Mit bester Freundin über einen Flirt reden?

Dabei
24 Apr 2019
Beiträge
11
#1
Hey ihr,
Ich (m) hatte vor 4 Tagen einen wahnsinnig gelungenen Flirt, mit einer erst seit ca 6 bis 8 Wochen getrennten jungen Frau.
Das Problem: Ich bin angespannt wie sonstwas, aber sie lässt mich warten. Ich brauch einen Gesprächspartner dafür, auch, weil ich mich selbst ein bisschen in die Sch* geritten hab. Wen würdet ihr nehmen? Die beste Freundin? Ich glaub die Männerclique wär da falsch... Oder würdet ihr gar nicht drüber reden?
Ich brauch dringend Beruhigung xD

Danke schonmal!
Gruß Weißer November
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
1.857
#2
Hallo weißer November
Über so etwas mit jemanden zu reden ist heikel.
Ich weiß nicht wie vertraut du mit deiner besten Freundin bist, wenn ihr auch sonst über so etwas redet, kannst du das natürlich machen, aber wenn das sonst nicht eure Themen sind, wäre ich da vorsichtig.
Erzähle doch hier deine Geschichte.
da bist du anonym und hörst verschiedene Meinungen zu deiner Story.
Die, die dir am besten gefällt, suchst du dir dann aus :)
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.680
#3
Ein (sogar wahnsinnig) gelungener Flirt und trotzdem in die Sch*** geritten? Wie geht das denn? :eusa_think:

Erzähls hier!

Dein Bauchgefühl sagt dir ja schon, dass weder diese Freundin noch dein männlicher Freundeskreis dafür gut geeignet ist.

Also spucks aus, was macht dich so unruhig?
 
Dabei
24 Apr 2019
Beiträge
11
#4
Ein (sogar wahnsinnig) gelungener Flirt und trotzdem in die Sch*** geritten? Wie geht das denn? :eusa_think:

Erzähls hier!

Dein Bauchgefühl sagt dir ja schon, dass weder diese Freundin noch dein männlicher Freundeskreis dafür gut geeignet ist.

Also spucks aus, was macht dich so unruhig?
Ich bin einfach zu unruhig. Aber ok ich ringe mich durch.

Unter nem gelungenen Flirt verstehe ich, dass beide sich gegenseitig aber sowas von um den Finger wickeln, und es einfach nen riesen Spaß macht.
Sie hat sich dann sogar fast geöffnet, aber durch Ausweichen schließlich der Vereinbarung eines Treffens entzogen. Ich hab den Tag darauf nachgehakt, und dabei hab ich mich wohl ein wenig überschätzt. Ich hab ihr gesagt, wir treffen uns in ner Woche, und ich komme einfach ohne genaue Vereinbarung. Zitat sinngemäß: "Ich mach das wirklich." Und jetzt muss ich wohl den Beweis abliefern, auch wenn ich mir ein bisschen saublöd dabei vorkomme, denn sie antwortet seitdem nicht mehr.
Ich weiß nicht, wie ich die Situation wieder in den Griff kriege😅
 
Dabei
24 Sep 2017
Beiträge
633
#5
Äh... wieso nicht die weibliche Freundin, wieso nicht die männliche Freundin?
Ich bin verwirrt, wieso magst du das ihnen nicht erzählen? Das ist doch eine richtig süße Geschichte!
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.680
#6
Du hast Angst vor deinem eigenen Mut bekommen :lol:

Was genau aber meinst du, dass sie sich dann sogar fast geöffnet hat? Inwiefern geöffnet?

Seid ihr Arbeitskollegen, weil du schreibst, du hast einen Tag später nachgehakt - oder meinst du, du hast ihr geschrieben? Wenn ja, habt ihr also Nummern ausgetauscht? Oder kennst du sie schon länger und sie ist erst jetzt frisch getrennt? Erzähl doch etwas mehr!

Was das Flirten angeht... Es gibt Menschen (dazu gehöre auch ich), die unverbindlich flirten. Wo es zu gar keinem weiteren Date kommen soll, sondern nur des Spaßes willen. Was du "aber sowas von um den Finger wickeln" bezeichnest, kann ein einfacher Flirt für sie gewesen sein, ohne Absicht auf mehr.

Was ich etwas blöd finde ist, dass du dich ihr dann am Ende so aufgedrängt hast. Sie wollte kein Treffen und du zwingst ihr förmlich eines auf. Das finde ich nicht angenehm. Noch dazu ohne Terminangabe. Mit der Androhung "Ich machs wirklich". Wie hat sie da reagiert, ist sie immer weiter zurückgerudert? Wieso machst du sowas?

Ich denke, es ist doch ein deutliches Zeichen, dass ihr das zu viel wurde, weil sie sich nicht mehr meldet. Deutlicher gehts ja nicht.

Was du machen sollst? Jetzt mal Ruhe geben, wenn du nicht willst, dass es unschön wird.

Viel besser wäre gewesen, wenn du einfach nur geflirtet hättest, ohne Androhung, dir ein Treffen erzwingen zu wollen. Soi hätte sie dich in netter Erinnerung und vielleicht sogar Lust, den Abend zu wiederholen.
 
Dabei
24 Apr 2019
Beiträge
11
#7
Du hast Angst vor deinem eigenen Mut bekommen :lol:

Was genau aber meinst du, dass sie sich dann sogar fast geöffnet hat? Inwiefern geöffnet?

Seid ihr Arbeitskollegen, weil du schreibst, du hast einen Tag später nachgehakt - oder meinst du, du hast ihr geschrieben? Wenn ja, habt ihr also Nummern ausgetauscht? Oder kennst du sie schon länger und sie ist erst jetzt frisch getrennt? Erzähl doch etwas mehr!

Was das Flirten angeht... Es gibt Menschen (dazu gehöre auch ich), die unverbindlich flirten. Wo es zu gar keinem weiteren Date kommen soll, sondern nur des Spaßes willen. Was du "aber sowas von um den Finger wickeln" bezeichnest, kann ein einfacher Flirt für sie gewesen sein, ohne Absicht auf mehr.

Was ich etwas blöd finde ist, dass du dich ihr dann am Ende so aufgedrängt hast. Sie wollte kein Treffen und du zwingst ihr förmlich eines auf. Das finde ich nicht angenehm. Noch dazu ohne Terminangabe. Mit der Androhung "Ich machs wirklich". Wie hat sie da reagiert, ist sie immer weiter zurückgerudert? Wieso machst du sowas?

Ich denke, es ist doch ein deutliches Zeichen, dass ihr das zu viel wurde, weil sie sich nicht mehr meldet. Deutlicher gehts ja nicht.

Was du machen sollst? Jetzt mal Ruhe geben, wenn du nicht willst, dass es unschön wird.

Viel besser wäre gewesen, wenn du einfach nur geflirtet hättest, ohne Androhung, dir ein Treffen erzwingen zu wollen. Soi hätte sie dich in netter Erinnerung und vielleicht sogar Lust, den Abend zu wiederholen.
Mit "sich öffnen" in dem Zusammenhang meine ich, auf sämtliche noch so dämlichen Spielereien einzugehen und selbst neue zu eröffnen, bzw ne konstante Spannung so lange zu erhalten, bis sie kurz vor der Auflösung steht.

Ich hab mit ihr hin und wieder schon paar Monate mal komplett harmlos geschrieben, aber das war nicht in so eine Richtung tendierend. Wie ja dasteht ist sie seit grob 6 bis 8 Wochen getrennt, ganz genau weiß ichs nicht.

Sie hat doch ein paar Anzeichen gemacht, dass das nicht nur eine spaßige Flirterei ist, sondern dass sie mich eventuell testen möchte. Außerdem hat sie ebenfalls den Mund etwas vollgenommen, da warn wir beide schon tief im Sumpf.

Ich hab einen Termin angegeben, und das war definitiv keine Drohung sondern eigentlich nur eine Spielerei, in die ich mich selbst hineingeritten habe. Sie ist da nicht zurückgerudert, sondern quasi stehen geblieben.

Sie hat groß verkündet, dass sie erstmal nicht erreichbar sein wird. Sie war auch seitdem nicht mehr online.

Ich will ja Ruhe geben deshalb suche ich wen, der mir Ruhe geben kann. Leider beunruhigst und verunsichert mich das jetzt nur nochmehr...
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.493
#8
Was ich etwas blöd finde ist, dass du dich ihr dann am Ende so aufgedrängt hast. Sie wollte kein Treffen und du zwingst ihr förmlich eines auf. Das finde ich nicht angenehm. Noch dazu ohne Terminangabe. Mit der Androhung "Ich machs wirklich".
Das hätte mich auch irritier, auch mit Terminangabe.
Und wenn sie so darauf reagiert
Sie hat groß verkündet, dass sie erstmal nicht erreichbar sein wird.
bleibt dir jetzt nichts anderes übrig als dich erst mal ganz stillzuhalten.
 
Dabei
24 Apr 2019
Beiträge
11
#9
Das hätte mich auch irritier, auch mit Terminangabe.
Und wenn sie so darauf reagiert

bleibt dir jetzt nichts anderes übrig als dich erst mal ganz stillzuhalten.
Du hast Angst vor deinem eigenen Mut bekommen :lol:

...

Was ich etwas blöd finde ist, dass du dich ihr dann am Ende so aufgedrängt hast. Sie wollte kein Treffen und du zwingst ihr förmlich eines auf. Das finde ich nicht angenehm. Noch dazu ohne Terminangabe. Mit der Androhung "Ich machs wirklich". Wie hat sie da reagiert, ist sie immer weiter zurückgerudert? Wieso machst du sowas?

Ich denke, es ist doch ein deutliches Zeichen, dass ihr das zu viel wurde, weil sie sich nicht mehr meldet. Deutlicher gehts ja nicht.

Was du machen sollst? Jetzt mal Ruhe geben, wenn du nicht willst, dass es unschön wird.

Viel besser wäre gewesen, wenn du einfach nur geflirtet hättest, ohne Androhung, dir ein Treffen erzwingen zu wollen. Soi hätte sie dich in netter Erinnerung und vielleicht sogar Lust, den Abend zu wiederholen.
Wäre es sinnvoll oder richtig sich zu entschuldigen? Oder gar zurückzurudern und nachzugeben?
Ich meine - Was wenn sie sich dann denkt, aha, war also doch nur ein Macker? Ich weiß, dass ich mir das schön selber eingebrockt hab. Aber ich will ja trotzdem nicht einfach alles abblasen, ohne ein mehr oder weniger eindeutiges "Nein" ihrerseits. Oder benehme ich mich dann wie ein Macker, weil das tital penetrant und nervig ist?
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben