Leidenschaft fehlt in Beziehung

Dabei
23 Jun 2016
Beiträge
373
#31
Vor einigen Tagen waren wir gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen auf einem Weihnachtsmarkt. Eine Kollegin hat mich ziemlich stark angebaggert und ich habe es bewusst zugelassen. Da habe ich hinterher zum ersten Mal gespürt, dass man meine Freundin so etwas wie Gefühle für mich hat - wenn es auch nur "Eifersucht" war.
Das ist halt das Ergebnis dessen, dass sich die Frau oder allgemein der Partner nie ZU sicher sein darf.
Wie man sieht kommt Bewegung in die Sache, soabld man mal nicht lieb unbd nett ist.

Ich habe zB eine "beste Freundin", mit der ich viel schreibe, mich aber auch 3x getroffen habe. Von allen Treffen weiss meine Frau und wir hatten an allen drei Abenden Sex, der von ihr ausging. Zufall?
 
Anzeige:
Dabei
23 Nov 2016
Beiträge
403
#32
Man kann sich doch nicht - ob bewusst oder unbewusst - eine Partnerin suchen, die offenbar wenig Interesse an Sex und Leidenschaft hat und wahrscheinlich (meine Vermutung) keine "10" ist, sondern vielleicht eher eine "6" oder "7", und sich mit ihr häuslich einrichten, um sich nach einer Weile zu beschweren, dass diese Partnerin einfach kein Interesse an Sex oder Leidenschaft hat.

???

Noch besser wird es dann, wenn man sich aufgrund von mangelndem Sex nebenher eine heiße Affäre sucht. Aber sein zwar etwas unattraktives, leidenschaftsloses, aber dafür sehr treues und fürsorgendes Weiblein zu Hause warm hält.

Tja, das ist wohl ein klassisches Dilemma: Die leidenschaftlichen, sexy, attraktiven Frauen wirken eben auch auf andere Männchen leidenschaftlich, sexy und attraktiv. Da muss man schon viel Selbstbewusstsein in sich selbst und Vertrauen in die Partnerin haben, um damit umgehen zu können.

Dann vielleicht doch besser was Langweiligeres. Das ist nicht so stressig und macht einem niemand streitig...

Entschuldigt, das ist nicht so böse gemeint, wie es sich anhört. Aber mich ärgert das gerade etwas, weil ich (definitiv eine "9,5") wieder mal von einem verheirateten Kollegen angebaggert werde, der ganz offenbar an Sex-Mangel leidet, seine Frau aber natürlich nie verlassen würde (viel zu anstrengend) und was Spannendes nebenher sucht. Da ist er bei mir aber total falsch. Da kann ich mittlerweile auch nur noch müde drüber lächeln. Echt bescheuert sowas. Wenn einem Sex wichtig ist, dann sucht man sich die passende sexinteressierte Partnerin und braucht keine Affäre.

P.S.: Die Zahlen beziehen sich nur auf die optische Attraktivität, soll keine charakterliche Abwertung sein! Ich habe es bewusst überspitzt formuliert, entschuldigt
 
Dabei
21 Jun 2012
Beiträge
45
#33
Nur weil jemand optisch eine 9,5 ist, heißt das nicht gleich, dass derjenige sexuell aktiver ist. Mag sein, dass dies bei Dir anders ist. Kann man aber nicht verallgemeinern.
 
Dabei
29 Nov 2017
Beiträge
22
#34
als Mann kann ich nur meine Erfahrungen mit der 1-10 Skala so schildern: Es ist nicht unüblich, dass in einer Männerrunde ein und die selbe Frau die "Bewertung" 1,5,10 bekommt :)
Das liegt sehr stark im Auge des Betrachters, und das ist auch gut so. Alle die der Meinung sind Optik in eine objektive Skala zu stecken liegen meiner Meinung nach falsch.
Geschmäcker sind ganz unterschiedlich. Ebenfalls bin ich der Ansicht, ich freue mich aber auf andere Meinungen von hier anwesenden Männern, dass eine Frau nicht allein aufgrund ihres Aussehens sexy ist. Im Gegenteil, ich würde dem fast eher eine untergeordnete Rolle beimessen.
 
Dabei
29 Nov 2017
Beiträge
22
#36
hallo,
danke für die Erinnerung, ich hab lange nichts zu meinem eigenen Anliegen verfasst.
Also was tut sich bei mir,. unterschiedliches, vieles und viele neue Gedanken zu dem Thema und ich hatte eine Art Selbsterkenntnis.

* Ganz grundsätzlich habe ich beim Stöbern in diesem Forum die Erkenntnis erlangt, dass mein Problem/Anliegen im Vergleich zu den Sorgen manch anderer eigentlich minimal ist.
* Auch gelang es mir mich etwas mehr an die anfängliche Zeit mit Laura zu erinnern und mir wurde bewusst, sie war nicht diejenige die sich offen und lasziv in Szene setzt um ihren sexuellen Wünschen Ausdruck zu verleihen. Ich nehme an ich muss diese Eigenschaft ihrerseits akzeptieren, bzw. wenn ich ehrlich bin habe ich das schon vor vielen Jahren gemacht.
* Ich habe in letzter Zeit vermehrt darauf geachtet was passiert wen ich die Initiative ergreife und siehe da, ich hab eine ausgezeichnete "Erfolgsquote", das löst zwar nicht das Problem der Initiative selbst, aber ich bin grundsätzlich ohnehin der Typ "Kontrollfreak" und mir fällt es schwer die Kontrolle abzugeben.
* Tatsächlich wurde mir das erst wieder richtig bewusst als sie unlängst einmal die Initiative ergriff. Selbst wenn sie es tut, lasse ich es nicht lang zu.. Das kann ich ihr dann schwer vorwerfen.

Woher und wieso meine Erkenntnisse jetzt kamen weiß ich nicht, ich kann es nur auf eine Veränderung meine beruflichen Situation bzw. ein objektiveres Überdenken der Situation zurückführen.
Vielleicht hat sich aber auch nur meine Stimmungslage wieder etwas mehr von "oh ich warte bis ich was bekomme" in Richtung "nimm dir was du willst und brauchst" verändert, was eigentlich auch mehr meinem Naturell entspricht.

in jedem Fall hat mir das Forum aber geholfen meine Einstellung wieder zu finden :)
Threat kann IMO geschlossen werden, außer jemand möchte einen der angerissenen Punkte weiter thematisieren.

LG Mike
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.015
#37
Ja, ich möchte dir gratulieren und dir Glück wünschen.
das du das behälstst, was du an Erkenntniss gewonnen hast.
und das du dich das nächste Mal wieder daran erinnerst, wenn es im Alltag verloren geht.
Nur das was wir verschenken macht uns reich.
Klingt esoterisch, aber fühl mal hin, es ist unser tiefes inneres Bedürfniss unseren Reichtum zu spüren.
Und das geht nicht aus dem Defizit heraus und aus dem Warten auf das Gegenüber.
alles Gute
euch Beiden!
 
Dabei
8 Mai 2020
Beiträge
21
#38
Mit fehlenden Reizen haben die allermeisten Partnerschaften mit den Jahren zu kämpfen.
Stecke in einer ähnlichen Situation. Ist schwer aus diesem Dilemma wieder rauszukommen.

Selbst das Versprechen, sich im hektischen Alltag mal zu bestimmten Tagen Zeit füreinander zu nehmen, klappt entweder nicht weil immer irgendwas dazwischen kommt oder man einfach in dem Moment keinen freien Kopf hat.

Ist deine Partnerin ständig am Smsrtphone zu Gange? Bei meiner Freundin ist das nämlich ein grosses Problem. Ständig ist sie mit beruflichen Sachen beschäftigt....und dann immer viele nervige Kolleginnen und Freundinnen, die sich bei privaten Problemen immer bei ihr melden. Sie kann so nie richtig abschalten. Ein richtiger Teufelskreis.


Würde mich auch über Tipps freuen, wie man diesem Kreis besser entkommen kann.
Ich hab auch so ein Problem mit meinem Freund. Sind zwar "erst" 1 1/2 Jahre zusammen aber der Reiz ist bei mir schon verloren gegangen, vielleicht auch weil ich mir mehr Leidenschaft wünsche. Hab halt meine Vorstellungen, die ich auch schon öfters mit ihm besprochen habe, aber er kann denke ich nicht raus aus seiner Haut. Jeder ist so wie er ist und jeder hat andere Vorlieben.
Hab gerade einen interessanten Artikel über Monogamie gelesen. Ich denke schon lange, dass der Mensch für monogame Beziehungen nicht geschaffen ist. Der sogenannte Trieb wird immer vorhanden sein, ist natürlich.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben