18 Jahre zusammen. Alles ist zusammen gebrochen

Dabei
23 Apr 2022
Beiträge
3
#1
Hallo Gemeinde,
ich bin seit 18 Jahren mit meiner Frau zusammen und wir können nicht mit einander und nicht ohne einander.

Seit dem ich 15 bin, sind wir zusammen Sie ist genau so alt wie ich. Mittlerweile wenn sie was aus zu setzten hat an mir kracht es gewaltig obwohl ich mich nicht mehr drauf einlasse wie früher. Ich werde nur noch kritiesiert das ist das einzigste was ich von meinem Partner höre wenn wir reden.

Wir haben sehr viel durchgemacht, wir sind durch dick und dünn gegangen. Heute können wir uns gegenseitig nicht mehr vertrauen, Sie hat mich oft erwischt wie ich zb mit anderen frauen geschrieben habe oder mich erwischt beim fremd gehen. ich bereue es alles aber das problem ist wie ich drauf kam selber ich hab mein leben nicht ausgelebt.

Sie hat mich nicht betrogen so wie ich weis bzw bin ich nie dahinter gekommen, jedochh kann ich ihr auch nicht mehr trauen, tiefste geheimnise von uns hat sie erzählt dann aber nur halb wahr um sich so hin zu stellen was sie ja alles für mich macht. ich habe sie öfter beim lügen erwischt und wenn es raus kam und ich sie ansprach hat sie das dann irgendwann zugegeben jedoch geschwören das sowas noch nie wahr. immer erste mal, dabei wie sich heraus stellete war das öffter. um genau zu sagen habe ich sie persönlich dabei erwischt wie sie kokain nahm. sie sagte das erste mal, ha dabei wie ich heraus fand schon öfter.

Sie kontoliert mich anscheinend nonstop und wirft mir sachen vor die ich niemals allein schon dachte geschweige denn von gemacht hab. ich denke mittlerweile nur noch wie kann sie mir das vorwerfen und sie ist davon so überzeugt, dass ich denke das sie so ist und so denkt und macht, denn sie nennt szenarien die echt echt filmreif sind um zu vertuschen oder link mit dem partner zu sein. ich glaube bei uns ist das alles nur gewöhnung weil wir schon immer zusammen waren seit kinder.

wir haben auch 3 kinder zusammen. wir sind selbständig und führen ein erfolgreiches unternehmen in der gastro. sie hat sich immer um den papierkram gekümmert und ich mich um die arbeit und die angestellten. sie arbeitete von zuhause aus und wenn ich mal länger gebraucht habe hat sie sofort immer angerufen und mich schon kritiesiert. schaute sich dann von zuhause an live die kamera an. und wenn zb ich mal nach nem stressigen arbeitstag mit dem personal noch ein bier trank männer und frauen und sie das sah in der kamera war schon krieg vorprogamiert. automatisch sagte sie dann schon sofort ahhh fickst du mit der angestellten und sowas immer vorwürfe.

aber wenn sie mal da war im laden weil ich krank war oder sowas und bei feierabend sie länger brauchte hab ich nie angerufen geschweige denn von kamera schauen. dann stellte sich heraus das die alle nach feierabend noch einen tranken. ich sehe da kein problem. wenn sie das macht kein problem warum sollte ich denn ausrasten und sie immer ausgeflippt deshalb ver stehe ich sie nicht. was ihr problem ist.

ich ahb viel gelesen und mich informiert und ich kenne sie auch auch. sie will immer im mittelpunkt stehen. sie brauch aufmerksamkeit nonstop und jeder sollte ihr am besten sagen wie toll sie ist denn die die sowas sagen sind auch für sie dann die besten. ich bin auch darauf gestoßen das sie ein narzist sein könnte. ich hab den test gemacht und der test sagt sie ist schwer gefähredet. wenn ich was unternehme immer angriff wenn ich aber das gleiche machen würde und sie mitnehme alles kein problem. das versteh ich nicht. mittlerweile bin ich ausgezogen und sie will mich nur noch fertig machen und erniedrigen. nur vorwürfe und ich liebe sie noch immer. und habe immer weiter gemacht und alles vergessen jedoch kann ich so nicht mehr. wir haben kinder zusammen und ich möchte nicht das die kinder ohne beide elternteile in einem haus leben.

was soll ich machen. eine ehetherapie will sie nicht machen. ich weis auch warum , ich denke sie hat angst davor das der ihr sagt sie sei schuld . das würde sie nicht überleben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
23 Apr 2022
Beiträge
3
#2
hinzuzufügen wäre noch , das sie sich bei mir in 18 jahren noch nie entschuldigt hat. genau wie mit dem kokain als ich sie erwischte, zum schluß war ich schuld weil sie ja flüchtten musste weil ich sie verletzt habe.

ich könnte noch 1000 sachen aufzählen, ich bin letzendlich immer wieder auf sie zu gegangen und hab mich entschuldigt obwohl sie gelogen hat , mich hintergangen hat. konnte ich wirklich 18 jahre mit einem menschen zusammen gewesen zu sein den ich eigentlich garnicht kenne, denn das hat sie mir auch vorgeworfen ich sei schuld ds sie auf einmal sagt sie konnte nie zeigen wer sie ist denn sie musste sich immer verstellen wegen mir. ich verstehe die welt nicht mehr.

18 jahre mit einem menschen und ich kenne sie wirklich eigentlich nicht immer lügen und verstelltes leben. und ich sei schuld. ich bin am boden zerstört und weis nicht was ich machen soll. uns verbindet unser ganzes leben und exestenz.

ich war soweit das ich an suizid auch dachte aber das kann ich nicht ich habe angst davor. auserdem denke ich an meine kinder was ich denen damit anrichten würde. im moment bin ich nicht daheim die kinder alle 3 wollen zu mir warum wohl, wisst ihr was sie sagt sie sagt ich manipuliere die kinder obwohl das garnicht stimmt denn ich würde sie trotzdem bei den kindern niemals schlecht machen weil es ihre mutter ist
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
23 Apr 2022
Beiträge
3
#3
desweiteren sorry aber das ist alles zu krass wenn ich daran denke.

Sie hat es geschafft das ich mit meiner ganzen familie nicht mehr rede. ich habe 4 geschwister mit keinem mehr kontakt mit meinen eltern nicht mit keinen vvon meinen cousars. alle sein verlogen lügner heuchler, neider. aber wehe ich sage was gegen ihre familie oho krieg.

nach allem was ich gelesen habe ist sie ein narzisst. und da steht auch bei das ich von ihr nicht los komme wenn sie wirklich ein narzisst ist. im moment wenn mein handy klingelt und sie ruft an hab ich angst ran zu gehen denn ich weis nicht wie sie grad drauf ist. ein tag so ein tag komplett gegenteil. ich verstehe die welt nicht mehr.

was soll ich tun? diese frage stelle ich mir mittlerweile 100 mal am tag . ich hab von ihr nie was gehabt. ich musste mich immer um sie kümmern und ihr das gefühl geben das sie ganz oben ist und die beste für mich und alle sind. nach einem 15 std tag komm ich heim dann erwartet sie noch von mir das ich mit ihr in den wäscheraum gehe und sie da bügelt und ich soll ihr zuschauen.

es geht immer nur um sie schon immer das habe ich verstanden. aber die frage was ich tun soll. soll ich mein leben opfern für meine kinder um mit ihr zu sein oder packe ich alles von mir und verschwinde erstemal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.635
#4
Einfach Abhauen wird dir nicht helfen. Ihr führt doch einen Betrieb zusammen, von dem ihr euren Lebensunterhalt zahlt, und deine Kinder kannst du auch nicht einfach im Stich lassen.
An deiner Stelle würde ich mich von ihr trennen, die Frage ist nur wie. Könntest du dir eine kleine eigene Wohnung leisten zusätzlich zu der Wohnung wo sie dann mit den 3 Kindern (wohnen die noch alle zuhause?) leben würde? Ansonsten solltet ihr die Paarbeziehung wohl beenden und eine reine WG draus machen, bis ihr bessere Möglichkeiten habt.
Die Gaststätte müsst ihr wahrscheinlich weiter zusammen führen, oder?
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.340
Alter
80
#5
Du schreibst, dass ihr schon mit 15 zusammengekommen seid und seither zusammenlebt. Da ist es nicht verwunderlich, dass du zum Beispiel fremd gegangen bist, als dir bewust wurde, dass du viel mit Frauen verpasst hast. das ist oft so bei Männern, wenn sie älter werden und dass das dann die Probleme verschlimmert.

Aber darum geht es jetzt nicht. So wie du das schilderst, könnt ihr nicht mehr zusammen wohnen. Du schreibst, dass ihr beide sehr viel arbeitet und einen Betieb mit Angestellen habt. Da verdient ihr sicher auch gut und du kannst eine getrennte Wohnung finanzieren. Du solltest jetzt im erregten aufgewühlten Zustand keine Entscheidung treffen. Dich erst mal beruhigen und dann in Ruhe überlegen, was du machen kannst.

Du brachst das jetzt nicht gleich mit deiner Frau besprechen, wenn das nicht mehr geht. Aber für dich in Ruhe entscheiden, was du willst, es gibt Möglichkeiten.

Und mit deinen Kindern offen reden. Ich kenne viele getrennt lebende Paare mit Kindern, die ein gutes Verhältnis zu ihren Kindern haben. Kinder müsen unter der Trennung nicht leiden, das läßt sich regeln. Kinder verstehen, dass sich Elten trennen, wenn man offen und ehrlich mit ihnen spricht auch wenn sie am Anfang meist erst mal ablehnend reagieren. Aber wenn du offen und ehrlich bist, verstehen das Kinder, dass du weiterhin ihr Vater bist und für sie sorgst, wenn sie dich brauchen.

Dazu bracht es Mut und den wünsche ich dir. Und dann hast du eine Perspektive, wie es weiter geht.
 
Anzeige:

Oben