Fernbeziehung

Dabei
11 Aug 2019
Beiträge
6
#1
Hallo zusammen,

seit einem 3/4 Jahr führen mein Freund und ich eine richtige Fernbeziehung aber ich komme nicht so richtig damit klar. Habt ihr Erfahrungen? Falls ja meldet euch bei mir, ich fände es cool sich mal austauschen zu können
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.310
#2
Hallo.

Ja, ich habe Erfahrungen mit Fernbeziehungen. Hat bei mir meistens gut funktioniert. Da du keine Fragen gestellt und auch nicht im geringsten geschrieben hast, wo die Probleme liegen kann man da natürlich nicht mehr zu sagen.
 
Dabei
11 Aug 2019
Beiträge
6
#3
Hallo.

Ja, ich habe Erfahrungen mit Fernbeziehungen. Hat bei mir meistens gut funktioniert. Da du keine Fragen gestellt und auch nicht im geringsten geschrieben hast, wo die Probleme liegen kann man da natürlich nicht mehr zu sagen.
Wie weit habt ihr auseinander gewohnt und wie ist es überhaupt dazu gekommen? Habt ihr von Anfang an auseinander gewohnt oder ist einer umgezogen?

Ich sitze oft zuhause und wäre gerne bei ihm. Er kommt damit aber ganz gut klar, ist auch oft unterwegs und hat Spaß aber das zieht mich noch weiter runter weil ich zuhause sitze und so gerne bei ihm wäre. Dadurch habe ich halt auch Angst dass ich immer mehr klammere, was er gar nicht haben kann
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
69
Alter
19
#4
Meine erste Beziehung wurde zu einer Fernbeziehung, nachdem mein damaliger Freund mit seiner Familie weg gezogen ist. Wir waren sogar recht lange zusammen für eine erste Liebesbeziehung, knapp drei Jahre.
Wir haben es eine Weile miteinander probiert, aber es hat letzten Endes nicht funktioniert und nicht gereicht, dass wir uns nur alle zwei, drei Wochen mal gesehen haben. Er hat an seinem neuen Wohnort schnell auch eine andere Frau kennengelernt, was ich ihm gar nicht übelnehmen kann. Schnell bekam er das Gefühl, dass er mehr vom Leben will und sich austoben will und nicht nur an ein paar Wochenenden eine Beziehung will, also hat er die Beziehung mit mir beendet.

Für mich käme eine Fernbeziehung daher heute nicht mehr in Betracht, zumindest nicht dauerhaft oder über einen längeren Zeitraum. Wenn klar ist, dass es nur ein begrenzter Zeitraum sein würde wegen eines Aufenthalts im Auslands beispielsweise und es nicht bedeuten würde, dass man sich ein ganzes Jahr lang nicht sieht, könnte man es vielleicht noch miteinander probieren.
 
Dabei
11 Aug 2019
Beiträge
6
#5
Meine erste Beziehung wurde zu einer Fernbeziehung, nachdem mein damaliger Freund mit seiner Familie weg gezogen ist. Wir waren sogar recht lange zusammen für eine erste Liebesbeziehung, knapp drei Jahre.
Wir haben es eine Weile miteinander probiert, aber es hat letzten Endes nicht funktioniert und nicht gereicht, dass wir uns nur alle zwei, drei Wochen mal gesehen haben. Er hat an seinem neuen Wohnort schnell auch eine andere Frau kennengelernt, was ich ihm gar nicht übelnehmen kann. Schnell bekam er das Gefühl, dass er mehr vom Leben will und sich austoben will und nicht nur an ein paar Wochenenden eine Beziehung will, also hat er die Beziehung mit mir beendet.

Für mich käme eine Fernbeziehung daher heute nicht mehr in Betracht, zumindest nicht dauerhaft oder über einen längeren Zeitraum. Wenn klar ist, dass es nur ein begrenzter Zeitraum sein würde wegen eines Aufenthalts im Auslands beispielsweise und es nicht bedeuten würde, dass man sich ein ganzes Jahr lang nicht sieht, könnte man es vielleicht noch miteinander probieren.
Wie bist du denn damit zurecht gekommen? Hast du ihn oft vermisst? Und traurig zuhause gesessen? (also als ihr noch zusammen wart)
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
69
Alter
19
#6
Ich war danach ehrlich gesagt echt ziemlich fertig und dachte, dass ich mich nie wieder verlieben würde. Na ja, erster richtiger Liebeskummer halt und damals war ich noch mitten in der Pubertät und so. Ich habe einige Wochen gebraucht, um das für mich zu verdauen und habe auch ziemlich oft geheult und nachts wach gelegen. Irgendwann habe ich mich aber neu verliebt und gemerkt, dass es zwar sehr weh getan hat, aber ich trotzdem auch wieder glücklich sein kann und darf.
 
Dabei
11 Aug 2019
Beiträge
6
#7
Ich war danach ehrlich gesagt echt ziemlich fertig und dachte, dass ich mich nie wieder verlieben würde. Na ja, erster richtiger Liebeskummer halt und damals war ich noch mitten in der Pubertät und so. Ich habe einige Wochen gebraucht, um das für mich zu verdauen und habe auch ziemlich oft geheult und nachts wach gelegen. Irgendwann habe ich mich aber neu verliebt und gemerkt, dass es zwar sehr weh getan hat, aber ich trotzdem auch wieder glücklich sein kann und darf.
Und wie war es während der Fernbeziehung für dich?
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
69
Alter
19
#8
Schwierig. Ich habe ihn schon sehr vermisst, wenn wir uns nicht gesehen haben und jedes Mal, wenn wir uns nach einem Wochenende am Bahnsteig voneinander verabschieden mussten, hätte ich heulen wollen.
 
Dabei
11 Aug 2019
Beiträge
6
#9
Schwierig. Ich habe ihn schon sehr vermisst, wenn wir uns nicht gesehen haben und jedes Mal, wenn wir uns nach einem Wochenende am Bahnsteig voneinander verabschieden mussten, hätte ich heulen wollen.
Hast du dich denn dann eher emotional von ihm entfernt oder bist du anhänglich geworden? Weil ich merke dass ich mit der Zeit anfange zu klammern
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.332
#10
Es gibt einfach Menschen, die kommen mit einer FB gut klar und solche, die kommen damit nicht klar.

Ich komme damit sehr gut klar. Ich hatte in meinem Leben immer längere Singlezeiten, da ist sozusagen fürs qualitativ hochwertige Alleinsein(können) vorgesorgt. Ich möchte nicht mit jemandem zusammenleben, ich möchte nicht ständig Rechenschaft ablegen wann, wo, warum etc ich was mache, ich möchte nicht ständig eine Wohnung haben die so aufgeräumt und sauber ist dass sich ein bestimmter anderer Mensch auch wohlfühlt usw. Kinder wollte ich auch nie. Ich verbringe gern gezielt Zeit mit jemandem und erledige meinen Alltagskram alleine, so wie der andere seinen bitte auch alleine erledigen soll - es sei denn man braucht konkret die Hilfe des anderen. Ich kann mich diesem Menschen trotzdem sehr verbunden fühlen, der ist in meinem Herzen immer dabei, auch wenn er 100e km weit weg ist. Und mit den heutigen Medien kann man ja jedenfalls verbal so oft in Kontakt sein wie man will.

Ich hatte einen Freund, der kam mit der FB überhaupt nicht klar. Ich würde nicht sagen dass der geklammert hat, aber er war so der Typ, der eine Partnerschaft als gemeinsames Projekt begreift und das eben zusammen gestalten möchte. Er hat sich deswegen dann auch getrennt. Das war sehr hart für uns beide, an mangelnder Liebe ist es ja nicht gescheitert.
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
69
Alter
19
#11
Es gibt einfach Menschen, die kommen mit einer FB gut klar und solche, die kommen damit nicht klar.
Eben. Deswegen denke ich, dass es eigentlich gar nicht so wichtig ist, ob und wie andere mit einer Fernbeziehung klarkommen. Interessant für dich, @Miachen , ist doch, wie du und dein Freund in euerer Fernbeziehung klar kommt. Nur weil es bei mir und vielen anderen nicht funktioniert hat, muss das ja nicht heißen, dass es gar nicht funktionieren kann.
 
Dabei
11 Aug 2019
Beiträge
6
#12
Eben. Deswegen denke ich, dass es eigentlich gar nicht so wichtig ist, ob und wie andere mit einer Fernbeziehung klarkommen. Interessant für dich, @Miachen , ist doch, wie du und dein Freund in euerer Fernbeziehung klar kommt. Nur weil es bei mir und vielen anderen nicht funktioniert hat, muss das ja nicht heißen, dass es gar nicht funktionieren kann.
Ich hatte nur gehofft irgendwie was zu hören was mir helfen könnte. Ich hab halt Angst dass ich daran kaputt gehe weil ich so verletzlich geworden bin dadurch und immer mehr klammere aber meinen Freund dadurch nicht verlieren will. Ich weiß aber nicht wie ich das schaffen soll. Hätte ja sein können dass es anderen ähnlich geht
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.310
#13
Ich hab halt Angst dass ich daran kaputt gehe
Wenn du schon solche Befürchtungen äußerst klingt es nach einem massiven, belastenden Problem für dich. Sprecht miteinander. Wenn sich an dem Zustand der Fernbeziehung in absehbarer Zukunft nichts ändert muss man sich entscheiden. Entweder entwickelt man eine Strategie, um mit der Situation klarzukommen oder man muss sich eben trennen - auch wenn es schmerzt. Und wenn es nicht funktioniert hat man es zumindest versucht.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben