Ex hat Bindungsangst - Aber liebe sie noch

Dabei
8 Jun 2019
Beiträge
11
#1
Hallo Zusammen!

Um kurz die Lage zu schildern: Ich (20) war mit meiner Ex (21) einen Monat zusammen, kannten uns davor aber schon lange genug aufgrund des gleichen Freundeskreises.
Nun ist es so, bis vor 1 Woche lief alles noch wie im Film. Verbachten so viel Zeit wie möglich miteinander, und schwärmten nur so. Habe aber in der Zeit, als ich sie datete (seit Anfang des Jahres) manchmal Schübe gespürt, bei denen sie eher auf körperlichen Abstand ging und einen Moment drauf wieder voll bei der Sache war...
So wie sie mir das erklärt hat, wurde sie 2x verletzt. Der Ex, betrog sie, was ihr das Gefühl gab, sehr einfach ersetzbar zu sein, meinte sie. Sie datete ebenso kurz darauf einen Mann, der aber nur an einem ONS interessiert war und sie dann abwieß. Nun lernten wir uns kennen.

Nun ist das so, dass wir ein klärendes Gespräch hatten, nachdem sie mir beichtete, nach all den Erlebnissen gefühlskalt geworden zu sein. Nicht auf mich bezogen, sondern allgemein. Objektiv gesehen muss ich ihr da leider zustimmen, da ich merkte wie sehr sie ihr Studium, Sport und Freundeskreis immer mehr vernachlässigte.
Sie meinte, sie wäre nicht erneut bereit jemanden zu vertrauen, sondern möchte einfach Zeit für sich. Um mir das Ganze zu ersparen meinte sie ob es nicht besser wäre es zu belassen, denn sie möchte nicht dass es mir wegen ihr schlecht geht. Und dieses Gefühl würde sich so schnell nicht ändern.
Der ein oder andere wird sich jetzt denken, "ja, eine Ausrede", aber ich kenne sie gut genug und kann sagen dass da irgendwo doch Gefühle sind, auch wenn sie Angst hat diese zu zeigen.

Nagut, da bleiben meiner Meinung nach 2 Möglichkeiten offen: 1. Freundschaft (was ich aber wshl nicht schaffen werde) oder 2. Kontaktabbruch (was ich mir aber auch nicht verzeihen könnte). Andere Mütter haben auch noch schöne Töchter hat immer meine Großmutter gesagt, aber das sagt sich so einfach...

Nun die Frage, ist es eine Idee wert, erstmal abzuwarten? Zeit und Raum geben, bis sie wieder zu sich gefunden hat und es dann nochmal versuchen? Denn ich weiß dass sie die Richtige ist, egal wie kitschig es auch klingen mag... Erstmal auf SMS usw. verzichten, eine Art Kontaktsperre und dann in 1 Monat ca. wieder langsam Kontakt aufbauen?

Obendrein habe ich noch ein Problem: Für Sonntag Abend hatte sie Karten für ein Konzert besorgt und wir wollten das zusammen besuchen. Soll ich nun da mit oder ihr eher Freiheit geben? Bei dem Gespräch meinte sie noch die Tickets wären für mich gekauft worden und eingeladen bin ich ja schon.

Ich bin mit meinem Latein am Ende...

Liebe Grüße
Thilo
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.002
#2
Tut mir Leid für dich. Sie hat meiner Meinung nach einfach kein großes Interesse mehr an dir.

Das hat Sie dir mit der Aussage "Gefühlskalt" schon vermittelt. Damit es nicht so hart für dich und vielleicht auch für Sie(?) klingt, schiebt Sie jegliche Verantwortung auf Ihre schlechten Erfahrungen ab. Ich bezweifle auch ernsthaft, dass ein Mensch nach diesen Erfahrungen dermaßen geschädigt ist, dass man komplett gefühlskalt wird.

Ich schätze es waren Gefühle da, sonst wären deine Erlebnisse bisweilen nicht "wie im Film" gewesen. Diese Gefühle sind Ihrerseits verflogen. Meiner Meinung nach aber nicht wegen den schlechten Erfahrungen, sondern weil Sie noch jung ist und Neues sucht.

An deiner Stelle würde ich andere Frauen treffen.. und wenn es dich sehr quält, ein ehrliches Gespräch mit Ihr suchen.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben