+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Wie weiterleben?, ..ich kann einfach nicht mehr

  1. #1
    Elke2806
    Neuling

    Standard Wie weiterleben?, ..ich kann einfach nicht mehr

    ..wieviel kann man ertragen.und was tut man wenn man es nicht mehr erträgt?
    Anders als die meisten hier,bin ich ein wenig älter nähmlich 43..doch was nutzt das? Erfahrung?,was ist wenn es nur schlechte gab? Man immer und immer gekämpft hat..ständig die falschen Erfahrungen gesammelt hat?So ging es mir bis vor knapp 4 Jahren.
    Das wie und warum würde nun zu weit führen...auch professionele Hilfe konnte nichts daran ändern das ich mich verschloss niemanden über Jahren an mich heranliess.Ich lebte nur noch für meinen Sohn bis er so dachte ich volljährig ist mich nicht mehr braucht um ihm ein wenig halt und familie geben zu können führte ich eine katastrophale zweckbeziehung(allerdings nicht mit seinem Vater den ich verliess -weil ich lange ertragen hatte das er mich schlecht behandelte dies aber nicht für mein Kind wollte-als mein sohn 1 Jahr alt war).
    So wie es in Internetzeiten nun mal ist stiess auch ich irgendwann zu einem Chatportal..lernte viele nette leute kennen ..sah und las das die Welt auch anders sein kann..dies gab mir Kraft meine marode Beziehung zu beenden,und es ein letztes mal zu versuchen mein leben das ich fast schon beenden wollte nochmals neu zu beginnen.
    In diesem Chat lernte ich einen Mann kennen..wir schrieben über ein jahr,tgl.nächtelang-selbst wenn sich dies nun kitschig anhört...wir verliebten uns..in unsere Seelen....er sah mich nie..ich ihn über cam. ich habe meine Seele geschützt indem ich ihm einen falschen namen sagte ecta.und es gab auch andere Notschutzlügen,die ich ihm irgendwann beichtete.
    Ihr ahnt es schon dieser Mann ist verheiratet (2Kinder)das war kein Geheimniss ...allerdings wusste ich aus seinen anfänglichen Erzählungen das er seine Frau verlassen will ,nur halt die Kinder ihn davon zurück hielten.unsere Liebe vertiefte sich als wir uns gegenseitig unsere Herzen ausschütteten,wir konnten uns alles erzählen,das war etwas das ich bisher nicht kannte..jemand der Anteil an meinem Leben nahm.Wir trafen uns hatten ein Verhältniss...seinen Kindern gegenüber war ich vor Schuldgefühlen völlig zerissen.
    2Jahre ging das so..vor 2 monaten war es dann soweit...er zog zu mir...es wurde jedoch sehr schnell klar das dies seinen Kindern vor allem seiner 8jährigen Tochter das Herz bricht...er war hin und hergerissen zwischen seiner Liebe zu ihr und zu mir....gestern Nacht ist er dann gegangen..
    ..es nutzt mir nichts das er sagte er liebt mich..es nutzt mir nichts das ich seinen Vernunftsgrund irgendwie verstehen kann,auch das das Leben weiter geht ..die Welt sich dreht oder mein Sohn erst 17 ist und noch nicht volljährig.
    ich kann nicht mehr kämpfen..ich kann einfach nicht mehr.

  2. #2
    Sweety85

    Standard

    Hallo Elke!

    Ich weiß jetzt nicht, ob ich Dir einen Rat geben kann mit meinen jungen 20 Jahren...ich hab zwar auch schon einige Erfahrungen gemacht(auch relativ schlechte), aber bestimmt nicht so viele wie du und in die Lage ein Kind zu haben...ja es fällt mir etwas schwer mich da hinein zu versetzen.

    Erstmal: Es lohnt sich immer weiter zu leben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Für dich muss es sich doch schon lohnen jeden Tag wach zu werden, da du weißt, was du für einen tollen Jungen hast- oder etwa nicht?

    Es lohnt sich auch für jeden noch so kleinen Moment voll Glück nicht aufzugeben.
    Sicherlich, der Mann ist zu seiner Familie zurück gekehrt, das ist nicht schön und tut dir sehr weh...aber wie viele schöne Stunden hast du mit ihm verbracht? Wie vertraut war/ist er dir? Das waren doch alles Glücksmomente für die es sich zu leben gelohnt hat, oder etwa nicht?

    Das mit den Kindern:
    Irgendwo kann ich ihn verstehn, ich mein, das Wohl der Kinder steht bei Vater/Mutter immer an höchster Stelle, sagen ja alle immer. Und da seine Kinder ja auch nicht die "größten" sind, um es verstehen zu können????? war es für ihn vielleicht der einzige Ausweg!
    Aber er wäre schon lieber mit Dir als mit seiner Frau zusammen- oder hab ich das falsch verstanden? Will seine Frau die Trennung eigentlich auch, und sie ist mit ihm auch nur noch wegen den Kindern zusammen? Oder will sie ihn aufjedenfall halten?
    Aus der Sicht des Kindes, was ich auch noch bin, kann ich nur sagen, dass ein Kind merkt, wenn es den Eltern/ einem Elternteil schlecht geht. Und das wirk sich nicht positiv auf das Kind aus, auch wenn die Elternteile meinen, sie sind 24h für das Kind da!
    Ein Kind braucht glückliche Eltern. Kinder kiegen mehr mit als man denkt. Und wenn er etwas mehr darüber nachdenken würde und seine Frau die Trennung auch wollen würde (?????), dann gäbe es da auch eine Lösung! Da bin ich mir sicher!

    Seht ihr euch denn noch??? Oder habt ihr noch Kontakt?

    Ich denke, genieß auch das kleine Glück! Wer immer nur nach dem Großen sucht übersieht das Kleine recht schnell.
    Und das kleine Glück, kann manchmal auch ein Großes werden!

    Lieben Gruß
    Sweety


  3. #3
    Bender

    Standard

    Denk einfach daran: der Mann liebt dich noch immer.
    Auch wenn er jetzt nicht bei dir ist bist du in seinem Herzen und er denkt an dich.

    Ich bin sicher dass ihr beide wieder zusammen kommen werdet. Er wird zu dir zurückkommen und dann habt ihr eine wunderbare Zukunft vor euch.

  4. #4
    Gruftie

    Standard

    das tut sehr weh, wenn der liebste nach all dem wieder auszieht!

    ändern kann das niemand, und ob er zurückkommt, wird sich erst in einiger zeit zeigen. ein hin- und her ist auch keine schöne aussicht.

    raten kann ich dir nur, es versuchen so zu akzeptieren und damit zu leben. das leben geht weiter, die zeit wird dir helfen, wieder die grösse der welt zu sehen, die noch so viel anderes bereit hält. es kann fast nur besser werden, denn der tag "danach" ist sicher mit abstand der schlimmste. die zukunft birgt die chance, dass es doch noch klappt.

    wie war denn die gemeinsame zeit? wie hat es sich angefühlt, wie hat er sich angefühlt? vermisst du ihn oder schmerzt es, dass "es" vorbei sein soll?

    halt die ohren steif!
    Zu lieben ist nie umsonst!
    Nur die Erwartungen an die Liebe sind oft unrealistisch...

  5. #5
    Elke2806
    Neuling
    Themenautor

    Standard

    Hallo,vielen Dank für eure Antworten es tut gut darüber reden zu können.
    ..nachdem er gestern Nacht ging,kam er heute seine restlichen Sachen holen und so wie gestern sassen wir beide fassungslos und verwirrt nebeneinander,und weinten gemeinsam.-
    Er hat sich nun Urlaub auf Abruf genommen,fährt mit seinen Kindern fort um sich darüber klar zu werden ob er ihnen die Wahrheit sagen soll,oder ob er wieder mit ihnen heim fährt heile Familie spielt (seine Worte)
    Es ist furchtbar er ist total zerissen,ich nicht minder
    Er hat es unterschätzt,dachte nicht das die Kinder es so schwer nehmen wenn er nicht mehr zu hause wohnt,dazu muss ich sagen das alle ausser eben die Kinder Bescheid wussten,weil seine Frau es zunächst so wollte..ein Fehler? ich weiss es nicht er hat sich darauf eingelassen weil er versuchen wollte alles "friedlich über die Bühne " zu bringen
    ..und kam dann nicht mehr daraus....aber Kinder sind nicht dumm sie spüren erstens das die Eltern sich nicht vertragen...sie wissen das ihr Vater nicht 10 Wochen auf Geschäftsreise ist und sie denoch 3x die woche besucht ..sie sehen wenn er keinen Ehering mehr trägt und auf Fragen bekamen sie keine Antwort...es ist ein Teufelskreis und ich kann ihn ja verstehen Kinder sind was heiliges so bleibt mir noch nicht mal Wut -
    Er sagte heute Mittag er liebt mich er will mich nicht verlieren .

    Unsere gemeinsame Zeit war sehr schön anfänglich habe ich mich mit aller Macht gegen diese Liebe gewehrt.. weil ich wusste das er verheiratet ist Kinder hat aber auch wegen eben meiner Vergangenheit ich war kaum mehr fähig nähe zu ertragen liebe anzunehmen...er brachte mir das alles wieder bei und ich konnte mich später zum erstenmal seit Jahren fallen lassen..vertrauen..sorry es ist mir grad nicht möglich weiterzuschreiben

  6. #6
    Gruftie

    Standard

    na ja, das ist eine schlimme zeit, das geht sicher nicht ohne heulen und zähneklappern ab. aber ihr seid nicht die ersten, die sowas durchmachen müssen...

    kinder sind empfindlich und schutzbedürftig, aber auch flexibel und lebensfroh. kinder reagieren sensibel auf veränderungen, sie können sich aber auch dran gewöhnen. wenn er wirklich will, dass wird sich mit der zeit eine lösung für die kinder finden. sie müssen verstehen, dass er nicht sie nicht mehr liebt und dass er ihr papi bleibt.

    gib der sache etwas zeit, gib ihm etwas zeit. eure chancen sind, glaub ich, noch intakt. aber versuche auch, nicht zu verzweifeln, wenn's irgendwie anders rauskommt.
    Zu lieben ist nie umsonst!
    Nur die Erwartungen an die Liebe sind oft unrealistisch...

  7. #7
    Sweety85

    Standard

    Wenn die Kinder schon anfangen fragen zu stellen, dann wissen sie auch Bescheid!
    Kinder spüren es, wenn etwas nicht stimmt und da kann man sich noch so verstellen und HEILE FAMILIE spielen, sie merken es! Kinder sind nicht dumm.
    Und ich finde es nicht fair, gerade weil die Fragen schon kommen, sie anzulügen, ich glaub das macht es für sie noch schlimmer.
    Sicherlich ist das nicht schön, wenn der Papa nicht mehr zu Hause wohnt. Und in der Anfangszeit tut das sehr weh, manchmal suchen Kinder da auch bei sich die Schuld. Nur man muss dann immer wieder mit ihnen reden, ihnen rede und antwort stehen. Das ist wichtig.
    Und wenn das mit dem Sorgerecht/Besuchszeiten regelt ist, dann ist das nur eine Frage der Zeit bis auch die Kinder wieder aufblühen...
    Sicherlich, will jedes Kind mama und Papa haben. Wer will es ihnen übel nehmen? Doch n glücklicher Paps hilf ihnen da mehr weiter als ein trauriger Papa der zu hause wohnt.

    Er liebt dich!!!!
    Lass den Kopf nicht hängen.
    Gott weiß schon was er tut!



+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ich kann nicht mehr....
    Von xyz im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 20:56
  2. Ich kann nicht mehr!
    Von schnuppi2102 im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2006, 16:28
  3. Es klappt einfach nicht mehr....was soll ich tun??!!!! HILFE
    Von schnuggi im Forum Liebe & Sexualität Allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 18:44
  4. Ich kann nicht mehr
    Von Line im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2006, 17:16
  5. Ich weiß einfach nicht mehr weiter....
    Von jessi_1001 im Forum Liebeskummer Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 11:16
Ranking-Hits