4,5 Jahre Beziehung, alles ist wunderbar - plötzlich hat sie Interesse an einem anderen. Was tun?!

Dabei
7 Jan 2009
Beiträge
2
#1
Hallo ihr Lieben,

nach den vielen guten Ratschlägen hier, hoffe ich, ihr könnt mir helfen. Die Situation ist folgende.

Ich (25) bin seit 4,5 Jahren mit meiner Freundin (25) zusammen. Wir verstehen uns wunderbar, haben viel Spaß zusammen, einen tollen gemeinsamen Freundeskreis, ihre Familie ist für mich meine zweite Familie - alles ist perfekt. - Eigentlich.

Gestern eröffnete sie mir, dass sie sich zu einem Kollegen aus der Uni hingezogen fühlt. Die beiden hatten in den vergangenen Monaten viel zusammengearbeitet und auch öfter mal privat etwas gemacht, was für mich soweit kein Problem war, weil wir beide vereinbart haben, dass man auch mit anderen was machen darf - so lange es freundschaftlich ist - das gehört für uns beide zu einer guten Beziehung dazu - Vertrauen.
Allerdings fühlt sie jetzt wohl mehr als nur Freundschaft für diesen Kollegen, er auch für sie (hat seine Freundin verlassen) ist mit ihm bei vielen Sachen auf einer Wellenlänge(wie mit mir auch), ist aber noch nicht soweit mit ihm eine Beziehung einzugehen.

Was soll ich tun? - Das was wir haben ist besonders - und das weiß sie auch - und wenn es nicht das ist, was Liebe ist(Vertrauen, Gemeinsamkeiten, gemeinsam erlebtes, Spaß etc.), was ist es dann?! - Ich befürchte aber auch, dass sie das manchmal nicht so richtig erkennt und man so wachrütteln muss und sie momentan von dem eventuellen Prickeln durch das neue, spannende mit dem anderen mehr gefesselt ist, als von dem was wir haben. Aber auch das vergeht doch....

Soll ich Sie vor ein Ultimatum stellen? Kann sie es nicht viel besser als mit mir nicht haben? - Spätestens nach 6 Monaten würde auch die neue Beziehung doch viel Routine sein. Und was wir zusammen haben, hat man wohl nur selten im Leben. Ich bin durcheinander und ratlos.

Ich hoffe auf baldige Antworten von euch. Danke.

Paul
 
Anzeige:
Dabei
31 Dez 2008
Beiträge
87
Alter
50
#2
Hallo Klaus,

ich denke nicht, daß Du der Richtige bist, sie wachzurütteln.
Dazu bedarf es eines Anderen, ausserdem muss jeder Mensch seine
Erfahrungen selber erleben, das kannst Du Keinem abnehmen.
Natürlich kannst Du gern Deine Gedanken schreiben, das wird sie aber
eher nicht davon abhalten.
René
 
Dabei
24 Jul 2008
Beiträge
316
#3
Ich würde sie nich unter Druck setzen... kein Ultimatum. Ich denke sie braucht Zeit für sich und Zeit zum nachdenken. Rede doch mit ihr... weil irgendwas muss bei euch ja dann doch nicht ganz so perfekt sein, sonst würde sie sich ja nicht zu ihrem Kollegen hingezogen fühlen.
Oder sie liebt Dich nicht mehr? Das für sie die Beziehung eher Gewohnheit geworden ist?
Ich denke am besten ist es, erstmal mit ihr zu reden. Wie es jetzt weitergehen soll. Und ich würde ihr Zeit geben. ist doch schonmal super, dass sie so ehrlich war und die gleich gesagt hat das sie da gefühle für den Kollegen hat.
Wie ist es denn mit Dir? Liebst Du sie? Vielleicht hat sie auch das Gefühl irgendwas verpasst zu haben...
 
Dabei
7 Jan 2009
Beiträge
2
#4
Ich finde "Liebe" ist ein so großes Wort, aber ja, ich liebe sie, das merke ich alleine daran, dass ich momentan schon ziemlich fertig bin.

Vielleicht müssen wir auch öfter und intensiver etwas gemeinsam unternehmen, wobei wir es beide schön finden, einfach nur zusammen Tv zuschauen. Wir können 12 Stunden am Tag zusammen sein und es wird trotzdem nicht langweilig...

Ich frage mich nur - ist es dafür jetzt schon zu spät?

Wir gehen auch jetzt, nachdem sie mir das gesagt hat, noch vollkommen normal und wie vorher miteinander um.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
14 Jul 2008
Beiträge
1.814
#5
Ich finde, dass du jetzt nicht ständig die Schuld bei dir suchen kannst. Ich weiß wie es ist, sich Vorwürfe zu machen, wenn derjenige so gut wie seine große Liebe verliert und gar nicht richtig weiß, was er noch tun soll, dass man es verhindern kann.

Ich bin kein Freund von schnellen Abhak-Geschichten ala "Komm, mach Schluss! hat keinen Sinn...". Bei 4,5 Jahren weißt vor allem du was du an ihr hast, denke ich und bist bereit was für euch zutun. Wenn sie dir offenbart, dass sie sich zu jemanden hingezogen fühlt, dann könnte man jetzt eigentlich sagen: "Öööh, was ne Schlampe." Aber sie hat ja nichts mit ihm gemacht, wenn du ihr vertrauen kannst. Die Schmerzen sind unerträglich, wenn man sich anhören muss, wie ein anderer ihre Gefühle durchwühlt. Ihr Herz erweichen kann.

Aber auf der anderen Seite, sind Gefühle eben Gefühle. Und die sind da oder nicht. Sie können sich entwickeln und intensiver werden. Aber steuerbar sind sie nicht. Wissen wir alle!

Fand ich auch ehrlich, muss ich dem Vorredner zustimmen. Schön anzuhören natürlich nicht. Jetzt geht es aber eher darum dir bei deinem Problem zu helfen. Es liegt auch sicher nicht daran ob ihr jetzt mal was unternehmt oder nur Fernsehen guckt. Sie langweilt sich nich mit dir, sie fühlt anders.

Also muss auch ne andere Lösung her. Frage sie mal, auch wenns schmerzvoll klingt, warum sie sich zum ihm hingezogen fühlt. Was er hat, was du nicht hast. Einfach aus reinem Interesse, in einem ruhigen und sachlichen Ton. Und wenn es etwas ist, woran ihr arbeiten könnt, dann ist die Beziehung sicher zu retten und er war nur ein kurzes Aufleuchten in ihrem Beziehungsalltag.

Wer weiß. Er mag anfangs aufleuchten, aber du weißt nie was für Probleme sie später mit ihm haben wird, wenn dort der Alltag eintrifft, wie du bereits richtig erwähntest. Wenn es etwas ist, was sie nich beschreiben kann, dann musst du nich gleich sagen: Er oder ich!
Doch du solltest ihr schon in gewisser Weise zu Denken geben, dass du es auf Dauer nich aushalten kannst.

Viel Glück wünsch ich dir dabei! ! !
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben