Help - EX zerstört Beziehung

Dabei
22 Okt 2005
Beiträge
2
#1
Hallo,

seit 3 Monaten bin ich mit einer tollen, inteligenten, humorvollen, nach außen selbstbewußten, schön, impulsiven Frau (4 Jahre älter) zusammen, in die ich verliebt bin.
Wir unternehmen viel, haben Spaß, liegen auf einer gemeinsamen Wellenlänge und viele Gemeinsamkeiten und alles könnte schön sein. Auch der erste gemeinsame 2-wöchige Urlaub war klasse. Gemeinsame Zukunft ist absolut für mich vorstellbar.
Durch sie habe ich das Gefühl, ich kann eine Frau auf Händen tragen mache Komplimente, bin kreativ, überrasche sie usw. ohne das es zu viel ist.

Jedoch führen wir leier momentan keine Beziehung wie man sie sich normalerweise vorstellt. Seit einiger Zeit ist es sehr einseitig geworden, d.h. es kommen kaum noch Aufmerksamkeiten, Anrufe, Vorschläge etc. von Ihrer Seite. Ich merke wie sie dies bewußt macht, was sie auch bestätigt, obwohl sie es gern anders machen würde (50 mal will sie mir sagen, dass es schön ist, schafft es aber wenn überhaupt, ganz zum Schluß einmal).
Wenn ich sie überrasche freut sie sich und wenn ich mich melde ist es OK und wir unternehmen dann was oder verbringen den Abend gemeinsam.

Das erste mal haben wir nach ca. 3 Wochen unseres Kennenlernens Ihre Beziehungsvergangenheit (wohl die ursache der Schwierigkeiten) gesprochen:

- Sie hatte eine 3- Jährige Beziehung, die zum Schluß eine 1-jährige Fernbeziehung war, in der der EX sie mit mit 2 Freundinnen gleichzeitig und 2 Affairen betrogen hat. Dies hat sie in flagranti mitbekommen, als sie ihn im Ausland besucht hat. Sie hat zwar Schluß gemacht, aber trotzdem hat sie bis zur geplanten Abreise (3 Monate später) so weitergemacht als wäre nichts gewesen (war nicht eifersüchtig, sonder eher tief enttäuscht und traurig).

- 1 Jahr später ist sie mit Ihrem letzten Ex-Freund (war auch 4 jahre jünger) zusammengekommen mit dem sie 3 Jahre zusammen war und sehr glücklich, obwohl nach ihrer Aussage sie mehr investiert hat.
Für ihn hat sie sich extra nach Köln beruflich versetzen lassen. Als der Ex-Freund dann ein Studium bei der Polizei anfing (jeder kann sich vorstellen was im Polizeitstudentenheim abgeht) muss er sich wohl verändert haben, ohne das sie es gemerkt hat. Ihr wäre aber auch egal gewesen, wenn er was mit anderen gleichaltrigen dort gehabt hätte (wenns sie es nicht gewußt hätte), Hauptsache sie wären zusammen und setzen ihre Ziele um (Kinder etc.). Dies war wohl nach aussen hin - für sie plötzlich - dem Typen zu viel und er machte von heute auf morgen in einem 5-minütigen Telefongespräch ohne Angabe von Gründen mit Ihr Schluß. Dies war vor 1,5 Jahren. Selbst ein halbes Jahr danach hat sie immer noch nachts geweint und geweint und kann es nicht verstehen warum. Auch der Briefkasten hat noch den alten Namen. Dies ist heute immer noch so. Sie ist noch nicht darüber hinweg (sagt sie), auch wenn sie es vor mir mit anderen Kerlen versucht hat, hat sie, sobald Interesse von denen war, abgeblockt.
Mittlerweile ist sie selbst bei unverdächtigen Flirts beim Tanzen richtig fies zu anderen Männern, was ihr früher viel Spaß gemacht hat.

Diese EX-Geschichte belastet nun uns, da sie mir gesagt hat, dass eigentlich mit uns alles schick wäre. Wenn sie sich eine gemeinsame Zukunft mit mir vorstellt, wägt sie aber immer mit den Bilder des EX ab. Auch wenn Sie sagt, dass ich viel mehr Pluspunkte habe und sie denkt, dass das zwischen uns viel mehr als jemals zuvor werden könnte, würde sie wohl, wenn der EX-Freund klingelt wieder zu ihm gehen, auch wenn sie jetzt zumindest zweifel hat, ob das dann wieder so würde, wie es war.
Sie sagt, dass wenn wir Händchen halten, uns in der Öffentlichkeit küssen oder Sex haben, sie das Gefühl hat, sie betrügt Ihren EX-Freund und das ist nicht richtig, gerade wegen ihrer anderen Vorgeschichte (1. Ex-Freund). Sie meint es liegt nicht an mir, sondern ganz im Gegenteil und ich könne nichts daran ändern, nur sie.
Wenn wir aber zusammen sind muss sie nicht an ihn denken, jedoch hat sie das Gefühl, das sie dadurch die Geschichte dann auch nicht verarbeiten kann und sich somit wünscht alleine zu sein mit ihren halbes Jahr alten Katzen.
Sie möchte aber auch gegenteilig gern mit mir physisch zusammen sein, was immer das auch heißt und würde gern nachdem sie das verarbeitet hat mit mir durchstarten. Ich weiß nicht ob das der richtige Weg ist und ich das aushalten kann. Ist das der zu empfehlende Weg und realistisch Wie kann ich bei der Verarbeitung helfen?

Diese Erfahrungen sind völlig neu für mich, da ich bisher immer Beziehungen sauber beendet habe und ich denke, dass wir da gemeinsam durch müssen und ich selbst mit dem wie es jetzt ist schon glücklich bin, auch wenn sie das stark belastet, da sie nicht so sein kann (verkuschelt, aufmerksam, etc.) wie sie eigentlich als Beziehungsmensch ist.

Herzlich Dank im Voraus für Eure Antwort und Empfehlungen.

Leinad
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#2
das is scheisse ....
ich würde an deiner stelle MIT ihr zusammen durch diese Phase gehen,
würde das aber auf sowas wie freundschaftliche Liebe reduzieren ...

weil also das sie beim sex und so an den anderen denkt find ich n hartes stück ... und klar is total mutig von ihr dir das so zu sagen, aber deswegen musst du trotzdem noch ne eigene Meinung haben und solltest das nicht einfach so hinnehmen ...
würde also mal dadrauf verzichten, auf sex, küsse, etc. nur als Freund mit ihr dadurch gehn und auch "frei" bleiben, bis sie über den anderen drüber weg is oder jedenfalls fast und nicht mehr die ganze zeit an den denkt ...

würde ich machen ....
 
Dabei
24 Okt 2005
Beiträge
2
#3
oje

das klingt hart
da könnte man meinen du bist der lückenbüsser.
willst du des wirklich sein?
wie melli schon schreibt. versuch ihr zu helfen über ihren ex hinweg zu kommen, allerdings als EIN freund.
Sei für sie da wenn sie dich bracuht, ich denk es ist dir gegenüber verdammt unfair.
Du scheinst sie zu lieben aber ich denke bei ihr ist es einfach "über-den-ex-hinweg-kommen"

mach dir einfach ma gedanken, wie DU dich fühlst, ob es dir wert ist im schatten des andren zu stehn.

Ich glaub was das angeht darfst du ein klein bisschen egoistisch sein...
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.275
#4
hya .. hmm scheint mir eine frau der sorte "ich liebe arschlöcher" zu sein .. da du genau das gegenteil bist, ist sie wohl etwas verwirrt und weiss nicht so recht ob sie das will bzw. ist sich das garnicht gewöhnt? .. sie braucht wohl jemanden der ihr sagt wos lang geht und der starke part in der beziehung ist? ich kenne einige frauen welche auf solche typen stehen auch wenns für mich nicht wirklich erklärbar ist .. hmm was soll ich dir raten schwer zu sagen hört sich irgendwie nicht gut an (so a la beste kumpel schiene) .. sie mag dich zwar gerne nur für ne beziehung reichts nicht? vorallem weil sie sagt wenn der EX vor der tür stehe würde sie sofort zu ihm zurück zeigt schon einiges .. will dir nicht den mut nehmen schlussendlich sieht sie vielleicht ein das du eigentlich viel besser zu ihr passen würdest als so ein arschloch-typ

grüsse
 
Dabei
22 Okt 2005
Beiträge
2
#5
Danke für das Feedback.

Der neueste Stand ist, dass der EX, der von allen nichts weiß und wahrscheinlich auch nichts mehr von ihr nach seiner Trennung vor 1,5 Jahren will, wieder gewonnen hat. Die Beziehung ist gestorben, da sie keine Hilfe von mir will und auch nichts ändern will, hast mehrfach probiert. Sie hat jetzt einen Schlußstrich gezogen. Sie will lieber allein sein.
Wir haben uns auf eine lose Freundschaft mit ein wenig mehr, aber ohne Ziel und Perspektve und Gefühle geeinigt. Denke das krieg ich hin, kann so nah ihre Entwicklung (EX-Freundabnabelung?) mitverfolgen, um dann vielleicht, wenn ich es noch will, da zu sein.
Da gar kein Kontakt momentan wohl sehr schlimm wäre.

Meint ihr sowas ist machbar und macht das sinn?

Leinad
 
Dabei
11 Sep 2005
Beiträge
42
#6
Du schreibst das gerade so, als wäre es auch in deinem sinn die Trennung.. Ist sie dass auch? oder wolltest du es weiter probieren?

Also ich finds auf jeden Fall besser auf Abstand zu gehen, als Gefühle vorzuspielen, aber vielleicht hat sie ja gefühle für dich und lässt diese nur nicht zu...

Ich finde diese Lösung jetzt nicht so toll, weil ihr so nie genügend Abstand von einander bekommt... aber das ist bei jedem Menschne anders... aber so wie ich dich verstehe bist du auch für diese Lösung, hmmm.... ich stells mir ja ziemlich schwer vor, ganz ehrlich :?
 
Dabei
9 Aug 2005
Beiträge
439
#7
ja ich bin grad auch weng verwirrt. .. kam grad so rüber als wär dir das n bisschen egal ... naja gut wenn man als nur zweitklassig eingestuft wird, kanns schon sein, dass man dann lieber n schlussstrich zieht, als das einfach so zu akzeptieren ...

und kommst du damit jetzt klar ???
was hast du jetzt ?? .... vielleicht lernst du einfach mal n paar leute kennen .... geh mal weg oder so ...
weil es is ja eh sinnlos ... also ich mein, klar wenn du ihr irgendwie helfen willst, dann tu das aber vergiss dabei net
DU hast auch noch ein LEBEN für DICH ... und da sie schluss gemacht hat, dann is das jetzt auch deins und sie hat nichts mehr drin zu suchen !!!

find ich jedenfalls ... ich mein DU musst mit deiner entscheidung leben, nicht ich ...
 
Dabei
4 Okt 2004
Beiträge
1.275
#8
ich weiss nicht so recht.. sie hat dich so wie aufs abstellgleis gestellt und du wartest dort auch noch schön auf sie? hmm die frau soll einer verstehen .. nunja das mit der freundschaft ohne ziel usw. ist ja schön gesagt nur gefühle kann man nicht einfach ausknipsen, ich weiss nicht ob für dich diese situation vorteilhaft ist? so wirst du sicher nicht weniger gefühle für sie bekommen und am schluss lernt sie auf einmal nen anderen typen kennen und du stehst mit abgesägten hosen und einem gebrochenen herz da? versuch lieber doch ein bisschen auf abstand zu gehen und wirklich auch für dich in sachen "beziehung mit ihr" nen inneren schlussstrich zu ziehen evtl. klappts dann mit ner freundschaft doch nach einiger zeit

alles gute
 

Ähnliche Themen


Oben