Beziehungsweise mir fällt alles so extrem schwer

Dabei
2 Feb 2013
Beiträge
6
#1
Hallo zusammen,
kurz zu meiner Geschichte. Ich bin mit meiner Freundin jetzt seit über 2 Jahren zusammen. Vorher waren wir schon einmal zusammen und trennten uns. Nach einiger Zeit wollten wir es nochmal Versuchen, wobei sie dann in der Zwischenzeit von einem anderen Schwanger war. Ich war die komplette Schwangerschaft bis heute mit ihr zusammen und hab den kleinen wie meinen eigenen Sohn behandelt. Der Kindesvater hat sich die ganze Zeit um nichts geschert. Vor gut einer Woche haben sich meine Freundin und der Kindesvater ausgesprochen und seit dem war die Interesse ganz groß. Da ich sehr eiferüchtig bin und deshalb auch eine Therapie ab Montag beginne hatten wir uns sehr in den Haaren mit dem ganzen Thema. Ich hab ihr auch noch mitgeteilt das ich eine Therapie mache, nur habe ich gestern sozusagen das Kraut ausgeschüttet weil sie abends unterwegs war und ich ihr nachgefahren bin. Sie hat mich dabei erwischt und hatte zunächst sofort Schluss gemacht. Nach einem Gespräch wo sie noch sehr darüber aufgebracht war meinte sie das sie eine Pause brauch. Seit heute geht das ganze und ich vermisse sie jetzt schon so schrecklich und Verfall wieder in mein altes Schema und esse nichts mehr und muss mich extrem zusammen reißen nicht bei unserer gemeinsamen Wohnung vorbei zu fahren. Ich hoffe ihr habt einen guten Rat für mich wie ich mich am besten Verhalten kann, ohne das ich mich selbst zerfleische und Dinge tue die ich im Nachhinein bereue.
 
Dabei
2 Feb 2013
Beiträge
13
Alter
30
#2
Hallo Falling-Down. Schwierig dir da einen Tipp zu geben. Bevor du irgendwas machst würde ich als erstes das ganze in der Therapie besprechen. Denke diese Person kann dir da am besten weiterhelfen. Ich würd dir raten sich um sie zu bemühen, ihr ab und zu mit kurzen lieben SMS etc zu signalisieren dass du sie liebst und vermisst. DAs aber nicht zu viel und auf keinen Fall so, dass Sie irgendwie gezwungen ist darauf zu antworten (also keine Fragen oderso) weil dann ist auch keien Gefahr dass es dir schlecht geht weil du auf Antwort von ihr wartest. Und versuche dich echt zusammenzureißen und nicht bei ihr vorbeizufahren. Ich kann das Verlangen verstehen, aber es bringt dich nicht weiter, es schadet eher würde ich sagen. Viel Glück.
 
Dabei
2 Feb 2013
Beiträge
6
#3
Ich denke auch das ich warten sollte aber diese Ungewissheit... Das Problem ist sie will Abstand von mir schreibt mir aber sms 'n mit belanglosen Sachen wie z.B. Ob ich weiß wo ihr Kette ist... Ich mein wie soll ich das bitte verstehen wenn man Probleme hat sollte man sie doch miteinander Ausreden oder?
genau so wie sie weiß das ich für uns eine Therapie mache, das lässt sie einfach kalt.
ich sehe die Fehler ein die ich gemacht habe und werde an mir arbeiten so gut es geht und auch mit allen Mitteln. Aber es interessiert sie einfach nicht sie will einfach eine Woche ihre Ruhe haben. Und trotzdem eben diese sms'n wie soll ich das alles verstehen?
 
Dabei
11 Aug 2011
Beiträge
3.916
#4
Ich denke auch das ich warten sollte aber diese Ungewissheit... Das Problem ist sie will Abstand von mir schreibt mir aber sms 'n mit belanglosen Sachen wie z.B. Ob ich weiß wo ihr Kette ist... Ich mein wie soll ich das bitte verstehen wenn man Probleme hat sollte man sie doch miteinander Ausreden oder?
genau so wie sie weiß das ich für uns eine Therapie mache, das lässt sie einfach kalt.
ich sehe die Fehler ein die ich gemacht habe und werde an mir arbeiten so gut es geht und auch mit allen Mitteln. Aber es interessiert sie einfach nicht sie will einfach eine Woche ihre Ruhe haben. Und trotzdem eben diese sms'n wie soll ich das alles verstehen?

Das sind Kontroll-SMS.Sie will wissen ob Du noch da bist.
Du wirst Dich zurückhalten müssen.Immerhin hätte Dir bewußt sein müssen das der Kindesvater den Kontakt einfordert, sich beide einigen und Vater und Mutter sein werden für das Kind.Und das wird immer so bleiben, wenn Du damit nicht klar kommst solltest Du Dir jetzt gedanken machen wie Du das in Zukunft handeln willst.Denn das wird immer ein Thema in eurer Beziehung sein.Mit Theraphie und ohne Einfluß eines Erfolges.
 

Papatom

Moderator
Dabei
12 Sep 2012
Beiträge
6.757
#5
Hi,
als weiterer Punkt. Wenn Du es so schön beteuerst...Du machst eine Therapie für Euch? Das wird nix. Wenn mach die weil Du eingesehen hast, das Du ein Verhalten inne hast, das Dir Probleme bereitet.

Ansonsten ist es nämlich eher Aktionismus und wirkt nicht ernsthaft. Weiterhin hat eine Therapie "für die Freundin" meist auch keine Erfolg, da Du weder wirklich offen noch Bereit bist, an Dir zu arbeiten.

Sie mag das ähnlich sehen und deshalb erstmal Ergebnisse abwarten, bevor sie in Jubel ausbricht....

Gruß
 
Dabei
2 Feb 2013
Beiträge
6
#6
Ich mache die Therapie in erster Linie für mich, weil ich schon länger das Problem mit der Eifersucht habe :(
Momentan ist ein ganz kalter Umgang zwischen uns, nur wenn sie was brauch meldet sie sich. Und ich komm abends immer erst nur zum schlafen nach Hause (auf der Couch). Aber sie macht mir noch was zu essen. Kurze Bemerkung sie ist meist selbst in der Arbeit wenn ich Feierabend habe also geh ich kurz in die Wohnung um zu essen. Der Druck der Ungewissheit wird immer größer :( Heute hat sie in Facebook das Zitat " Auch ein weg von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt" wie soll ich das auffassen? Gut weil sie sich Gedanken macht?, oder weil sie mich aufgegeben hat? Sie selbst hat mir noch nichts gesagt. Wie lange soll ich noch warten? Vielleicht hab ich mir schon überlegt selbst eine Entscheidung herbei zu führen und einen Schlussstrich ziehen, aber nur in der Hoffnung das wenn sie sieht das es ernst wird sie das ganzenabwenden möchte....
 
Dabei
11 Aug 2011
Beiträge
3.916
#8
Nun, es ist schwierig für sie, und wird zeit brauchen.Erst wenn Du Deine Ansprüche komplett runterfährst kann sie glauben das es vielleicht noch eine Chance hat.Ob die genutzt wird steht noch in den Sternen.Halte an Deinem Kurs fest, Schlssß machen wäre meiner Meinung nach jetzt nicht richtig.immerhin solltest Du euch schon ein Zeitfenster einräumen um zu sehen ob es irreparabel ist.

Faktisch ist sie in einer Situation für die sie nichts kann: Sie ist Schwanger und ihr Ex meldet sich, daraufhin flippst Du aus.Zwei Probleme und niemand da der ihr den Rücken stärkt.Das muss sie verdauen.

Meine persönliche Meinung ist, das Du eine Beziehung mit Deiner Ex, und deren Altlasten nicht so früh Dir hättest antun dürfen.Die Situation ist viel zu unberechenbar für Dich.Der Stress, den der Kindesvater durch sein willkürliches Verhalten initiiert wird immer wieder Thema sein.Wie wächst das Kind auf, wo verlagerst sich die Erziehung hin, wie ist das Umgangsrecht, Unterhalt..Etc. Mit dem EifersuchtsPotenzial was Du hast, wird die Beziehung für alle ein Spießrutenlauf, darum ist es fahrlässig das Du es überhaupt so weit kommen lässt. Zukunft hat das kaum welche...
 
Dabei
11 Aug 2011
Beiträge
3.916
#9
Falling-Down hat gesagt.:
Soll ich sie fragen, was sie mit diesem Zitat meint?
Warum solltest Du das tun?Interpretiere und handele danach.Du hast andere Probleme als ein Zitat.Folglich: Nein, sollst Du nicht.
 
Dabei
2 Feb 2013
Beiträge
6
#10
Ich hasse es so hilflos ausgeliefert zu sein. Am liebsten würde ich ihr jetzt die Welt zu Füßen legen aber das geht ja auch nicht. Oh Mann warum hab ich so ne scheisse gemacht. Ich kann's nicht mehr rückgängig machen und am Ende bin ich selbst dran Schuld. Deswegen fällt es mir so schwer da zu sitzen und abzuwarten weil ich meine Fehler korrigieren möchte.
 
Dabei
11 Aug 2011
Beiträge
3.916
#11
Ich hasse es so hilflos ausgeliefert zu sein. Am liebsten würde ich ihr jetzt die Welt zu Füßen legen aber das geht ja auch nicht. Oh Mann warum hab ich so ne scheisse gemacht. Ich kann's nicht mehr rückgängig machen und am Ende bin ich selbst dran Schuld. Deswegen fällt es mir so schwer da zu sitzen und abzuwarten weil ich meine Fehler korrigieren möchte.
Du möchtest in erster Linie das es wieder so wird wie es war, nicht die Fehler "rückgängig" machen.Denn das wäre ja dann nur das Mittel zum Zweck.Das liegt darin begründet weil Du auch jetzt erst eine Therapie machst da es so weit gekommen ist mit Dir.

Fazit: Das wäre einfach nur egoistisch diesem Drang nachzugeben.
 
Dabei
2 Feb 2013
Beiträge
6
#12
Hallo nochmal,
also jetzt ist es wohl vorbei. Ich habe heute den Schlussstrich gezogen. Ich habe eine Kinoreservierung für meine ex und dem Kindsvater auf dem Laptop gesehen. Ich habe sie daraufhin angerufen das es aus ist weil ich mich nicht verarschen lasse. Sie hat mir noch beteuert das er die Karten nur reserviert hat für sie und eine Freundin, da beide kein Geld auf dem Konto haben. Ich kann's nicht beweisen das es so nicht stimmt wie sie sagt, aber was soll's ich werd's wohl nie erfahren. Ich habe ihr noch gesagt das immer zwei dazu gehören wenn was gut läuft oder auch schlecht läuft. Hätten wir über alles offen und ehrlich in unserer Beziehung gesprochen wäre es vielleicht gar nicht so ausgeartet. Jedenfalls ging jetzt nochmal ein SMS Verkehr über dieses Thema durch, wo sie mir nochmal gesagt hat das es keinen Sinn mehr hat wenn 0,0 Vertrauen meinerseits da ist. Ich hab ihr dann noch gesagt, das Vertrauen und Angst haben etwas zu verlieren, das einem vielleicht mehr Wert ist als sein eigenes leben 2 paar Stiefel sind und das es jetzt so oder so hinfällig ist und ich mich jetzt auf mich konzentrieren muss. Es fällt mir im Moment nicht mal so schwer, weil ich es anscheinend noch nicht wahr haben will. Nur eine große innere Unruhe plagt mich.
ich weiß eigentlich ob das jetzt alles so Super war und sie vielleicht trotzdem aufwacht weil es jetzt hart auf hart kommt. Aber eigentlich hab ich das endgültige schon im Kopf nur wie bekanntlich, die Hoffnung stirbt zuletzt.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben