Ex Freundschaft plus affäre

Dabei
30 Aug 2019
Beiträge
43
#31
@Dennis85

Meiner Meinung nach darfst Du Deine Freundin nicht an der Vergangenheit messen oder sie gar dafür verurteilen. Es geht um das JETZT.

Sie stand offenbar auf einige Dinge, die Dich stören. Aber tut sie es jetzt auch noch? Nur die Gegenwart sollte da zählen. Wenn Dich ihre Vergangenheit so sehr belastet, rate ich dazu, die Beziehung lieber zu beenden.
Richtig es geht ums jetzt, aber jetzt will sie sich ja wieder mit ihm treffen. Also kommt das vergangene wieder. So kommt es mir halt vor
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
154
#32
Wie gesagt, wenn Dich das so belastet, dann beende die Sache lieber. Ansonsten warte ab. Sie wird sich entscheiden müssen, und dann kannst Du immer noch entscheiden. Geht sie zu dem Treffen, dann war's das eben - oder Du sagst: Okay, ich vertraue ihr. Es ist Deine Entscheidung.

Weißt Du wo sie sich mit ihm Treffen will? (Nur nicht hingehen bitte und ihr nachschnüffeln!)
 
Dabei
30 Aug 2019
Beiträge
43
#33
Wie gesagt, wenn Dich das so belastet, dann beende die Sache lieber. Ansonsten warte ab. Sie wird sich entscheiden müssen, und dann kannst Du immer noch entscheiden. Geht sie zu dem Treffen, dann war's das eben - oder Du sagst: Okay, ich vertraue ihr. Es ist Deine Entscheidung.

Weißt Du wo sie sich mit ihm Treffen will? (Nur nicht hingehen bitte und ihr nachschnüffeln!)
Ja sie wollte halt so wie früher mit ihm im Wald ne runde spazieren gehen.
Und schnüffeln kann ich nicht, da es doch zu weit wäre fürs spontane gucken.
Ich vertraue ihr, dagegen sage ich ja nichts.
Nur wenn sie halt unbedingt den Kontakt will, dann wäre es vorbei.
Vertrauen ist da, aber habe keine Lust auf diese markante freundschaft zu ihm.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.285
#34
Und wenn sie mir weiterhin erzählen würde, das sie ihn vermisst. Würde ich mich auch fragen, ob da alles richtig ist.
Dir geht es also nur darum, ob sie es dir weiterhin mitteilt oder nicht? Denn dass sie ihn vermisst hat sie dir ja bereits erzählt und damit ein Teil ihres Gefühlslebens offengelegt. Dass sie also nicht nur gevögelt haben sondern ihrerseits auch nicht wenig Gefühle im Spiel waren weisst du bereits.

Und diese Gefühle wird sie nicht plötzlich ausschalten können. Weder ihre Einsicht, dass es keine gute Idee war ihn treffen zu wollen (oder es dir zu erzählen) noch dein aus meiner Sicht herrisches Verhalten ihr gegenüber wird daran auf die Schnelle etwas geändert haben.
 
Dabei
30 Aug 2019
Beiträge
43
#35
Dir geht es also nur darum, ob sie es dir weiterhin mitteilt oder nicht? Denn dass sie ihn vermisst hat sie dir ja bereits erzählt und damit ein Teil ihres Gefühlslebens offengelegt. Dass sie also nicht nur gevögelt haben sondern ihrerseits auch nicht wenig Gefühle im Spiel waren weisst du bereits.

Und diese Gefühle wird sie nicht plötzlich ausschalten können. Weder ihre Einsicht, dass es keine gute Idee war ihn treffen zu wollen (oder es dir zu erzählen) noch dein aus meiner Sicht herrisches Verhalten ihr gegenüber wird daran auf die Schnelle etwas geändert haben.
Ja ich finde es schon nett wenn sie mich am Leben teilhaben lässt und erzählt. Ich mache es auch so. Und für sie ist das Anscheind auch kein Problem.
Herrisch würde ich es nicht bezeichnen, wenn man ein paar Exklusivitäten hat in der Beziehung.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.289
#36
Dennis85 hat gesagt.:
Eine Frage noch, warum findest du mich urteilend wenn ich ihn als Schwein und sie als nicht okay betitelt? Das verstehe ich noch nicht. Weil findest du eine Affäre gut? Oder ist es so das für dich eine Affäre normal ist.
Ich finde es unehrlich und in dem Sinne schon eher unsympathisch, aber für "Schwein" müsste ich die Umstände genauer kennen. In der Regel sehe ich Menschen, die Affären eingehen einfach nur als zu schwach in der bestehenden Beziehung Klartext zu reden. Du hast mit Klartext offenbar kein Problem und würdest wohl scheinbar niemals in einer Affäre landen.
Was deine Freundin angeht, trägt sie in meinen Augen keine Verantwortung der anderen Frau gegenüber. Mich würde nur ihre Motivation interessieren das einzugehen. Ich stelle es mir sehr, sehr anstrengend vor die Affäre von jemandem zu sein und ihn quasi dabei zu begleiten wie er seine Beziehung nicht auf die Reihe bekommt.

Bodo B. hat gesagt.:
Der "Fickfreund" ist ja -wenn ich es richtig gelesen habe- ein Fremdgänger. Was sollte ihn also hindern, es wieder bei ihr zu versuchen? Klar, es ist ja dann auch ihre Entscheidung. Aber ich finde es schon richtig, dass Dennis85 hier eine klare Position hat: Er oder Ich!
Ich finde entweder man vertraut, oder man kann eine Beziehung auch sein lassen.

Twin hat gesagt.:
Sie hat aber vermutlich noch nicht abgeschlossen
Vielleicht würde sie das ja bei dem Treffen;)

Also ich wäre einem Ultimatum sowieso raus aus der Beziehung. Das wäre für mich keine Er-oder-Er-Entscheidung, sondern ein, wie du so schön sagst, No Go.
 
Dabei
30 Aug 2019
Beiträge
43
#37
Ich finde es unehrlich und in dem Sinne schon eher unsympathisch, aber für "Schwein" müsste ich die Umstände genauer kennen. In der Regel sehe ich Menschen, die Affären eingehen einfach nur als zu schwach in der bestehenden Beziehung Klartext zu reden. Du hast mit Klartext offenbar kein Problem und würdest wohl scheinbar niemals in einer Affäre landen.
Was deine Freundin angeht, trägt sie in meinen Augen keine Verantwortung der anderen Frau gegenüber. Mich würde nur ihre Motivation interessieren das einzugehen. Ich stelle es mir sehr, sehr anstrengend vor die Affäre von jemandem zu sein und ihn quasi dabei zu begleiten wie er seine Beziehung nicht auf die Reihe bekommt.


Ich finde entweder man vertraut, oder man kann eine Beziehung auch sein lassen.


Vielleicht würde sie das ja bei dem Treffen;)

Also ich wäre einem Ultimatum sowieso raus aus der Beziehung. Das wäre für mich keine Er-oder-Er-Entscheidung, sondern ein, wie du so schön sagst, No Go.
Dann haben wir absolut unterschiedliche Einstellungen zu Affären. Und meine Freundin trägt keine Verantwortung? Hallo!? Was geht bei dir?
Klar ist sie die schlampe die die Beziehung dann zerstört. Und er das arschloch.
Sorry, aber da kann ich schon klare Worte finden.
Und sie selbst hat es auch gesagt, das sie jetzt Angst hat, das sie als Schlampe dasteht.
Der andere Typ war 1 Jahr mit seiner Dame zusammen bevor er die Affäre anfing und zusammen sind sie jetzt immernoch.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.259
#38
Dann haben wir absolut unterschiedliche Einstellungen zu Affären. Und meine Freundin trägt keine Verantwortung? Hallo!? Was geht bei dir?
Klar ist sie die schlampe die die Beziehung dann zerstört. Und er das arschloch.
Sorry, aber da kann ich schon klare Worte finden.
Und was geht bei dir? Hast du deine Freundin gerade als Schlampe bezeichnet oder bin ich noch nicht ganz wach?

Ich kann voll verstehen, dass dich ihr aktuelles Verhalten aufregt. Mich würde das wie gesagt auch stören, wenn sich mein Freund mit einer Affaire treffen würde, die er "vermisst". Aber wenn du auch mit dem, was sie damals gemacht hat, nicht umgehen kannst, ist es besser, du trennst dich. So wie es aussieht kannst du dich nicht zusammenreißen bei deinen Bewertungen, da ist es nur eine Frage der Zeit, bis du ihr sowas an den Kopf knallst.
 
Dabei
30 Aug 2019
Beiträge
43
#39
Und was geht bei dir? Hast du deine Freundin gerade als Schlampe bezeichnet oder bin ich noch nicht ganz wach?

Ich kann voll verstehen, dass dich ihr aktuelles Verhalten aufregt. Mich würde das wie gesagt auch stören, wenn sich mein Freund mit einer Affaire treffen würde, die er "vermisst". Aber wenn du auch mit dem, was sie damals gemacht hat, nicht umgehen kannst, ist es besser, du trennst dich. So wie es aussieht kannst du dich nicht zusammenreißen bei deinen Bewertungen, da ist es nur eine Frage der Zeit, bis du ihr sowas an den Kopf knallst.
Sie hat das Wort Schlampe selber gewählt als sie es damals erzählt hat. Warum sollte ich es jetzt hier nicht verwenden?
Und ja, ich sehe es auch so.
Warum kann ich mit dem vergangenen nicht umgehen? Klar kann ich das, aber mit dem aktuellen nicht. Das stimmt.
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.285
#40
Und was geht bei dir? Hast du deine Freundin gerade als Schlampe bezeichnet oder bin ich noch nicht ganz wach?
Jo, hat er. Aber war ja nicht seine Beziehung...

Herrisch würde ich es nicht bezeichnen, wenn man ein paar Exklusivitäten hat in der Beziehung.
Du hast es nicht verstanden. Exklusivitäten in einer Beziehung sollten selbstverständlich sein. Du hingegen gibst ihr vor, was sie zu tun und zu lassen hat.

Man nehme nur deine Beiträge hier im Forum. Jede Kritik an deiner Verhaltensweise wird abgeschmettert. Jede andere Meinung wird nicht akzeptiert oder der/die-jenige sogar dafür runtergemacht. Sogar dein Auftreten hier ist schon herrisch und lässt durchblicken, dass weder die Fähigkeit zur Selbstkritik noch zur Selbstreflexion deine Stärke ist.

Dazu kommen dann noch widersprüchliche Aussagen wie diese:

Und schnüffeln kann ich nicht, da es doch zu weit wäre fürs spontane gucken.
Ich vertraue ihr, dagegen sage ich ja nichts.
Demnach würdest du also ohne zu zögern ihr hinterherschnüffeln - nur leider wohnt sie zu weit weg. Aber du vertraust ihr angeblich. Wer's glaubt...

Du bist also offenbar nur hier, um dich auszukotzen und Bestätigung zu bekommen. Und mit dieser Erkenntnis bin ich dann auch raus aus dem Thema, denn es führt zu absolut nichts.
 
Dabei
30 Aug 2019
Beiträge
43
#41
Jo, hat er. Aber war ja nicht seine Beziehung...



Du hast es nicht verstanden. Exklusivitäten in einer Beziehung sollten selbstverständlich sein. Du hingegen gibst ihr vor, was sie zu tun und zu lassen hat.

Man nehme nur dein Beiträge hier im Forum. Jede Kritik an deiner Verhaltensweise wird abgeschmettert. Jede andere Meinung wird nicht akzeptiert oder der/die-jenige sogar dafür runtergemacht. Sogar dein Auftreten hier ist schon herrisch und lässt durchblicken, dass weder die Fähigkeit zur Selbstkritik noch zur Selbstreflexion deine Stärke ist.

Dazu kommen dann noch widersprüchliche Aussagen wie diese:



Demnach würdest du also ohne zu zögern ihr hinterherschnüffeln - nur leider wohnt sie zu weit weg. Aber du vertraust ihr angeblich. Wer's glaubt...

Du bist also offenbar nur hier, um dich auszukotzen und Bestätigung zu bekommen. Und mit dieser Erkenntnis bin ich dann auch raus aus dem Thema, denn es führt zu absolut nichts.
Ich gebe ihr nicht vor was sie zu tun oder lassen hat. Ich stelle sie nur vor die Wahl, ob ich oder er. Die Entscheidung liegt ganz bei ihr.
Ich habe sogesehen auch jederzeit Zugriff auf ihr Handy usw. aber ich würde da im Leben nicht drauf kommen ihre Nachrichten oder so zu durchstöbern.
Das ich nicht gucken kann das sie sich trifft, sollte nur bedeuten das wir zu weit auseinander wohnen.

Welche Kritik nehme ich nicht an? Ich habe meine Meinung dazu und höre mir andere sicher an. Aber runtermachen lassen muss ich mir hier auch nicht und dagegen kann ich dann auch was schreiben. Das kann man gern in den Beiträgen davor nachlesen wie du sagst.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
154
#42
Wie gesagt, wenn Dich das so belastet, dann beende die Sache lieber. Ansonsten warte ab. Sie wird sich entscheiden müssen, und dann kannst Du immer noch entscheiden. Geht sie zu dem Treffen, dann war's das eben - oder Du sagst: Okay, ich vertraue ihr. Es ist Deine Entscheidung.
Ich finde entweder man vertraut, oder man kann eine Beziehung auch sein lassen.
Es liegt nun an Dir selbst! Viel Glück!
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben