Alles ist plötzlich anders

Dabei
29 Mai 2022
Beiträge
1
#1
Hallo liebes Forum,
Ich wollte mal meine Geschichte erzählen, um ein paar andere Meinungen zu hören.
Letztes Jahr im April habe ich auf einer Plattform einen Mann kennengelernt. Auf dieser Plattform sind Menschen aus aller Welt und es geht hauptsächlich darum, seine Probleme niederzuschreiben. Ich wusste anfangs nicht woher er kommt und er hatte auch kein Profilbild. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und da ich mich sehr schnell von Menschen abhängig mache, habe ich mich auch sehr schnell verliebt. Zu seiner Geschichte: Er kommt aus Indien, hat seine Mutter vor 1,5 Jahren verloren und seine Ex vor 2 Jahren. Sie musste jemand anderen heiraten, weil ihre Familie die Beziehung nicht akzeptiert hat. Er lebt bei seinem Vater, der nach dem Tod der Mutter allein war und er wollte ihn unterstützen. Er arbeitet im IT-Bereich von zu Hause aus und muss sich auch zu Hause um alles kümmern, sein Vater macht wenig.
Jedenfalls hat er mir auch nach sehr kurzer Zeit gesagt, dass er mich liebt. Nach einer kurzen 'Beziehung' war ich mir jedoch sicher, dass ich nur zu schnell abhängig war und habe die Beziehung beendet. Wir sind Freunde geblieben und haben nach wie vor jeden Tag geschrieben und er hat mich in jeder Lebenslage emotional unterstützt. Jedoch war er in mich verliebt und hat mir dies auch öfters gesagt. Ende letzten Jahres habe ich Gefühle Entwickelt. Wir haben angefangen zu facetimen und jede freie Minute miteinander verbracht und für mich einen Flug nach Indien im April gebucht. Alles war noch gut im Jänner. Mitte Jänner hatte er COVID und musste dennoch arbeiten und hatte keine Unterstützung zu Hause. Er war gestresst und frustriert. Da hat es angefangen, dass er weniger mit mir kommuniziert hat, was mich dazu veranlasst hat, zu klammern. Ich habe Panik bekommen und hatte Angst, dass es etwas mit mir zu tun hat.. ich muss dazu sagen, dass ich große Probleme mit dem Selbstwert habe und mich sehr schnell von Partnern abhängig mache. Ich habe ihn darauf angesprochen, dass ich es empfinde dass er weniger aufmerksam ist und er hat mir versichert, er sei nur gestresst und krank. Die Beziehung ging weiter und er hat sich auch nach wie vor gemeldet, irgendwas kam mir dennoch anders vor, verglichen zu seinem Verhalten bevor er mich 'hatte'. Plötzlich brauchte er Zeit für sich, mehr Abstand. Ich bin im April nach Indien geflogen und wir hatten eine sehr schöne Zeit. Er hat auch geweint wo ich wieder zurück geflogen bin und hat gesagt, er will dass wir zusammen leben, egal ob bei mir (Österreich) oder bei ihm. Nun, auch seit ich wieder zu Hause bin, meldet er sich viel seltener und hat sich jetzt zusätzlich an einer Uni angemeldet. Er hat viel zu tun, dennoch kommt es mir vor, er sei sich meiner nicht mehr sicher. Er entschuldigt sich oft und sagt er sei so gestresst und ich habe auch das Gefühl, er steht kurz vor einem Burnout. Anfangs hat er gesagt, ich soll mich auch auf meine Dinge fokussieren, damit wir schneller eine Zukunft haben. Jetzt sagt er jedoch, er macht die Uni für sich und es würde sein Leben nicht sehr beeinflussen, wenn er es nicht machen würde, jedoch war es immer sein Traum. Er sagt mir auch öfter, ich soll im Moment leben, wenn er doch derjenige war, der immer auf die Zukunft plädiert hat. Ich weiß nicht, was ich darüber denken soll. Er braucht so viel Zeit alleine, ich bin nicht mehr sein Anker, der ihn hält, und er kommt viel weniger mit seinen Problemen zu mir. Er weiß dass ich abhängig von ihm bin und ich weiß dass ihn das zusätzlich stresst. Jedoch brauche ich eine gewisse Sicherheit, die ich nicht mehr fühle.
Ich wollte mich wirklich kurzfassen, jedoch wollte ich auch kein Detail auslassen. Es gäbe noch viel mehr zu sagen.
Ich danke schonmal jedem, der das hier liest und bin für jede Antwort dankbar.
 
Anzeige:
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.798
#2
Hey @Firefly123,
Die Beziehung ging weiter und er hat sich auch nach wie vor gemeldet, irgendwas kam mir dennoch anders vor, verglichen zu seinem Verhalten bevor er mich 'hatte
Wie genau hättest du denn gerne, dass er sich verhält? Wieviel Melden ist denn genug bei der Pflege eines Angehörigen, eines Jobs, eines Studiums? Das solltest du mit ihm abklären, wieviel ihr jeweils braucht und leisten könnt. Meinst du, eine ungefähre Angabe mit ihm würde dich beruhigen?
Nach einer kurzen 'Beziehung' war ich mir jedoch sicher, dass ich nur zu schnell abhängig war und habe die Beziehung beendet.
ich muss dazu sagen, dass ich große Probleme mit dem Selbstwert habe und mich sehr schnell von Partnern abhängig mache
Er weiß dass ich abhängig von ihm bin und ich weiß dass ihn das zusätzlich stresst.
Was ist das mit dieser Abhängigkeit und arbeitest du daran? Ich meine, du weißt ja schon, dass das nicht gut ist und dass es für ihn auch nicht gut ist. Du hattest das ja vorher schon, wie wirkt sich das aus? Warum ist das so? Wie ist es, wenn du nicht in einer Beziehung bist? Bist du in Therapie?

Jedoch brauche ich eine gewisse Sicherheit, die ich nicht mehr fühle
Das klingt jetzt vielleicht mega kalt, aber so ist das in Fernbedienungen (hahahaha, Autokorrektur, ich meine natürlich FERNBEZIEHUNGEN 😅) und damit kommt man entweder klar oder nicht. Nicht jede Person ist für so eine Art Beziehung geschaffen bzw. nicht jede Kombination an Personen ist damit zufrieden.
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.117
#3
Also ich hatte auch bereits Fernbeziehungen und da gab es halt Abends ein Telefonat und vielleicht ein bisschen schreiben. Allerdings sah man sich dann immer jede eine/zweite Woche, was bei euch nicht der Fall ist. Wie viel Kontakt habt Ihr denn? Ich denke du solltest dich (zumindest teilweise) von der Abhängigkeit befreien.
Letztendlich lebst du in Deutschland und hast hier dein eigenes Leben. Sei selbstständiger und mache Dinge die dir Spaß machen, unabhängig von deinem Freund. Du solltest als eigenständige Person glücklich sein :)
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben