Bundeswehr: "F***en für den Frieden?"

Dabei
14 Nov 2010
Beiträge
551
#31
Nö ,nicht geklärt. Ihr seid ja generell gegen Frauen in der Berufsarmee. Selbst wenn diese die selben Anforderungen wie Männer erfüllen müssten, oder etwa nicht?
 
Anzeige:
Dabei
14 Feb 2010
Beiträge
2.610
#32
Schnuckel, wir bewegen uns gerade im was wäre wenn Szenario.
Wenn sie es schaffen würden bla bla .... überall wo sie es schaffen müssen packen sie es nicht ..... soll ichs dir vorlesen oder lieber aufmalen ?
 
Dabei
14 Nov 2010
Beiträge
551
#33
Warum fällt es dir denn so schwer die Frage zu beantworten? Wenn sie es nicht schaffen, ist es nicht dein Problem,oder?
 
Dabei
14 Feb 2010
Beiträge
2.610
#34
Generell halte ich auch nichts davon weil unter einer strengen Hirarchie eine Kameradschaft entsteht ..... so etwas kann es allerdings schlecht bei männlein und weiblein geben ...zumindest nicht wenn sie mal länger auf hoher see oder in der kaserne sind ;).
Deshalb halte ich nichts von Frauen in der Armee.
Und wenn sich dann noch irgendjemand aufregt es hätte übergriffe gegeben, kann ich einfach nur den Kopf schütteln ..... wer mit dem Feuer spielt sollte damit rechnen sich zu verbrennen.
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.291
Alter
79
#35
......Gesundheit ist so eine Sache - der eine hat es besser,der andere schlechter.......
Hallo Devilchen,
aber mit solchen Gedanken brauchst du dich doch jetzt nicht mehr belasten. Soweit ich das
mitbekommen habe, bist du doch jetzt unter den Verliebten........Da ist auch sicher das hinter dir, kannst du dich überhaupt noch erinnern?

http://www.lovehelp.de/gedichte-meines-2ten-ichs-t17250.html

Dürfen wir auf eine Fortsetzung hoffen? dass du jetzt die Wonnen von Wolke sieben besingst?
 
Dabei
14 Nov 2010
Beiträge
551
#36
Generell halte ich auch nichts davon weil unter einer strengen Hirarchie eine Kameradschaft entsteht ..... so etwas kann es allerdings schlecht bei männlein und weiblein geben ...zumindest nicht wenn sie mal länger auf hoher see oder in der kaserne sind ;).
Deshalb halte ich nichts von Frauen in der Armee.
Und wenn sich dann noch irgendjemand aufregt es hätte übergriffe gegeben, kann ich einfach nur den Kopf schütteln ..... wer mit dem Feuer spielt sollte damit rechnen sich zu verbrennen.
Die Kameradschaft besteht aus vielen Leuten und wenn diese nicht hält,dann liegt das an allen Beteiligten, also auch an den Männern.
Natürlich regt sich jeder über Vergewaltigungen auf. Das ist ein Verbrechen. Oder würdest du dich nicht aufregen, wenn ein Mann, der als Erzieher im Kindergarten arbeitet, vergewaltigt wird?^^


@nic99, ich sehe, du bist ein großer Fan meiner Gedichte!
Ich werde meine Fans -und vor allem dich- nicht im Stich lassen und sobald ich Zeit habe, meine Gedichtsamlung um ein paar wertvolle Exemplare erweitern.
Allerdings wird es sich um die Gedichte meines 4ten (neu entdeckten perversen) Ichs handeln.
 
Dabei
12 Dez 2010
Beiträge
1.144
#37
Vielleicht liegts auch einfach daran, dass viele Frauen gerne irgendwann mal ein Kind haben wollen und eine Schwangerschaft einen fitnesstechnisch um Jahre zurück wirft, zumindest auf dem Niveau.
Darüber hinaus ist selbst für Männer das Alter beschränkt, und da der weibliche Körper eh nicht für derartige Belastungen konzipiert ist, müsste man das Alter vielleicht noch niedriger ansetzen um langfristige Schädigungen zu vermeiden ..... aber das Problem hat man wie gesagt eh nicht :mrgreen:.
Mein lieber Black selten so einen Schund gelesen.
Wo steht geschrieben, dass eine Schwangerschaft einen fitnesstechnisch um Jahre zurückwirft - lach - wo?
Weil eine Frau ihren Körper zum Wohle ihres Kindes schonen muss, oder meinst du jetzt, dass Hochleistungssportlerinnen oftmals sowieso Probleme haben schwanger zu werde?

Eine Frau ist 40 Mondmonate schwanger (a 28 Tage) sind ca. 9 Monate!
Wenn ich heute anfange zu trainieren als Laie, mit Joggen, dann laufe ich, wenn ich es regelmäßig betreibe in 4 Wochen schon bis zu einer Stunde, bei einem Aufwand von 2 Mal 30 Minuten die Woche!

Der männliche Körper ist auch nicht unbedingt konzipiert, viele Männer z.B. Radfahrer werden impotent - lach!

Der Körper,egal ob weiblich oder männlich, ist allgemein für Hochleistungssport und auch für die "Arbeit" in der Army nicht geschaffen - das nur am Rande!
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.291
Alter
79
#38
.......@nic99, ich sehe, du bist ein großer Fan meiner Gedichte!
Ich werde meine Fans -und vor allem dich- nicht im Stich lassen und sobald ich Zeit habe, meine Gedichtsamlung um ein paar wertvolle Exemplare erweitern.
Allerdings wird es sich um die Gedichte meines 4ten (neu entdeckten perversen) Ichs handeln.
Ja, und ich freue mich schon drauf.

Und vielleicht schaffst du es auch noch rechtzeitig für eure Abi-Zeitung. Das wäre doch auch eine geeignete Plattform für perverses.
 
Dabei
14 Sep 2009
Beiträge
446
#39
Also in der Bundeswehr z.Bsp. taugen die Frauen meiner Meinung nach maximal zum Sanitär-Dienst oder für Schreibkram.
Ich persönlich finde es wirkt manchmal äußerst lächerlich wenn ich Frauen in einer Uniform sehe, die an sich Autoritä darstellen soll (Polizistin), und dann muss trotzdem der männliche Kollege kommen und sich schützend vor ihr stellen, weil sie überhaupt nicht für voll genommen, und allenfalls noch sexuell beleidigt wird. Das ist doch sowas von demotivierend denk ich.

Also kann man sich auch was beweisen, indem man etwas tut, was man uns Frauen auch zutraut, und was wir gut können. Wir sind von Natur aus mit anderen, ebenso wertvollen Fähigkeiten ausgestattet, das reicht doch hin. Und für den Staat verheizen lassen, na ich weiß net ob das für ne Frau erstrebenswert ist.. :eusa_whistle:

@ Black

...zumindest die weibliche Bauchmuskulatur ist weitaus besser ausgebildet als die männliche, aber das liegt auch nur daran dass wir eure Kinder kriegen dürfen.
Wobei die starken, robusten Jungs als Säuglinge weitaus anfälliger sind für Krankheiten und plötzlichen Kindstot, als die kleinen schwachen Mädchen... :mrgreen:

Und wenn sich dann noch irgendjemand aufregt es hätte übergriffe gegeben, kann ich einfach nur den Kopf schütteln ..... wer mit dem Feuer spielt sollte damit rechnen sich zu verbrennen.
Ja genau, diese dummen Frauen sind selbst schuld wenn die Männer ihre Trieb nicht unter Kontrolle haben. :shock:
Wir sollten uns allesamt zunähen lassen, dann würde uns sowas nicht passieren.. *scherz* Mit so einer Einstellung lehnst du dich ziemlich weit aus dem Fenster find ich..
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hades85

Gast
#40
Frauen zur armee, nein danke! War schon immer dagegen, weil ich es lächerlich finde wie eine frau es mit einem gut ausgebildeten mann aufnehmen möchte im nahkampf, allein die differenz des gewichtes ist viel zu enorm.
 
Dabei
14 Sep 2009
Beiträge
446
#41
@ Hades85

mal ganz abgesehen davon, dass sie ihre weiblichen Fähigkeiten dort nicht wirklich einbringen können,
oder hat man schonmal davon gelesen, dass der Feind im Krieg totgequatscht wurde :lol:
 
H

Hades85

Gast
#42
ne aber den ehemann :pPPP

ne , wenn ich soldat wäre, würde es mir noch näher gehen wenn ne tote frau auf dem boden vor mir liegen würde, ein weiterer aspekt warum frauen nicht zur armee gehören.
 
Dabei
11 Aug 2010
Beiträge
222
#43
Ob ein Seemann damals mehrere Wochen unterwegs war und seine sexuellen Gelüste auf Grund der maskulinen Umgebung verändert wurden, oder heute Frauen dazwischen sind, tut doch nichts zur Sache. Es liegt halt in der Natur des Menschen. Es dürfte doch wohl auch klar sein, dass eine Frau unter so vielen Männern extremen körperlichen Belastungen ausgesetzt sind. Es nagt an der Psyche wenn man täglich so viel wegstecken muss. Und wenn der Schiffsgynäkologe auch noch auf "Nummer sicher" schaltet, dann kann es durchaus zu solchen tragischen Unfällen kommen. Ich meine ja nur... es ist die Wahl einer jeden Soldatin/Matrosin. Es steht ihr frei dort hin zu gehen.

Nein jetzt mal ehrlich. Ich finde es irritierent in einer Zeit zu leben in der ich es als Glücksgriff empfinde, eine Frau kennen zu lernen die irgendwann auch mal ihre Kinder im Kopf hat und diese auch vor ihre eigenen Bedürfnisse stellt. Karriere ist nicht Leben sondern eine Arbeitsausrichtung.
Die Frauen die zur Bundeswehr gehen ohne den Hintergedanken zu haben etwas Beweisen zu müssen sind immer willkommen. Schwarzervertreterinnen kann man dort nicht gebrauchen.
 
Dabei
14 Sep 2009
Beiträge
446
#44
ne aber den ehemann :pPPP
ja genau, aber der kann ja dann immer noch angeln gehen.. :D

Ich weiß nicht ob mir das näher gehen würde, ne tote Frau zu sehen als einen toten Mann, ich denke ich könnte beides nicht verkraften.. Auch ein Grund warum Frauen da nichts zu suchen haben, was natürlich nicht heißt, dass es die männlichen Soldaten nicht genauso fertig macht, ach das ganze Thema Krieg ist so sinnlos in meinen Augen. Und wie man sich dafür aufopfern kann, dass anderen Menschen mit Gewalt geholfen werden soll (indem man Militär einsetzt ist auch total unlogisch find ich). Die Leidtragenden sind doch immer alle, Frauen wie Männer, Zivilisten wie Uniformierte.. Wenn man das Geld was die Staaten in sowas investieren sinnvoll einsetzen würde, müssten manche Problem vielleicht garnicht so eskalieren.
 
H

Hades85

Gast
#45
Sinnlos ist krieg allemal, aber leider bestandteil des menschen, vllcht mal in entfernter zukunft, in der es keine kriege gibt. Klar macht krieg auch männer kaputt ich glaube da sind frauen härter im nehmen, jedenfalls die die zur armee gehen, trotzdem glaube ich nicht das bei einem richtige krieg in manchen armeen die frau so gesittet akzeptiert wird wie zurzeit, und selbst da gibt es härtefälle.
 
Dabei
14 Sep 2009
Beiträge
446
#46
trotzdem glaube ich nicht das bei einem richtige krieg in manchen armeen die frau so gesittet akzeptiert wird wie zurzeit, und selbst da gibt es härtefälle.
Weder die Kameradin, noch die Zivilistin.. Man denke nur an die Vergewaltigungslager im NAHEN OSTEN.
Gerade in Krieg wo ja bekanntlich Ausnahmezustand herrscht und jeder weiß, dass Vergewaltigung nicht bestraft wird, kommt es vermehrt zu derartigen Übergriffen. Eine Frau die zur Armee geht und sich darüber keine Gedanken macht, die hat was ganz Entscheidendes vergessen..

Ich weiß auch nicht was manche sich denken wenn sie sagen "Ich geh zum Bund, verpflichte mich, und dann krieg ich Haufen Kohle", kenne einige Männer die ganz fix wieder heme waren, weil sie sich vom Spieß nichmal was sagen lassen können. Ich denke die Frauen die dahin gehen machen sich genauso falsche Vorstellungen..
 

Mork

Gesperrt
Dabei
11 Dez 2010
Beiträge
206
#47
Update:

Aktuelle Gorch Fock - Enthüllungen kann man in der neuesten DER SPIEGEL Ausgabe nachlesen.

DIE WELT ONLINE:

Marinesoldaten sprechen von schwimmendem Puff

http://www.welt.de/politik/deutschl...esoldaten-sprechen-von-schwimmendem-Puff.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gbt auch eine eigene Gorch Fock Homepage mit Forum. Kritische Stimmen zum aktuellen Fall konnte ich dort allerdings nicht entdecken. Das sagt wohl alles.

http://www2.gorchfock.de/index.php?option=com_content&view=section&id=11&Itemid=164
 
Dabei
14 Feb 2010
Beiträge
2.610
#48
Ja genau, diese dummen Frauen sind selbst schuld wenn die Männer ihre Trieb nicht unter Kontrolle haben. :shock:
Wir sollten uns allesamt zunähen lassen, dann würde uns sowas nicht passieren.. *scherz* Mit so einer Einstellung lehnst du dich ziemlich weit aus dem Fenster find ich..
Ähm ne, so meinte ich das nicht.
Dass ist nur im Entferntesten damit vergleichbar, wenn du im Büro ne Frau kennen lernst.
Wenn du mit der abgeschottet wirst, ist manches anders.
Und man sollte noch bedenken, dass Soldaten in vieler Hinsicht abgestumpft sind, dass sollen jetzt alles keine Rechtfertigungen oder Schuldzuweisungen sein, nur hat man bzw. eine solche Frau sich über so etwas im Vorfeld wohl nicht Gedanken gemacht.
Aber ist bestimmt toll die einzige Henne im Gockelkorb zu sein ...
 

Mork

Gesperrt
Dabei
11 Dez 2010
Beiträge
206
#49
Grundsätzlich zur Frauenfrage bei der Bundeswehr:

Ich kann mir Frauen im Sanitätsbereich, als Radarbeobachterinnen usw. vorstellen, aber nicht in der kämpfenden Truppe.
Man stelle sich eine attraktive jungen Frau unter 100 notgeilen Männern vor. Entweder die Gute läßt sich von allen durchnudeln, als "gute Kameradin" oder es gibt zwischen den Männern Mord und Totschlag, was ja wohl ebensowenig erwünscht ist.

Unglücksfälle gabs auch zu meiner W15-Zeit und zwar deren zwei allein in meiner Kasere. Damals war die Angst vor Terroranschlägen der RAF groß, bzw. vor Überfällen zur Waffenbeschaffung (natürlich Quatsch, denn die RAF bekam ihren Waffen aus arabischen Ländern oder direkt von der Stasi). So wurde das sogenannte Munitionslager (aus Sicherheitsgründen außerhalb des eigentlichen Kasernenbereichs) streng bewacht. Ein grenzdebiler Offizier hatte dann die glorreiche Idee, dieses Lager mit der Kasernenwache zur Übung angreifen zu lassen. Die Wachmannschaft schoß scharf zurück. Zum Glück wurde niemand getroffen. Dann gabs noch einen Unglückfall, als ein Unteroffizier, der an seiner PIstole herumspielte, einem W15er versehentlich durch den Hals schoß. Zum Glück hat dieser überlebt. In der Presse stand nichts.

Grüße
Mork
 
Dabei
19 Mai 2006
Beiträge
1.870
#50
ch habe mal diesen netten Artikel über die Gorch Fock gelesen.
Mal ehrlich, was erwarten SoldatenINNEN denn?
Natürlich wird da Gehorsam trainiert bis zum Umkippen. Krieg ist auch kein Walzer und da MUSS jeder dass tun, was der Vorgesetzte Erwartet- gerade in diesen Ausnahmesituationen. Wer das nicht kann ist da fehl am Platz- in meinen Augen.

Natürlich kommen da Angebite von Männern! So ist der Mensch. Aber deshalb ist es noch lange kein Puff...und da sieht man mal wieder, dass Frauen nur Unruhe bringen und dort nichts verloren haben.
 

Mork

Gesperrt
Dabei
11 Dez 2010
Beiträge
206
#51
ch habe mal diesen netten Artikel über die Gorch Fock gelesen.
Mal ehrlich, was erwarten SoldatenINNEN denn?
Natürlich wird da Gehorsam trainiert bis zum Umkippen. Krieg ist auch kein Walzer und da MUSS jeder dass tun, was der Vorgesetzte Erwartet- gerade in diesen Ausnahmesituationen. Wer das nicht kann ist da fehl am Platz- in meinen Augen.

Natürlich kommen da Angebite von Männern! So ist der Mensch. Aber deshalb ist es noch lange kein Puff...und da sieht man mal wieder, dass Frauen nur Unruhe bringen und dort nichts verloren haben.
Vielleicht ist an der Mär, daß Frauen Schiffen Unglück bringen, doch etwas dran.

http://wp1131552.wp170.webpack.host...?id=4025&PHPSESSID=6ms0h9jctb1bda9f7ufdb5uro1

Jedenfalls haben sicherlich in frühern Jahrhunderten vereinzelt auf Segelschiffen auftretende Frauen der Mannschaft dermaßen den Kopf verdreht, daß diese eben in schwierigen seemännischen Situationen nicht mehr die erforderliche Leistung bringen konnten. Die etwas frasgliche Alternative wäre wohl gewesen, sämtliche Männer zu kastrieren...
 
Dabei
14 Feb 2010
Beiträge
2.610
#52
Warum wollten wir als Jungen früher keine Mädchen bei unseren Geländespielen?
Weil wir wussten, wie das läuft.
Mädchen spielen mit und wollen die Regeln bestimmen, erwarten ganz selbstverständlich, dass Jungen ihr Verhalten den Vorgaben der Mädchen anpassen, ihr Spielverhalten "mädchengerecht" machen, so sehr und in einem Umfang, dass den Jungen ihr Spiel keinen Spass mehr macht.
Das ändert sich bei erwachsenen Frauen nicht.
Frauen erwarten ganz selbstverständlich, dass Männer RÜCKSICHT nehmen, ihr Verhalten den weiblichen Vorgaben/Möglichkeiten anpassen.
Frauen wollen keinen Konkurrenzkampf, also wird der Konkurrenzkampf für sie abgeschafft, die Quotensänfte eingeführt, der Konkurrenzdruck auf Männer damit erhöht.
Frauen reagieren auf Flapsigkeiten empfindlicher als Männer, also werden die Richtlinien für sexuelle Belästigung immer enger definiert, die empfindsamste Neurotikerin bestimmt das Klima, nur kein falsches Wort, nur keine falsche Geste, immer hübsch kontrolliert auftreten, keine Nachlässigkeiten, kein Abrutschen des Blickes in den tiefen Ausschnitt der Kollegin, es könnte zur Anzeige führen und den Job kosten usw.
Wie wahr, wie wahr ...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben