei
18 Dez 2014
Beiträge
15
#3
Hallo, ich bin der Ersteller des Themas, hab ganz vergessen dass ich mir schon mal einen Account erstellt hatte.

Also es hört sich nicht so nach der üblichen Freundschaft+ an, bei der man sich nur ganz unverbindlich für Sex verabredet.
Genau so sehe ich es auch, tatsächlich ist der Sex auch eigentlich nur Nebensache.
Für mich zeichnet eine F+ auch aus, dass man quasi von Treffen zu Treffen plant. Natürlich ist bei uns nicht immer im Vorfeld klar, wann wir uns das nächste Mal sehen werden, aber wir planen im Sommer gemeinsam auf ein Festival zu fahren und haben auch schon für ein anderes Event Konzertkarten gekauft.

Vielleicht bekommst du es ja hin ihr Vertrauen über eine Art schleichenden Prozess zu gewinnen. Also ohne großartige Geständnisse, sondern eher die aktuelle Situation einfach mit der Zeit immer mehr zu intensivieren. So, dass es sich nach einer Zeit automatisch von einer F+ wegbewegt.
Genau darüber habe ich auch schon nachgedacht, aber hatte Angst, dass dieser Gedanke vielleicht etwas naiv ist..
Also sollte ich in kleinen Schritten einfach versuchen unser Verhältnis zu intensivieren?
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.045
#4
Also sollte ich in kleinen Schritten einfach versuchen unser Verhältnis zu intensivieren?
Naja, was anderes macht ihr ja eigentlich im Moment nicht.

Das war ja nicht von Tag 1 an so, wie es jetzt ist. Es wurde mit der Zeit eben auch neben dem unverbindlichem Sex (Sinn einer F+) immer intensiver und mehr. Ihr plant eure Freizeit zu zweit, (kochen gemeinsam, gehen spazieren, gehen ins Kino, in die Sauna und schreiben uns täglich, Konzert, Festival) auch außerhalb der Kiste. Lass es doch einfach so laufen aber eben mit der Zeit immer etwas mehr. Du merkst dann ja selber, wie sie sich in dieser Richtung entwickelt bzw. ob es auf Abneigung oder Zustimmung trifft.

Wichtig ist nur, ob du das auch kannst, ohne das dich deine Gefühle und Bedürfnisse übermannen. Deine Emotionen solltest du auch berücksichtigen - sie könnte schließlich auch noch einen anderen kennenlernen - was ich damit sagen will ist, dass du keinerlei Ansprüche hast.
 
Dabei
18 Dez 2014
Beiträge
15
#5
Lass es doch einfach so laufen aber eben mit der Zeit immer etwas mehr
Wie sollte dieses "immer etwas mehr" deiner Meinung nach aussehen?

Wichtig ist nur, ob du das auch kannst, ohne das dich deine Gefühle und Bedürfnisse übermannen. Deine Emotionen solltest du auch berücksichtigen - sie könnte schließlich auch noch einen anderen kennenlernen - was ich damit sagen will ist, dass du keinerlei Ansprüche hast.
Das ist mir bewusst.. aber ich denke es ist dennoch die bessere Variante, anstatt sie zu früh damit zu überrumpeln
 
Dabei
18 Okt 2012
Beiträge
1.045
#6
Wie sollte dieses "immer etwas mehr" deiner Meinung nach aussehen?
Wie sah es denn nach dem ersten Sexdate aus, also wie habt euch da hin entwickelt, wo ihr jetzt seid? Das kann man schlecht planen.

Dafür kennen wir sie auch zu wenig aber irgendwie habt ihr euch ja auch in den 4 Monaten auf die aktuelle Ebene entwickelt. Also einfach so weiter.

anstatt sie zu früh damit zu überrumpeln
Das lässt du bitte.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.671
#7
irgendwann muss man doch einfach mal wieder den Sprung ins kalte Wasser wagen..
Naja, was heißt "man muss" ... Wenn man mehrfach betrogen wurde, finde ich es ganz normal, dass man künftig misstrauisch ist. So lange kennt ihr euch ja auch noch nicht. Bei Menschen, die kein Grundvertrauen haben oder anderen keinen Vertrauensvorschuss geben, muss sich Vertrauen halt erst entwickeln. Wenn du dafür keine Geduld hast, dann passt das mit euch beiden nicht. Aber so schlecht läuft es doch gar nicht:

Im Prinzip benehmen wir uns fast wie ein Paar. Wir kochen gemeinsam, gehen spazieren, gehen ins Kino, in die Sauna und schreiben uns täglich.
Anfangs haben wir nie beieinander übernachtet, das hat sich inzwischen geändert. Wir treffen uns auch oft ohne Sex zu haben und kuscheln einfach auf dem Sofa und schauen TV.
Das einzige was uns von einem Paar unterschiedet ist, dass wir uns nicht küssen (außer beim Sex).
Und in der Öffentlichkeit verhalten wir uns wie Freunde.
Dann ist doch alles bestens. Ich kenne viele Menschen, die sich in der Öffentlichkeit nicht küssen, weil sie halt finden, dass das was Privates/ Intimes ist. Und wer weiß, ihr seid ja noch nicht solange "zusammen", das was du da schilderst ist doch eine gute Basis, auf der sich etwas Innigeres entwickeln kann.

Forcieren würde ich an deiner Stelle da nichts. Mach(t) einfach weiter so und lass(t) die Sache sich entwickeln. Wenn sie sich besser fühlt, solange sie dem Ding das Label F+ aufdrückt - so what, wenn du das Gefühl hast, sie mag dich und steht zu dir.
 
Dabei
18 Dez 2014
Beiträge
15
#8
so what, wenn du das Gefühl hast, sie mag dich und steht zu dir.
Naja mögen muss sie mich wohl, sonst würde sie kaum so viel Zeit mit mir allein verbringen :D
Sie steht auch zu mir, zwar weiß nur ein kleiner Teil ihres Freundeskreises genau über unseren Status bescheid, aber ich war auch schon auf Parties von ihr, wo ich die meisten ihrer Freunde getroffen hab. In dem Kontext bin ich dann halt „nur“ ein Freund.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.671
#9
Sie steht auch zu mir, zwar weiß nur ein kleiner Teil ihres Freundeskreises genau über unseren Status bescheid, aber ich war auch schon auf Parties von ihr, wo ich die meisten ihrer Freunde getroffen hab. In dem Kontext bin ich dann halt „nur“ ein Freund.
Ist es für dich wirklich ein so zentrales Problem, dass auf Parties dein "Status" nicht klar ist?
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
3.671
#11
Es geht doch jetzt erst mal ums Jetzt. Ihr kennt euch doch noch kaum. Mich würde es total nerven und abturnen wenn da diese kindische "Haben wir eine Beziehung"-Frage im Raum stünde. Und eine Frau mit ihrer Vorgeschichte wird das abschrecken.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben