Emotionale versuv sexuelle Untreue

Dabei
29 Okt 2008
Beiträge
456
#1
Hallo Leute,

hatte das vor Jahren mal im Netzt gefunden ( mit abgespeichert und meinem Mann als Mail gesendet :oops: ) und würde gern wissen was ihr davon haltet, ob ihr Frauen das auch so seht, oder wie es bei den Männern ist.


Emotionale versus sexuelle Untreue
In drei Experimentreihen mit je zwischen 121 und 206 Probanden wiesen Psychologen der Universität Bielefeld nach, dass Frauen auf Anzeichen "emotionaler Untreue" viel empfindlicher reagierten als auf Indizien für sexuelle Untreue. Für Männer waren letztere relevanter. Die Forscher führen dies auf Rollenbilder menschlicher Frühgeschichte zurück, die bis heute nachwirkten.

Bei den Experimenten mussten die Versuchspersonen unter anderem per Tastendruck auf Bildschirmhinweise der Untreue-Varianten reagieren. Frauen erreichten zuerst bei den Anzeichen für emotionale Untreue die Schwelle "Unerträglich", Männer bei sexueller Untreue.

Reproduktionserfolg ist Schlüsselkriterium
"Das ist damit zu begründen, dass der Reproduktionserfolg der Frau durch die sexuelle Untreue des Mannes nicht beeinträchtigt wurde", sagte Wissenschaftler Achim Schützwohl. "Der Frau konnten sexuelle Seitensprünge des Mannes fast egal sein. Wenn er sich aber mit seiner Zuneigung und der Fürsorge für die Nachkommen von seiner Partnerin abwandte, konnte das in der Frühzeit des Menschen den Tod der Frau und ihres Kindes bedeuten." Unbewusste Angstmechanismen lebten fort.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.059
Alter
77
#2
An solchen Untersuchungen und den Schlüssen, die der Wissenschaftler dann daraus zieht, ist sicher was dran. Aber verallgemeinern kann man das nie. Solche Untersuchungen haben immer nur eine gegrenzte Aussagekraft.

Ob es auf einen konkreten Einzelfall (der den Betrachter vor allem interessiert, aus deiner Sicht zum Beispiel dein Mann) wirklich zutrifft, läßt sich nie sicher sagen. Und auf mich würde es auch nur sehr begrenzt zutreffen.

Das Verhalten des Jetztmenschen ist von vielen Faktoren bestimmt. Nicht nur von Instinkten, die am Anfang der Menschwerdung das Überleben sicherten. Wir leben heute unter ganz anderen Bedingungen.
 
Dabei
14 Sep 2008
Beiträge
148
#3
untreue ist für mich sowieso ein absolutes tabu sei es jetzt emotional oder sexuell. das liegt aber auch daran, dass mein elternhaus durch untreue zerbrach als ich 16 war. meinem vater hab ich das bis heut noch nicht verziehn
 
Dabei
9 Okt 2008
Beiträge
5.633
Alter
50
#4
Sicher ist da was dran, das Problem ist nur das wir keine Frühmenschen mehr sind und da noch immer was dran ist. Unsere Biologie ist gefährlich überaltert, genau wie das fressen auf Vorrat und abspeichern für schlechte Zeiten,.......braucht kaum noch jemand, aber wir tun es.

Das Männer ständig nach jeder Gelegenheit Ausschau halten braucht auch niemand mehr........aber die Biologie diktiert es........dem haben wir nur unsern Geist entgegenzusetzen, und wehe wenn der schwach ist !
 
Dabei
24 Apr 2008
Beiträge
2.481
#6
Ich halte den ganzen Qatsch von wegen evolutionsbiologisch für biillige Ausreden damit Männer untreu sein können.... sie können ja nichst dafür, es ist die natur des Mannes blabla...

Denn weshalb können sie dann die dürren Hungerhaken und sehr schlanken Frauen erotisch oder anziehend finden? Könnten sie dann nämlich auch nicht, da sie dann nur Frauen mit Normalgewicht und ein paar Kilos zuviekl attraktiv finden würden, weil die Soret die deruzeit der renner ist und den die meisten Männer derzeit wollen nämlich unetr evolutionsbiologischer sicht als nicht geeignet aussortiert werden würde, um ein gesundes Kind zur Welt zu bringen!
Hauptursache für diese verhalten sit nämlich unsere Sozialisation in der gesellschaft die uns weit mehr beeinflusst als die Evolutionsbiologie... Denn wären es immer nur die gene und nicht in erster Linie unser Verstand der Einfluss nimmt, dann gäbe es nicht all den genetischen Müll auf unserem Planeten der schon krank zur Welt kommt.... Es sei denn es wäre eine wietere natürlich Auswahl die bisher noch unerkannt blieb, nach der Menschen mit schlechtem Genmaterial grundsätzlich dananch streben würden das zum Aussterben zu bringen.... :roll:
 
Dabei
29 Okt 2008
Beiträge
456
#7
Das mag ja alles sein, aber trotzdem stellt sich die Frage womit wir besser umgehen können?

Also in meinem Fall, hätte ich meinen Mann sicherlich eher verzeihen können, wennn er mal sein Ding bei einer unbedeutenden Frau weg gesteckt hätte um etwas los zu werden,

womit ich aber überhaupt nicht zurecht komme, sind Liebesmail's und SMS, also diese Gefühlsnummer, auch wenn diese Gefühle nicht echt waren !
 
Dabei
30 Okt 2008
Beiträge
59
Alter
36
#9
Für mich ist das nicht wirklich zu trennen. Wenn ich jemanden aufrichtig liebe und respektiere, dann kommt auch ein körperliches Fremdgehen gar nicht erst in Frage. Während einer Beziehung würde ich das niemals übers Herz bringen, und wenn die andere Frau noch so eine "Schnecke" ist und / oder ich sturzbesoffen. Das geht gar nicht.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben