Freundschaft mit Ex oder lieber vergessen?

Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
13
#1
Hallo meine Lieben..

Mein Ex hat sich Anfang des Jahres von mir getrennt, es war aber ein langes hin und her (wir waren 2,5 Jahre zusammen und es war eine wirklich intensive BZG).
Wir haben keinen Kontakt mehr.
Ich schätze ihn als Menschen so sehr und denke mir, wenn eine Partnerschaft nicht funktioniert, dann vielleicht Freundschaft.
Aber ab wann kann man Freundschaft mit dem Ex probieren? Und was ist, wenn ich das nicht schaffe, weil es für mich immer mehr als Freundschaft ist?
Ich habe nur so Angst, dass wenn wir zu lange warten, wir uns aus den Augen verlieren und vielleicht als Freunde auch gar nicht mehr zusammen finden, weil jeder von uns sich in ganz unterschiedliche Richtungen entwickelt hat.
Soll ich ihn darauf ansprechen, wie er das empfindet? Oder soll ich warten, in der Hoffnung wir hören irgendwann wieder voneinander? Soll ich meine Traurigkeit/Wut verwenden, um das alles hinter mir zu lassen und ihn eventuell auch von meinen Social Media Plattformen entfernen?
Weil wir folgen uns dort nach wie vor, aber ich weiß nicht wieso man noch "Teil" vom Leben des anderen haben sollte, wenn man eh nichts mehr miteinander zu tun hat?

Danke für eure Hilfe! Ich hab den Menschen einfach so gern und weiß nicht was ich tun soll.

LG TeeTasse
 
Anzeige:
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.179
#2
Hallo TeeTasse
Ich kann sehr gut verstehen, das du noch sehr traurig und wütend bist,
aber auch noch sehr an deinem ehemaligen Partner hängst.
Ich persönlich würde nie jemanden fragen, ob er noch mit mir befreundet sein will.
Entweder er will das auch von sich aus, oder es funktioniert sowie so nicht.
Doch einen Kontakt herstellen um mal zu gucken, wie es grad gefühlsmäßig so aussieht und ob da noch was ist,
finde ich schon lohnend.
Das würde ich dann erst mal ganz locker und unverbindlich angehen.
Ihn einfach mal anschreiben und zB zur aktuellen Situation fragen, wie er klar kommt und wie es ihm geht.
Da du dir eine Freundschaft vorstellen kannst, kannst du den Ball ja ganz flach halten.
Den Rest muß er machen. Entweder es regen sich noch freundliche Gefühle in ihm,
dann wird er das früher oder später zeigen, oder er ist froh, das Distanz ist.
Dann wird nicht mehr viel passieren.
Und dann ist es die richtige Zeit, alle Brücken abzureißen, sprich alle Sozial Media Kontakte kappen.
Hast du Lust zu erzählen, wie es zu der Trennung kam?
Was hat nicht funktioniert in eurer Beziehung?
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
13
#3
Danke! Du hast mir wirklich sehr geholfen!! :)
Zur Trennung:
Mein Ex hat Ende des Jahres immer wieder Blödsinn gebaut. Ich wollte die Beziehung aber nicht wegwerfen sondern daran arbeiten, er jedoch hat intensiv über eine Trennung nachgedacht. Er hat dann gesagt wir sollten es lieber lassen, ich hab natürlich ewig gekämpft. Nach 2 Wochen Funkstille kam dann ein Brief, dass er sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen kann (angemerkt: er hat diesen verfasst, als er krank daheim war). Ich hab mich natürlich sehr drüber gefreut, jedoch hatte ich ein komisches Gefühl im Bauch und hab ihm bei einem Treffen gesgat, er soll mich nicht nur wollen wenn es ihm schlecht geht, sondern auch wenn es ihm gut geht und er nicht krank ist, oder sich alleine fühlt. Ich hab ihm gesagt er soll herausfinden was er will.
Wir hatten wieder 1 Woche Funkstille, bin dann aber an seinem Geburtstag zu ihm gefahren und hab ihm einen Kuchen gebacken, nicht weil ich ihn beeindrucken wollte, sondern weil ich ihm einfach eine Freude bereiten wollte. Es war immer noch sehr viel Liebe zwischen uns, und er hat mir auch gesagt ich bin das beste in seinem Leben, er liebt mich, ich bin seine Traumfrau etc. Er hat gesgat ich hab besseres als ihn verdient, und andere würden mir nicht so viel Kummer bereiten. Und er wüsste nicht, ob er mir versprechen kann, dass er mir nie wieder weh tut. Ob das einfach eine schlechte Ausrede war, dass er sich besser fühlt, weiß ich nicht.
Ich hab ihm dann nochmal geschrieben, dass er sich jederzeit melden kann, wenn er weiß, ob er mich will, aber ich in der Zwischenzeit schaue, dass ich weiterlebe, weil wochenlang an Hoffnung zu hängen ist Folter für die Seele.
Das war vor einem Monat und er hat sich seitdem nicht mehr gemeldet, also wird auch nichts mehr kommen. Soll ich unter solchen Bedingungen trotzdem wieder Kontakt aufnehmen? Wirkt das nicht erbärmlich? Vorallem jetzt in der Corona Zeit ist Liebeskummer ein Alptraum, und ich hab Angst, dass er nicht so reagiert wie ich mir das wünschen würde, oder es einfach noch zu früh ist?
LG
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.866
#4
Solange du wütend und traurig bist und/oder ihn noch liebst, ist es aus meiner Sicht zu früh für eine Freundschaft.
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
103
#5
Und dann ist es die richtige Zeit, alle Brücken abzureißen, sprich alle Sozial Media Kontakte kappen.
Ich finde nicht, dass man jemanden gleich von allen social Medien Plattformen entfernen muss, sobald man keinen privaten Kontakt mehr miteinander hat. Ich finde es sinnvoll, dass zu machen, wenn jedes Mal, wenn man auf sein Profil stösst wieder Gefühle und Erinnerungen hochkommen mit denen man eher schlecht umgehen kann. So aus Selbstschutz.
Da ihr ja noch ziemlich am Anfang euer Trennung steht, kannst du dir das ja überlegen. Ansonsten finde ich das nicht unbedingt notwendig. Aber das ist nur meine Meinung.
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
13
#7
Ich finde nicht, dass man jemanden gleich von allen social Medien Plattformen entfernen muss, sobald man keinen privaten Kontakt mehr miteinander hat. Ich finde es sinnvoll, dass zu machen, wenn jedes Mal, wenn man auf sein Profil stösst wieder Gefühle und Erinnerungen hochkommen mit denen man eher schlecht umgehen kann. So aus Selbstschutz.
Da ihr ja noch ziemlich am Anfang euer Trennung steht, kannst du dir das ja überlegen. Ansonsten finde ich das nicht unbedingt notwendig. Aber das ist nur meine Meinung.
Danke dir!
 
Dabei
15 Mrz 2013
Beiträge
40
#8
ein gut gemeinter Rat von einer Frau, die ebenfalls über viele Jahre und mit im Grunde allen Ex-Beziehungen meinte, nachträglich befreundet bleiben zu wollen - lass es sein !
Man hatte eine schöne Zeit miteinander, es passt nicht mehr, es gab einen Grund für die Trennung und egal ob ihr Euch von einander entfernt, es wird immer wieder Erinnerungen geben, irgendwas zwickt und es funktioniert so nicht. Wünsch ihm alles Gute, mach einen dicken, fetten Haken dahinter und breche den Kontakt ab. Dauerhaft und nachhaltig. Lösche ihn aus sozialen Netzwerken, blockiere seine Telefonnummer etc. Es hat einen Grund warum er es nicht bis in Deine Gegenwart geschafft hat !

Grüsse
Klappezu
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
13
#9
ein gut gemeinter Rat von einer Frau, die ebenfalls über viele Jahre und mit im Grunde allen Ex-Beziehungen meinte, nachträglich befreundet bleiben zu wollen - lass es sein !
Man hatte eine schöne Zeit miteinander, es passt nicht mehr, es gab einen Grund für die Trennung und egal ob ihr Euch von einander entfernt, es wird immer wieder Erinnerungen geben, irgendwas zwickt und es funktioniert so nicht. Wünsch ihm alles Gute, mach einen dicken, fetten Haken dahinter und breche den Kontakt ab. Dauerhaft und nachhaltig. Lösche ihn aus sozialen Netzwerken, blockiere seine Telefonnummer etc. Es hat einen Grund warum er es nicht bis in Deine Gegenwart geschafft hat !

Grüsse
Klappezu

Danke! Das hat mir grade wirklich geholfen :) Schade..
Aber sollte ich den dicken, fetten Hacken auch setzen, wenn er nicht mehr in meiner Gegenwart ist, weil ER das so wollte?
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
8
#10
Für mich hört es sich so an, dass du ihn immernoch liebst.
Und mit einer Person befreundet zu sein, die du liebst kann sowas von in die Hose gehen.
Wenn er in einer neuen Beziehung ist wirst du nicht damit umgehen können, deswegen sage ich dir aus eigener Erfahrung.
Ein abruptes Ende tut deiner Seele am Besten. Es tut zwar sehr weh, aber es wenn es vorüber ist bist du frei von den Gedanken. Wenn du so wie du sagst dran festhälst, wird dich der Schmerz immer wieder aufsuchen.
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
13
#11
Für mich hört es sich so an, dass du ihn immernoch liebst.
Und mit einer Person befreundet zu sein, die du liebst kann sowas von in die Hose gehen.
Wenn er in einer neuen Beziehung ist wirst du nicht damit umgehen können, deswegen sage ich dir aus eigener Erfahrung.
Ein abruptes Ende tut deiner Seele am Besten. Es tut zwar sehr weh, aber es wenn es vorüber ist bist du frei von den Gedanken. Wenn du so wie du sagst dran festhälst, wird dich der Schmerz immer wieder aufsuchen.
Danke! Das tu ich auch noch, ja..
 
Dabei
15 Mrz 2013
Beiträge
40
#12
Danke! Das hat mir grade wirklich geholfen :) Schade..
Aber sollte ich den dicken, fetten Hacken auch setzen, wenn er nicht mehr in meiner Gegenwart ist, weil ER das so wollte?
Ja, denn er empfindet für Dich nicht Das, was Du für ihn empfindest. Männer sind sehr viel rationaler als wir Frauen und handeln sehr viel schneller mit klarer Berechnung. Breche die Kontakte ab, nur so kannst Du Dich schützen und über ihn oder einen anderen Hinweg kommen. Anderweitig wird immer ein leises "was wäre wenn" Dir ins Ohr flüstern.

Alles Gute für Dich
Klappezu
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
13
#13
Dan
Ja, denn er empfindet für Dich nicht Das, was Du für ihn empfindest. Männer sind sehr viel rationaler als wir Frauen und handeln sehr viel schneller mit klarer Berechnung. Breche die Kontakte ab, nur so kannst Du Dich schützen und über ihn oder einen anderen Hinweg kommen. Anderweitig wird immer ein leises "was wäre wenn" Dir ins Ohr flüstern.

Alles Gute für Dich
Klappezu
Vielen lieben Dank! Dann werd ich das machen, hat mir sehr geholfen!
 
Dabei
6 Mrz 2020
Beiträge
103
#14
Männer sind sehr viel rationaler als wir Frauen und handeln sehr viel schneller mit klarer Berechnung.
Was genau meinst du damit, dass Männer sehr viel schneller mit klarer Berechnung handeln? ?
Breche die Kontakte ab, nur so kannst Du Dich schützen und über ihn oder einen anderen Hinweg kommen.
Wovor soll sie sich schützen? ?


Also meine Frage hat jetzt eigendlich nichts mit dem Thread zu tun... (sorry an die Threadstellerin ??). Ich verstehe nur nicht genau was mit den Aussagen gemeint ist ?.
 
F

Faber

Gast
#15
Ich schätze ihn als Menschen so sehr und denke mir, wenn eine Partnerschaft nicht funktioniert, dann vielleicht Freundschaft.
Ich kann dir davon auch nur Abraten. Je schneller und vollständiger du den Kontakt abbrichst, umso schneller wirst du den Schmerz auch überwunden haben.

Ich habe mit solchen Versuchen keine guten Erfahrungen gemacht. Ja, man will den Partner "nicht ganz" verlieren. Es steht immer die Hoffnung dahinter, dass er/sie es sich doch noch einmal anders überlegt. Du würdest nur dein Leiden verlängern.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
822
#17
Dein Ex hat sich doch getrennt und DICH leicht aus seinem Leben gestrichen, oder?
ER kam zumindest nicht auf die Idee, freundschaftlich mit Dir verbunden zu bleiben. Warum willst Du es dann?

Weil Du immer noch Hoffnung hast, dass sich vielleicht doch noch etwas ändert... oder eben nächste Woche, Monat, Jahr... ;)

Solange Du noch "so viel Liebe und Respekt" haben kannst, ist auch keine Wut in Dir. Umgekehrt wäre es besser, denn so bekommst Du keinen Schlussstrich hin. Und den brauchst Du für eine Freundschaft...
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.019
#19
Hallo,
ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, dem/der Ex-Partner*in zu sagen, dass man erst einmal ein halbes Jahr keinen Kontakt mehr hat und dann, wenn noch immer gewünscht, kann man nicht Freunde bleiben, sondern werden.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben