Schüchternheit oder kein Interesse?

L

Linaxoxo

Gast
#1
Nach vielen Überlegungen und noch viel mehr deprimierten Tagen hatte ich ihn vor einer Woche angeschrieben. Er ist ein Freund meines Bruders,den ich nur von damaligen Besuchen bei uns kannte.

Er hat auch geantwortet und wir haben eine Woche lang sehr viel geschrieben über Gott und die Welt. Auch sehr viel lustiges Zeug. Dabei musste ich ihn aber immer anschreiben, er hat sich nur ein einziges mal von selbst gemeldet. Aber ansonsten hat er auch sehr viel in das Gespräch investiert, teilweise haben wir 2 Stunden abends durchgeschrieben.

Da ich eine sehr schüchterne Person bin, war es immer eine große Überwindung ihn anzuschreiben, gerade da ich niemandem auf die Nerven gehen möchte...Ich weiß aber, dass er übelst schüchtern und unsicher ist, also habe ich mich immer zusammengerissen und ihn angeschrieben. Nun kam es aber vermehrt immer wieder zu Situationen, in denen ein Gesprächsthema beendet war und ich das letzte Wort gehabt hatte.

Ich habe mich versucht in seine Perspektive einzudenken, da ich auch nicht gewusst hätte, was ich in der Situation noch schreiben soll, aber irgendwie bin ich auch nicht weiter gekommen. Denn ich will ja super gerne mit ihm schreiben, aber ich bisher konnte ich ja nicht bemerken, ob er nur antwortet, da er höflich ist, oder aus dem Prinzip heraus, dass ich die Schwester seines Kumpels bin. Die andere Möglichkeit wäre, dass er mich tatsächlich mag und wirklich aus Schüchternheit nicht aus den Puschen kommt. Einfach frei heraus nach einem Treffen fragen, ist momentan keine Option, da er für 3 Wochen weg ist und er ja immer noch der Freund meines Bruders ist.

Ich weiß, dass ich ihn einfach nicht vergessen, aber ich weiß auch, dass ich irgendetwas machen muss, da ich immer antriebslos und deprimiert bin, wenn er nach einem abgeschlossenen Thema mich nicht anschreibt.

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, denn so kannn es ganz ehrlich nicht weiter gehen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
5.900
Alter
77
#2
Ich hab dein Thema hier in das Liebeskummer Forum verschoben. Schreibe hier jetzt bitte mit deinem Benutzernamen Ksky, nicht als Gast. Am besten, du formulierst nochmal deine Frage, was du von diesem Forum erwartest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#3
Hallo Ksky,

Wie alt seid ihr? Wo ist er denn die 3 Wochen?

Grundsätzlich solltest du nicht von Schüchternheit ausgehen — das ist nichts anderes als Angst/Feigheit. Du hast sie ja auch überwunden und schau wie du schon erfolgreich warst! Denn wenn ihr 1 Woche lang immer bis zu 2 Stunden geschrieben habt, dann ist das ein gutes Zeichen. Reine Höflichkeit würde ich da ausschließen, aber es könnte auch nur reine Sympathie sein.

Ich würde dir nicht empfehlen andauernd mit ihm zu chatten. Setz dich da doch nicht unter Druck, gerade, wenn es dich so runterzieht. Einmal die Woche "fragen wie es bei ihm läuft" bzw halt wenn es sich gerade ergibt, reicht doch.

Letztendlich kommt es nämlich auf eure reale, persönliche Interaktion an! Du willst ihn ja im echten Leben näher kommen und nicht virtuell. Da ist es eher suboptimal alle Themengebiete bereits per Chat durchgekaut zu haben.
Du wirst ihn also nach einem Treffen fragen müssen. Dabei spielt es keine Rolle, ob er der Freund deines Bruders ist — Interesse zu zeigen ist völlig normal und muss dir nicht peinlich sein.

Und denk einmal so:
1) Lieber direkt fragen und Klarheit haben, als wochenlang zu chatten und sich immer wieder deprimiert zu fühlen...
2) ... und lieber gefragt und abgewiesen, als zu bereuen, zu feige gewesen zu sein um jemals zu fragen! ;)
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#4
Hallo Ksky,

Wie alt seid ihr? Wo ist er denn die 3 Wochen?

Grundsätzlich solltest du nicht von Schüchternheit ausgehen — das ist nichts anderes als Angst/Feigheit. Du hast sie ja auch überwunden und schau wie du schon erfolgreich warst! Denn wenn ihr 1 Woche lang immer bis zu 2 Stunden geschrieben habt, dann ist das ein gutes Zeichen. Reine Höflichkeit würde ich da ausschließen, aber es könnte auch nur reine Sympathie sein.

Ich würde dir nicht empfehlen andauernd mit ihm zu chatten. Setz dich da doch nicht unter Druck, gerade, wenn es dich so runterzieht. Einmal die Woche "fragen wie es bei ihm läuft" bzw halt wenn es sich gerade ergibt, reicht doch.

Letztendlich kommt es nämlich auf eure reale, persönliche Interaktion an! Du willst ihn ja im echten Leben näher kommen und nicht virtuell. Da ist es eher suboptimal alle Themengebiete bereits per Chat durchgekaut zu haben.
Du wirst ihn also nach einem Treffen fragen müssen. Dabei spielt es keine Rolle, ob er der Freund deines Bruders ist — Interesse zu zeigen ist völlig normal und muss dir nicht peinlich sein.

Und denk einmal so:
1) Lieber direkt fragen und Klarheit haben, als wochenlang zu chatten und sich immer wieder deprimiert zu fühlen...
2) ... und lieber gefragt und abgewiesen, als zu bereuen, zu feige gewesen zu sein um jemals zu fragen! ;)
Danke für deine Antwort! Wir sind beide noch in der Schule, 17/18 Jahre alt. Er ist aus gesundheitlichen Gründen weg.

Das mit dem Druck rausnehmen stimmt schon. Er hat mich von selbst 2 mal angeschrieben seit dem ich den Beitrag verfasst habe und irgendwie bin ich nicht mehr ganz so deprimiert wenn wir einen Tag nicht mehr geschrieben haben, da ich quasi ein bisschen die Gewissheit habe, dass er schon 2mal von sich aus mit mir reden wollte.

Und mit einem Treffen wird es vermutlich echt schwierig...Er ist jetzt 3 Wochen weg und ich bin 1 Woche nach dem er wieder da ist für 2 Monate im Ausland...
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#5
Ja wieso machst du denn dann überhaupt so einen Stress, Ksky? Ich mein ein (sinnvolles) Treffen käme doch dann eh erst in 3 Monaten zustande... oder möchtest du jeden Tag davon mit ihm chatten?

Ich habe bereits sehr oft die Adresse gewechselt. Meiner Erfahrung nach verliert es sich sehr schnell über die Zeit/Distanz.
Ich würde dir also raten nicht mehr als (höchstens!) gelegentlichen Kontakt empfehlen.

Frag ihn lieber dann, wenn ihr beide länger am selben Ort seid, nach einem Treffen...
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#6
Und wie würdest du das anstellen? Einfach nicht mehr antworten wäre ja sehr unhöflich und nicht nett. Bisher haben wir bis auf eine Ausnahme täglich geschrieben...
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#7
Also das nächste Mal plane sorgfältiger, ob und wann ein Treffen stattfinden kann, und schreib die Zielperson dann erst gezielt vorher an.

Das ist jetzt schon zu spät. Macht nichts. Ihr versteht euch scheinbar gut und chattet gerne miteinander.
Die Frequenz eures Kontakts wird sich automatisch einfädeln. Was machst du denn die 3 Monate? Verreisen? Arbeiten? Du wirst ja sicher busy sein, und nicht ständig jeden Abend vor dem PC und seinem Chatfenster verbringen können (und wollen).
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#8
Ich bin in Spanien und werde dort ganz normal in die Schule gehen, einfach um meine Sprachkenntnisse auszubauen..
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#9
Ja eben, cool! Da wirst du neue Freunde kennenlernen, den spanischen Lifestyle genießen (der eher bis später als früher am Tag geht) und ein bisschen durch Spanien rumreisen.

Das willst du ja frei (ohne ständiges Chatten) und gut gelaunt (nicht deprimiert durch Verliebtheit) genießen!
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#10
@Insomnius Genau das will ich ja auch, das mit dem Jungen ist ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt. Ich habe einfach in dem Moment nicht daran gedacht, da ich einfach so froh war, mich endlich getraut zu haben. Seit gestern Abend haben wir nicht mehr geschrieben, ich werde ihn heute und morgen erst mal nicht mehr anschreiben und sehen, was passiert. So werde ich ja dann sehen, ob ihm unser Gespräch Spaß macht und er gerne weiter machen will, oder ob nur ich das Gespräch am Leben erhalte;)
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#11
mit dem Jungen ist ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt (...) oder ob nur ich das Gespräch am Leben erhalte
Das eine hat doch aber nichts mit dem anderen zu tun... du weißt doch mittlerweile, dass er dir auch von selbst schreibt (siehe Beitrag #4). Wieso holst du dir jetzt mit dieser Einstellung eine Enttäuschung ab, wenn du doch selbst zugibst, dass eben einfach nur die Umstände (=Zeitpunkt) unpassend sind... ?
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#12
Vielleicht ist das mit dem nicht anschreiben gerade ein verzweifelter Versuch meinerseits, ein bisschen Abstand zu gewinnen, sodass es nicht zur Gewohnheit wird mit ihm zu schreiben, gerade wegen Spanien...auch wenn ich weiß, dass ich ganz tief in mir hoffe, dass er mir schreibt und wir wieder in ein lustiges Gespräch kommen.. -.-
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.600
#13
Hallo Xsky
Für mich war es immer richtig, dass zu tun, worauf ich gerade Lust hatte.
Mittlerweile versuche ich mir überhaupt keinen Kopf mehr zu machen und keine Vorstellungen mehr zu entwickeln.
Einfach machen, was das Gefühl einem eingibt und dann mal interessiert beobachten,
was sich so enwickelt.
So lange man dabei aufmerksam und freundlich vorgeht, geht da auch nichts schief.
Was spricht dagegen, eine Briefreundschaft zu führen und gucken was geht?
Man lernt über sich selbst und über den anderen allerhand interessante Sachen.
Und wenn einer keine Lust mehr hat, versandet es sowieso.
Und wenn es Spaß macht und man merkt, dass man auf einer Wellenlänge liegt, dann sind drei Monate auch bloß ein Klacks und schnell vorbei.
Vielleicht hast du in Spanien ja Lust jemanden zu schreiben, wie es gerade geht, was du für Erfahrungen machst?
Oder du bist dort so beschäftigt das du diese Sache sofort abhakst,
Es ist doch egal.
Es gibt kurze Begegnungen im Leben, oder lange, tiefe oder oberflächliche,
aber man entwickelt sich doch gerade durch diese Vielfältigkeit.
Man muß bei Begegnungen doch nicht immer gleich von Gründung dauerhafter Beziehungen ausgehen.
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#15
Ich stimme euch beiden komplett zu, mir fällt es immer schwer keine Erwartungen aufzubauen. Habt ihr Tipps, wie ich die ganze Sache locker und ungezwungen, nur nach Lust und Laune angehen kann?
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#16
Was hast du denn jetzt für Erwartungen?

Dass er dich anschreibt? Dass er Interesse zeigt? Dass er dich nach einem Date fragt? Ja und dann... ? Das könntest du ja eh nicht wahrnehmen, weil du in Spanien bist!
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#17
Was hast du denn jetzt für Erwartungen?

Dass er dich anschreibt? Dass er Interesse zeigt? Dass er dich nach einem Date fragt? Ja und dann... ? Das könntest du ja eh nicht wahrnehmen, weil du in Spanien bist!
Naja ich kann das so schlecht beschreiben...^^ momentan definitiv einfach, dass wir gut miteinander weiter schreibe, spaß haben und, dass wir uns nach Spanien halt mal treffen.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#18
Das war auch immer meine Hoffnung gewesen. Manchmal hatte ich auch schon vorher vorgeschlagen uns danach mal treffen.
Kontakt teilweise aufrecht erhalten — und zurück zu Hause kam dann die Ernüchterung: es hat nicht gepasst, sie wollte doch nicht mehr etc...

Ergo: Mach dir Gedanken darum, wenn es soweit ist. In 3 Monaten kann viel passieren... vielleicht lächelst du dir ja sogar einen Spanier an ;)
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#19
Danke, du hast mir echt weiter geholfen. Mal gucken, wie es weiter geht. Ich hoffe, dass ich mich gefühlsmäßig demnächst mal unter Kontrolle kriegen kann und alles einfach mal nicht so versteift und einlinig sehe^^
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#20
Bitte gerne! Genau, schau mal wie es läufst und versuche zu entspannen und es alles locker anzugehen. Es kommt, wie es kommt.

Du kannst uns ja berichten, wie es läuft. Viel Spaß in Spanien!
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#21
Am Montag kommt er wieder in die Schule. Gestern haben wir das letzte mal gechattet. Ich wollte fragen, wie ich mich am besten verhalten sollte. Einfach anlächeln im Gang, wenn man sich mal begegnet oder auch sofort ein Gespräch anfangen, wenn er mal alleine rumsteht?
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#23
Das stimmt schon. Irgendwie grusel ich mich trotzdem vor der Situation ihn das 1.mal seit August wieder zu sehen, nach dem man 4 Wochen lang gechattet hat und er davor ja nur über meinen Bruder Kontaktpunkte mit mir hatte
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#24
Das ist eben immer die Gefahr des Virtuellen... man erzeugt etwas, was auf persönlicher Basis dann gar nicht vorhanden ist. Deswegen ist es wichtig, den Blick für den realen und persönlichen Kontakt zu behalten. Denn letztendlich zählt nur der...
 
Dabei
2 Dez 2018
Beiträge
19
#25
Wie recht du doch hast...heute hat sich keine Situation ergeben, da er immer nur bei seinen freunden herumstand. Ich hoffe, dass ich bis Spanien überhaupt noch eine richtige Chance bekomme... sonst wüsste ich nicht, was ich tun sollte. Seit Samstag schreiben wir nicht mehr und ich weiß nicht ob ich ihn dann nochmal anschreiben sollte. Vielleicht sollte ich doch eventuell mal mit meinem Bruder reden...
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.490
#26
a) Du kannst auch an seinen Freunden vorbeilaufen und ihn dann "Ach hey blabla.... wie gehts dir?" ansprechen!
b) Wieso musst du bis Spanien noch mal genau eine Chance bekommen? Du bist dann 3 Monate weg, schon vergessen?
c) Wie genau soll dir dein Bruder helfen? Und warum genau? Du bist dann 3 Monate weg, schon vergessen?
d) Du bist dann 3 Monate weg, schon vergessen? ;)
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben