Saunafreund - Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
15 Sep 2021
Beiträge
11
#1
Mein Mann und ich (50) gehen seit einem halben Jahr regelmäßig in die Sauna eines Erholungsbads. Vor drei Monaten freundeten wir uns mit dem 35-jährigen Max an. Mein Mann und ich waren zunächst skeptisch, ob wir das machen sollten, aber schließlich liessen wir es zu. Max verhielt sich wie Gentleman und starrte mich auch nicht verdächtig an. Ich began nach und nach ihn zu mögen und wir begannen hinter dem Rücken meines Mannes miteinander zu flirten, was mich sehr eregte und es mir auch sonst sehr gut tat (wer möchte nicht in meinem Alter von einem jüngeren Mann angeflirtet werden). Irgendwann, began eine Art eroschischer Flirt. Ich lag mich immer so zu ihm, dass er meine großen Brüste immer im Blick hatte ohne drauf starren zu müßen (was in der Sauna zu recht verboten ist) und er setze sich so, dass ich sein bestes Stück auch nah im Blick hatte, ohne drauf starren zu müssen. Irgendwann begannen wir in der Gemeinschaftsdusche uns wie zufällig beim duschen zu berühren, wenn keine anderen Saunagäste da waren (wir gingen immer als letzte aus der Sauna). Ich berührte ihn am Arm und Rücken mit meiner großen Brust, was es ser genoß und er berührte mich mit seinem schlaffen Glied am Po, was ich genoß. Irgenwann waren wir dann alleine in der Dusche, da mein mein Mann auf die Toilette musste. Da ist leider etwas peinliches passiert: mir flutschte das Duschgel aus der Hand und ich musste mich bücken um es wieder aufzunehmen. Da ich mit dem Rücken zu ihm stand um meine Brüste und meine intimste Stelle zu reinigen, konnte er wohl beim längeren bücken das erste mal meine intimste Stelle betrachten. Leider hatte das bei ihm zur Folge, das sich sein Glied versteifte und er wie aus dem nichts eine heftige Ejakulation bekam und er mir alles auf den Po und Rücken spritze (dachte zunächst an warme Wasserspritzer aus der Dusche). Hörte dann nur noch ein jämmerliches "Oh, Gott ..." und er schnappte sich sein Handtuch, band es sich fest um um die Erektion zu verbergen und war dann weg wie der Blitz. Realisierte erst dann, was passiert war und duschte mir sein Sperma gründlich ab und beseitigte auch die Rest vom Boden bevor mein Mann zurückkam. Zum Glück waren die Spuren beseitigt als er zurückkam. Er fragte, warum Max schon weg war und ich sagte, dass er einen Termin hätte, den er vergessen haben.. Seit dem, haben wir Max nicht mehr gesehen und er antwortet auch nicht auf dem Messenger. Mache mir große Vorwürfe, dass ich ihn so eregt habe, das das Unglück passiert ist (ist halt ein Mann, der auf Reize heftig reagiert hat). Mein Mann wundert sich leider auch schon und ich kann ihm schlecht beichten, das ich unseren Saunafreund so eregt habe, das ich von seinem Sperma benetzt wurde. Jetzt habe ich ein doppeltes Problem: mein Mann und Max. Bekomme ich das mit Max nicht aus der Welt und er geht weiter mit uns in Sauna, muss ich irgendwann meinem Mann die peinliche Wahrheit beichten. Was soll ich jetzt tun?
 
Anzeige:
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.518
#2
Hallo,
ich hätte die Geschichte besser gefunden, wenn sie in einem Onsen gespielt hätte und ihr aus Versehen zusammen in der Dusche gelandet wärt. 😍
Äh. Abgesehen davon, ich würde mit dem Ehemann sprechen, wie weit du gehen kannst und was du möchtest - dich trifft keine Schuld daran, was passiert ist. Wenn du dich von ihm belästigt fühlst, solltest du es ihm klar machen. Im besten Fall hält er nun ohnehin Abstand.
 
Dabei
15 Sep 2021
Beiträge
11
#3
Er hat mich nicht belästigt. Wir haben einen Monat nach dem ersten gemeinsamen Saunengang das erotische Flirten begonnen. Dabei hat sein bestes Stück nie eine erkennbare Reaktion gezeigt, weder beim berühren des Pos mit seinem besten Stück, noch beim anschauen meier Brüste. Auch hat er mich nie mit seinen Händen begrapscht. Ein Gentleman halt. Alles war in gegenseitigem Einvernehmen. Denke mein Mann hat auch ein Stück dazu beigetragen, als er uns beide unter die Dusche vorgeschickt hat.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.518
#4
Nein, dein Mann trifft hier keine Schuld und dich such nicht, es ist blöd gelaufen. Du brauchst dich nicht schlecht zu fühlen und kannst es deinem Mann einfach erzählen, wenn es dich belastet.
 
Dabei
15 Sep 2021
Beiträge
11
#5
Das Problem ist, das es auch sein bester Kumpel geworden ist, mit dem er sich über vieles austauschen konnte. Er würde dann mir die Schuld geben, den guten Kumpel vergrault zu haben. Auch mir fehlt Max sehr und ich mache mir Sorgen, dass er unter dem "Unfall" leidet und sich noch immer abgrundtief schämt. Habe das erotische auch sehr genossen und das fehlt mir und da meine intimste Stelle auch etwas von seiner weißen Flüssigkeit abbkommen hat, verbindet uns jetzt auch etwas sehr intimes damit. Kann auch nicht einfach bei ihm an der Haustüre aufkreuzen, da ich nicht genau weiss, ob er in einer festen Beziehung lebt.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.518
#6
Das Problem ist, das es auch sein bester Kumpel geworden ist, mit dem er sich über vieles austauschen konnte.
Was hat das damit zu tun? Spricht doch eher dafür, es ihm zu erzählen.
Er würde dann mir die Schuld geben, den guten Kumpel vergrault zu haben.
Wie soll das gehen?
und da meine intimste Stelle auch etwas von seiner weißen Flüssigkeit abbkommen hat, verbindet uns jetzt auch etwas sehr intimes damit.
Warst du bei deinem/deiner Frauenarzt/Frauenärztin, um dich auf Krankheit und Schwangerschaft zu untersuchen?
 
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
52
#7
Ich lese hier jetzt nirgends raus, dass die TE sich belästigt gefühlt hat, sondern eher ein schlechtes Gewissen hat, weil sie diesen Flirt hatte.

Die ganze Geschichte ist aber insgesamt was wirr... Warum sollte dein Mann dir die Schuld geben an dem "Unfall"? Der "Unfall" fing doch schon mit eurem (gegenseitigen!!) Flirten an, oder war der Part in eurer Beziehung abgeklärt und in Ordnung? Wenn es für deinen Mann in Ordnung ist, dann reicht es doch mit Max zu sprechen und ihm klar zu machen, dass ihm das ganze nicht unangenehm sein braucht.
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
1.518
#8
Ich lese hier jetzt nirgends raus, dass die TE sich belästigt gefühlt hat, sondern eher ein schlechtes Gewissen hat, weil sie diesen Flirt hatte.
Das war mir anfangs nicht ganz klar, weil's vom Flirt bis zum angespritzt werden ja doch recht schnell ging. Nur weil man den Flirt genießt, muss man nicht gleich mit allem einverstanden sein. Und es ist ja ungleich schwieriger, sich einer solchen Situation zu entziehen, wenn man die andere Person ja eigentlich mag...
 
Dabei
15 Sep 2021
Beiträge
11
#9
Das Anspritzen war ein Unfall. Er hat sich wahrscheinlich am Anblick meiner Vulva beim bücken erregt. Kann vorkommen und war halt ein Unfall. Nein, schwanger werden kann ich zum Glück nicht mehr (Ärztlich bestätigt). Wir haben diesen besonderen Flirt quasi hinter dem Rücken meines Mannes durchgeführt, da es so prikelnder war. Brust an Arm und Rücken und schlaffes Glied an der Pobacke ist ja noch etwas harmloses.Keiner von uns wollte mehr haben. Es war ein wenig verbotenen Spaß haben.
 
Dabei
9 Jan 2018
Beiträge
32
Alter
38
#10
Im Endeffekt kann ja keiner was dafür, dass es zum Erguss kam. Der Freund war sicher auch angetörnt von allem und dann war es halt zu viel… Würde mich aber als Mann wahrscheinlich stören. Bin aber auch kein Saunagänger.
 
Dabei
15 Sep 2021
Beiträge
11
#11
Vielen Dank für Eure Antworten. Habe gestern all meinen Mut zusammengenommern und habe Max nach langem hin und her zu einer Aussprache in einem Cafe getroffen. War wie ich vermutet hatte. Er hat sich Abgrundtief für die natürliche Körperreaktion geschämt und deshalb die Sauna seit dem gemieden. Nach dieser Aussprache will er jetzt wieder mit in die Sauna kommen. Denke, das braucht er auch, da er anscheinend nicht viel zu lachen hat. Er ist vor etwas über einem halben Jahr Vater geworden und seit dem ist sexuell totale Flaute zuhause, da seine Frau das Kind als wichtiger ansieht. Deshalb waren seine Speicher so gut gefüllt, das er mich mit seiner weißen Flüssigkeit so eingesaut hat. Er ist ein so netter und höflicher Kerl, das ich auf seine Gegenwart nicht verzichten möchte. So entfällt das Beichten fürs erste.
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.256
Alter
34
#14
Ja, erst mal Happy End. Wo das hinläuft muss man sehen.
Hach, die schöne Doppeldeutigkeit mit dem "Happy End" :LOL:

Ich finde, ein Thema kam in dieser - zugegebenermaßen für Außenstehende sehr lustigen - Story zu kurz. Nämlich der Punkt, dass dieses Geflirte und Berühren mit dem Max schon eine gewisse Grenzüberschreitung darstellt, da ihr beide in Beziehungen seid.

Hat das jetzt aufgehört oder geht das jetzt weiter oder vielleicht sogar in eine noch intensivere Richtung? Und wenn ja, was versprecht ihr euch davon?
 
Dabei
15 Sep 2021
Beiträge
11
#15
Nun ja, die Umstände mögen sicherlich für Aussenstehende lustig sein. Aber das Verbotene ist halt sehr reizvoll. Für Max ist die derzeitige Situation leider nicht sehr lustig. Mit 35 in der Blüte, noch fähig den richtigen Sex zu haben (in dem Alter wird das Glied noch richtig hart und auch die Spermamenge ist noch schön groß) und dann wird sein außerordenlich schönes und potentes Geschlechtsteil von seiner Frau in die "Arbeitslosigkeit" geschickt. Welche Frau tut so etwas? Wie kann man ihm da helfen? Auf jeden Fall war er am Freitag beim ersten Saunabesuch mit uns, ziemlich anders.
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
2.256
Alter
34
#16
So wie du von seinem Geschlechtsteil sprichst, würdest du ihm anscheinend gerne zu einem Job verhelfen, um mal bei deiner Analogie zu bleiben.
 
Dabei
15 Sep 2021
Beiträge
11
#17
Den Platz hat jetzt ein anderer eingenommen. Da war er zu spät dran. Nachdem er beim letzten Saunagang sich nur mit meinem Mann über Fußball unterhalten wollte, was mich total anöded, bin ich alleine durch die Sauna. Beim anstellen an die Dusche hat mich ein in den vierzigern scheinender Mann angeflirtet (wie sich später rausstellte war er schon 62). Hatte ihn schon öfters gesehen und er schien schon länger an mir interessiert zu sein. Hab dann zurückgelächelt und das wars dann, weil ich mit duschen dran war. Bin danach in die erste Sauna. Dann kam er auch in die Sauna und der Flirt ging weiter. Nachdem wir dann alleine waren, kam er zu mir und wir plauderten über Gott und die Welt. Dann kam er auf Max und mich und das er das "Spielchen" beobachtet hatte. Er sagte, die Sauna ist kein "Balztümpel" und er es nicht gutfindet. Versprach ihm, das sich das nicht wiederholen würde (Max hatte sich ja aus dem Spiel genommen). Dann fragte er mich, ob wir den Saunaabend gemeinsam verbringen können. Mangels Begleitung lies ich mich darauf ein. Er war sehr charmant, wie Max ganz der Gentlemen und schmeichelte mir. Zum Schluß gab es noch eine Fuß- und Nackenmassage (er ist Physiotherapeut) und dann war der Abend schon zuende. In der Umkleide fragte er mich, ob ich den Sonntag zum Besuch kommen möchte. Da mein Mann Sonntags mit den Kumpels verbringt, dachte ich mir, besuchen schadet ja nicht und er machte auch beim saunen keine anstößigen Anstalten bei mir (er mag so was ja nicht in der Sauna sehen). Sonntags habe ich ihn dann besucht.
 
Dabei
15 Sep 2021
Beiträge
11
#19
Es war ein sehr schöner Nachmittag und Abend bei dem ich etwas anderes kennenlernen durfte und das es Männer gibt, die nicht nur auf das Standardprogramm mit einer Frau aus sind.
 
Dabei
15 Sep 2021
Beiträge
11
#22
Weiss nicht ob ich es ihm erzählen werde. Bin eine Frau in den besten Jahren, habe gerade meine Menopause hinter mir und mein Körper verlangt mehr als sonst nach solchen Abenteuern. Jetzt habe ich entdeckt, dass auch ältere Männer noch richtig können. Man muss nur den richtigen finden. Die sind wenigstens nicht aufdringlich, keine Grapscher und können warten, bis sie beim Sex an der Reihe sind. Heute Abend ist der nächste Saunatermin im Erholunsgbad. Freue mich schon drauf. Und heute darf ich ohne Mann hin.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
6.353
#27
Nachdem nun klar ist, dass es hier nicht um Fragen einer Ratsuchenden, sondern um Schilderungen zum Aufgeilen geht, wird der Thread geschlossen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben