Flirt mit Arzt

Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#1
Ich bin durch den Beitrag von angellove animiert, meine eigene Erfahrung beizusteuern. Ich hatte eine ähnlich strukturierte Begegnung mit einem Arzt - wir sind heute beide weit über 60!!!! - , die bereits über 25 Jahr zurückliegt, als er noch verheiratet war und ich noch mit meinem damaligen Partner zusammen war-. Hoffen wir mal , dass er hier nicht mitliest (!!!!) : Wir kommen aus derselben Stadt, haben unterschiedliche Fächer an der selben Uni studiert. Es knisterte bereits damals, sodass er mich und meinen kleinen Sohn nach der Praxis heim fahren wollte. Ich bin nicht darauf eingegangen, da mir die Situation zu heikel erschien und ich mir auch nichts weiteres vorstellen konnte. Mein damals kleiner Sohn war damals bei ihm in Behandlung und dieser Arzt hat ihm geholfen, nachdem 2 andere Ärzte versagt hatten. Deswegen bin ich ihm dankbar und habe ihn gelegentlich weiter als Facharzt für meine Angelegenheiten konsultiert, wo die meisten Begegnungen normal verliefen.
So aber nicht das letzte Mal.Letzten Monat war ich dort in seiner Praxis, wo uns irgendwas angefallen hat: Er strich mir plötzlich wiederholt die Haare aus dem Gesicht und starrte er mich so intensiv an, dass seine ansonsten blauen Augen durch die Pupillen schwarz wirkten.... Ich war schlichtweg konsterniert, aber gleichzeitig wie hypnotisiert und wusste nicht , wie ich reagieren sollte. Zugegebenermaßen missfiel mir diese Geste nicht, obwohl ich schon irgendwie gefragt hätte, welches Kraut er denn geraucht hat...:)).Er warf mir seine Visitenkarte mit seiner Privatnummer in die Tasche, fragte mich , ob ich noch verheiratet sei und ich schwebte :))aus der Praxis. Kurzum, ich fühlte mich zu Tode lächerlich, aber verknallt!!

Einerseits empfand ich die Begegnung aufregend, andererseits irgendwie absurd. Ich bin mit Sicherheit viel zu alt für ihn - er wird 5 Jahre jünger sein - und passe vom Lebensstil sicher nicht zu einem gut verdienenden Arzt, der mit Sicherheit auf viel jüngere Frauen steht. Umgekehrt passt er auch nicht in mein Beuteschema, da zu 'brav' und ich eigentlich eher auf langhaarige Männer mit bunter Biographie stehe.

Zu Hause habe ich dann 4 Tage lang überlegt, was ich tun soll und OB ich überhaupt reagieren soll. Seine Privatnummer wollte ich nicht so nutzen. Wegen einem Medikament habe ich mich dann entschlossen in seiner Praxis anzurufen und habe die Arzthelferinnen um einen Rückruf gebeten. Das hat er auch gemacht und es entspann sich eine 'Konversation' auf whatsapp von 26 Nachrichten in 3 Tagen, die als eine Mischung aus Esoterik und Herzchensmileys von seiner Seite eigentlich eher strange wirkte.
Blöderweise bin ich voll darauf eingestiegen, aber eher ehrlich und ohne Smileys. Als ich durchblicken ließ, dass ich eigentlich kommunikationsmäßig eher eine realere Kommunikationsbasis bevorzugen würde, da er jaja außerhalb seiner Praxis ein fremder Mann ist, blockte er schnell ab und schrieb, dass er zwar geschieden sei, aber in einer Beziehung leben würde. Sowas wie mit mir sei ihm angeblich noch nie passiert und er sei jenseits der 60-...Er dankte mir dafür, dass wenigstens ich eine kühlen Kopf behalten hätte.

Ok, ich hatte verstanden, dass er die Spielwiese eingrenzen wollte, konnte aber irgendwie nicht akzeptieren, dass er das letzte Wort hatte. Ich selber habe dann eine Abschiedsmessage hinterher geschickt, mit meiner Beichte, dass ich ihn schon immer gut gefunden hätte und bei seinem Anblick Herzklopfen bekommen hätte, kurzum eine volle Liebesbeichte mit einem Punkt. Allerdings IMMER mit dem Hinweis, dass solche Phämomene flüchtig sind und nicht bleiben. Ich schlug ihm auch ein Treffen für einen Kaffee irgendwann mal vor, wo wir über diese Geschichte lachen könnten. Er reagierte darauf wiederum, dass er glücklich sei, dass ich ähnlich empfunden hätte, er fühlte sich lebendig und dass er mit mir vieles wieder ausgraben könne....und er sei glücklich obwohl er spüren würde, dass es schon aus dem Ruder liefe usw... kurzum, er würde gern mit mir Kaffee trinken. Danach eigentlich nur noch esoterisches Herumgeschreibe über Telepathie usw. und blöde Kuss und Herzchensmileys. Mir ist das an einem bestimmten Punkt zu viel geworden, habe ihm geschrieben, dass es wir es dabei belassen sollten wie es ist, (ohne weiteres Kopfkino und ihm alles Gute gewünscht. Danach schrieb er zurück, dass ich wohl den Selbstschutz hochgefahren hätte und wir einen Kaffee zusammen trinken sollten. Ich habe 4 Tage nicht reagiert, ihm aber dann eine gute Bewertung als Arzt geschrieben. Er dankte mir und fing wieder mit dem Kaffee an.

Seitdem sind 2 Wochen vergangen, wo ich mit mir hadere, was ich tun soll. Zugegebenermaßen spricht fast alles rational gegen ein Treffen und es kann auch gut sein, dass er das - jetzt -nicht mehr will. Ich fürchte nicht nur einen Korb, sondern auch die Enttäuschung einer realeren Begegnung. Hinzu kommt, dass ich durch die Fernbetreuung meiner Mutter ein sehr zurückgezogenes Leben führe, Single bin und solche Flashs in meinem Leben bisher eigentlich oft große Unordnung nicht nur in meinem Leben ., sondern auch im Leben der anderen angerichtet haben. Jede 10 Jahre passiert mir sowas!!

Jedenfalls schwanke ich emotional extrem, ob ich alles im Sand verlaufen lassen oder ihm ein Treffen vorschlagen soll. Leider weiss ich nicht, was ich von ihm will/ bezw. eher nicht will. Für eine Affaire sind wir bezw. ich - zu alt - für eine Beziehung passen wir wohl kaum zueinander und für eine Freundschaft wird er wohl im Rahmen seines Berufs zustimmen - aber darüber wohl nicht. Ich zweifle überhaupt, ob er an mir Interesse als Mensch hat. Ich habe ihn auch auf fb gesucht und gesehen, dass er von Frauen gelikt wird. Er ist für sein Alter im Übrigen ein attraktiver Mann und seine Freundin möchte ich nicht sein!

Eigentlich ist vom Verstand her alles klar, ich hoffe mit der Distanz verschwindet bei mir auch diese lächerliche Obsession, laufend an ihn denken zu müssen und das Gefühl, eine Chance (ja auf was eigentlich???) zu verpassen. Andererseits sehe ich alles vielleicht zu negtiv und verpasse die Gelegenheit einen netten Menschen kennenzulernen.
 
Anzeige:
Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#3
Das verspricht eine spannende Geschichte zu werden :mrgreen:

Nun ja, vielen Dank:oops: Wenn ich nicht mehr reagiere, wird eine weitere Konsultation seiner Praxis in Zukunft auch strange, da wir uns inzwischen auch duzen, was von mir aus ging. Ein weiteres Problem ist, dass ich das Ganze eigentlich sowas von lächerlich finde für eine erwachsenen, ja alten Menschen! Aber wie soll ich reagieren, wenn ich immer noch schwanke? Und was ist, wenn wir uns treffen, ud er mir immer noch gefällt, ich ihm aber nicht?????:ROFLMAO::unsure:
 
Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#4
Gerade ist mir auf Instagram - wahrscheinlich durch whatsapp - seine Seite vorgeschlagen worden. Natürlich habe ich der Versuchung nicht widerstehen können. Urlaubsfotos mit seiner Freundin, die tatsächlich die nette - am Telefon mir gegenüber etwas panische Sprechstundenhilfe ist - anzusehen. Hübsches Paar und ich denke mal, ich werde von der ganzen Angelegenheit die Finger lassen. Das läuft sonst in jeder Hinsicht nur auf Ärger hinaus. Umso krasser, wenn man sich vor Augen hält, dass er sich nicht gescheut hat, in der Praxis - wo draußen seine Freundin arbeitet - mich anzufassen:sick:....
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.786
#5
Konversation' auf whatsapp von 26 Nachrichten in 3 Tagen, die als eine Mischung aus Esoterik und Herzchensmileys
Danach schrieb er zurück, dass ich wohl den Selbstschutz hochgefahren hätte und wir einen Kaffee zusammen trinken sollten.
Umso krasser, wenn man sich vor Augen hält, dass er sich nicht gescheut hat, in der Praxis - wo draußen seine Freundin arbeitet - mich anzufassen:sick:....
Red flaaaag 🚩🚩🚩
Bitte Mission wirklich sofort abbrechen!!
 
Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#6
Grüß Gott Marina,
Also ich würde an deiner stelle dein glück versuchen
Lass ihm einfach ran
aufjedenfall Green Flag
LG Inge
Liebe Inge, ich denke, das werde ich nicht tun.

Durch whatsapp wurde mir nicht nur sein Profil , sondern auch das von seiner Freundin präsentiert! Die sehr gutaussehende Frau arbeitet als Stewardess, ist also erheblich jünger als er und Fotos von ihren permanenten Urlaubsreisen durch die ganze Welt im Jet-Set-Stil kann man sich ohne Profilsperre unblockiert reinziehen...

Dadurch hatte ich allerdings - mehr oder weniger unfreiwillig - doch einen ziemlichen Einblick - ohne seine verbale Mitwirkung - in das Leben der beiden:. Urlaube, Weingläser und schöne Landschaften mit entsprechenden Hotels kamen monatlich vor. Was mir ausserdem auffiel, ist ihr Trend zum alternativen Leben, zum Veganen und zu Yoga, was wiederum überhaupt nicht zu der fehlenden Nachhaltigkeit der dauernden Herumfliegerei - abgesehen von ihrem Job - passt.

Sonst natürlich schöne Fotos wie in einer Illustrierten. Er auch auf etlichen Fotos - in künstlerisch gemusterten Hosen und langem Schal - ganz offensichtlich ist er sehr eitel - Dieser Einblick hat mich eigentlich endgültig davon überzeugt, dass wir überhaupt nichts gemein haben. Ich habe ein ganz anderes Leben, beneide die beiden jedoch nicht. Vielfliegerei ist z.B sehr krebserregend, was sich irgendwann bemerkbar macht. Wirklich interessant wie reich die Ärzte hier in D sein müssen, dass sie sich ein solches Leben erlauben können - in Italien habe ich das ganz anders erlebt.Ich gönne es den beiden, beneide sie aber nicht, denn so zu leben, würde ich für mich als zu oberflächlich empfinden.

Die Kaffeetrinkerei mit ihm betrachte ich jetzt nach 2 Wochen Sendepause sowie nach Sichtung dieser Fotosauch nicht mehr als wünschenswert, - gesehen von seinem Leben außerhalb seiner Praxis habe ich jetzt genug - möchte aber irgendwie doch abschließen, ohne ihm die Gründe dafür offenzulegen. Letzendlich habe ich ihm ja bereits 2x mit seiner Kaffeetrinkerei die kalte Schulter gezeigt und er hat es wohl mit mir auch schon abgehakt.
Wenn ich jetzt gar nicht mehr reagiere, müsste ich mir sowieso einen anderen Arzt suchen.
Da ich nach meiner eigenen Sendepause heraus nicht einfach in die Leere und in einen eventuellen seinerseitigen Sinneswandel hinein agieren möchte - ohne Gesichtsdeckung - habe ich ihm heute eine eindeutig falsche an jemand anders gerichtete Info-Message geschickt, die er zwar gelesen, aber auf die er nicht reagiert hat. In den nächsten Tagen werde ich ihm vielleicht nochmal schreiben, weshalb ich dann seine Nummer lösche.
Das anfängliche Gefühl, (oder die Projektion), was er in mir hervorgerufen hat, war zwar aufregend und ähnlich wie eine Droge beflügelnd, ist aber mit einem hohen Preis behaftet - sodass am Ende nur noch ein bitterer Nachgeschmack und ein Gefühl der Peinlichkeit für die whatsapp-Nachrichten bleibt, und das Bedauern, dass ich mich viiiiiel zu sehr aus dem Fenster gelehnt habe!!!!. Dass er sich eigentlich noch viiiel mehr schämen müsste, sei seinem Mann-Sein geschuldet, da Männer sich augenscheinlich immer mehr als Frauen herausnehmen können, die dadurch sofort an Augenhöhe-Niveau verlieren.
Und dabei ist nicht mal was Reales passiert - außer seinen anfänglichen Annäherungsversuchen und alles in unseren - bezw. ich spreche für mich - in meinem Kopf.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.490
#7
Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#8
Ich checks grad nicht. Da bist du wohl irgendwie durcheinandergekommen :002:
Durcheinander gekommen? Offensichtlich wird einem auf Instagram das Profil von Leuten gezeigt, die man als whatsapp-Kontakte eingespeichert hat. Was diese Freundin betrifft, so hat sie wohl während Corona in der Praxis mitgearbeitet - ist aber wohl regulär als Stewardess tätig. Es ist jetzt auch egal: Er reagiert auf meine zugegeben 'vorgeschobene' Message nicht mehr, d.h. wir kommen nicht mehr ins Gespräch und damit ist die Sache für mich abgeschlossen, wie gesagt, mit einem bitteren Nachgeschmack.

Gottseidank ist nicht mehr passiert, alles ist eigentlich im Nachhinein nur noch peinlich. Seine Nummer werde ich morgen aus whatsapp löschen und mir bei Gelegenheit einen anderen Arzt suchen müssen, da ich ihn unter den gegebenen Umständen natürlich nie wieder sehen will.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.786
#9
Also, ich bin nicht generell gegen social media, aber man darf nicht vergessen, dass das meist nur irgendein Spiel ist, eine Illusion, ein Ausschnitt. Fühl dich deswegen nicht schlecht. :)
Naja, viel Glück bei der Ärzt:innensuche, das ist anstrengend.
 
Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#10
"]Also, ich bin nicht generell gegen social media, aber man darf nicht vergessen, dass das meist nur irgendein Spiel ist, eine Illusion, ein Ausschnitt. Fühl dich deswegen nicht schlecht. :)
Naja, viel Glück bei der Ärzt:innensuche, das ist anstrengend.[/QUOTE]

Ich weiß, habe gestern schon gesucht! Die meisten hier nehmen leider nur Privatpatienten.

Im Übrigen hat der Typ sich gestern auf meine Nachricht hin abends vor dem Zuettgehen doch gemeldet mit Gute-Nachtwünschen und wieder Kuß-smily. Habe zwar zurückgeschrieben, aber ohne entsprechende Smileys...Er will offensichtlich weiter 'spielen' und unverbindlich flirten...Ich selber für mich will es einfach wieder locker sehen und mir keine Probleme mehr machen, da ich rational damit sowieso abgeschlossen habe.
 
Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#11
Auffallend ist, dass irgendwelche Zeichen von Kultur, Malerei, Musik oder auch Fotografie auf diesen wirklich vielen Fotos überhaupt nicht existieren. Lediglich Lifestyle, Messen in Dubai - alles, was auf finanziell aufwändige Aktivitäten hinweist.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
2.786
#12
Hä, na und? Kann doch jede:r posten was si:er will, das muss dir ja nicht gefallen. Wenn du noch meinen Rat brauchst: lösch seine Nummer, schreib ihm nicht mehr.
 
Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#13
Hä, na und? Kann doch jede:r posten was si:er will, das muss dir ja nicht gefallen. Wenn du noch meinen Rat brauchst: lösch seine Nummer, schreib ihm nicht mehr.

Das stimmt zwar, aber wer postet, rechnet ja mit Reaktionen der anderen, vor allem, wenn die Seite öffentlich und nicht privat - sprich nur für 'followers' bleibt. Insofern muss man auch mit Bewertungen rechnen.
Die Nummer werde ich erst mal nicht löschen, solange ich keinen neuen Arzt habe.
Fachärzte konsultiert man sowieso höchtens 1 x im Jahr, wenn überhaupt. Das nächste Mal bin ich vielleicht schon tot oder 90!!:D
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.388
Alter
60
#15
...aber wer postet, rechnet ja mit Reaktionen der anderen...
Das stimmt nur teilweise: Man "muss" (leider) mit Reaktionen von Menschen rechnen, die überhaupt nicht angesprochen sind. Aber niemand zwingt Dich dazu ihn zu bewerten. Gerade wenn Du diese leidige Geschichte beenden willst, wird es Zeit ihn gehen zu lassen.

Private Kontakte mit ihm würde ich daher beenden. Die Nummer seiner Praxis brauchst Du nicht zu löschen, denn die steht auch im Internet. Normalerweise ist da sowieso die Sprechstundenhilfe oder der Anrufbeantworter dran - zumindest ist das bei mir so.

Ansonsten hoffe ich - wie Zufallsgenerator - das Beste und gratuliere zum 90sten. ;)
 
Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#16
Das stimmt nur teilweise: Man "muss" (leider) mit Reaktionen von Menschen rechnen, die überhaupt nicht angesprochen sind. Aber niemand zwingt Dich dazu ihn zu bewerten. Gerade wenn Du diese leidige Geschichte beenden willst, wird es Zeit ihn gehen zu lassen.

Private Kontakte mit ihm würde ich daher beenden. Die Nummer seiner Praxis brauchst Du nicht zu löschen, denn die steht auch im Internet. Normalerweise ist da sowieso die Sprechstundenhilfe oder der Anrufbeantworter dran - zumindest ist das bei mir so.

Ansonsten hoffe ich - wie Zufallsgenerator - das Beste und gratuliere zum 90sten. ;)
 
Dabei
18 Jul 2022
Beiträge
10
#17
Nun vielen Dank, Bodo!!!!! JETZT bin ich NOCH nicht 90.:p
Wo eigentlich nichts ist, kann man auch nichts beenden.... Außer der Kommunikation vielleicht. Und auch die ist wie nichts.
Ich bin nach wie vor zwischen den verschiedenen Perspektiven irgendwie hin und hergerissen - und denke, eigentlich hätte ich viell. doch mal mit ihm Kaffeetrinken gehen sollen.
Andererseits spricht einiges dafür , dass er ein A....als Mann (auch seier Partnerin gegenüber, was mich zwar nichts angeht, aber trotzdem) - nicht als Arzt - ist und deswegen zaudere und zögere ich noch. Definitiv kenne ich ihn ja nicht außerhalb der Praxis - weiß nicht, was für ein Mensch er ist. DAS wird sich durch ein einmaliges Kaffeetrinken auch nicht lösen, weiß ich. Und die Banalität der Annäherung in der Praxis, vor x Jahren ähnlich wie jetzt - spricht auch dagegen. Auch wenn er dementiert hat, dass ihm sowas öfter passiert....
Jedenfalls steckt bei mir noch immer - trotz aller konträren rationalen Argumente - ein Stücke intensiver Emotionalität dahinter, als wenn ich was verpassen würde....
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben