Ich bin peinlich

Dabei
10 Okt 2014
Beiträge
25
#1
Hallo,
seit knapp 4 monaten geht er mir nicht mehr aus dem kopf. Ich habe einen Fehler gemacht,
vielleicht sollten wir etwas zurück denken.

Ich bin ein sehr sehr schüchternes Mädchen. Was daran liegt, dass ich kaum Kontakt zu Menschen hatte. Ich habe Angst vor Menschen, Angst verletzt zu werden. Mich wieder zu verbrennen wie damals. Nur das ist der Grund, weshalb ich es getan habe.

Vor 4 Monaten lernte ich ihn kurz kennen. Seitdem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich hatte angst ihn richtig kennen zu lernen, da ich dachte, er will nichts mit mir zu tun haben, da er sehr beliebt in meiner Stadt ist.

Ich musste ihn auf anderen Wegen kennen lernen & legte mir ein fake acc an. Es war kindisch, ich weiß, aber jemand der in meiner Lebenssituation war, weiß wie es ist. Wir schrieben knapp 3 monate.

Vor 1 monat fing er an zu munkeln und fragte nach, ob ich es bin. Ich sagte nein. Er blockierte "mich". Heute schrieb er mit einer Freundin von mir, die ihm bestätigte, dass ich es NICHT war.

Er hatte sich in den fake acc verliebt und wollte wissen, wer dahinter steckt. Ich konnte und werde es ihm nicht sagen. Anschreiben möchte ich ihn auch nicht, da es total auffallen würde.

Er fragte heute nach mir und zeigte irgendwie Interesse. Ich will ihn unbedingt, da ich mich auch in ihn verliebte. Ich frage mich nur, wie ich ihn kennen lernen soll, ohne ihn anzuschreiben.

Da ich im realen leben aber extrem schüchtern bin, hilft es auch sehr wenig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige:
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.407
Alter
81
#2
Auch du schreibst mit vielen Fehlern und ohne Absätze, kaum lesbar. Sich so wenig Mühe zu geben ist unhöflich gegenüber denen, die hier gewillt sind zu helfen und zu antworten.

Ich kann das nicht immer halbwegs lesbar korrigieren. Bei einem "sehr sehr schüchternen Mädchen" hab ich aber nochmal eine Ausnahme gemacht und es korrigiert.
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.570
#3
Ich habe Angst vor Menschen, Angst verletzt zu werden.
(...)
Ich frage mich nur, wie ich ihn kennen lernen soll, ohne ihn anzuschreiben. (..) realen leben
Warum hast du Angst? Was ist denn so schlimm daran verletzt zu werden? Was ist denn so schlimm daran ein Spiel zu verlieren? Hinzufallen und sich den Arm aufzuschürfen? Eine schlechte Note zu schreiben?

Nichts ist so schlimm daran.

Es ist etwas total Natürliches und gehört zum Leben dazu wie das Essen und Trinken. Jeder im Leben wird verletzt, verliert oder versagt. Aber gleichermaßen liebt, gewinnt und triumphiert jeder auch. Beides gehört dazu.

Essentiell ist also, wie du dich zum Leben stellst: Lässt du Schmerz (von anderen Menschen) zu, wirst du auch Freude und Genuss (mit anderen Menschen) haben. Traust du dich zu spielen, wirst du verlieren, aber auch gewinnen.

Und wichtig ist auch, wie du Dinge im Leben siehst: Ist Schmerz (durch einen anderen Menschen) gleich Schmerz oder eine Erfahrung, die dich mit den richtigen gezogenen Schlüssen für die Zukunft lehrt? Ist eine Niederlage immer sofort das Ende.. oder die Möglichkeit zu lernen um in der Zukunft zu gewinnen? Pessimismus gegen Optimismus.


=> Du hast die Wahl wie du leben möchtest, denn du hast die Verantwortung über dein Leben. Ich bin der Meinung, dass all die Schmerzen in dieser Welt, die ich erfahre, bei Weitem durch die Freude und Glücklichkeit, die mir widerfährt, ausgebügelt werden. Deswegen bin ich bereit verletzt zu werden. Angst? Klar, die hat jeder ab und zu...
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben