Die komplizierteste Beziehung überhaupt

S

Steve G.

Gast
#1
Hey,ich weiss garnicht wie ich anfangen soll.
Ich rede eigentlich nie über meine Gefühle.
Wobei seit etwas mehr als zwei Jahren(da lernte ich meine Traumfrau kennen)geht es etwas,aber nur mit Ihr.
Im Januar 2018 lernte ich zufällig eine Frau kennen,Sie war noch vergeben,17 Jahre war sie mit Ihm zusammen.
Ein paar Monate später waren wir dann ein Paar und sind auch direkt zusammen gezogen.
Ich war damals,bzw. bin ich wenn Sie da ist der glücklichste Mensch auf der Erde.Sie gibt mir ein Gefühl das ich vorher noch nicht kannte und ich bin jetzt 41 Jahre alt.
Wenn wir uns im Arm halten lädt Sie mich auf,wie ein Ladegerät für die Seele.
Ich weiss nicht,vielleicht habe ich vorher noch nie wirklich geliebt und wie Sie sagt geht es Ihr genauso.
Wir sind einfach Seelenverwandt.
Oft denken wir an die gleiche Sache,Sie spührt wenn es mir nicht gut geht und umgekehrt
Ich liebe dieses Gefühl in Ihrer Nähe zu sein.

Aber nun zu meinem Problem,
ich habe einen 11 Jährigen Sohn aus meiner Ehe.
Am Anfang kam Sie damit noch zurecht,mittlerweile ist Sie leicht genervt wenn das We ansteht an dem er bei uns ist.
Aber auch so,Sie ist ein sehr launische Mensch und wir haben leider sehr oft Streit.
Meistens verschwindet Sie dann über Nacht ,bei ihrem Ex.
Ich muss dazu sagen das Sie keine Familie mehr hat und er der einzige ist zu dem Sie gehen kann.
Beide ,ja ich kenne Ihn auch,sagen das es da keine Gefühle mehr gibt und da nichts ist.
Nun ist es so das weil wir obwohl wir beide arbeiten immer knapp bei Kasse sind.
So sind wir im März in mein ehemaliges Elternhaus gezogen.
Mein Vater wohnt im EG und wir obendrüber.
Wir gaben quasi unsere eigene Wognung und können hier auch tun was wir wollen.
Blöderweise haben wir nur eine Küche, diese ist im EG .
Sie sagt ich hätte ihr damit alles genommen,sie fühlt sich nicht mehr als Frau und möchte ungern in der Küche kochen da mein Vater neben an sein Wohnzimmer hat und dies offen ist.
Jetzt ist Sie ausgezogen,zu Ihrem Ex.
Sie möchte mit mir zusammen sein,aber erst wenn ich hier ausziehe.
Ich hab ihr schon vor längerer Zeit versprochen das wir das tun,denn Sie ist mein Leben,meine Zukunft.
Aber damit gibt sie sich nicht zufrieden.sie sucht ja nicht mal nach einer Wohnung für uns.Sie ist der Meinung sie bleibt bei ihrem ex wohnen,kommt alle 2 bis 3 Tage mal zu Besuch,fährt wieder zurück und wenn ich dann ne eigene Wohnung habe käme sie wieder.
Ich weiss nicht weiter.
Ich kenne niemanden der dies mitmachen würde.
Ich möchte dies natürlich auch nicht,aber ich Liebe sie so sehr.
Ich hab Angst das wir keine gemeinsame Zukunft mehr haben.
Heute wollen wir uns treffen um darüber zu reden wie sie ,oder wie wir uns das vorstellen,wie es weiter gehen soll.
Doch vorhin ruft sie mich an,total genervt das sie keinen Bock hätte heute zu kommen,sie muss noch kochen und wäre müde.
Sie müsse schlafen da sie um 1 Uhr aufstehen muss um zu arbeiten.
Ich meine es geht um unsere zukunft,wie kann sie darauf scheissen wenn sie mich doch angeblich so sehr liebt?
Nun ja,sie kommt jetzt doch.
Wie soll ich damit umgehen.
Das mit ihrem ex läuft nun schon über 2 Jahre so,mindestens einmal im Monat pennt sie eine Nacht dort,ohne sich bei mir zu melden,meistens erfahre ich erst wo sie war wenn sie wieder da ist.
Ich mein wenigstens sagt sie es mir dann,aber für mich geht da Die Welt unter.
Ich mache mir Sorgen,weiss ja nicht wo sie ist,geht es ihr gut,was tut sie.

Ich glaube eigentlich das wir keine gemeinsame zukunft mehr haben.
Sie bekommt ihren ex einfach nicht aus dem Kopf.
Natürlich sind 17 Jahre eine lange Zeit,aber ich war damals auch 15 Jahre mit meiner ex Ehefrau zusammen.
Mir macht sie Vorwürfe das ich an diese denke und noch was von ihr wolle,dabei bin ich zu ihr so ehrlich wie ich es nur zu meinen Kindern bin.
Sie weiss alles von mir,sie kann mein Handy und alles durchsehen,da gibt es nichts das ich ihr verheimliche.
Sie schreibt mit ihrem ex und meistens löscht sie den Chat,sagt mir aber da wäre nichts.
Ich weiss wirklich nicht mehr weiter,alles was ich tue tue ich für sie.
Und sie ist so undankbar.
Natürlich war es ein Fehler mit ihr hier her zu ziehen,ich wusste dich aber nicht das sie darunter sitzen leidet.
Aber das ich unter ihrem Handeln sehr leide lässt sie kalt,sie versteht mich einfach nicht.

Ich,wir brauchen Hilfe.
Ich möchte sie nicht verlieren,denn sie ist ein guter Mensch wenn da nicht ihre Aussetzer wären.
Sie ist wie zwei Menschen in einer Person,der eine ist mein Traum,der andere mein Alptraum.

Bitte gibt mir einen rat
 
Anzeige:
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.503
#2
Hallo.

Das klingt alles wirklich sehr anstrengend und belastend. Ich gehe mal auf einige Aussagen ein, wo bei mir diverse Fragezeichen auftauchten.

Wenn wir uns im Arm halten lädt Sie mich auf,wie ein Ladegerät für die Seele.
Diese Energie hat sie dir vorher aber auch genommen.

Wir sind einfach Seelenverwandt.
Liest sich für mich nicht so, mir scheint du bist eher harmoniebedürftig, hingegen sie eine Dramaqueen ist.

Am Anfang kam Sie damit noch zurecht,mittlerweile ist Sie leicht genervt wenn das We ansteht an dem er bei uns ist.
Wie oft ist dein Sohn denn bei dir?

Meistens verschwindet Sie dann über Nacht ,bei ihrem Ex.
Dieses Verhalten wäre für mich völlig inakzeptabel.

Nun ist es so das weil wir obwohl wir beide arbeiten immer knapp bei Kasse sind. So sind wir im März in mein ehemaliges Elternhaus gezogen.
Ich mag mich irren, aber sollte man nicht sogar mit Mindestlohn wenn man Vollzeit arbeiten geht und keine besonders teure Wohnung hat und sich alle Ausgaben teilen kann, problemlos über die Runden kommen?

Und falls das stimmt, warum habt ihr euch keine gemeinsame Wohnung genommen?

Blöderweise haben wir nur eine Küche, diese ist im EG .
Was das angeht kann ich sie verstehen, das wäre für mich auch ein Ausschlusskriterium gewesen, wieder ins Elternhaus zu ziehen.

Ich hab ihr schon vor längerer Zeit versprochen das wir das tun,denn Sie ist mein Leben,meine Zukunft.
Aber damit gibt sie sich nicht zufrieden.sie sucht ja nicht mal nach einer Wohnung für uns.
Wovon hängt es denn ab mit der gemeinsamen Wohnung? Wie ist dein Plan? Suchst du nach einer Wohnung?

Sie ist der Meinung sie bleibt bei ihrem ex wohnen,kommt alle 2 bis 3 Tage mal zu Besuch,fährt wieder zurück und wenn ich dann ne eigene Wohnung habe käme sie wieder.

Ich weiss nicht weiter.
Ich kenne niemanden der dies mitmachen würde.
Ich kenne auch niemanden, der das mitmachen würde. Und du solltest es auch nicht. Sie macht dich damit regelrecht kaputt.

Doch vorhin ruft sie mich an,total genervt das sie keinen Bock hätte heute zu kommen,sie muss noch kochen und wäre müde.
Sie muss ihren Ex bekochen? Hat sie noch andererweitige "Verpflichtungen" bei ihm?


Das mit ihrem ex läuft nun schon über 2 Jahre so,mindestens einmal im Monat pennt sie eine Nacht dort,ohne sich bei mir zu melden,meistens erfahre ich erst wo sie war wenn sie wieder da ist.
Das ist echt krass und aus meiner Sicht förmlich gestört.

Ich mein wenigstens sagt sie es mir dann,aber für mich geht da Die Welt unter.
Ich mache mir Sorgen,weiss ja nicht wo sie ist,geht es ihr gut,was tut sie.

Sie schreibt mit ihrem ex und meistens löscht sie den Chat,sagt mir aber da wäre nichts.
Wenn da nichts wäre hätte sie nichts zu verheimlichen. Der Gedanke, dass die beiden noch Sex haben drängt sich förmlich auf. Tut mir leid.

Wenn ich das für mich mal zusammenfasse. Das ist keine gesunde Beziehung. Wenn sich daran nicht massiv etwas ändert wird sie dich mit ihrem Verhalten in den Abgrund ziehen. Sie ist undankbar, respektlos und verletzend. Und das ganz absichtlich.

Sicherlich hat sie auch ihre guten Seiten. Und bestimmt hast du auch deinen Teil zu der aktuellen Situation beigetragen. Aber so muss und darf man sich nicht behandeln lassen. Sie steht einfach nicht zu dir.

Angenommen ihr würdet eine gemeinsame Wohnung beziehen wäre ich mir nichtmal sicher, ob sie dann nicht auch wieder zu ihrem Ex flüchtet wenn es zwischen euch Streit gibt. Aber wenn wäre dies wohl der einzige Lösungsansatz. Alternativ nimmt sich jeder eine eigene Wohnung. Wir leben ja in einem Sozialstaat, in dem jeder diese Möglichkeit hat - wenn man denn will.

Solange sie an ihrem Ex hängt ist sie nicht dazu in der Lage, eine neue gesunde Beziehung zu führen.


Ich glaube eigentlich das wir keine gemeinsame zukunft mehr haben.
Damit hast du dir wahrscheinlich schon den besten Rat gegeben. Denn wie geschrieben glaube ich nicht, dass sich ihr Verhalten ändern wird auch wenn sich die räumlichen Umstände ändern. Manchmal muss man sich einfach der traurigen Wahrheit stellen, so weh es auch tut.

Aber wenn du es noch versuchen willst muss die gemeinsame Wohnung her. Es ist eine Frage deiner Leidensfähigkeit. Aber ziehe rechtzeitig die Notbremse, bevor du an ihr zugrunde gehst.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben