Ehemann vs. grosse Liebe

U

Unregistriert

Gast
#1
Hallo Leute,

Hab ein gewaltiges Problem. Ich kenne meine grosse Liebe seit mittlerweile 10 Jahren. Er wohnt in Spanien, wir haben uns vor Jahren im Urlaub kennengelernt. Wir haben uns nie aus den Augen verloren. Ich hatte aber immer Angst ganz zu ihm zu ziehen und umgekehrt. Geliebt habe ich ihn immer. Ich dachte irgendwann allerdings, dass es nichts mehr bringt, mein jetziger Mann ( auch Spanier)hat mir gesagt, dass er verlobt ist und ohne mich glücklich. Daraufhin habe ich wie gesagt auch geheiratet. 3 Jahre sind wir jetzt verheiratet und es läuft einfach nicht mehr. Wir haben keine gemeinsamen Freunde, gehen selten irgendwo zusammen hin und zu Hause werden nur Probleme besprochen. Habe überlegt mich zu trennen, bin aber dann nochmal mit ner Freundin in den Urlaub geflogen, dachte es würde meinem Mann und mir vllt gut tuen, wenn wir uns mal vermissen. Dann im Urlaub, wie es das Schicksal so will, habe ich meine grosse Liebe getroffen. Einfach so mitten auf der Straße sind wir uns begegnet. Es hat sofort wieder geknallt, bei mir und auch bei ihm. Da ich ihn nie richtig vergessen habe, es nach mehr als 10 Jahren immer noch knistert kann ich mir nicht vorstellen ihn nochmal gehen zu lassen. Verlobt war er nie. Das war eine lüge meines Mannes.

Was soll ich tun? Habe meinem Mann gesagt, dass nichts mehr so wie früher ist. Er ist daraufhin sehr sauer geworden und sagt, dass ich sein Leben zerstöre. Soll ich weiter um meine Ehe kämpfen? Ist das fair wenn ich eigentlich an jemand anderes denke' '??

Hoffe auf viele antworten.

A.
 
Anzeige:
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.570
#2
Um antworten zu können, musst du dich anmelden — ist anonym.
Für wen du dich letztendlich entscheidest, ist deine Sache. Du musst eben abwägen. Es will gut überlegt sein, dann triff eine Entscheidung und steh dazu. Ein unentschlossenes Hin und Her wäre nicht nur unattraktiv für beide Männer, sondern auch für dich kontraproduktiv.

Du äußerst nur Negatives über deine Ehe. Reflektiere noch einmal darüber. Ist es nur schlecht? Habt ihr bereits versucht diese wieder aufzufrischen? Räumst du einer Besserung überhaupt eine Chance ein? Es kann gut sein, dass ihr nur noch aus Gewohnheit zusammenbleibt.
Was den anderen Mann betrifft, solltest du dir klar machen, dass es keine "große Liebe" gibt. Mit manchen sympathisierst du mehr als mit anderen, aber Gerede über "Liebe des Lebens" oder andere Späße bedeuten ein Hineinsteigern und das Tragen der Rosaroten Brille. Wichtig bei dieser Person ist es also, die Bodenständigkeit zu behalten und sich nicht in Träumen zu verlieren. Schließlich kennst du diesen Mann nicht. Du hast ihn nur ab und zu getroffen und etwas Kontakt gehalten. Sonst weißt du praktisch nichts über ihn. Er ist dir fremd.

Es ist übrigens dämlich alles deinem Mann zu erzählen. Logisch, dass der sich nicht darüber freut! Dass er mit "Leben zerstören" daher kommt, ist aber übertrieben und er scheint dich damit fast erpressen zu wollen.
 
Dabei
22 Aug 2011
Beiträge
3.435
#3
Habe meinem Mann gesagt, dass nichts mehr so wie früher ist. Er ist daraufhin sehr sauer geworden und sagt, dass ich sein Leben zerstöre. Soll ich weiter um meine Ehe kämpfen?
Wenn Dir ein guter Grund einfällt, an Deiner Ehe festzuhalten, dann tu es. Schuldgefühle dem Partner gegenüber sind KEIN Grund. Und sei Dir der Tatsache bewusst, dass es absolut nix bringt, allein um eine Ehe zu kämpfen. Wenn schon, dann müssten beide mitziehen. Traust Du Deinem Mann das zu?

Zu der großen Liebe: mach Dir klar, dass es keine Garantie gibt, dass das was wird. Oder dass er überhaupt der Mann ist, den Du in ihm zu sehen glaubst. Triff möglichst die Entscheidung über die Zukunft Deiner Ehe so, als ob es ihn in Deinem Leben gar nicht gäbe ...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben