Der Freund meines Mannes macht unsere Ehe kaputt

Dabei
22 Mai 2017
Beiträge
2
Alter
32
#1
Hallo ich bin das erste mal in so einem Forum und da ich mich getraut habe mit meinem Problem online zu gehen, schreibe ich mal.....

Ich und mein Mann sind 6 Jahre verheiratet und nennen wir ihn mal Alfred beide 28 Jahre jung und einer davon türkisch. Ehe lief bis vor kurzen gut aber plötzlich hatten wir keine Lust mehr auf GV. Obwohl es oft vorhanden war vorher. Und ein Nein meinerseits wird kaum akzeptiert oder er ist danach verletzt. Aber mein HAUPTPROBLEM ist das:
Alles fing an, als wir einen Ausflug planten, da er heute frei hatte und ich ständig gefragt wurde von Alfred was wir machen wollen und er legt alles in meine Hände. Ich soll dahin fahren worauf ich Lust habe. Problem ist nur mir fällt nichts ein. (Weil er ständig sobald wir paar min draußen sind Streitsüchtig wird und ich weiß nich wieso)
So sind wir erstmal drauf los gefahren und er lässt mich fahren, obwohl ich dabei immer ungutes Gefühl habe. Wir Redeten übers fasten und da konnte er nicht mal ernsthaft mit mir reden. Ohne dabei zickig zu werden. Weil Ich fragte ob wir gemeinsam fasten wollen (erste mal) Und seine Reaktion *zickig* und das er es allein macht. Und was ich mache ist ihm egal.
Anschließend fuhren wir auf einer Landstraße und weil ich ein Lkw nicht überholte, sagte er ich könnte als Frau schlecht fahren obwohl viele bekannte und Freunde sicher bei mir sitzen und gern mit fahren.
Und weil ich mich angegriffen fühlte wofür er womöglich kein Verständnis hat, wollte er fast, das ich um drehe und wir wieder heim fahren.

Gott sei dank unternahmen wir noch was und hatten einen schönen Tag. Bis auf wenige Kleinigkeiten, sein Telefon, es klingelt ständig und der Bsp,. Freund Mannfred (deutscher) ruft ständig Kurz an.
Er muss immer was klären.

Auf weg zurück am späteren Nachmittag rufte die Werkstatt von mein Mann an, weil sein Auto kaputt ist.
Er versteht es nicht also ruft mein Mann Mannfred an er soll mal dort an rufen was die wollen.

Darauf fragte ich Alfred mein Mann warum Mannfred anrufen soll und warum nicht ich? Weil habe es doch immer gemacht. Mich um Seins gekümmert so gut es ging.
Alfred machte große :shock: und fragte warum? Ich erklärte ihm ich bin deine Frau..
Er :x explodierte und sagte ich bin wie ein kleines Kind, Eifersüchtig auf ein Freund und ich habe sein Tag kaputt gemacht . Und war voller gereizheit. Und des war das letzte mal mit mir, dass er raus fährt und deswegen will er kaum noch raus mit mir.
Verstehen tue ich das ganze nicht

Weil:
Manfred der Freund hängt sich seit anfang an in unser Leben ein. Angefangen hat es:

1. Ich war bei mein Mann Angestellte (er ist selbstständig) und plötzlich lernte er Mannfred kennen. Er Arbeitet auch im Geschäft und plötzlich wurde ich nicht mehr gebraucht. Aber 2 Monate später, fehlte bei mir das finanzielle und ich durfte wieder Arbeiten in Teilzeit.

2. Manfred erledigt alles für Alfred ab sofort (ebay, ab und an behörden, werkstatt etc.) und das obwohl ich die Frau bin und das noch gelernt habe und es bevor Mannfred gab immer erledigt habe.

3. Wegen jeder Kleinigkeit z.b Auto ist stehen geblieben und ich fuhr zu alfred so rufte er gleichzeitig Mannfred an, das er auch kommen soll. Manfred nutzt das voll aus und begleitet ihm über all hin. Er ruft versicherung an, gibt seine Nr. der Werkstatt und kümmert sich um alles. Obwohl ich mit mein Auto da bin sagt Mannfred zu mein Mann er fährt ihm nach hause, die aussage kam mehrmals. Für mich ein Dorn in Auge.und machte :shock:

4. Überall wo mein Mann ist z.b.in der Werkstatt ist dann mannfred auch dort weil sie vorneweg das telefonisch besprochen haben das er ruhig mit kommen kann.

5.aus spass haben die sich gegenseitig Spitznamen verteilt

6. Immer wenn mein Mann auf Arbeit essen zubereitet. Lädt er alle Angestellten ein außer mich. Ich darf dann immer Zuhause sein und erfahre es durch Zufall.

Für mich ist das alles sehr viel geworden, weil er immer mehr meine Aufgabe übernimmt und ich kaum noch was für mein Alfred machen kann. Er sieht es nicht mal ein das es mich verletzt und meinte wenn ich darüber :evil: bin dann wäre ich wie ein kleines kind und wenn es mir so nicht passt soll ich gehen. Dabei fühle ich mich von Platz geschoben, nicht mehr gebraucht zu sein.


Ich frag mich nur warum der Freund sich so in unser Leben einmischt und warum mein Mann des nicht einsehen will.
Danke euch fürs Lesen und Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige:
Dabei
1 Sep 2010
Beiträge
657
#2
Ich frag mich nur warum der Freund sich so in unser Leben einmischt und warum mein Mann des nicht einsehen will.
du solltest dich mal lieber fragen, warum sich dein Mann so aggressiv dir gegenüber verhält, und warum du TROTZEM traurig darüber bist, "kaum noch was für deinen Alfred machen zu können". Das ist schon lange nicht mehr "dein Alfred". Bei euch läuft gewaltig was schief, und ich habe den Eindruck, dass du da auch deinen Teil daran hast. Warum lässt du dir das gefallen????
 
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
467
#3
Ich sehe das wie Minze. Ich kann schon verstehen, dass dich der Manfred nervt, aber er ist gar nicht das Problem.

Das Problem ist, dass dein Mann von dir genervt ist, sich dir gegenüber abwertend und verletzend verhält und dich nirgendwo dabei haben will. Deswegen unternimmt er auch so viel mit Manfred, das ist eine Art Flucht vor dem Zusammensein mit dir.

Anstatt deinem Alfred hinterherzulaufen, die Schuld bei Manfred zu suchen und dich von deinem Mann demütigen zu lassen, solltest du dein Leben selbst in die Hand nehmen, dir einen Job unabhängig von deinem Mann suchen und Dinge für dich unternehmen, die dir selbst Spaß machen, auch wenn Alfred nicht mitkommt.

Es wäre durchaus möglich, dass dein Alfred deswegen den Respekt vor dir verloren hat, weil du alles mit dir machen lässt und ihm dafür auch noch hinterherrennst. Aber du hast Respekt verdient, also handle danach!
 

Revage

Gesperrt
Dabei
3 Mai 2014
Beiträge
2.444
#4
Boah dieser Text und diese Rechtschreibung gleicht einem Grundschulkind ("rufte" usw. )....

Dein Mann scheint wohl von Haus aus der typische "aggresive"-Türke zu sein (Macho eben). Das wusstest du vorher und brauchst dich jetzt auch nicht beschweren. Wieso du eifersüchtig auf einen Mitarbeiter aus der Firma deines Mannes bist, kann ich mir nicht erklären. Such dir eben einen anderen Job, dann hast du sowieso mehr Abstand, was euch mit Sicherheit gut tun würde.

Leider bin ich mir nicht sicher, ob du aufgrund deines Schreibstils logisches Denkvermögen besitzt, aber falls dir mal aufgefallen ist, ist das keine Ehe, sondern nur noch ein völlig respektloses "Miteiander".
Wer jetzt 1 + 1 zusammenzählen kann .....
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.871
#5
Revage hat gesagt.:
Dein Mann scheint wohl von Haus aus der typische "aggresive"-Türke zu sein (Macho eben).
Eyyyyyy ne. Typisch aggressiv? Weil Türke? Außerdem lese ich aus dem Text auch überhaupt nicht raus, dass er "von Haus aus" so ist - es könnte auch genauso gut eine plötzlich zum Vorschein kommende Eigenschaft sein. Also ist das nicht nur ein Vorurteil, sondern auch noch Spekulation.

Was das Topic angeht, stimme ich den Frauen hier zu: Dein Mann wirkt genervt von dir. Ich glaube nicht, dass reden helfen würde, weil er davon ja nur genervter zu werden scheint. Ich würde also an deiner Stelle eine klare Ansage machen, dass er, wenn er ein Problem hat, dir sagen soll was Sache ist, damit du ab jetzt wieder etwas sinnvolleres mit deiner Zeit anfangen kannst, als unnütz hin und her zu überlegen, was es sein könnte. Ich würde dazu eine Frist setzen (vielleicht 4 Wochen) und dann Abstand nehmen.
Arbeiten, Freunde treffen, Sport machen, dich um deine Sachen kümmern.. Wenn er sich innerhalb der Zeit dann schon meldet - gut. Wenn nicht - dann nach der Frist nochmal ansprechen.
 
P

Papatom

Gast
#6
Moin,

also mal sorry, aber ganz ehrlich? Ich lese hier eigentlich kein wirkliches Problem heraus, ausser dass Ihr BEIDE offensichtlich Drama und Zickenkrieg braucht. Mag aber auch an der Rechtschreibung liegen.....Dein Mann hat einen Kumpel, er arbeitet usw.

Ich fürchte der Punkt ist hier nicht, dass er nun so furchtbar böse und respektlose Sachen macht, sondern dass Ihr eine "suboptimale" Kommunikation habt. Offensichtlich bedingt durch Dein, sagen wir mal "Temperament". Da steht er Dir auch in nichts nach. Ihr unterhaltet Euch nicht, sondern es hagelt sofort Anschuldigungen und Vorwürfe. Die Standardreaktion ist dann Abwehr und Verteidigung. Was wundert Ihr Euch?

Wünsche und Ich Botschaften wären da der kosntruktivere Ansatz.

Hat erst mal nix mit Mann/ Frau/ Türke usw. zu tun....

Grüße
 
L

Lonel9

Gast
#7
Vorweg mal:hier wird nicht nur einem geholfen – man muss leider immer wieder auch mit den Beleidigungenrechnen, denn manche User sind genug gebildet um das Wort Niveau richtig zuschreiben, aber das war es dann auch schon. Mach dir also keinen Kopf deswegen.
Was deinEheproblem betrifft: da wäre auch meine Empfehlung – mach dich selbständiger!Nicht nur arbeitsmäßig sondern auch was deine Freizeit betrifft. Du bist zusehr auf deinen „Alfred“ fixiert – daran musst du arbeiten. Such dir auch einebeste Freundin, gehe ohne Alfred fort und schau mal wie er sich dann verhält.Falls ihr euch dann endgültig auseinander lebt, dann musst du da durch. Besseralleine durchs Leben zu gehen als sich zu zweit alleine und überflüssig zufühlen.
Alles Gute!
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben