Ghosting - die Fahrerflucht der Liebe ??

Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#1
Hey Ihr Lieben da draußen...ich bin zufällig über dieses Forum gestolpert. Habe bis auch keinerlei Foren-Erfahrung...
Also bin quasi - eine kleine Foren-**Jungfrau hier am Start.

Doch aktuell sitze ich hier sehr traurig vor meinem Laptop und habe das Gefühl...ich muss meinen Schmerz auf diese Weise in Worte umwandeln.
Ich weiß gar nicht, ob das jemand überhaupt lesen wird. Doch ich muss es irgendwie grad aus meinem Kopf sortieren.
Und das Schreiben...soll ja oft hilfreich sein, oder? Darum schreibe ich nun einfach drauf los...

Ich bin weiblich...klein, zierlich...(es wird behauptet auch hüsch & recht klug...) und vor *nem halben Jahr die miese 50 geworden***ätz

Nach 20 Jahren Ehe, das Kind war schon groß , glaubte ich damals vor fast 10 Jahren, das mein Leben zu langweilig ist...
und vertraute auf die großen Liebesschwüre eines jüngeren Mannes. Schön dumm!
Nun...ihr ahnt es sicher...Es ging schief! Was sonst... Nach 3 Jahren war Schluss und ich saß auf 'nem totalen Scherbenhaufen.
Heulend...einsam und mit wenigen Freunden. Sagt nichts...ich weiss ja! Diese Strafe hatte ich scheinbar irgendwie verdient.

Davon erholte ich mich auch nur sehr langsam...aber nach 2 Jahren...schaffte es dann erneut ein anderer jüngerer Mann in meine Nähe..
Nein!! Jünger Kerl war nicht mein Boy-Toy -Beute-Schema...Mein deutlich jüngeres Aussehen...zog halt auch die jüngeren Männer an!

Doch auch diese Begegnung bescherte mir nur 4 Jahren "Hollywoodreifes Affären - Drama mit on/off"...und jeder Menge Herz Schmerz
in der ganzen Zeit.
Nun auch davon erholte ich mich irgendwann wieder ...rappelte mich auf, ruckelte an meinem Krönchen und schaffte den Ausstieg aus dieser leidigen Beziehung.
Und sagte mir..."Jetzt ist aber genug mit dem Schei..!"

Mir ging es soweit ganz gut ..ich hatte wieder Freunde, Familie und auch meinen inneren Frieden mir und dem leidigen Single-Dasein.
Single sein- ist für mich nicht - die "Artgerechte Haltung" ! Es gibt viele die damit glücklich sind. Ich gehöre leider nicht dazu...
Dennoch bin ich nicht bereit - nur eine "Trost- Beziehung" einzugehen. Das habe ich mehrfach versucht, doch ja--und natürlich ging auch das nicht gut.
Ich will halt auch einen verdammten Schmetterling dazu in meinem Bauch.

So...und da sind wir endlich beim Thema der Überschrift..
Ich fuhr kurz vor meinem 50 Geburtstag mit *ner lieben Freundin in Urlaub...und nicht gesucht- aber dort gefunden.. Ein toller Mann!
Noch verheiratet, was er mir auch sofort sagte...aber am Ende seiner Ehe! Der Klassiker...halt. Und auch noch 300 km weit weg von meinem Wohnort.

Ich sagte ihm auch da...ganz ehrlich.. "Sorry, Du bist noch gar nicht an einem Punkt für was neues Festes...und ich mir viel zu schade als Dein Scheidungsübergangshase"
Na klar--sein Jagdfieber also damit geweckt..

Und er beeindruckte mich und, zog sofort zu Hause aus...und es sah alles glaubhaft aus. Die Sache lief an..
Fernbeziehung...in der Woche getrennt..am WE meist bei mir.. Er sagte, nur für ein halbes Jahr.
Er wohne nun auch in ner Ferienwohnung, als Übergang. Das Trennungsjahr lief.
Seine Frau hatte längst auch einen neuen Mann..(schon bevor wir uns kannten- sagte er jedenfalls)

Es fühlte sich alles gut und glaubhaft an...meine Freunde und Familie mochten ihn... Es hätte doch auch sein können? Es gibt doch auch Lottogewinne..

Ein Haken...er ist Arzt...und war gerade vorher aus einer Klinik in einer privaten Praxis eingestiegen. (Ich wollte nie *nen Arzt!)
Somit ein Ausstieg und Umzug also auch nicht sofort und nicht leicht zu realisieren. Ich hatte Verständnis! Klar...Selbstverständlich!

Nun sin 10 Monate vergangen, und seine Umzugspläne wurde immer mehr nach hinten verschoben...
Mein Bauchgefühl meldete sich in letzter Zeit immer mehr und er wurde zusehends zurückhaltender.

Als mir dann beim letzten Besuch auffiel...das selbst seine erwachsenen Kinder keine Ahnung von irgendwelchen Zukunftsplänen mit mir hatten, wurde mir klar,
Er will mich gar nicht mehr, obwohl er mir ständig was anderes erzählte. Wir einigten uns im (Streit)Gespräch...das wir 2 wichtige Ereignisse in seinem Leben
(die nun im Juli/August) anstehen. erst mal unverändert abwarten... und dann schauen, wie wir danach weiter unsere Pläne machen.
Das WE ging gut und harmonisch aus..

Das ist nun 2 Wochen her...und das letzte mal das ich ihn sah....
Die ersten Tage meldete er sich noch ganz normal täglich...und dann von jetzt auf gleich..
Rums!!!
Er reagierte auf nichts mehr.. Keine Nachrichten...kein Telefonat...keinerlei Reaktion auf gar nichts. Alle meine Versuche landen im Nichts...

Zunächst dachte ich, es sei ihm was passiert...Doch seine Kollegin versicherte mir...ihm geht es gut.
Meine Freundin rief ihn wütend an..er versprach mit mir zu reden!
Doch das ist nun 4 Tage her...und noch immer nichts. Lange Rede ...er hat mich wortlos, aus seinem Leben geschmissen. Ohne ein einziges Wort!
Er zieht sich einfach aus der Verantwortung...begeht also "Fahrerflucht und lässt mich einfach verletzt am Straßenrand seelisch verbluten.."

"Ghosten"...ich habe es nun im Internet gelesen! So heisst das wohl "heute"...und ist ein Phänomen dieser Zeit.
..aber doch nicht mehr in meinen Alter????
Dieser Mann ist 49..und Arzt! Ein Mann mit beruflicher Verantwortung! Seine Frau hatte ihn (lt. seiner Aussagen monatelang ignoriert und damit so sehr gequält)
Er weiss also sehr gut, was er damit entscheidet!

Klar weiss ich auch....er ist feige, egoistisch..usw. usw...und ich scheinbar doch völlig dumm war, ihm zu glauben...Es ist zu Ende...ich weiss es!
Doch mein Verstand hat das noch gar nicht richtig verarbeitet und ich bin sooo unendlich traurig...verletzt...wütend..und hilflos in dieser Situation.

Nun ist es an mir...in meinem Leben erneut die Scherben einen Mannes wegzumachen...?? Mir fehlt grad echt die Kraft..mein Krönchen gerade zu rücken..
Was kann ich nun tun? Dieses "mit Würde" stillschweigen und einfach weitergehen..
als hätte es ihn nie gegeben. Wo ist der Ausschalter, wenn ich ihn vermisse..

Wie soll ich nach all dem Mist der letzten Jahre noch vertrauen haben können?

Was würdet ihr an meiner Stelle tun????????????

Danke fürs lesen--falls es jemand tut..

VG Addison
 
Anzeige:
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.704
#2
Willkommen im Forum :)

Tut mir sehr leid zu lesen, wie du leidest... Ich kann deine Enttäuschung sehr gut verstehen.

Kannst du vielleicht ein bisschen mehr zu eurer Dynamik schreiben? Wie waren die Wochenenden, die ihr zusammen verbracht habt? Gab es oft oder selten Streit? Hast du dich immer von ihm beachtet gefühlt?

Addison hat gesagt.:
Was würdet ihr an meiner Stelle tun????????????
Viele Alternativen gibt es da ja leider nicht.. Was wäre dir denn jetzt wichtig? Noch mal ein Gespräch mit ihm zu führen, das dir etwas mehr Klarheit gibt? Oder wäre es dir wichtiger ihn mit deinem Ärger zu konfrontieren, damit er sieht, wie sehr er dich verletzt hat? Oder willst du einfach nur so schnell wie möglich abschließen? Oder wünschst du dir einen positiven Abschluss, in dem man gemeinsam noch mal die positiven Erinnerungen hervorruft und dann im Guten auseinandergeht und sich alles Gute für die Zukunft wünscht?
 
Dabei
6 Jun 2020
Beiträge
22
#3
Hi Addison,

etwas hilfreiches beitragen kann ich leider nicht, aber fühl dich getröstet von nem Kerl, der sich auch noch mit diesem blödem Herzschmerz rumplagt. Und das in unserem Alter :rolleyes:
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.169
#4
"Ghosten"...ich habe es nun im Internet gelesen! So heisst das wohl "heute"...und ist ein Phänomen dieser Zeit.
..aber doch nicht mehr in meinen Alter????
Das hat es leider schon immer gegeben, nur hatte es früher halt keinen Namen, oder es hieß "Arschloch-Verhalten", "Feigheit", ... Und mit dem Alter hat es auch nichts zu tun. Manchmal hab ich das Gefühl, dass die jugendlichen Kinder meiner Freunde mehr Mumm und Fairness an den Tag legen, wenn es um sowas geht, als erwachsene Menschen, die voll im Leben/ Beruf etc stehen. Aber was Besonderes ist es auch nicht - wenn du das Ganze mal näher betrachtest, sind die allermeisten Menschen feige bzw für die allermeisten Menschen gibt es Situationen, in denen sie sich feige verhalten.

Ich hab daher beschlossen, da nicht mehr so streng zu sein und nicht gleich jeden auszusortieren, den ich für potenziell feige und unehrlich halte (2 Eigenschaften, die ich eigentlich besonders wenig mag) :002: Ich lasse mich mit einer gewissen Grund-Vorsicht auf andere Menschen ein, ich weiß dabei, dass das nicht für ewig sein muss, kann aber die schönen Zeiten durchaus genießen, auch ohne einen Anflug von Kontrollsucht und ohne dass mich die ganze Zeit der Gedanke quält, es könnte eines Tages unschön zuende gehen. Da kann man dann auch Glück haben und an "anständige" Menschen geraten oder zumindest welche, die über einen längeren Zeitraum hinweg sich anständig verhalten.
 
Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#5
Willkommen im Forum :)

Tut mir sehr leid zu lesen, wie du leidest... Ich kann deine Enttäuschung sehr gut verstehen.

Kannst du vielleicht ein bisschen mehr zu eurer Dynamik schreiben? Wie waren die Wochenenden, die ihr zusammen verbracht habt? Gab es oft oder selten Streit? Hast du dich immer von ihm beachtet gefühlt?


Viele Alternativen gibt es da ja leider nicht.. Was wäre dir denn jetzt wichtig? Noch mal ein Gespräch mit ihm zu führen, das dir etwas mehr Klarheit gibt? Oder wäre es dir wichtiger ihn mit deinem Ärger zu konfrontieren, damit er sieht, wie sehr er dich verletzt hat? Oder willst du einfach nur so schnell wie möglich abschließen? Oder wünschst du dir einen positiven Abschluss, in dem man gemeinsam noch mal die positiven Erinnerungen hervorruft und dann im Guten auseinandergeht und sich alles Gute für die Zukunft wünscht?
 
Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#6
Zunächst wow...ich habe schon antworten **groß staun...Ich danke Euch für Euren Zuspruch und lieben Worte.

Tja...unsere Dynamik..."nun von null auf 300..."....er verbrachte (gefühlte) Tage auf der Autobahn, nur damit wir uns sehen können.
Es gab auch keinerlei Streit...die Wochenenden waren schön. Wir waren meist mit meinen Freunden unterwegs. Wandern, tanzen und Co.
Er war wundervoll und das bescheinigte er mir auch so zurück.
Ich bekam seitenlange Liebesbriefe (z.T. noch mit Hand geschrieben) .. und sogar trotz Corona...fanden wir gute Lösungen.
Soweit die Hauptwahrnehmung!

Natürlich merkten wir auch, das wir auch, das wir sehr verschieden sind. Man lernt sich Stepp by stepp kennen..Logisch!
Ich bin ein temperamentvoller Gefühlsmensch..er eher der ruhigere Part...
Beide sehr ungeduldig....und er sehr beruflich ehrgeizig..
Ich auch Selbstständig- habe aber inzwischen gelernt, das Arbeit sehr wichtig ist, aber nicht alles im Leben sein darf.

Uns verband von Beginn an - das offene reden! Wir haben die ersten Wochen nonstop mit einander über alles geredet..
so das Außenstehende schon belustigt sagten..."meine Güte -was kann man nur soviel reden"..

Doch merkte ich in letzter Zeit...er redete nicht mehr so mit mir...er zog sich zurück!
Ich schob es auf die schwierigen Umstände...beruflich wie privat...und fragte schließlich vor 4 Wochen nach.
Das Ergebnis...kein Streit *im eigentlichen Sinne* aber er sagte dann, er braucht Zeit für sich...
mehre Wochen oder Monate, damit er sich im Klaren wird...was er will.

Wie jetzt...mehre Wochen oder Monate...??
Und ich sitze solange wie ne zurückgelassene Puppe auf der Couch, bis Du Dich entschieden hast, ob Du mich überhaupt noch willst?

Ich war verletzt und schickte ihn weg.
Nach 3 Tagen Funkstille...schrieb ich ihm..(und er kam wieder-- von sich aus..)und bat um Verzeihung.
Ihm wäre durch diese kurze Pause bewusst, das er mich wirklich will.

Das war ein großer erster Riss...ich weiss es!! Ich sagte ihm, rede mit mir...wenn Du ein Problem hast..

Doch wie es scheint, ist er Konfliktscheu...und nun hat er für sich erneut allein umentschieden.
Er will nicht mehr....., ohne es mir zu sagen...!! Doch die Grunde "warum" - die weiss ich leider nicht!

Ich weiss, das ich ein Gespräch brauche, um es abschließen zu können. Sonst wird dies ewig in meinem Kopf geistern..
Doch selbst wenn...ich die Gelegenheit dazu bekomme...
Ich vermute, die Wahrheit werde ich jetzt nicht mehr erfahren.😒.....Ich werde es dennoch versuchen...auch wenn ich niemand bin,
der einem Mann hinterher rennt. Ich habe wenigstens so viel Anstand verdient, oder?
Meine Gefühle, mein Stolz...alles ist grad irgendwie verletzt! und das überdeckt noch das vermissen...doch das wird auch noch kommen.., dessen bin ich mir bewusst.

Wer hat das auch schon durch??? Wie seit ihr da durch??

Stimmt ...letztlich ist Ghosting nur ein neuer Name für etwas bekanntes. Es hat schon immer Menschen gegeben, die sich einfach aus
dem Staub machen! Doch hätte ich nie gedacht, das mir dies passiert! Trotz meiner vielen Auf-und Ab*s in meinen letzten Jahren..
Bei vielen Momenten...wo mir die Luft weg blieb..

Ist dies dennoch einer der schwierigsten derzeit! Ich hatte eh schon kaum noch vertrauen in die Männerwelt und Ihre großen Schwüre..
Doch bei ihm hatte ich nach meinen schweren Neustart zum ersten mal wieder das vertrauen in eine Zukunft mit einem Mann.
 
Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#7
Willkommen im Forum :)

Tut mir sehr leid zu lesen, wie du leidest... Ich kann deine Enttäuschung sehr gut verstehen.

Kannst du vielleicht ein bisschen mehr zu eurer Dynamik schreiben? Wie waren die Wochenenden, die ihr zusammen verbracht habt? Gab es oft oder selten Streit? Hast du dich immer von ihm beachtet gefühlt?


Viele Alternativen gibt es da ja leider nicht.. Was wäre dir denn jetzt wichtig? Noch mal ein Gespräch mit ihm zu führen, das dir etwas mehr Klarheit gibt? Oder wäre es dir wichtiger ihn mit deinem Ärger zu konfrontieren, damit er sieht, wie sehr er dich verletzt hat? Oder willst du einfach nur so schnell wie möglich abschließen? Oder wünschst du dir einen positiven Abschluss, in dem man gemeinsam noch mal die positiven Erinnerungen hervorruft und dann im Guten auseinandergeht und sich alles Gute für die Zukunft wünscht?
 
Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#8
Oder wünschst du dir einen positiven Abschluss, in dem man gemeinsam noch mal die positiven Erinnerungen hervorruft und dann im Guten auseinandergeht und sich alles Gute für die Zukunft wünscht?


Ja, das fände ich besser, als immer den letzten Groll über allen schönen Erinnerungen, wie ein dunkler grauer Schleier!
Heisst nicht, das ich nicht dennoch lange brauchen werde um es loszulassen!

Dennoch kann man trotz aller schwierigen Situationen im Leben nur wenig "verbrannte Erde"
hinterlassen. Und dies war mir immer wichtig!

Ich muss nicht von aller Welt um jeden Preis geliebt werden..aber selbst EX-Mann--EX Freunde..
führen bis heute noch schöne Gespräch e (bei passenden Gelegenheiten) auf Augenhöhe mit mir..
auch trotz neue Partnerin!
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.704
#9
Ich bin ein bisschen verwirrt. Du bist vor einem halben Jahr 50 geworden, hast ihn kurz vor deinem 50ten kennen gelernt, aber es sind 10 Monate vergangen, seid ihr zusammengekommen seid?

Ich bin mir jetzt bei dem Lesen des Textes mit der Pause vor einem Monat und dem Ghosting jetzt gar nicht so sicher, ob er wirklich die Trennung von dir wollte, oder ob er eher (noch) keine Beziehung wollte, in der es um Zukunftspläne ging. Er hat sich ja nicht getrennt, oder?
Jedenfalls hat er ja erst versucht eine Pause einzulegen und auf die hast du nicht so positiv reagiert (was ich bei eventuell mehreren Monaten mehr als verstehen kann!). Und jetzt klingt er wie ein Tier, das sich tot stellt. Hätte er natürlich auch irgendwie kommunizieren können, wenn es so wäre. Es wäre vermutlich wirklich gut, wenn ihr irgendwie noch mal sprechen könntet.

Vielleicht kannst du ihm schreiben, damit ihr noch mal zu einem Gespräch zusammenkommt? Also hast du inzwischen bestimmt schon mehrmals, aber ich weiß ja nicht, was. ;)

Ich habe Ghosting auch mal erlebt, fällt mir gerade ein. Er erklärte es im Nachhinein so, dass ihn die ganze Situation emotional sehr mitgenommen hatte und er sich da gedacht hatte, dass es wohl das beste wäre, einfach etwas komplett anderes zu machen. So ähnlich, wie du das oben geschrieben hast mit dem "Ausschalter". Ist halt nicht die feine Art. Ich bin damals so dadurch, dass ich mich hier angemeldet habe, haha :)
Ich habe es dann erst mal gelassen und drei Monate später habe ich aber meine Aussprache mit ihm bekommen und die hat mir damals auch geholfen.

Addison hat gesagt.:
Ich muss nicht von aller Welt um jeden Preis geliebt werden..aber selbst EX-Mann--EX Freunde..
führen bis heute noch schöne Gespräch e (bei passenden Gelegenheiten) auf Augenhöhe mit mir..
auch trotz neue Partnerin!
Das ist doch gut! Dann wird das hier sicherlich auch so kommen. Und wenn nicht, weißt du, dass es nicht an dir liegt, denn du bist ja grundsätzlich in der Lage dazu.

User zitieren kannst du hier übrigens, indem du oben bei "Einfügen" auf "Zitat" klickst und dann den Text einfügst, den du zitieren möchtest.

Twin hat gesagt.:
Das hat es leider schon immer gegeben, nur hatte es früher halt keinen Namen, oder es hieß "Arschloch-Verhalten", "Feigheit", ...
Hieß es früher nicht "Zigaretten holen gehen" ? :)
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.169
#10
Ich bin ein bisschen verwirrt. Du bist vor einem halben Jahr 50 geworden, hast ihn kurz vor deinem 50ten kennen gelernt, aber es sind 10 Monate vergangen, seid ihr zusammengekommen seid?
Hm ... wenn 4 Monate "kurz" sind, würde es aufgehen :017:
Hieß es früher nicht "Zigaretten holen gehen" ?
:106: Das war mir nicht gegenwärtig, ich kenne nicht so viele Raucher :002:
Er will nicht mehr....., ohne es mir zu sagen...!! Doch die Grunde "warum" - die weiss ich leider nicht!
Was für Gründe wären denn akzeptabel für dich?
Ich habe wenigstens so viel Anstand verdient, oder?
Du wie jeder andere auch hätte auch den Anstand verdient, dass er sich nicht einfach wortlos verdrückt. Hat er aber getan.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
614
#11
Hieß es früher nicht "Zigaretten holen gehen" ? :)
:106: Das war mir nicht gegenwärtig, ich kenne nicht so viele Raucher :002:
Es sollen auch schon Nichtraucher diese Ausrede gebraucht haben. :shock:


Wie soll ich nach all dem Mist der letzten Jahre noch vertrauen haben können?

Was würdet ihr an meiner Stelle tun????????????
Ich würde mir erst einmal eine Auszeit gönnen und meinem Ärger und meiner Wut einfach Raum geben.
Dann würde ich mich nicht mehr mit vergebenen (in Deinem Fall) Männern einlassen - selbst wenn sie sich dann trennen wollen.

Er will nicht mehr....., ohne es mir zu sagen...!! Doch die Grunde "warum" - die weiss ich leider nicht!
Ich weiß, dass das einen wurmt, aber ist es wirklich soo wichtig, die Gründe zu kennen? Er will nicht mehr... würde mir als Grund schon reichen. Mir persönlich reicht das als Grund dafür, dass die Beziehung kaputt ist. Warum er nicht mehr will, macht Dich doch nur selbst verrückt und im Grunde ändert es auch nichts. Im Endeffekt suchst Du dann nur nach Möglichkeiten, was DU alles hättest tun können, damit er sich anders entschieden hätte. Aber erstens weißt Du gar nicht, ob er sich dann wirklich anders entschieden hätte und zweitens: Warum solltest DU dafür verantwortlich sein?
 
Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#13
Ok---ich habe nun kurzerhand mich für das Ganze ins Auto gesetzt...und den Überraschungseffekt genutzt, als ich vor seiner Tür stand..

Ergebnis: Es gab ein klärendes Gespräch..(von mir erzwungen- aber gut! War halt nur so zu erreichen!)
Lange 1 1/2 Std.... er redete von keine Liebe mehr, weiss nicht wie er es sagen sollte...wir sind zu verschieden...usw. usw.
Er heulte X Tränen..

Und nach einer Std. kommen wir zufällig auf das Gespräch "Ex. bzw. Noch Ehefrau..."..

und siehe da...sie hat trabbel mit Ihrem neuen Lover...und hat sich also nun bei ihm wieder gemeldet. Sie gingen spazieren!!

Tatsache ist...: er vermisst sein altes Leben.. mit der noch - Ehe-Frau Krankenschwester, das Haus (indem sie mit dem neuen Lover sich aktuell austobt)
und mein Arzt es aber lt. Trennungsjahr noch voll finanzieren muss
Sein Ansehen...und das ganze Paket!!!! Sie vermisst sein Geld...denn der neue verdient nicht halb so viel..und will nicht aus dem großen Haus raus..

rum wie num....seine alte Welt und mein Leben - sind zwei verschiedene Planeten! Ich habe auch mit Medizin nix zu tun..

Dagegen habe ich einfach keine Chance...!!!

Doch mit dieser Erkenntniss..kann ich dennoch schmerzhaft, aber besser umgehen! Als gar keine Ahnung, was passiert ist..

Ich bin das typische Trennungstrostpflaster gewesen...und muss nun wieder lernen mein Krönchen gerade zu ruckeln.!

Auch ein Doktortitel- macht halt nicht automatisch *nen besseren Kerl draus! Wieder ne Erfahrung reicher.. auf die ich gern verzichtet hätte!
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.169
#14
ch habe nun kurzerhand mich für das Ganze ins Auto gesetzt...und den Überraschungseffekt genutzt, als ich vor seiner Tür stand..
Auweia, sowas würde ich never ever tun, auch weil ich das selber hasse und niemandem, der unangemeldet kommt, die Tür aufmache :eek: Aber du kennst deinen Ex offensichtlich gut genug um zu wissen, dass das klappt und du so an dein Klärungsgespräch kommst.
Tatsache ist...: er vermisst sein altes Leben.. mit der noch - Ehe-Frau Krankenschwester, das Haus (indem sie mit dem neuen Lover sich aktuell austobt)
und mein Arzt es aber lt. Trennungsjahr noch voll finanzieren muss
Sein Ansehen...und das ganze Paket!!!! Sie vermisst sein Geld...denn der neue verdient nicht halb so viel..und will nicht aus dem großen Haus raus..
Ganz genau so ist das häufig (nur mit Heulerei seitens des Mannes kenne ich das nicht). So groß ist die Liebe halt meistens doch nicht, dass man dafür auf Status und co verzichtet und sich finanziell einschränken möchte. Und dann noch der Frau das Techtelmechtel finanzieren - da ist für Viele das Ende der Fahnenstange erreicht. Naja, jetzt weißt du es.
Würdest du wieder was mit ihm anfangen, wenn er doch wieder angekrochen käme?
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.704
#15
Ein positives Auseinandergehen, bei dem man sich nur das Beste wünscht, gab es vermutlich nicht, oder?

Addison hat gesagt.:
Tatsache ist...: er vermisst sein altes Leben.. mit der noch - Ehe-Frau Krankenschwester, das Haus (indem sie mit dem neuen Lover sich aktuell austobt)
und mein Arzt es aber lt. Trennungsjahr noch voll finanzieren muss
Sein Ansehen...und das ganze Paket!!!! Sie vermisst sein Geld...denn der neue verdient nicht halb so viel..und will nicht aus dem großen Haus raus..
Also Faulheit. Ich glaube auch, dass das (leider? ich weiß nicht, ob leider) bei direkten Übergängen eher die Regel als die Ausnahme ist. Das Neue ist erst mal toll und man merkt nur, was man alles hat, was man bei der Ex nicht hatte und dann geht es daran, was man ändern und/oder investieren soll und dann merkt man, was man früher hatte und jetzt nicht mehr hat. Ich glaube, die Fälle, in denen man dann nicht nochmal probiert zurückzugehen, sind die, in denen man es gar nicht versuchen muss, weil die Ex einen eh nicht zurücknehmen wird.

Seine Ehe ist einmal groß gescheitert, die wird auch wieder scheitern.. Deshalb interessiert mich auch: Würdest du ihn zurücknehmen, wenn er wieder ankommt?

Ich hoffe du verlierst nicht ganz den Glauben an das Beziehungsglück. Echt doof, dass du da so ein Muster hast.. Hatten die letzten Männer sonst noch weitere Dinge gemeinsam? Hast du sie auf ähnliche Weise kennengelernt?

Offtopic:

Ich war nach dem Lesen des ersten Satzes ("ich habe nun kurzerhand mich für das Ganze ins Auto gesetzt...und den Überraschungseffekt genutzt, als ich vor seiner Tür stand..") schon so aufgeregt, wie Twin wohl darauf reagiert hat, dass ich da schon direkt runterscrollen musste und erst danach den Rest des Beitrags lesen konnte
 
Dabei
5 Nov 2007
Beiträge
6.184
Alter
78
#16
Ok---...und den Überraschungseffekt genutzt, als ich vor seiner Tür stand..
Ich finde das gut, wie du das gemacht hast. So hast du Gewissheit und kannst es abschließen. Nichts in deiner Situation ist schlimmer, wie die Ungewissheit. Und du bist um eine Erfahrung reicher. Auch Götter in weis sind oft nur arme Würstchen.
 
Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#17
So...den Dreh mit dem Zitate einfügen habe ich irgendwie noch nicht ganz rauso_O..

Darum mache ich es nun nochmal so:
*******Auweia, sowas würde ich never ever tun ......*****

Meine Freundinnen...sagten mir auch (fast alle)....das sollte ich lassen und ihn lieber einfach abhaken!
Als ich fragte warum..."sie wollten mich vor weiteren Enttäuschungen schützen...bzw. er ist es nicht wert...usw.

Ganz ehrlich...das verstehe ich nicht! Wie hakt man das denn einfach ab?????
Er mag es vllt auch nicht wert sein...ich mir selbst aber schon!
Warum ist es "besonders taff von einer Frau"...ein normales Gespräch in dieser Situation zu wollen??

Und Leute...das völlig verdutzte und verschlafene Gesicht... war es alle mal wert***lach!!!
Ich schmiss ihn morgens um halb acht mit Sturmklingeln aus dem Bett...und als er öffnete sagte ich nur
kurz und ganz zuckerfreundlich "Guten Morgen...bekomme ich einen Kaffee und darf ich vorher kurz mal zur Toilette"
und eh er sich's versah, war ich schon drinnen*** Er hatte gar keine Chance...dagegen..
Punkt für mich***lach!

Im Ernst: Ich habe inzwischen gelernt...Dinge die man unverarbeitet oder ungeklärt verdrängt...
werden im Kopf noch um so größere Poltergeister und gehen nie wieder ganz raus.
Und selbst wenn man sie ne Weile erfolgreich verdrängt...holen sie nur Verstärkung und kommen geballt mit Freunden übergroß
wieder zurück!
Jedenfalls meine Erfahrung! Das wollte ich nicht! Also reiner Selbstschutz -und gar nicht so taff!
Jede Antwort ist besser, als gar keine..

Nun..um Eure anderen Fragen kurz zu beantworten...

Nachdem alles gesagt war...ging ich wortlos...ohne eine Blick zurück ..zur Tür raus! Er kam auch nicht nach..

Nein, ich lernte ihn zufällig im Urlaub kennen...Meine Vergangenheit kam immer aus meinem Umfeld...

Und es gab schon einige Hollywood-reife Szenen in meinem Leben, aber so unwürdig...hat sich noch niemand bisher verhalten!

Tja...Was wäre wenn:.? Was mache ich, wenn er doch wieder vor meiner Tür steht???

Diese Frage stellte ich mir heut auch...bei einer langen Autofahrt!
Ich verkrieche mich gerade ein paar Tage an der Nordsee bei meiner Familie...bevor ich mich zurück den Scherben stelle..

Ganz ehrlich---Bis auf seinen miesen Abgang......Ich verstehe ihn!!! Und das wirklich!

Es war alles zu viel - zu viel Veränderung in den letzten Monaten...Er hat inzwischen völlig Kopfgulasch und weiß gar nicht mehr so recht,
wo er hingehört und was er will! Da spielten im Hintergrund auch noch viele Puzzleteile mit rein.
Mir ging es damals nach meiner Ehe-Trennung ja ähnlich.

Und nun steht sie da..und winkt ihm wieder zu...
Er sieht nun in seiner Frau...die Lösung! Das Vertraute...den Weg zurück in sein altes Leben...
und diese Erfahrung muss er nun einfach machen!
Das dieser Weg vermutlich nur eine Illusion ist,
wird er noch erfahren...Noch will er es aber nicht sehen! Er hatte die Wahl...und nur große "Angst vor dem Neuland"
Seine Tränen waren nicht gespielt.
Alles was ich darüber weiss-- die Ehe ist schon sehr lange von beiden Seiten kaputt gewesen!

Das nützt mir nix! Stimmt! Doch, das Gespräch hat meinen Stolz und Selbstwert wieder aus der Schublade gekramt!!! Krone auf,, und go..go go..


Er wird kein Wort mehr darüber erfahren, wie es mir wirklich geht..
Alles was er schön erfahren wird ist...das ich ihn abgehakt habe und es mir wieder gut geht. Mein Leben genieße, auch ohne ihn!
Sorry...liebe Leute....aber das wird ihn anlocken, wie die Motten das Licht...! Da bin ich mir (fast) sicher...
Er ist nun mal ein Mann..(ups** bitte nicht übel nehmen, liebe Herren)

Doch er ist nun mal ein Feigling...und er würde mich an der nächsten Ecke vermutlich wieder heimlich fürn "fünziger"
verkaufen, wenn er was vermeintlich besseres sieht...
Was soll ich also mit diesem Mann?? Nein.. ich glaube also nicht, das ich ihm das wirklich verzeihen kann!

Doch Gefühle sind nicht logisch und vernünftig...also fragt mich nochmal, wenn es soweit ist...


So...Mist! nun habe ich mein Ladekabel vergessen...und weiss nicht wie lange mein Akuu noch mit macht. Shit! Irgendwas ist ja immer...:rolleyes:

Ich danke Euch für heut ganz lieb für Euren Zuspruch...Eure Meinung...Eure Fragen...

Und ja, schreiben hilft scheinbar auch:))))))))))))))))))))
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
614
#18
Na, das liest sich doch gut. Ja, Gefühle sind nicht logisch - aber schon, dass Du das erkannt hast zeigt doch, dass Du auf einem guten Weg bist. :)

Weiter so! (y)
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.704
#19
:D Liest sich wie eine Selbst-Motivation, der letzte Beitrag. Die Gabe hätte ich auch gerne. Ich lauf idR nach einer Zurückweisung eher mit einer Menge Selbstzweifeln durch die Welt und durch dieses Forum und gebe dadurch Leuten auch noch die Möglichkeit, mir Gründe aufzuzählen, warum Männer nicht bei mir sein wollen. Und das Selbstbewusstsein nicht auf andere zu hören, hätte ich auch gerne. Ich bin da eher so "Oh, du findest das total falsch? Ja ok, dann mache ich das anders" und im Nachhinein bereue ich es.
Also cool! :023: Lese dich sehr gerne. Bleib doch hier und beratschlage andere ;)
 
Dabei
5 Jun 2015
Beiträge
2.033
#20
So...den Dreh mit dem Zitate einfügen habe ich irgendwie noch nicht ganz rauso_O..

Darum mache ich es nun nochmal so:
*******Auweia, sowas würde ich never ever tun ......*****

Meine Freundinnen...sagten mir auch (fast alle)....das sollte ich lassen und ihn lieber einfach abhaken!
Als ich fragte warum..."sie wollten mich vor weiteren Enttäuschungen schützen...bzw. er ist es nicht wert...usw.

Ganz ehrlich...das verstehe ich nicht! Wie hakt man das denn einfach ab?????
Er mag es vllt auch nicht wert sein...ich mir selbst aber schon!
Warum ist es "besonders taff von einer Frau"...ein normales Gespräch in dieser Situation zu wollen??

Und Leute...das völlig verdutzte und verschlafene Gesicht... war es alle mal wert***lach!!!
Ich schmiss ihn morgens um halb acht mit Sturmklingeln aus dem Bett...und als er öffnete sagte ich nur
kurz und ganz zuckerfreundlich "Guten Morgen...bekomme ich einen Kaffee und darf ich vorher kurz mal zur Toilette"
und eh er sich's versah, war ich schon drinnen*** Er hatte gar keine Chance...dagegen..
Punkt für mich***lach!

Im Ernst: Ich habe inzwischen gelernt...Dinge die man unverarbeitet oder ungeklärt verdrängt...
werden im Kopf noch um so größere Poltergeister und gehen nie wieder ganz raus.
Und selbst wenn man sie ne Weile erfolgreich verdrängt...holen sie nur Verstärkung und kommen geballt mit Freunden übergroß
wieder zurück!
Jedenfalls meine Erfahrung! Das wollte ich nicht! Also reiner Selbstschutz -und gar nicht so taff!
Jede Antwort ist besser, als gar keine..

Nun..um Eure anderen Fragen kurz zu beantworten...

Nachdem alles gesagt war...ging ich wortlos...ohne eine Blick zurück ..zur Tür raus! Er kam auch nicht nach..

Nein, ich lernte ihn zufällig im Urlaub kennen...Meine Vergangenheit kam immer aus meinem Umfeld...

Und es gab schon einige Hollywood-reife Szenen in meinem Leben, aber so unwürdig...hat sich noch niemand bisher verhalten!

Tja...Was wäre wenn:.? Was mache ich, wenn er doch wieder vor meiner Tür steht???

Diese Frage stellte ich mir heut auch...bei einer langen Autofahrt!
Ich verkrieche mich gerade ein paar Tage an der Nordsee bei meiner Familie...bevor ich mich zurück den Scherben stelle..

Ganz ehrlich---Bis auf seinen miesen Abgang......Ich verstehe ihn!!! Und das wirklich!

Es war alles zu viel - zu viel Veränderung in den letzten Monaten...Er hat inzwischen völlig Kopfgulasch und weiß gar nicht mehr so recht,
wo er hingehört und was er will! Da spielten im Hintergrund auch noch viele Puzzleteile mit rein.
Mir ging es damals nach meiner Ehe-Trennung ja ähnlich.

Und nun steht sie da..und winkt ihm wieder zu...
Er sieht nun in seiner Frau...die Lösung! Das Vertraute...den Weg zurück in sein altes Leben...
und diese Erfahrung muss er nun einfach machen!
Das dieser Weg vermutlich nur eine Illusion ist,
wird er noch erfahren...Noch will er es aber nicht sehen! Er hatte die Wahl...und nur große "Angst vor dem Neuland"
Seine Tränen waren nicht gespielt.
Alles was ich darüber weiss-- die Ehe ist schon sehr lange von beiden Seiten kaputt gewesen!

Das nützt mir nix! Stimmt! Doch, das Gespräch hat meinen Stolz und Selbstwert wieder aus der Schublade gekramt!!! Krone auf,, und go..go go..


Er wird kein Wort mehr darüber erfahren, wie es mir wirklich geht..
Alles was er schön erfahren wird ist...das ich ihn abgehakt habe und es mir wieder gut geht. Mein Leben genieße, auch ohne ihn!
Sorry...liebe Leute....aber das wird ihn anlocken, wie die Motten das Licht...! Da bin ich mir (fast) sicher...
Er ist nun mal ein Mann..(ups** bitte nicht übel nehmen, liebe Herren)

Doch er ist nun mal ein Feigling...und er würde mich an der nächsten Ecke vermutlich wieder heimlich fürn "fünziger"
verkaufen, wenn er was vermeintlich besseres sieht...
Was soll ich also mit diesem Mann?? Nein.. ich glaube also nicht, das ich ihm das wirklich verzeihen kann!

Doch Gefühle sind nicht logisch und vernünftig...also fragt mich nochmal, wenn es soweit ist...


So...Mist! nun habe ich mein Ladekabel vergessen...und weiss nicht wie lange mein Akuu noch mit macht. Shit! Irgendwas ist ja immer...:rolleyes:

Ich danke Euch für heut ganz lieb für Euren Zuspruch...Eure Meinung...Eure Fragen...

Und ja, schreiben hilft scheinbar auch:))))))))))))))))))))
👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼🤗👍🏼😘
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.169
#21
Und das Selbstbewusstsein nicht auf andere zu hören, hätte ich auch gerne.
Ich finde, die Kunst liegt darin, das für sich selber Passende aus Ratschlägen anderer zu ziehen. Und ob das was andere einem raten passen kann, hängt auch von vielem ab, zB wie gut der andere einen kennt, wie wohlgesonnen er einem ist, usw.

Ich hätte garantiert keinen solchen Auftritt bei meinem Ex hingelegt. Aber die TE fühlt sich jetzt wohler als zuvor. Also passt es für sie.
 
Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#22
Tja, Ihr Lieben...ich habe mir heute ein Ladekabel organisiert👍🏼🤗

So...also heut ist Tag-eins nach ("offiziell") Tag-aus...!!!!

Das Gefühl " wie betäubt" ...lässt langsam nach (wie eine Betäubung beim Zahnarzt) und ich merke...
der typische Sehnsuchtsschmerz mit der Erkenntnis " das es wirklich vorbei ist" fängt leise trotzdem an mir zu pochen.
(ich sitze hier gerade allein in der hübschen Ferienwohnung, die wir zusammen geplant hatten und bin traurig)
Wir hatten Urlaubspläne...Umzug ---wir hatten Lebenspläne...und nun ist wieder alles weg...

Auch wenn ich nun durch das Gespräch die Gründe weiß. Ich habe dieses jähe Ende wirklich nicht kommen sehen.
Es halt mich doch eiskalt erwischt.
Aus Erfahrung der Vergangenheit weiß ich nur zu gut...Nun kommt die "Erstverschlimmerung", bevor es dann langsam besser werden kann.
Liebeskummer ist wie Zahnschmerzen...braucht beides echt kein Mensch!!!

Noch bin ich 2 Tage an der Nordsee...
doch dann zurück in meiner Wohnung, mit all den Erinnerungen und Flashback's...und den bohrenden Fragen der anderen...:cautious:
oh man... das wird mies!
Und dazu auch null Plan, was ich nun mache...womit ich das Loch fülle..um mich abzulenken????

Selbst-Motivation, der letzte Beitrag. Die Gabe hätte ich auch gerne
---klingt also alles taffer, als es oft in mir ist!

Doch ich habe gelernt, das man nicht alles einfach hinnehmen muss!
Ich finde, für irgendwas muss doch auch diese blöde 50 nützlich sein..
nicht allein für Falten und Rücken...sondern auch für das lernen aus früheren Fehlern, oder ??
Hilfe und Unterstützung, wie gute Ratschläge sind sinnvoll und wichtig...
Doch ich allein stecke in meinen Schuhen und muss dann drin auch weiterhin laufen!

Ich finde, die Kunst liegt darin, das für sich selber Passende aus Ratschlägen anderer zu ziehen
---- sehe ich genauso...(y) und eben nicht einfach völlig blind nur dem Ratschlag folgen!

Also cool! :023: Lese dich sehr gerne. Bleib doch hier und beratschlage andere ;)
....oh, also ganz liebes dickes Dank für dieses Lob:)!! mhm...mal schauen..

Für heute liebe Grüße in den Raum und ein Danke für Eure Unterstützung!

ps. tatttaaaa: Immerhin bin ich lernfähig---Stolz des Tages: Ich glaube, ich hab´s nun auch mit hier Zitate einfügen raus;)
 
Dabei
6 Jun 2020
Beiträge
22
#24
ps. tatttaaaa: Immerhin bin ich lernfähig---Stolz des Tages: Ich glaube, ich hab´s nun auch mit hier Zitate einfügen raus;)
Herzlichen Gückwunsch :cool:

Und vielen Dank für deine erfrischenden Zeilen. So etwas (entfernt) ähnliches habe ich auch fast überstanden, auch mit viel schreiben - fühl mich gerade wie ein mieser Groschenromanautor :eek:
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.704
#25
Addison hat gesagt.:
Hilfe und Unterstützung, wie gute Ratschläge sind sinnvoll und wichtig...
Doch ich allein stecke in meinen Schuhen und muss dann drin auch weiterhin laufen!
:) Du wirst bestimmt noch sehr gut laufen und an tollen Ecken vorbeikommen und dein Krönchen immer mit dabei haben. ;)
 
Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#26
So...Ihr Lieben...

nun geht(m) ein 2.Tag nach "over " zu Ende...und ich habe mich heute ganz gut abgelenkt..
***schulterklopf!!
Allerdings setzt jetzt auch zunehmen mein "Liebeskummer- Tourette" eino_O
Kennt ihr das auch?????

Man ist oft in Gedanken und hier und dann flucht man aus dem nichts
"Arschl....oder Idiot...oder Mistkerl...oder noch schlimmeres:censored:" laut vor sich hin...

Brrrr... ***ätz.....ist bei mir jedenfalls so!!!

Frage an Euch....

Was macht ihr so bei Liebeskummer? Was ist Eurer Rezept dagegen??
Was sind Eure besten "Ablenkungs-Strategien"???

Du wirst bestimmt noch sehr gut laufen und an tollen Ecken vorbeikommen und dein Krönchen immer mit dabei haben
Ich hoffe sehr, Du hast damit recht!!


So etwas (entfernt) ähnliches habe ich auch fast überstanden, auch mit viel schreiben - fühl mich gerade wie ein mieser Groschenromanautor :eek:
So ähnlich? Was ist Dir passiert? Was meinst Du mit Groschenromanautor??


[QUOTEIch glaube, nicht nur ich würde mich freuen, wenn Du bleiben würdest. ;) ][/QUOTE]

Vielen lieben Dank:))))
 
Dabei
6 Jun 2020
Beiträge
22
#27
Frage an Euch....

Was macht ihr so bei Liebeskummer? Was ist Eurer Rezept dagegen??
Was sind Eure besten "Ablenkungs-Strategien"???

So ähnlich? Was ist Dir passiert? Was meinst Du mit Groschenromanautor??
Gibt es ein "Rezept"?
Mir hat es geholfen, mich hier auszukotzen, meine Ex hat mir geholfen (sowas gibts :)). Ich habe die lyrische Seite in mir entdeckt. In der schlimmsten Phase waren es Gedichte, in letzter Zeit der "Groschenroman" :cool: : eigentlich wollte ich nur irgendwie unseren WhatsApp in eine Geschichte verwandeln, daraus wurden erst 25 A4-Seiten (teilweise nicht jugendfrei :D ) und inzwischen bin ich bei Seite 15 vom zweiten Teil. Allerdings hab ich gerade ne Schreibblockade :eek: Es geht mir inzwischen halbwegs gut, was SIE betrifft. Allerdings hoffe ich trotzdem immer noch, dass sie sich wieder meldet
 
Dabei
17 Jun 2020
Beiträge
14
#28
Dann wünsche ich Dir weiterhin gute Schreib-Erfolge!.....

Ich habe vor vielen Jahren, nach der einen schweren Trennung auch alle unsere E-Mails*s und Nachrichten die wir uns geschrieben hatten in ein Buch umgewandelt.

Es wurden insgesamt 174 Seiten-fest und sehr schön von einer kleinen Druckerei eingebunden
und hatte 4 Monate dafür gebraucht.. Wir hatten uns auch während der 3 Jahre Beziehung sehr sehr viel geschrieben.
Ich konnte sie danach nicht einfach so löschen. Habe 2 Exemplare draus machen lassen und ihm dann eins davon gegeben.

Haben heute auch wieder sporadisch Kontakt und können uns inzwischen auch wieder entspannt in die Augen sehen.
War aber damals die schwerste Krise, die ich bis dahin durchlebt habe.
Hab lange gebraucht um mich davon zu erholen.....Tja..und nun sitze ich erneut vor Trümmern und mit Herzweh....wenn auch nicht ganz so tief gehend.

Man sagt: "Alles hat seinen Sinn"...Ich kann nur hoffen, ich erkenne ihn eines Tages ....:cry:
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
614
#29
Was macht ihr so bei Liebeskummer? Was ist Eurer Rezept dagegen??
Was sind Eure besten "Ablenkungs-Strategien"???
Bei mir war es so, dass ich von vorherein wusste, dass sie mich nicht lieben konnte. Es war eine tolle Zeit, aber von ihrer Seite eben keine Liebe. Nachdem ich die Beziehung dann beendet hatte, war ich schon sauer auf sie. Ich musste dann aber feststellen, dass sie immer ehrlich zu mir war und ich mir selbst etwas vorgemacht hatte. Das zu realisieren dauerte ein paar Monate, aber dann war der Kummer auch vorbei.

Ein Rezept habe ich nicht. Ich denke der Liebeskummer tritt auch von Fall zu Fall anders auf.

Um mich abzulenken hat mir die Arbeit geholfen, aber auch mit Freunden weggehen und andere Menschen kennen lernen. Letzteres war vielleicht am schwersten.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben