Er wirft meine LIebesbriefe usw einfach in den Müll

Dabei
21 Mrz 2022
Beiträge
8
#1
Liebe Gruppe, darf ich Euch etwas fragen? Oft sagt an mir ich sei zu sensible, deshalb nun mal eine Frage en euch, wie Ihr das seht.
Mein Freund mit dem ich 2,5 Jahre zusammen bin hat in unserer Beziehung einfach so alle LIebesbriefe von mir und kleine Notitzen und selbstgemachte Sachen weggeworfen. Ich habe ihn gefragt warum und er meint nur "warum soll ich das aufbewahren" . hm ich war total geschockt. Ich finde das herzlos und mich hat das sehr verletzt, denn ich bin jemand, der sich darüber ausdrückt. Über Worte Sprache, kleine Nachrichten. Was denkt Ihr darüber? Reagiere ichüber oder findet Ihr das auch komisch? Danke
 
Anzeige:
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.798
#2
Hi @Knizi,
ich finde das auch furchtbar! Dir dann auch noch zu sagen, du seist zu sensibel, lol.
Wirft er die Sachen denn sofort weg oder sammelt er sie und entsorgt sie nach einer Weile? Nicht, dass es einen Unterschied machen würde... Ist er denn sonst liebevoll zu dir? Jede:r hat so seine eigene Vorstellung von Beziehungen, Liebe, Romantik... Wenn die Vorstellungen aber so weit auseinander gehen, dass man immer verletzt wird, würde ich das doch kritisch sehen...
 
Dabei
21 Mrz 2022
Beiträge
8
#3
danke....er meinte nur, was soll ich denn damit tun? Glaubst Du ich sehe mir das in 20 Jahren nochmal an? Das ist schön für den Moment wo man es aufschreibt und dann ist es auch gut. Ich finde das herzlos :( Ich habe für ihn eine wunderschöne Schultüte gebastelt, hat 2 Wochen gedauert, da er als Kind nie eine bekommen hat und habe es im zum 40 geschenkt mit vielen schönen Dingen drin. Er...Dinge raus Schultüte ab in den Müll :( Da war sein Wohnmobil drauf ausgeschnitte und andere Dinge, die uns was bedeutetn INSIDER eben, sehr aufwändig und mit sehr viel Mühe.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.635
#4
Dachtest du bisher, er hebt das alles auf, und hast erst jetzt gemerkt, dass das nicht der Fall ist oder warum ist das jetzt nach 2,5J ein Problem für dich?
Hast du die ganzen Jahre über nicht gemerkt, dass ihm an solchen Nachrichten offenbar nicht so viel liegt?
 
Dabei
21 Mrz 2022
Beiträge
8
#5
Er hat es eine Zeitlang in einer Schublade aufbewahrt und dann ohne Vorwarnung alles weggeworfen. Obwohl nichts war....also wir haben uns nicht getrennt oder sowas. Zuvor hatte er es sogar teilweise irgendwo aufhängen, dann hat er es abgemacht und meinte, er sei doch 40 und nicht 14! dann lag es eine Weile in der Schublade und als ich neulich kam, war alles draussen im Altpapier. Vielleicht bin ich echt zu sensible, aber ich finde das ganz furchtbar.
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
80
#6
Ich glaube nicht, dass dein Freund das aus Bösartigkeit heraus macht. Sagt er dir ja auch. Manche Menschen halten gern an Dingen fest. Ich zum Beispiel gehöre auch dazu. Eintrittskarten, getrocknete Blumen, immer her damit. Andere halten nicht gern an Dingen fest. Weil es mit der Zeit einfach viel wird, Platz braucht, zum Staubfänger wird. Dass er sich von den Dingen löst, heißt nicht, dass er sich damit auch der Gefühle entledigt, die die Schultüte zB bei ihm ausgelöst haben.
Geschenke gibt man ja eigentlich uneigennützig. Also solltest du nicht erwarten, dass er daran festhält nur weil DU das brauchst. Er braucht es nicht. Das heißt nicht, dass er deine Geschenke nicht genießt und zu schätzen weiß. Er ist halt einfach kein Sammler und das ist okay.
 
Dabei
21 Mrz 2022
Beiträge
8
#7
Ich glaube nicht, dass dein Freund das aus Bösartigkeit heraus macht. Sagt er dir ja auch. Manche Menschen halten gern an Dingen fest. Ich zum Beispiel gehöre auch dazu. Eintrittskarten, getrocknete Blumen, immer her damit. Andere halten nicht gern an Dingen fest. Weil es mit der Zeit einfach viel wird, Platz braucht, zum Staubfänger wird. Dass er sich von den Dingen löst, heißt nicht, dass er sich damit auch der Gefühle entledigt, die die Schultüte zB bei ihm ausgelöst haben.
Geschenke gibt man ja eigentlich uneigennützig. Also solltest du nicht erwarten, dass er daran festhält nur weil DU das brauchst. Er braucht es nicht. Das heißt nicht, dass er deine Geschenke nicht genießt und zu schätzen weiß. Er ist halt einfach kein Sammler und das ist okay.
dankeschön
 
Dabei
2 Apr 2020
Beiträge
80
#10
Ja naja, es ist eine Sache, kein Sammler zu sein, eine ganz andere aber, der Partnerin vorzuwerfen, zu sensibel zu sein, wenn diese ihre Gefühle mitteilt. Ich denke aber auch, dass er das nicht böse meint, wenn er sonst liebevoll mit ihr umgeht....
Ich lese nirgendwo, dass er ihr das vorgeworfen hat. Nur, dass sie allgemein wohl öfters als zu sensibel betitelt wurde…
 
Dabei
21 Mrz 2022
Beiträge
8
#11
Ich lese nirgendwo, dass er ihr das vorgeworfen hat. Nur, dass sie allgemein wohl öfters als zu sensibel betitelt wurde…
Das stimmt. Bei dieser Sache hat er es nicht gesagt. Abr sonst höre ich das oft. Ich bin feinfühlig und sensibel. Ich habe mir Gedanken gemacht ob ich da nun gekränkt bin,wo andere vielleicht drüber lachen. Aber mir hat das echt weh getan. Ich binKüsntlerin, ich drücke mich mich mit soclehn kreativen Dingen aus. Ich vermisse es auch, dass er nicht meine Sprache spricht und mir mal sowas schenkt.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.798
#12
Bei dieser Sache hat er es nicht gesagt.
Ah! Dann habe ich das falsch gelesen, sorry! Ich würde das gern darauf schieben, dass Deutsch nicht meine Muttersprache ist, aber in dem Fall hat mein Gehirn das halt einfach so zusammen gesetzt.
Das Ding ist, du kannst seine "Liebes Sprache" nicht ändern; du kannst ihm sagen, dass du das vermisst, ihr könnt gemeinsam etwas zusammen basteln, wenn er das möchte und vielleicht ändert sich ja etwas, aber voraussetzen würde ich das nicht.
Wie wäre es denn, wenn du die Sachen für ihn aufhebst? Denn er weiß ja nicht 100%ig, ob er diese Sachen nicht doch später mal anschaut. Also, er hat die Sachen solange er sie mag und dann "leiht" er sie dir aus?
 
Dabei
21 Mrz 2022
Beiträge
8
#13
Ah! Dann habe ich das falsch gelesen, sorry! Ich würde das gern darauf schieben, dass Deutsch nicht meine Muttersprache ist, aber in dem Fall hat mein Gehirn das halt einfach so zusammen gesetzt.
Das Ding ist, du kannst seine "Liebes Sprache" nicht ändern; du kannst ihm sagen, dass du das vermisst, ihr könnt gemeinsam etwas zusammen basteln, wenn er das möchte und vielleicht ändert sich ja etwas, aber voraussetzen würde ich das nicht.
Wie wäre es denn, wenn du die Sachen für ihn aufhebst? Denn er weiß ja nicht 100%ig, ob er diese Sachen nicht doch später mal anschaut. Also, er hat die Sachen solange er sie mag und dann "leiht" er sie dir aus?
haha das ist eine tolle Antwort! danke... solche Sichtweisen habe ich mir erhofft zu gewinnen. danke. Das it eine ungewöhnliche Idee aber vielleicht echt gut und dann brauche ich mir auch nicht mehr Gedanken machen ob es nur mein ego ist, was da rebelliert...von wegen, ich bin ihm nihct wichtig genug usw. Nun sind die Sachen schon weg aber ich werde darüber nachdenken, nicht nur in Bezug auf dieses Thema...danke für diese neue Sichtweise. Ich mag auch sehr wie Du schreibst. Dass Dein Gehirn, Dinge projeziert....und Du es so siehst, wie du es vermutest. Das ist ja tatsächlich so, aber viele wissen es nicht. Danke....<3
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.635
#14
Ich binKüsntlerin, ich drücke mich mich mit soclehn kreativen Dingen aus. Ich vermisse es auch, dass er nicht meine Sprache spricht und mir mal sowas schenkt.
Das ist der Punkt, glaube ich. Das klingt klischeehaft, aber ich glaube, klar freut sich ein Mann über solche Dinge, weil er weiß, dass du damit deine Liebe ausdrückst, aber selber kleine Sacheln für die Partnerin basteln ist eher kein Männerding. Dieser Satz
dann hat er es abgemacht und meinte, er sei doch 40 und nicht 14!
ist echt typisch. Vielleicht hattet ihr Besuch und ein Freund von ihm sagte "Was hast du denn da für Zeugs rumhängen?" und ihm war das peinlich, weil das nicht "männlich" ist?

Dass dich das
Ich habe für ihn eine wunderschöne Schultüte gebastelt, hat 2 Wochen gedauert, da er als Kind nie eine bekommen hat und habe es im zum 40 geschenkt mit vielen schönen Dingen drin. Er...Dinge raus Schultüte ab in den Müll :( Da war sein Wohnmobil drauf ausgeschnitte und andere Dinge, die uns was bedeutetn INSIDER eben, sehr aufwändig und mit sehr viel Mühe.
gekränkt hat, kann ich sehr gut verstehen. Aber andererseits ist da
er meinte nur, was soll ich denn damit tun? Glaubst Du ich sehe mir das in 20 Jahren nochmal an? Das ist schön für den Moment wo man es aufschreibt und dann ist es auch gut.
doch auch was dran, findest du nicht? Wie oft schaust du dir Urlaubsfotos nochmal an, die du mal gemacht hast, von ganz tollen Plätzen, wo du was ganz Tolles erlebt hast?

Du hast halt nun mal keinen sensiblen Künstler, sondern einen Pragmatiker als Partner, aber er muss tolle Eigenschaften haben, sonst wärst du ja nicht mit ihm zusammen, oder?

Mein Tipp wäre, ihm keine aufwändigen Sachen mehr zu basteln, um die es dir dann leidtut, wenn er sie "entsorgt", weil er sie nicht mehr "brauchen" kann. Oder du machst es so wie jemand den ich kenne: Da werden wirklich sehr aufwändige Sachen "gebastelt" (ich finde, es ist Kunst), die man - in der großen Wohnung - dann auch "brauchen" kann, zB ein Mobile, das auf etwas anspielt, was den beiden wichtig ist.
 
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
96
#15
Zum Schenken gehören immer zwei Personen. Man sollte Dinge verschenken, die dem Beschenkten gefallen, aber natürlich muss man auch irgendwie zu seinen gemachten Geschenken stehen können. Ich verstehe dich, @Knizi, sehr gut. Ich mag auch solche kleinen Aufmerksamkeiten, in denen viele Gedanken und viele Gefühle stecken. Und ich würde sie auch nur dann wegwerfen, wenn es gar nicht mehr geht. Andere wie dein Partner sehen es aber (auf Dauer) nur als Staubfänger an.

Letztendlich geht es nur, indem ihr beide einen Weg findet, der euch nicht zu sehr stört, sodass es zu einem richtig ernsten Problem in der Beziehung wird. Wenn es dir schmerzt, dass er deine Geschenke irgendwann wegwirft, dann musst du dich fragen, ob du lieber ganz auf sie verzichtest und damit das Gefühl des Schenkens verpasst (vermisst?) oder ob du die Geschenke trotzdem machst und deine Gefühle zum Ausdruck bringst aber dann auch damit lebst, dass sie irgendwann in den Müll wandern.
 
Dabei
21 Mrz 2022
Beiträge
8
#16
Zum Schenken gehören immer zwei Personen. Man sollte Dinge verschenken, die dem Beschenkten gefallen, aber natürlich muss man auch irgendwie zu seinen gemachten Geschenken stehen können. Ich verstehe dich, @Knizi, sehr gut. Ich mag auch solche kleinen Aufmerksamkeiten, in denen viele Gedanken und viele Gefühle stecken. Und ich würde sie auch nur dann wegwerfen, wenn es gar nicht mehr geht. Andere wie dein Partner sehen es aber (auf Dauer) nur als Staubfänger an.

Letztendlich geht es nur, indem ihr beide einen Weg findet, der euch nicht zu sehr stört, sodass es zu einem richtig ernsten Problem in der Beziehung wird. Wenn es dir schmerzt, dass er deine Geschenke irgendwann wegwirft, dann musst du dich fragen, ob du lieber ganz auf sie verzichtest und damit das Gefühl des Schenkens verpasst (vermisst?) oder ob du die Geschenke trotzdem machst und deine Gefühle zum Ausdruck bringst aber dann auch damit lebst, dass sie irgendwann in den Müll wandern.
dankeschön :)
 
Anzeige:

Oben