Kann eine Frau nicht vergessen

Dabei
15 Aug 2019
Beiträge
4
#1
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und versuche mich mal an meinem ersten Beitrag ;)
(Mein Deezer Flow spielt passender Weise das Lied "You dont know Love" :D)

Vor ca. einem Jahr habe ich mein Studium angefangen und direkt am ersten Tag eine nette Studentin kennengelernt.
Wir haben uns sofort gut verstanden und hatten viel Spaß zusammen. Wir haben Nummern ausgetauscht und haben uns vor und nach den Vorträgen der ersten Tagen getroffen, um uns zu sehen. Es war für mich wirklich wie im Film und ich war mehr als glücklich, weil ich zum ersten Mal ,,echte" Gefühle für eine jemanden hatte...
Montags hatten wir ein Seminar zusammen und kamen uns auch da näher. Selbst die Dozentin grinste immer zu uns herüber und auch Freundinnen von ihr bemerkten unsere Gefühle füreinander.
Nach ca. 2 Monaten, ich weiß eine lange Zeit, aber durch das neue Studium war vorher keine Zeit dafür, habe ich sie gefragt, ob sie sich mit mir treffen will und sie sagte ja. Wir gingen Essen und sind danach ein bisschen Spazieren gegangen und hatten auch hier wieder viel Spaß und sie erzählte mir, was sie noch alles mit mir in der Zukunft machen will (Klettern etc.). Ein oder zwei Wochen nach diesem Treffen war sie auf einem Festival und antwortete seitdem nur noch sporadisch auf meine Nachrichten. Ich erzählte ihr von einem Film, der mir gefallen hatte und sie meinte, dass wir ihn ja mal bei ihr gucken könnten. Als ich sie einen Tag später nach einem Termin fragte, meinte sie, dass sie den kompletten Dezember keine Zeit hätte, da dort viele Geburtstage lägen. Selbst unter der Woche hätte sie keine Zeit. Zu dem Zeitpunkt hatten wir gerade mal die dritte Novemberwoche... Da wurde mir Bewusst, dass hier etwas nicht stimmt und eine ihrer Freundinnen verquatschte sich und meinte, dass sie doch jetzt einen Freund hätte... Am nächsten Tag schrieb ich ihr, was ich denke und das ich an ihr interessiert bin und dachte, dass sie es auch wäre. Sie antwortete mir, dass sie mich nur als Kommilitonen sehe und vielleicht eines Tages als guten Freund. Ziemlicher Schlag ins Gesicht und ich antwortete ich, irgendwas belangloses.
Die nächsten Wochen kam sie nicht mehr ins Seminar, was ich schade fand, da ich mit ihr persönlich offen sprechen wollte. Auf WhatsApp hatte sie bald darauf ein Profilbild mit ihrem Freund und ich hatte Gewissheit. Was mich extrem stört ist, dass nicht ehrlich sein konnte und es ein, für mich, ziemlich unbefriedigendes Ende gefunden hat. Ihre Freundin lies durchsickern, dass ich wohl zu langsam war, was auch stimmen kann, trotzdem scheiße gelaufen. Jedenfalls ist die Geschichte jetzt schon knapp ein Jahr her und ich muss immer noch an sie denken... Ich will zwar keine Beziehung mehr mit ihr, ich kann meine Gefühle aber nicht abschalten.
Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich sie vergessen kann? Zeit war ja nun mehr als genug...

Danke für eure Antworten
 
Dabei
15 Jun 2019
Beiträge
50
Alter
19
#2
Hallo Andre,

es tut mir leid, dass es mit dir und deiner Kommilitonin nicht geklappt hat.

Zeit heilt die Zeit, wie es immer so schön heißt. Da hilft nur Ablenkung und dein eigenes Leben weiter leben. Du wirst irgendwann wieder ein Mädchen treffen, welches dich interessiert und spätestens dann, wirst du nicht mehr so fühlen für deine Kommilitonin wie jetzt.
Geh unter Leute, mach was dir Spaß macht und sei einfach offen für neue Begegnungen.
 
Dabei
15 Aug 2019
Beiträge
4
#3
Hallo Andre,

es tut mir leid, dass es mit dir und deiner Kommilitonin nicht geklappt hat.

Zeit heilt die Zeit, wie es immer so schön heißt. Da hilft nur Ablenkung und dein eigenes Leben weiter leben. Du wirst irgendwann wieder ein Mädchen treffen, welches dich interessiert und spätestens dann, wirst du nicht mehr so fühlen für deine Kommilitonin wie jetzt.
Geh unter Leute, mach was dir Spaß macht und sei einfach offen für neue Begegnungen.
Hallo Julia,

danke für deine Antwort. Ich leb mein Leben weiter und versuche offen für neue Begegnungen zu sein. Nach einem Jahr verlässt dich aber von Zeit zu Zeit der Mut und die Gefühle scheinen dich förmlich aufzufressen. Mein Problem ist einfach, dass ich die Sache nie richtig klären konnte und ich deshalb nur schwer mit dem Thema abschließen kann. Jemand neuen kennen zu lernen wäre jetzt wirklich sehr schön... Vielleicht bringt das neue Semester ja was ;)
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.250
#4
Hallo.

Meine Gedanken dazu:

Nach ca. 2 Monaten, ich weiß eine lange Zeit, aber durch das neue Studium war vorher keine Zeit dafür, habe ich sie gefragt, ob sie sich mit mir treffen will
Mach dir nichts vor - wenn jemand ernsthaftes Interesse hat schafft man es sich irgendwie eine Stunde für ein Date zu nehmen, auch wenn der Terminkalender noch so voll ist. Da du von "ersten ernsten Gefühlen" schreibst vermute ich hier eher Schüchternheit und Angst als Grund für das "Aussitzen" - u.a. aufgrund von Unerfahrenheit.

Was mich extrem stört ist, dass nicht ehrlich sein konnte und es ein, für mich, ziemlich unbefriedigendes Ende gefunden hat.
Nunja, zwar gab es keine Aussprache (das ist scheinbar das was du erwartest?) aber diese darf und sollte man zu dem Zeitpunk nicht erwarten. Sie hat schließlich durch ihr Verhalten und ihre Äußerungen ihr Desinteresse deutlich gemacht. Dass man nicht immer offen und ehrlich die Wahrheit erfährt würde ich (leider) als relativ normal einstufen. Das wird dir sicherlich noch häufiger passieren. Viele Menschen kommen mit Ablehnung nicht gut klar und grundsätzlich möchte man dem Gegenüber nicht vor den Kopf stoßen.

Ihre Freundin lies durchsickern, dass ich wohl zu langsam war, was auch stimmen kann, trotzdem scheiße gelaufen.
Siehe oben - es kann nicht nur stimmen sondern war zweifellos so. Mir scheint, du willst aber nicht so recht wahrhaben, dass du es durch dein Nichtstun und Abwarten einfach mit ihr verbockt hast.

Lange Rede kurzer Sinn: Lass es dir eine Lehre sein und sei beim nächsten mal wenn du ein nettes Mädel kennenlernst nicht so passiv. Und an deiner Selbstreflexion und Selbstkritikfähigkeit solltest du auch arbeiten.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
4.197
#5
Mir scheint, du willst aber nicht so recht wahrhaben, dass du es durch dein Nichtstun und Abwarten einfach mit ihr verbockt hast.
Ich glaube das ist ihm "eigentlich" schon klar, vielleicht hat er deswegen solche Probleme, diese Geschichte abzuhaken. Wenn man frühzeitig die eigenen Absichten zu erkennen gibt, nach einem Date fragt, und dann mitbekommt dass daraus nichts wird, ist es wahrscheinlich leichter, denn dann verging noch nicht so viel Zeit um sich hineinzusteigern und man muss sich nicht vorwerfen, es nicht versucht zu haben.

Trotzdem kannst du, Andre, dir ja auch sagen, dass es nicht allein an einem von beiden liegt, ob aus netten Begegnungen mehr wird. Wenn mich ein Mann interessiert, der etwas zurückhaltend ist, dann gehe eben ich auf ihn zu. Gerade wenn man zusammen Seminare besucht, ist es ja kein Act, den anderen zu fragen, ob man das Gelernte noch bei einem Kaffee besprechen will, oder so. Da brauch ich doch kein "Date". Wenn die Chemie stimmt, ergibt sich Mehr von selbst. War hier aber nicht so, also wird ihr Interesse an dir auch nicht so groß gewesen sein.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.567
#6
Nach ca. 2 Monaten (...) sie sich mit mir treffen will und sie sagte ja. (...) Ein oder zwei Wochen nach diesem Treffen
Hallo Andre99,

Das ist blöd gelaufen. Hast du sie denn noch einmal gesehen, in dem Jahr seitdem?

Du hast 2 Monate gebraucht sie nach einem Date zu fragen. Nach dem Date hast du 2 weitere Wochen gebraucht um sie wieder anzuschreiben und einen Termin abzuleuchten?
Du warst zu langsam. Und dich lässt diese Story nicht los, weil du kurz davor warst und jetzt die Verantwortung auf sie schiebst. Du verzeihst dir selber nicht, bist nicht im Reinen mit dir. Wenn du das also schonungslos angehst und akzeptierst wie es Gruber sagte, wirst du dich schon bald weiterentwickeln.

Lerne aktiver zu werden. Gefällt dir jemand? Dann frag nach einem Date. Interesse zu zeigen ist völlig natürlich, du brauchst es nicht zu verstecken.

Übrigens ist es vermutlich auch gut so, wie es kam. Denn willst du wirklich deine Freundin immer im selben Seminar neben dir sitzen lassen? Nicht so gut aufeinander zu sitzen.
 
Dabei
15 Aug 2019
Beiträge
4
#7
Hey, danke für eure vielen Antworten :)

Hallo Andre99,

Das ist blöd gelaufen. Hast du sie denn noch einmal gesehen, in dem Jahr seitdem?

Du hast 2 Monate gebraucht sie nach einem Date zu fragen. Nach dem Date hast du 2 weitere Wochen gebraucht um sie wieder anzuschreiben und einen Termin abzuleuchten?
Du warst zu langsam. Und dich lässt diese Story nicht los, weil du kurz davor warst und jetzt die Verantwortung auf sie schiebst. Du verzeihst dir selber nicht, bist nicht im Reinen mit dir. Wenn du das also schonungslos angehst und akzeptierst wie es Gruber sagte, wirst du dich schon bald weiterentwickeln.

Lerne aktiver zu werden. Gefällt dir jemand? Dann frag nach einem Date. Interesse zu zeigen ist völlig natürlich, du brauchst es nicht zu verstecken.

Übrigens ist es vermutlich auch gut so, wie es kam. Denn willst du wirklich deine Freundin immer im selben Seminar neben dir sitzen lassen? Nicht so gut aufeinander zu sitzen.
Ja, dass ich zu langsam war ist mir durchaus bewusst, ich wollte halt nicht zu viel Druck machen und habe stattdessen lieber zu wenig gemacht, was offensichtlich nicht zielführend war...
Ich habe sie einmal gesehen, da war sie ziemlich zurückhaltend, fast schon schuldbewusst hatte ich den Eindruck. Vielleicht haben ihr die Mädels noch was von meiner Reaktion erzählt, keine Ahnung. Und zu deinem Punkt mit dem Seminar, dass sehe ich genauso. In meinem Studium dauert ein Seminar allerdings nur ein Semester und danach wählt man neue, wäre von daher nicht so schlimm gewesen ;)

Auch das nicht immer eine Aussprache erfolgt ist klar, ich hätte von ihr allerdings die Reife für ein solches Gespräch erwartet, aber auch da habe ich mich wohl getäuscht.
 
Dabei
19 Mrz 2008
Beiträge
2.860
#8
So ein Gespräch ist nicht hilfreich. Du würdest sowieso nur Hoffnungen daran knüpfen. Klarheit gibt es: Sie hat einen anderen gewählt. Die Gründe dafür sind belanglos. Kommt ein neues Mädel in dein Leben, ist die Sache durch.
 
Dabei
15 Aug 2019
Beiträge
4
#10
Siehe DocBrown...

Aber nur auf Interesse: Mal ehrlich, was genau hättest du damit erreichen wollen? Gib mal eine Übersicht, wie du dir ein solches Gespräch vorgestellt hättest...
Naja, ich hätte gerne von ihr konkret gehört, was ihr wann in welcher Situation von mir gefehlt hat und warum es nicht geklappt hat. Einfach zu sagen, dass ich zu langsam war, stimmt zwar. Es ist aber nicht gerade konstruktiv und von daher auch nur bedingt hilfreich. Wenn ich aber wüsste in welcher Situation ich mehr hätte tun können, würde mir das mehr helfen. Außerdem könnte ich in einem solchen Gespräch auch meine Gefühle rüberbringen und sagen, wie ich mich fühle. Ich weiß, dass das für manche als unnötig erscheinen mag, aber ich kommuniziere gerne und viel und spreche offen über alles. Was ich allerdings nicht erwarten würde, wäre, dass wir doch noch zusammen kommen, daran besteht von meiner Seite, trotz meiner Gefühle, kein Interesse mehr.
 
Dabei
19 Mrz 2008
Beiträge
2.860
#11
Das redest Du dir ein. Sobald Du entliebt bist, liegt alles klar vor dir. So ein gefühlsduseliges Gespräch wäre dir retrospektiv womöglich sogar peinlich.

Du hast getan, was dir entspricht. Hinweise auf ein erfolgreicheres Handeln würdest Du nicht bekommen und sie wären bei der nächsten Dame nicht hilfreich. Und auch nicht erforderlich für die, die dich mal wollen wird.

Edit: Was persönliches - ich bin aus so einer fatalen Verliebtheit raus. Ist noch nicht lange her. Meine Freundin habe ich danach kennengelernt, weil ich nur Spaß haben wollte. Daraus ist nach nur wenigen Monaten verdammt viel geworden. Ich weiß ganz genau, was da bei dir abgeht, und auch, was sein kann. Ein Gespräch hatte ich damals nicht. Heute bin ich verdammt froh, es dabei belassen zu haben, nicht gewollt worden zu sein. In die Gedankenwelt einer Frau einzutauchen, mit der es zu nichts kam, käme mir völlig absurd vor. Sie ist mir eine Fremde, und jedes Gefühl der Vertrautheit entsprang reinem Wunschdenken.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.567
#12
Es ist aber nicht gerade konstruktiv und von daher auch nur bedingt hilfreich.
Na, deswegen bist du doch hier ins Forum gekommen, oder?

Konstruktive Ratschläge?
Wenn dir ein Mädchen optisch gefällt, sprich mit ihr. Es ist egal um was es geht. Wichtig ist nur, dass du da bist!
Ist sie dir sympathisch, dann frag sie nach Hobbys. Könnt ihr mal eines zusammen machen? Schlag das vor. Oder frag sie direkt nach einem Date.
Sagt sie nicht nein, lass dir ihre Nummer geben.
Schreib nicht ewig hin und her. Es kommt nicht auf die Qualität oder Quantität der virtuellen Kommunikation an. Nur reale Treffen zählen. Nur so lernst du sie kennen und kommst ihr nahe. Also schlag ein Treffen vor.
Als erstes Date immer etwas, wo man gut reden kann. Das hast du mit dieser Frau ja auch gut gemacht.
Situationsgemäß kannst du sie küssen. In diesem Fall war die Zeit des ersten Dates ja schon überfällig. Ihr kanntet euch bereits gut, ihr mochtet euch bereits und ihr wart euch bereits "näher" gekommen.
=> Alles was fehlte war ein Kuss!

Küssen gibt essentielle Informationen über den Partner und entscheidet ziemlich schnell über die weitere Zukunft. Wie viel Infos du wirklich bekommst, kannst du dir in zahlreichen Artikeln im Internet durchlesen (z.B. hier).

Bei dieser Dame hier ist das aber auch egal.
– Wie Twi-n-light sagte, hätte auch sie mehr kokettieren oder aktiver werden können. Sie hat als hübsche Frau eben einfach passiv gewartet, welcher der >2 Jungs schneller zubeißt.
– Wie DocBrown sagte, war alles was du an Gefühlen etc im Kopf hast eigentlich nur Wunschdenken. Sie ist nicht die Passende für dich.
– Und wie Gruber sagte, solltest du selbstkritischer werden: Du hattest es in der Hand, und hast keinerlei Recht auf Aufklärung oder Aussprache. Das war alles deine Verantwortung, also kommuniziere es uns und sprich offen zu dir selber. Nicht belagere andere damit...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben