Wiedervereint nach Trennung, mit Problemen

Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#31
Update 2:

Hi,

Am Mittwoch hatten wir wieder 2 Stunden Therapie, hat gut geholfen und die Therapeutin ist gut auf mich eingegangen und hat mir schon geholfen. Wir haben viel darüber geredet was war und wie Ich damit umgehen soll. Am Abend hatten wir auch Sex, dabei muss Ich leider immer daran denken was Sie mit ihm hatte, fast die ganze Zeit, Ich bemühe mich nicht daran zu denken aber wenn Sie halt im Bett mit mir ist denk ich halt daran weil Sie auch mit Ihm im Bett war und ich Sie schon lange kenne (9jahre) und weiss wie Sie im Bett ist, dabei vergeht mir Zeitweise die Lust, richtig beschissen. Ich weiss auch das wir dort nicht zusammen waren, trotzdem kenne ich Sie schon ne lange Zeit darum ist es auch so komisch. Auch wenn Ich sie streichle überkommt es mich manchmal und dann breche Ich ab, dann denke Ich wieder wie schön wir es haben können dann gehts wieder halbwegs, nach vorne schauen. Vielleicht hat hier noch jemand ein paar Tips was helfen könnte, unter Tags geht es ziemlich gut, es berührt mich da auch nichtmehr so aber halt im Bett und bei ihrer nähe ist es eher Schlimm, nicht so wie am Anfang aber eben noch da
 
Anzeige:
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.256
Alter
36
#32
Wirkliche Tipps kann man da nicht geben. Von deinem Kopf her weißt du ja alle relevanten Fakten, jetzt muss es nur noch in Mark und Bein übergehen und das braucht Zeit. Wichtig ist halt nur, dass du am Ball bleibst mit den Zärtlichkeiten und nicht auf einmal Distanz aufbaust. Mit der Zeit wird es dann ganz bestimmt leichter werden. Denke immer daran, dass dein Mädel dich liebt, mit dir ihr Leben verbringen will und du dir deshalb keine Sorgen machen musst.
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#33
Hi, danke. Ja auch die Therapeutin hat gesagt das braucht noch Zeit, ist ja nun fast 2 Monate her wo das war. Ich bleibe am Ball, auch wenn es mich innerlich ab und zu Blockiert, innere Schweinehund. Sie denk auch keinen Augenblick mehr daran, aber wenn Ich davon anfangen würde sicher wieder, darum sag ich auch kein Wort mehr und will davon nix wissen. Ich habe nur die Angst das meine Gefühle durch das schwinden können, es fühlt Sich momentan noch so unreal an als wäre das nie passiert, ist das ein gutes Zeichen?
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#35
Ich hoffe Ich bin auf dem richtigen Weg. Aber eine sache kränkt mich immer noch, am 23dezember wollte Sie mich noch zurück und nicht einmal ein Monat später hatte Sie schon nen anderen im Bett, die Schuld gibt Sie voll und ganz mir, hätte Ich das nur nicht gemacht wäre das nie passiert. Jeder Mensch hat einen eignenen willen
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.256
Alter
36
#36
Du kennst doch hierzu die Fakten. Und manchmal handeln Leute auch einfach aus Trotz, weil sie sich in ihrem Stolz verletzt fühlen oder weil sie einsam sind - und sie war einsam und sehr verletzt von dir. Und..gibs zu...du hast dich halt auch echt beschissen aufgeführt, sodass du keinen Grund haben kannst, dich zu beschweren. Aktion und Reaktion, Ursache und Wirkung.

Die Hauptsache ist doch, dass ihr aus diesem Loch herausgekommen seid, das ist wirklich nicht leicht und das verdient auch ein anerkennendes Kopfnicken. Du darfst dich jetzt aber nicht mehr weiter gedanklich im Kreis drehen und Dinge hinterfragen, wo es nicht nötig ist. Akzeptier es und sei verdammt nochmal dankbar, dass du dieses Mal noch so glimpflich mit einem Warnschuss davon gekommen bist. Deine Aktionen hätten dich weitaus teurer zu stehen kommen können. Aber das weißt du auch. Also enstpann dich, alles ist gut, deine Titanic hat den Eisberg noch haarscharf umfahren können!
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#37
Danke.

Es hätte deutlich schlimmer kommen können, viel schlimmer. Ich dreh mich auch noch kaum im Kreise, es tut gut auch hier sachen nieder zuschreiben die Ich ihr nicht sagen will/kann/muss.

Sie hat die gleichen Worte wie du zu mir gesagt, gibts da ne Vorlage? :) Na Spaß beiseite, ich meld mich wieder in ner Woche dann sehen wir ja wie es weitergeht, Urlaube schon gebucht, Vorwärts gehts in die Zukunft :)
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.256
Alter
36
#38
P

Papatom

Gast
#39
Moin,
mal etwas provokant.....weißt Du warum man sich gerne auf die Fehler der Anderen versteift? Weil das leichter ist, als sich selber einzugestehen welche Fehler man selber gemacht hat. Ist eine Art Schutzfunktion. In wie weit kannst Du Deinen Part den Du beigetragen hast bei der Therapie aufarbeiten?

Grüße
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#40
Moin,
mal etwas provokant.....weißt Du warum man sich gerne auf die Fehler der Anderen versteift? Weil das leichter ist, als sich selber einzugestehen welche Fehler man selber gemacht hat. Ist eine Art Schutzfunktion. In wie weit kannst Du Deinen Part den Du beigetragen hast bei der Therapie aufarbeiten?

Grüße
Hi, das ist nicht Provokant, nur die Wahrheit. Ich gestehe meine Fehler ein, auch diese werden Aufgearbeitet, sonst wäre es ja nie zu dem Schlamassel gekommen. Dazu Ist es auch wegen meiner Arbeit und druck durch die Ältern gekommen
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#41
Update 3:

So hab mal wieder bisschen geredet, Sie versteht einfach nicht das mich das noch belastet, wenn ich darüber kanns normal reden will wird Sie immer unsympatisch und will das irgendwie nicht verstehen, ich nehme mal an weil Sie selber noch gekränkt ist, Sie redet leider darüber kaum was Ich irgendwie schade finde als Partner sollte man das auch ab und zu machen und nicht nur wenn Ich das will.
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.256
Alter
36
#42
Boah linken, ernsthaft jetzt :twisted:: Lass es sein. Hör auf, sie damit ständig zu belästigen, sie kann dein Kopfkino nicht lösen, das musst du selbst, man. Lass sie in Ruhe, was das betrifft. Seriously. Oder willst du es doch noch vermasseln und sie verlieren? Dann mach nur so weiter und belade sie mit dem Müll. Wirst schon sehen, was du davon dann hast.
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#43
Boah linken, ernsthaft jetzt :twisted:: Lass es sein. Hör auf, sie damit ständig zu belästigen, sie kann dein Kopfkino nicht lösen, das musst du selbst, man. Lass sie in Ruhe, was das betrifft. Seriously. Oder willst du es doch noch vermasseln und sie verlieren? Dann mach nur so weiter und belade sie mit dem Müll. Wirst schon sehen, was du davon dann hast.
Das hat nix mit dem Kopfkino zu tun, Sie versteht es halt nicht wenn es mir ab und zu schlecht geht und ich darüber normal reden will, nicht was an dem ABEND war oder mit ihm, einfach normal darüber reden was mich belastet, das es halt noch zeit braucht das zu verkraften und Ich würde gerne mal mit IHR normal reden was Ich mit Ihr gemacht habe, das ist mir auch sehr wichtig, stadessen kommen nur Vorwürfe dann. In einer Partnerschaft sollte man offen über alles reden können bin Ich der Meinung, weil Sie hat es auch noch nicht verkraftet
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.256
Alter
36
#44
Ne linken. Man kann über alles reden, das heißt nicht, dass man es auch unbedingt sollte. Und das hier ist so ein Beispiel. Du solltest dir mal die Frage stellen, was du damit überhaupt erreichen willst??

Das Einzige, was du aktuell tust in diesen Momenten, ist deinen emotionalem Müll einzusammeln und dann bei ihr abzuwerfen, in der Erwartungshaltung, dass sie jetzt damit was anfangen soll. Aber Kollege, das funktioniert nicht und es führt genau zu der Art von Reaktion, die du von ihr kriegst.

Was soll sie denn damit machen? Dir nen Schnuller reichen? Sanft über die Haare streichen und sagen "alles wird gut"? Was zum Geier willst du von ihr? Weißt du, so eine Unterhaltung muss am Ende auch einen Sinn ergeben. Den hat es hier aber nicht. Sie kann deine Kopf-Probleme für dich nicht lösen und - ich verrate dir was: Das muss sie auch gar nicht. Es ist nicht ihre Aufgabe. Der folgende Satz ist zwar mega abgedroschen, aber hier muss er sein: Sei. Ein. Mann. Schluck den Mist runter.
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#45
Guten Morgen,

hatten gestern ein längeres Gespräch am Abend, dabei kam raus das Sie schon mit dem Typ geschrieben hatte als Sie noch mit mir reden wollte, ein paar Tage später hatte Sie schon das Hotel in Sölden gebucht. Okay Ich wollte Sie dort nicht mehr ist Legitim. Ich bin halt ein Sturer Mensch ab und zu, dann tu ich mich recht Schwer. Aber wenn Sprüche kommen "meinst Ich gehe ins Kloster" bekomme Ich so nen HALS, Sie ist genau in der ZEIT einmal ausgegangen "EIN MAL" und dann ist das passiert, manchmal kommt es so rüber als Sie noch Stolz darüber wäre, z.b hat Sie mich gefragt was mein Kumpel dazu gesagt hat das Sie das gemacht hat und dabei so gelacht und gesagt ja auch Frauen können das. Oder anderes Beispiel... In Sölden war es voll geil zum ausgehen, vorallem geile Discos.. Ich so, ja schön für dich, muss Ich jetzt nicht unbedingt wissen .. Sie, ja der typ war ja nicht den ganzen Abend dabei... bisschen mehr feingefühl ihrerseits wäre auch angebracht habe ich auch gesagt wenn Sie es weiss das Ich da sehr empfindlich darauf reagiere. Mittlerweile rede Ich viel mit meiner Mutter
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.883
#46
WARUM redet ihr denn darüber noch? Was soll denn da noch Positives bei rauskommen?
Dachte ihr hättet euch entschlossen es hinter euch zu lassen und nach vorne zu gehen.
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#47
Aber Im Endeffekt ändert sich daran auch nix, passiert ist passiert, Ich kann es nicht mehr ändern, sondern nur noch die Zukunft beeinflussen, entweder Ich lebe damit mit Ihr oder Ich beende es, die 2 Möglichkeit ist aber Ausgeschlossen darum muss Ich es endlich Akzeptieren und richtig mit mir vereinbaren, das Ist dann mein weg, steinig aber Ich will es so machen
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#48
Zu meinen wegen diesem One Night Stand (ohne miteinander schlafen, halt sonst was gott was)


Mittlerweile gehts ganz gut, sicher denke Ich sehr oft daran aber was mir sehr hilft ist ..


- Sie haben nicht miteinander geschlafen (also er durfte Ihn nicht reinstecken, sry für die Formolierung)
- Es war nur sehr kurz (ja klingt blöde)
- Sie hat es mir gleich gesagt was Sie nicht tun haette muessen, darum glaub Ich Ihr auch das Sie nicht miteinander geschlafen haben, sonst haette Sie das gleich gesagt bzw garnicht gesagt
- Wenn mir Bilder von dem Mann kommen denke ich an Kermit den Frosch :)
- Ich denke an meine Sexuellen erfahrungen mit andere Frauen zurück und finde es dann nichtmehr so schlimm, Kopfkino ist immer schlimmer als die Realität und denke mir wenn Ich das nicht passiert wäre hätte Ich das schon längst vergessen
- Das Sie in 9 Jahren immer Treu war, auch nie gelogen hat
- Das ich Sie erst soweit gebracht habe das Sie das tut, ohne meine Einwirkung wäre das Nie im Leben passiert
- Das es nur besser werden kann und vorallem das Ich nun so bleibe wie Ich bin
- Das es früher oder später womöglich auch so gekommen wäre, nun ist es halt jetzt passiert
- Es hätte viel schlimmer kommen können, Sie hätte Sich verliebt oder Sich öfter mit den getroffen
- Das Sie mich liebt, weil sonst würde Sie nach alle dem nicht mehr bei mir sein, da muss die Liebe groß sein


Ich denke das dauert noch eine ganze weile bis Ich nicht mehr daran denke, Ich muss das mit mir ausmachen und will darüber nichtmehr mit Ihr reden, Sie hatte mir alles gesagt, wann/wo/warum/wer. Mehr muss Ich und will Ich auch nicht wissen, denn das bringt mich 0 weiter und Sie denkt dann Automatisch wieder an den Abend was ich natürlich nicht will
 
P

Papatom

Gast
#49
Moin,
ich finde Du übertreiobst etwas. Letztlich ist es Deine Aufgabe mit etwas fertig zu werden, was man ihr nicht anlasten kann. Wenn Du das über Dein ständiges "drüber Reden" doch verlangst wirkt das nun mal so, als würdest Du Ihr Deinen Job aufladen.

Das kommt dann einfach unsouverän rüber. Dein Problem, Deine Aufgabe. Gerade in so einer sensiblen Situation würdest Du meiner Meinung nach wesentlich mehr punkten, könntest Du damit vernünftig umgehen.

Aber musst Du letztlich selber wissen.....nur...es hat schon gekrieselt bei Euch und das letzte was dem Revival hilft ist so ein unsouveräner Typ, der seine Probleme bei der Freundin ablädt.

PS, bei Deinem Dauergerede hätte ich irgendwann an ihrer Stelle auch schlicht behauptet, da wäre nix gelaufen, nur um meine Ruhe zu haben.....;)

Grüße
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#50
Hi,

Sie hat das gleich am Anfang gesagt das Sie mit einem mehr hatte, genauer gesagt war es so..

Ich hab gesagt das Ich mit keiner was hatte in der Zwischenzeit, Sie hatte mich dann angeschaut ... Dann hab ich gefragt hast du mit einem geschlafen, hat Sie Nein gesagt und dazu aber Sie hatte mit einem mehr. Ich hab Sie genau noch 3mal danach gefragt ob Sie mit dem geschlafen hatte weil Ich 3mal auf was drauf gekommen bitte, ob Sie mit ihm geschlafen hat hab ich danach nimmer gefragt, schon lange her. Ich lass Sie mittlerweile auch in Ruhe damit, hab schon gemerkt das das 0 bringt, nur schlechter macht, so schlau bin Ich schon :). Haette Sie mich nicht angelogen hätte Ich garnicht mehr gefragt, so entstand von meiner Seite halt ein hohes Misstrauen, was Sie auch versteht. Ich will und muss nun auch souverän sein das versteh Ich auch, mal gehts hoch mal runter, will das selber nicht, Ich gebe mein bestes, lasse es mir nicht anmerken und verarbeite es für mich selber, da kann mir keiner helfen
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#51
UPDATE 3:

Hi,


Ich bin nun zum neurologen und hab mich untersuchen lassen, Ich habe starke depressionen auch gefühlsschwankungen. nehme nun Antidepressiva


Ich bin mit meiner freundin seit 9 jahren zusammen, habe Sie den ganzen Sommer mies behandelt und das obwohl das 2 Kind im Anmarsch war, Ich schäme mich dafür. Nun Sind wir wieder seit dem 1 feb. zusammen leider hatte Sie in der zeit was mit einem Mann (einem Abend, keinen Sex aber sonst halt so sachen was man glaub machen kann). Es gibt Tage da verzeih Ich das und dann gibt es Tage da kann Ich Sie nicht anschauen (obwohl das FALSCH ist, da wir getrennt waren). Sie hat mir das auch alles ehrlich erzählt was gelaufen ist. Leider hab ich extreme gefühlsschwankungen, einen abend ist es mir komplett egal am nächsten morgen würde Ich sie am liebsten.. (nein werde NICHT handgreiflich). Ich müsste verdammt nochmal froh sein das Sie mir nach meinen scheiss noch ne chance gegeben hat, nur seh ich das nicht immer ein im Moment, am liebsten würd ich sie dauert drücken, ein paar stunden später kann Ich sie nichtmehr anschauen....


Hat jemand erfahrungen damit, ja bitte nur leute wo auch sowas schon mitgemacht haben
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.256
Alter
36
#52
Mein Gott linken, das wird ja immer schlimmer mit dir. Zum Neurologen brauchst du für sowas nicht zu gehen, wenn überhaupt dann zu nem Therapeuten...

Du musst endlich begreifen, dass es eigentlich gar kein Problem gibt, objektiv gesehen ist alles super, es ist nur in deinem Kopf dieses Hirngespinst, das dich nicht loslässt. Es hat einfach tierisch an deinem Ego geknackt, dass deine Freundin auch wen anders haben konnte, statt brav darauf zu warten, dass du die Trennung vielleicht zurücknimmst. Dass du "ersetzbar" ist. Dein Stolz ist dadurch so verletzt, die Angst lähmt dich, es ist schon soweit dass du ihr Verhalten als falsch einordnest, dabei war es das nicht - IHR WART GETRENNT.

Sorry, aber ehrlich gesagt finde ich deine ego-zentrierte Sichtweise richtig behindert, alles ist "ich ich ich". Wie sie sich fühlen müsste, als du sie verlassen hast, ist komplett zweitrangig für dich, du führst dich so auf, als wär das alles ihre Schuld gewesen lol.

Ich glaube nicht wirklich dass du Tabletten brauchst, du müsstest einfach mal dein Selbstwertgefühl aufpolieren und souverän durchs Leben gehen statt wie der (again, sorry) Jammerlappen, als welcher du dich hier mittlerweile präsentierst. Du steigerst dich einfach selbst immer mehr in deine fiktive Angstwelt rein. Das muss aufhören..
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#53
Hi,

das mit den Tabletten wurde auch von der Therapeutin vorgeschlagen, ich habe extreme stimmungsschwankungen, einen Tag seh ich das so wie du es schreibst den andern tag nicht. Ich fühle momentan (schon längere Zeit, auch davor) gar nix, nicht mal was für meine Kinder, die letzten glücksgefühle sind schon so lange her das Ich garnicht mehr weiss wann Sie waren, diese innere leere und sinnlosigkeit wo ich habe ist erdrückend, wenn ich z.b das problem im meinen Kopf gelöst habe kommt das nächste, ich befasse mich nur mit negativ gedanken und das schon seit jahren, ich hab es nur nie eingesehen, leider. In meiner Familie müssen viele antidepressiva nehmen. Meine Familie kann mit mir nur glücklich werden wenn ICH es auch bin, sonst zerstöre Ich alles was wir haben und dann ist es endgültig aus. Ich habe nun mit meiner Freundin vereinbart das Ich bis die tabletten anschlagen bei meiner Mutter wohne, Sie wollte das auch so und den Wunsch erfülle Ich ihr.

Kleines Beispiel...

Wir waren nun 2 Tage am Gardasee...Einblick in meine Gedanken...(gefühle)

1. Tag.... Anfahrt Katastrophe.....gegen Abend gings Halbwegs
2. Tag...Horror schlimmste Urlaub ever...Abend war es so schön, mir gings gut kein gedankenkreisen, gingen Spatzieren und Sie sagte von Sich aus und schaute mich an Sie liebt mich...in mir innere leere, ich liebe Sie auch das weiss ich aber ich fühle einfach nix
3. Tag heimfahrt...Ging gut kein grübeln....beim neurologen angekommen gings wieder los den ganzen Tag bis am Abend

Ich weiss, manche werden das nicht verstehen Ich selber nicht aber ich hab nur drecks negative gedanken obwohl ich verdammt nochmal froh und glücklich sein sollte aber ich fühle nix :(
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.256
Alter
36
#54
Gut, wenn du jetzt sagst, dass das schon seit Jahren ein Thema bei dir ist mit solchen Gedanken, steht das nochmal in einem etwas anderen Licht da. In dem Fall machen Therapie und Medikamente schon Sinn. Gehst du denn regelmäßig auch zur Therapeutin oder hat sie dir jetzt nur Pillen verschrieben?
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#55
Hi,

Ja Sie hat mich zuerst gefragt ob Ich nicht lieber auch Tabletten nehmen soll, ich wollte das zuerst ohne schaffen, dann hab Ich nein gesagt. Es wird aber nicht besser, diese stimmungsschwankugen und gefühllosigkeit ist der horror, ich habe eine extreme innere unruhe und kann mich auf nix freuen, ich vernachlässige auch meine freunde....Darum bin ich gestern zum neurologen und habe tests gemacht, er hat mir dann das auch verschrieben sonst hätte Ich auch keine bekommen, ich tue wirklich alles was hilft und meine Freundin sieht das und unterstützt mich. Kann ja nicht sein das wegen einem abend wegen sowas sinnlosen alles weggeworfen wird meinerseits, Sie ist bei mir Liebt mich trotz all dem scheiss wo ich gemacht habe, ich weiss das nicht zu schätzen weil ich nix fühle
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#56
Update 2:

Ich habe gestern nochmal mit ihr geredet, mein kopfkino war so dermaßen schlimm das Ich sie nochmal gefragt habe was da wirklich war, ich weiss es war nicht mein recht aber ich habs kaum noch ausgehalten so dumm es klingt, ganzen tag nur an bestimmte sachen denken wo gar nicht so waren, sie haben rumgenutscht und ein bisschen gefummelt (kein glied in hand, kein oralsex, kein fingern) sie hatte auch noch alles an auser Tshirt. Klingt zwar dumm aber nun hab ich bei weiten nicht mehr das Kopfkino, da ist es trozdem noch.

Die nacht konnte Ich wieder nicht durchschlafen, gegen 3 war ich wach und musste 2 rauchen. Heute ist der 5 Tage wo ich die Tabletten nehme, also noch 9 Tage bis wirkung eintritt, ich bin gespannt
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.883
#57
linken, ärgerst du dich eigentlich nicht über dich selbst, dass du zu "schwach" bist ihr richtig zu verzeihen?
(Zumal verzeihen nach objektiv betrachtet ja noch nichtmal nötig wäre....)
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#58
Ich ärgere, vor allem über mich nicht über Sie. Sie hat das wenigst schlimmste getan was man machen kann, im gegensatz zu mir, was ich alles schon gemacht habe, 1000000mal schlimmer. Da ich aber weder glück spüre ist es noch so leer in mir, verdammt und dieses gedankenkreisen, ich hoffe wirklich das die medis da irgendwie das leichter machen, kann doch nicht sein das man 2 monate jetzt nur an den sinnlosen scheiss denkt und nix positives spürt und merkt
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.883
#59
Ich weiß ja nicht, ob die Medikamente dein Kopfkino verschwinden lassen.. Aber werden wir wohl sehen.
Von außen betrachtet ist es einfach nur absolut unfair, dass du sie immer wieder so verhörst dafür dass sie eigentlich nichts gemacht hat und du dich noch nichtmal schlecht dafür zu fühlen scheinst, "weil du es halt kaum noch aushältst".. Ich an ihrer Stelle wäre schon weg, ehrlich gesagt. Trotz Kinder. Oder gerade wegen Kinder. Unabhängig der Kinder wäre ich bei sowas weg.
Finds einfach super selbstzentriert und egoistisch von dir. Und dass es dir schwer fällt da anders zu sein, nehme ich dir auch nicht übel, sondern eher dass du es gar nicht erst versuchst und das vor dir selbst immer wieder so doof rechtfertigst, als wäre es dann okay.
 
Dabei
13 Mrz 2017
Beiträge
36
Alter
37
#60
- Seelische Symptome: traurige Verstimmung bzw. Herabgestimmtheit (nicht zwingend, es gibt auch maskierte, ja lächelnde Depressionen), Freudlosigkeit (wichtiges Kennzeichen), Genussunfähigkeit, Interesselosigkeit, Energielosigkeit, meist als Tagesmüdigkeit, unerklärliche Dauer-Mattigkeit oder gar Kraftlosigkeit bis hin zum Schwäche- bzw. Elendigkeitsgefühl. Manchmal "innerlich wie tot", manchmal aber auch innerlich unruhig, nervös und gespannt. Dazu mutlos, voller Angstzustände und Minderwertigkeitsgefühle, überempfindlich, reizbar, ja aggressiv (es gibt auch eine "feindselige Depression", besonders im höheren Lebensalter), mit Merk- und Konzentrationsstörungen und schwerer Vergesslichkeit (verhängnisvolle Fehl-Interpretation im höheren Lebensalter: Demenz, d. h. einen Altersschwachsinn, aus dem man nie mehr herauskommt, d. h. ein durchaus selbsttötungsgefährlicher Irrtum). Dazu ständiges Gedankenkreisen oder Problem-Grübeln, entscheidungsunfähig, voller Schuldgefühle und Beziehungsstörungen ("wie hinter einer Glaswand oder unter einer Glasglocke, man kommt nicht heraus und niemand kommt mehr an einen heran"), ggf. sogar Wahnideen (siehe oben).


genau so fühl ich mich, außer selbstmord
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben