Gefühle gestanden - Habe ich meine Chance vertan?

Dabei
8 Jun 2019
Beiträge
10
#1
Hallo zusammen!

meine aktuelle Lage ist ziemlich kompliziert. Ich bin 20, komme aus Österreich und date seit ca 2 Monaten ein Mädchen. Kennengelernt habe ich sie über gemeinsame Freunde. Vielleicht erstmal allgemein eine kurze Zusammenfassung. Interesse kam zuerst von ihrer Seite, hat beispielsweise die Handynummer bei mir nach einem Grillfest in den Motorradhelm, bevor sie heimgefahren ist - zeigte überhaupt sehr viel Initiative. Erstes großes Manko, dass im nachhinein weniger gut war, ist, dass wir unseren ersten gemeinsamen Kuss bereits beim nächsten Date in einer Bar hatten, was -selbst für mich als Typen- sehr schnell ging. Später erzählte sie mir auch, dass das einer der schönsten Abende ihres Lebens war...
Die nächsten beiden Monate folgten gemeinsame Dates aber auch Treffen mit den gemeinsamen Freunden, bis wir nach einem Kinoabend im Bett landeten. Lange war es so, dass ihr Auftreten allgemein offensiver war, sprich hat jeden Tag über Whatsapp angeschrieben, romantische Nachrichten geschickt und ich habe diese natürlich erwidert. Gefühle waren auf jeden Fall beider Seite da, offensichtlich wahrzunehmen, was ich auch durch diesen gemeinsamen Freunden erfuhr.
Aufgrund einer 4-tägigen Dienstreise sah ich sie länger nicht, sprich der Kontakt ließ etwas nach. Um nicht zu aufdringlich zu sein grüßte ich wider nur mit Umarmungen, zeigte aber trotzdem mit Körpernähe, dass ich mich noch für sie interessiere - denn wir waren noch nicht in einer Beziehung. Meinem Gefühl nach ließ das jedoch von Mal zu Mal mehr ab. Trotzdem erhielt ich immer noch romantische Texte wie "wärst ich jetzt nur bei dir" oder "vermisse dich". Datevorschläge kamen auch von beiden Seiten. Das ganze verwirrte mich total, da über WhatsApp "Nähe" kam und im echten Leben weniger.

Nun war es so, dass ich sie von Dienstag auf Mittwoch Abend nach Hause fuhr, sie aber deutlicher ruhiger als sonst war. Ich fragte daher öfter ob alles in Ordnung sei und immer kam ein "ja passt scho" - natürlich war etwas.
Vor ihrer Haustüre fragte ich ein letztes Mal, worauf sie antwortete: "das klingt jetzt wahrscheinlich blöd, ich wolle es eh nicht hören". Da ich mich aber für sie interessiere fragte ich was los ist. "Nimm es nicht persönlich, aber ich weiß nicht ob ich bereit bin, wieder zu lieben." Sie ist 21, hat sich vor 6 Monaten von ihrem Exfreund getrennt. Sie meinte, sie möchte nicht erneut verletzt werden und fühle sich von allen so unter Druck gesetzt. Ich antwortete da nur, dass Keiner sie zu etwas zwinge und sich ruhig Zeit nehmen kann, weil ich das verstehe. Sie wisse nicht was sie wolle, da der Ex bildlich mit Füßen auf sie trampelte und nicht um ihre Gefühle weiß. Sie sprach länger über den Exfreund, was alles ihr angetan wurde etc. Ich verstand das total, denn mich klammern möchte ich mich nicht. Sagte dann aber auch, dass ich mir nicht falsche Hoffnungen machen soll, da sie vermutlich nie wieder einem Menschen vertrauen kann und nicht erneut verletzt werden will, ich das aber nicht persönlich nehmen soll.
Ich hatte seit langer Zeit auch schon Befürchtungen, die glaub ich jeder kennt: "Liebt sie mich immer noch", "Ist Interesse noch da" "Hab ich etwas falsch gemacht". Da das Ganze gerade zum Thema Gefühle passte, erzählte ich ihr davon, auch dass ich immer an sie denke, mir den Kopf zerbreche und Angst habe sie zu verlieren...
Ich fragte sie dann auch noch, ob sie sich darüber bewusst ist, wie es mir geht, dass ich sie nach zweisamen Abenden, dem Kennenlernen, den Texten, den Küssen oder dem Miteinanderschlafen mehr als nur mag. Dass ich sie mehr mag als nur mögen, denn das Ganze hat mich komplett mitgenommen. Auch sagte ich, dass ich viel interpretiere, da ich nicht weiß wie ich bzw sie fühle/fühlt, wie beispielsweise, wenn ich sie frage, ob sie friert und eine Jacke braucht oder ich sie mit Nähe wärmen soll, sagt sie nein, es passt schon, sie möchte nicht - oder ob ich sie zu ihrem Auto begleiten darf und sie meint sie schafft das doch alleine (obwohl ich das doch gerne mache).
Im Nachhinein ärgere ich mich, dachte im Augenblick es passe zur Lage und wäre mutig, darüber zu sprechen, immerhin kennt man sich schon lange genug. Das setzt sie doch nur noch mehr unter Druck...
Während dem Gespräch saßen wir auf einer Parkbank und ich hielt ihre Hand, sah aber fast durchgehend, ohne etwas zu sagen, starrend auf den Boden. Sah ich ihr in die Augen, sah sie in eine andere Richtung.
Nun habe ich sie verschreckt, habe ich das Gefühl, dass ich zu besitzergreifend sei.
Um aber abzulenken bestellten wir jeweils eine Pizza und sprachen über normale Themen.
Als ich sie dann erneut Heim fuhr bedankte ich mich für das Gespräch, denn das war, was ich echt gebraucht hab.
Machten auch aus, nach Pfingsten wieder was zu unternehmen.

Nun bin ich mit meiner Gefühlwelt am Ende, weiß nicht was echt war und was nicht. Meine Frage ist immer noch offen: "Mag sie mich immer noch?" Denkt sie nun ich bin klammernd? Hätte ich das Ganze nicht ansprechen sollen= Habe ich meine Chance vertan? Sie ist die Richtige für mich, ich weiß das, deswegen könnt ich mir nie vorstellen, sie aus meinem Leben zu streichen.
Was mit irgendwo einen Hoffnungsschimmer gibt ist, dass sie sagt, sie braucht jetzt Zeit für sich, ca. 8 Monate nach der Trennung mindestens. Im Umkehrschluss für mich, ich müsste noch 2 Monate um sie kämpfen.


Der Text ist ein Roman geworden, also deshalb vielen Dank, dass ihr euch Zeit nehmt.
LG Thilo
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.374
#2
Aufgrund einer 4-tägigen Dienstreise sah ich sie länger nicht, sprich der Kontakt ließ etwas nach. Um nicht zu aufdringlich zu sein grüßte ich wider nur mit Umarmungen, zeigte aber trotzdem mit Körpernähe,
Das hier habe ich am wenigsten verstanden.

Da ist es total intensiv, ihr küsst euch und habt Sex und du kommst dann nach einer Dienstreise zurück und es ist nicht mehr als eine Umarmung drin.

Mich würde das an ihrer Stelle stark verunsichern. Vielleicht ist das auch der Auslöser für ihre Gedanken über ihre Verletzbarkeit.

Eigentlich bist du ja zurückgerudert und wen würde sowas nicht verwirren?

Zu allem anderen.... wir haben leider auch keine Kristallkugel und kennen sie nicht.

So schlecht stehen die Zeichen aber nicht und warte mal das nächste Treffen ab.

Sei entspannt, hab ein entspanntes fröhliches lustiges Treffen mit ihr. Mehr kannst du jetzt eh nicht tun.
 
Dabei
8 Jun 2019
Beiträge
10
#3
Da ist es total intensiv, ihr küsst euch und habt Sex und du kommst dann nach einer Dienstreise zurück und es ist nicht mehr als eine Umarmung drin.
Danke fürs Zeitnehmen!
Das ärgert mich auch, ich hab keine Ahnung wie ich es geschafft hab das so dermaßen zu verbocken. Wir waren da / sind auch offensichtlich in keiner Beziehung. Im Allgemeinen ging es sehr schnell zwischen uns mit Kuss und Sex, etwa 1,5 Wochen hat es nur gedauert. Den Tag darauf war ich auf Dienstreise und als ich zurückkam fühlte es sich iwie so an, als müsse man von vorne starten. Wir haben auch über den Fakt gesprochen, dass es echt schnell ging und wollten einen "Neustart" und uns "richtig" kennenlernen. Im Nachhinein wahrscheinlich ein Fehler, da das einen Spalt zwischen uns getrieben hat. Obendrein will sie sich auch nicht sofort wieder in eine Beziehung reinstürzen, weshalb ich ihr auch natürlich Zeit geben will.
Irgendwie spielen meine Gefühle verrückt, bilde mir ein dass ich unten durch bin, kann es mir aber nicht eingestehen...
Freundeszone lässt grüßen...
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
4.374
#4
Ach was, ich denke nicht, dass du es jetzt völlig verbockt hast oder gar in die Friendzone gerutscht bist.

Wenn man unsicher ist, macht man halt blöde Sachen, über die man sich im Nachhinein furchtbar ärgert.

Du solltest jetzt nicht alles so schwarz sehen. So schlimm ist es nicht. Ich wollte dir nur aufzeigen, wieso sie jetzt vielleicht zurückrudert.

Sie hat - wie sie dir ja schon gesagt hat - auch Angst, verletzt zu werden. Das haben wir alle. Und deswegen machen wir es uns oft schwerer als nötig.

Geh die Sache positiv an. Mit positivem Gedankenmuster. Weil du ziehst an, was du ausstrahlst. Strahlst du Negativität aus, dann kommt das auch so zurück.

So schnell ist man nicht unten durch bei jemanden, der einen prinzipiell gut findet. Sie will sich ja weiterhin mit dir treffen, somit ist alles im grünen Bereich und nichts verloren.

Ich würde dir ganz dringend empfehlen, nicht alles gleich zu "labeln". Ist doch wurscht, ob ihr in einer Beziehung seid oder nicht, wie das genau bei euch heißt, eine innige Begrüßung, so wie man Lust drauf hat, ist immer richtig bei jemanden, den man gerne hat.

Sei immer so, wie du fühlst. Bei der Richtigen ist es richtig, bei der Falschen ist sowieso alles falsch, was du machst. Und dann auch nicht schade, wenn es nicht klappt. Weil du dann frei bist für die Richtige.

Also Kopf hoch, es schaut alles nicht so schlecht aus, wie du es dir gerade einredest. Hab ein schönes Treffen mit ihr, fang von vorne an, zieh das nicht weiter mit, was war und alles wird gut :)
 
Dabei
8 Jun 2019
Beiträge
10
#5
Nochmals vielen Dank, du machst mir Mut. :)

Hab das alles heute Revue passieren lassen und über mein Handeln nachgedacht.
Im Endeffekt war ich sofort hinundweg, was sie mit Sicherheit auch gespürt hat, durch Komplimente etc. Komme mir jetzt seeehr aufdringlich vor - habe ihr des Öfteren angeboten bei mir zu übernachten, da ich in einer anderen Stadt wohne und sie durch Freunde kenne, die ebenfalls weiter weg wohnen - angenommen hat sies jedoch nicht.

Meine Gedanken sind, dass sie weiß dass sie mich sicher schon hat und kann somit mit mir spielen... Würde man eine Person gern haben oder gar „lieben“ (noch nicht) würde man das dieser auch sagen, zumindest meine Art, oder auf anderen Wegen vermitteln. Es kommen derartig nur umschrieben Nachrichten. Ich fühle mich als ob ich nicht mehr interessant bin und sie sexuell anziehe.

Ein Treffen zum Tag genau haben wir nicht geplant, sondern kommende Woche festgelegt.
Ich weiß nicht mal ob ich sie jetzt anschreiben soll oder warten soll, sodass von ihr aus was kommt (haben seit anfangs ausnahmslos jeden Tag iwie Kontakt gehabt, egal ob WhatsApp, Insta, Snap, oder im Realen Leben). Was ich zu diesen Punkt sagen muss, ist, dass normalerweise sie meist zuerst schreibt, da ich abwarte.
Meine Regel: Desinteresse weckt Interesse.
Auch wenn ichs oft nicht schaffe das umzusetzen...
Soll ich nun heute Kontakt suchen oder nicht...

Edit: Lese gerade den Text durch und fühle mich wie vor 7 Jahren bei meiner ersten Beziehung als Teenie 😅
 
Anzeige:

Oben