Einschätzung von Außen gefragt

Dabei
22 Mrz 2024
Beiträge
10
#1
Hallo alle Miteinander,

ich habe mal eine Frage an euch, da ich selber nicht weiß, was das soll oder was jeamnd von mir (nicht?) will.
Ich versuche es mal kurz zu machen, damit es hier keinen Roman gibt^^

Seit ca 2 Jahren bin ich in einem Kampfsportverein. Und dort geht es um einen meiner Trainer. Ich bin Mitte 30, er etwa 10 Jahre älter.
Seit Januar 23 bin ich glücklicher Single. (ja, das geht, ich bin wirklich Happy^^) Seit ungefähr der Zeit ist mir besagter Trainer S irgendwie aufgefallen. Er hat sich ständig zu mir umgedreht, mir hinterher geschaut, war extrem freundlich und zuvorkommend zu mir und in meiner Gegenwart sichtlich nervös. Irgendwann hat er angefangen, mich Zufällig immer mal wieder an zu rempeln oder sich so durch die Gruppe geschoben, das mich dabei umrennt.
Da er nicht viel Redet und so auch nicht viel kam habe ich ihn einfach mal auf einen Kaffee eingeladen, da hat er abgelehnt, weil er lieber was mit seiner Freundin machen will. Die hatte er da seit 2 Jahren, wie ich jetzt weiß.
Fand ich schade, hätte ich auch nicht erwartet, in meiner Welt benimmt sich ein vergebener Mann nicht so, aber ok. Ich fand ihn zwar auch sehr anziehend, aber er hat ja schon. Aber anstatt das das ganze damit erledigt wäre und man mit angemessenem Abstand weiter macht hat er angefangen, mich zu ignorieren, aktiv zu schneiden und mich wegen nichts blöd angemault....
Das habe ich mir 3 Wochen angesehen und ihn dann gefragt, was das soll. Er tat so, als wisse er nicht, was ich meine. Danach war der Umgang aber wieder normal.
Nach den Sommerferien letztes Jahr ging es aber wieder los. Ich habe mich wissentlich nicht anders benommen, aber er hat mich wieder gemieden, möglichst viel Entfernung zwischen uns gebracht und mich ständig Grundlos für irgendwas angemacht. Eigentlich macht mir der Sport viel Spaß und ich wollte weiter machen, aber so hatte ich keine Lust mehr, also habe ich ihm geschrieben und gefragt, was ich angestellt haben soll und das er sich keine Sorgen machen muss, das ich ihm irgendwie zu nahe komme, ich weiß ja, das er vergeben ist. Von ihm kam wieder nur, das er von nichts weiß und doch alles ok wäre.... Danach war auch wieder alles Normal.
Jetzt seit ca 2 Monaten wechselt seine Laune schon wieder ständig zwischen ich nenne es jetzt einfach mal Pissig und Anhänglich.
Die Tochter seiner Freundin ist auch bei uns im Verein und ab und an beim Training.
Durch den Sport kenne ich mittlerweile viele seiner Freunde, die meisten leben für den Sport. Ich mittlerweile auch^^
Seine Freundin kennt da keiner wirklich, es beschweren sich nur alle, das er sich nicht mehr blicken lässt, seit er sie hat. Vor kurzem waren wir mal mit unserem Verein zusammen auf einer Veranstaltung und er wirkte, wie ein total anderer Mensch, viel fröhlicher als sonnst und seine Freunde waren auch total happy. Er musste auch immer wieder bemerken, wie schön das bei einem der Paare da war, das ja beide das selbe Hobby haben. Seit dem Ausflug ist er mir gegenüber auch deutlich gesprächiger und wieder "anhänglicher" geworden.

Nun meine Frage an Euch: Was haltet ihr von so einem Mann? Wieso ist er so wechselhaft?
Wenn ich einen Partner habe und glücklich bin schaue ich keine anderen Männer an. Sollte ich nicht glücklich sein, versuche ich das Problem zu lösen oder trenne mich, erst dann kann man mal nach einem anderen schauen. Bin ich da zu altmodisch? Sind Männer da anders?
Ich meine, ist ja nicht so, das ich ihn nicht immer noch interessant finden würde, aber solange er eine Freundin hat soll er auch bei ihr bleiben. Ich mische mich nirgends ein. Aber diese Stimmungsschwankungen nerven wirklich.
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
7.536
#2
Ich finde solche Warum-Fragen sinnlos. Als Fremder kommt man da sowieso nicht dahinter, und es würde sich für dich auch nichts ändern, wenn du wüsstest warum er sich so doof benimmt. Vielleicht ist er einfach ein launischer Mensch oder mit sich selbst nicht im Reinen, oder was weiß ich.
relevant ist nur wie du mit so einem Verhalten umgehen solltest. An deiner Stelle wäre ich freundlich-professionell, nachdem du ihm ja nicht aus dem Weg gehen kannst.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.412
Alter
60
#3
Wenn ich einen Partner habe und glücklich bin schaue ich keine anderen Männer an.
Verzeih', aber das glaube ich Dir nicht. Du hast dann bestimmt keine ernsten Absichten, aber Du gehst ja nicht mit geschlossenen Augen durch die Welt. Auch ist es doch nicht ungewöhnlich, dass man locker und ungezwungen mit dem anderen Geschlecht umgehen kann, obwohl oder gerade weil man in festen Händen ist. Da kann man sich auch mal umarmen, Küsschen links und rechts geben und sich gegenseitig auf den Arm nehmen. So kenne ich es zumindest in meinem Bekanntenkreis.

Anders sieht es aus, wenn Du Single bist und auf der Suche. Dann siehst Du das Objekt Deiner Begierde plötzlich mit anderen Augen, versuchst zu interpretieren was er gemeint haben könnte, wieso er so oder so mit Dir umgeht, ob er Interesse an Dir hat und warum er sich so verhält... und und und.
Tatsächlich ist es aber nicht ER, der plötzlich anders ist, sondern sehr wahrscheinlich DU - weil Du ihn mit den Augen der Verliebtheit siehst. Dann sind Deine Unbeschwertheit und Leichtigkeit dahin, besonders wenn er vergeben ist.

Ich kann mich natürlich täuschen und ich will Dich auch nicht in eine Ecke stellen, aber nach meiner Erfahrung ist da schon was dran.

An deiner Stelle wäre ich freundlich-professionell, nachdem du ihm ja nicht aus dem Weg gehen kannst.
Das möchte ich Dir auch raten.
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
201
#4
Nach deiner Schilderung scheint mir, dass er sich in einem inneren Konflikt befindet, was seine Haltung dir gegenüber betrifft. Kann es sein, dass du gemischte Signale aussendest?
Wenn ich einen Partner habe und glücklich bin schaue ich keine anderen Männer an. Sollte ich nicht glücklich sein, versuche ich das Problem zu lösen oder trenne mich, erst dann kann man mal nach einem anderen schauen. Bin ich da zu altmodisch? Sind Männer da anders?
Manche Leute sind anders, ja. Es hängt immer davon ab, wie man gestrickt ist, wie zufrieden man mit seiner aktuellen Beziehung ist, wie attraktiv man die Alternative findet - und natürlich, für wie realisitisch man die Alternative hält. Letzteres hängt entscheidend auch von den Signalen ab, die man von der Alternative erhält.

Also würde ich an deiner Stelle mal meine eigenen Motive und mein eigenes Verhalten hinterfragen. Wenn du was von ihm willst, solltest du das kund tun. Und wenn nicht, dann solltest du auch das klar machen.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.310
#5
Wenn du was von ihm willst, solltest du das kund tun.
Hat sie und seine Abfuhr war deutlich.
An dieser Stelle ist für gewöhnlich alles geklärt, wenn man sich aber nicht aus dem Weg gehen kann, verhält
man sich manchmal unsicher, oft auch vermeidend, damit das Gegenüber nicht wieder auf Ideen kommt.
Tatty, wenn sein Verhalten dich so beschäftigt/nervt, warum suchst dir dir keinen anderen Trainer ?
Hätte den Vorteil, dass auch du Abstand gewinnst.

Gruss, Rapante
 
Dabei
22 Mrz 2024
Beiträge
10
#6
Hallo Alle miteinander
Danke für eure Antworten
Verzeih', aber das glaube ich Dir nicht. Du hast dann bestimmt keine ernsten Absichten, aber Du gehst ja nicht mit geschlossenen Augen durch die Welt. Auch ist es doch nicht ungewöhnlich, dass man locker und ungezwungen mit dem anderen Geschlecht umgehen kann, obwohl oder gerade weil man in festen Händen ist. Da kann man sich auch mal umarmen, Küsschen links und rechts geben und sich gegenseitig auf den Arm nehmen. So kenne ich es zumindest in meinem Bekanntenkreis.
Ich habe schon allein berufswegen fast nur mit Männern zu tun, natürlich wird mit andere, egal ob mann oder frau gescherzt, umarmt, weg gegangen aber eben freundschaftlich. Das Verhalten meine ich auch nicht.
Kann es sein, dass du gemischte Signale aussendest?
Eigentlich versuche ich ihm garkeine Signale zu senden und behandele ihn genau so, wie alle Anderen.
Von Natur aus bin ich ein freundlicher meist gut gelaunter Mensch

Das mit dem professionellen Umgang mache ich.
Ich bin es einfach nur leid, seine schlechte Laune ab zu bekommen.
Den Trainer wechseln geht leider nicht, es gibt an manchen Tagen nur den einen. Und den Verein würde ich ungern wechseln

Also meint ihr, wenn er wieder seine schlechte Laune bei mir raus lassen will einfach ignorieren?
Oder lieber direkt drauf ansprechen?
Das ist eigentlich das einzige, was mich stört.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#7
Also meint ihr, wenn er wieder seine schlechte Laune bei mir raus lassen will einfach ignorieren?
Das halte ich für eine Möglichkeit: dickes Fell und dir sagen: An mir liegt's nicht, sondern an ihm.
Oder lieber direkt drauf ansprechen?
Das geht auch, nämlich dann, wenn's dir echt zuviel wird.

Oder - da es sich ja um einen Trainer handelt: Wenn er dir absolut zu doof kommt, dann schmeiß ihn doch einfach mal wortlos auf die Matte und mach ihn damit vor versammelter Mannschaft so richtig schön peinlich!
 
Dabei
7 Sep 2023
Beiträge
201
#8
Wenn er dir absolut zu doof kommt, dann schmeiß ihn doch einfach mal wortlos auf die Matte und mach ihn damit vor versammelter Mannschaft so richtig schön peinlich!
Nette Idee! Damit kann man sich Respekt und seinen Ansagen mehr Nachdruck verschaffen. Natürlich nur, wenn es auch funktioniert. Und da er der Trainer ist, muss man wohl annehmen, dass das vielleicht nicht funktioniert.
Eigentlich versuche ich ihm garkeine Signale zu senden und behandele ihn genau so, wie alle Anderen.
Das mag vielleicht das Problem sein - wenn er sich irgendwelche Hoffnungen macht, kann es gut sein, dass er was anderes in deine Signale (und jeder sendet immer Signale, "man kann nicht nicht kommunizieren") hineininterpretiert als von dir beabsichtigt.
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.310
#9
Tatty, da du von vornherein ausschließt, ihn als Trainer auszuwechseln, was willst du da noch ansprechen ?
Du hast absolut nix in der Hand, womit du Druck auf ihn ausüben könntest.
Es bleibt also nur, dir ein dickeres Fell zuzulegen und das schaffst du am besten, wenn du dir um ihn und
sein Privatleben keine Gedanken mehr machst.
Die Meinung, dass er heimliche Gelüste hegen könnte teile ich nicht, dazu war seine Abfuhr einfach zu direkt,
zu unhöflich.
@Landlady, sich kloppen ? Lach.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#10
Nette Idee! Damit kann man sich Respekt und seinen Ansagen mehr Nachdruck verschaffen. Natürlich nur, wenn es auch funktioniert. Und da er der Trainer ist, muss man wohl annehmen, dass das vielleicht nicht funktioniert.
Selbst das wäre halb so schlimm.
Wenn's nämlich nicht funktioniert, dann kann man's damit begründen, dass dieser Trainer beim Kampfsport-Lehren und -Trainieren einen schlechten Job gemacht hat, er also nicht nur menschlich, sondern auch trainerisch - ähm - fragwürdig ist.

OK, jetzt stellt sich die Frage nach dem Niveau einer solchen Aktion. Ja, dieses Niveau ist niedrig, und man kann sich fragen, ob es nötig ist, sich auf so'n niedriges Niveau zu begeben.
Meine Meinung: normalerweise nicht. Aber im äußersten Notfall doch.

Denn hinzu kommt, dass du, @Tatty01 , für deine Mitgliedschaft in diesem Kampfsportverein ja Mitgliedsbeitrag bezahlst. Du bezahlst also dafür, vernünftig trainiert zu werden. Dazu zählt auch ein vernünftiger Umgang seitens der Trainer. Soviel ich weiß, wird gerade in Kampfsportlerkreisen auch großer Wert auf Respekt, Achtsamkeit usw gelegt. Genau auf das also, was dieser Trainer offenbar nicht so recht drauf hat. Also gehört er mit der Nase draufgestupst, notfalls auch mit Hilfe des Vereinsvorstandes.
 
Dabei
22 Mrz 2024
Beiträge
10
#12
Wenn er dir absolut zu doof kommt, dann schmeiß ihn doch einfach mal wortlos auf die Matte und mach ihn damit vor versammel
Nette Idee, aber zwecklos, gegen den hab ich keine Chance, wenn dan wird es nur für mich peinlich :D


Mit einem der anderen artet das dahin gerne mal aus :ROFLMAO: Wobei das gleich gemaule gibt, wenn er mal schlecht drauf ist, dan ist Spaß verboten....

(und jeder sendet immer Signale, "man kann nicht nicht kommunizieren") hineininterpretiert als von dir beabsichtigt
Hast du den einen Tipp, wie ich eventuelle Signale nicht senden kann? Bewust ist mir da nichts
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.310
#13
Hast du den einen Tipp, wie ich eventuelle Signale nicht senden kann? Bewust ist mir da nichts
Hör auf nach Hinweisen zu suchen, die bei dir wieder Hoffnungen zulassen.
Männer sind nicht blöde, sie merken das.
Auch ungünstig ist, sich unter seine Freunde zu mischen, um an Infos über seine Beziehung zu kommen.
Auch das kommt bei ihm an, vielleicht ist er deshalb so übellaunig.
 
Dabei
22 Mrz 2024
Beiträge
10
#14
Das ich seine Freunde kennen gelernt habe war eher Zufall, da wir die selben Veranstaltungen besuchen
Und die haben mich gefragt, weil er seit dem nichts mehr von sich hören lässt ...
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.412
Alter
60
#15
@Tatty01
Vielleicht hilft es Dir zu verstehen, dass es für einen Trainer (und überhaupt für jeden Menschen) schwer ist mit so einer Situation umzugehen. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass ER genau damit seine Probleme hatte bzw. hat. Er hat Dir gesagt, dass er vergeben ist, durch euren Kampfsport seht ihr euch aber oft. Kannst Du nachvollziehen, dass für ihn der Umgang mit Dir auch nicht einfach ist?

Ist er Dir gegenüber nett, hinterfragst Du das möglicherweise und wertest das Ganze als Zuneigung. Wenn er das dann bemerkt, geht er eher auf Distanz und es wirkt wie Stimmungsschwankungen seinerseits.

Das ich seine Freunde kennen gelernt habe war eher Zufall, da wir die selben Veranstaltungen besuchen
Und die haben mich gefragt, weil er seit dem nichts mehr von sich hören lässt ...
Ich persönlich finde es sehr erstaunlich, dass SEINE Freunde DICH nach ihm fragen, obwohl er doch eine Freundin hat.
Habt ihr denn auch privat einen engeren Kontakt? Ich meine: Dich, die Freunde, ihn und seine Freundin?
 
Dabei
22 Mrz 2024
Beiträge
10
#18
Habt ihr denn auch privat einen engeren Kontakt? Ich meine: Dich, die Freunde, ihn und seine Freundin?
Nein, er mit seinen Freunden früher schon, zumindest sagen das seine Freunde, seit er ne freundin hat lässt er sich aber wohl nicht mehr blicken. Sie kennt keiner.
Ich sehe die Leute 1,2 mal im Monat. Mittlerweile bin ich Postbote und darf zwischen den leuten grüße ausrichten. Keine Ahnung, wieso sie nicht einfach telefonieren
Ist mir auch egal.

Ist er Dir gegenüber nett, hinterfragst Du das möglicherweise und wertest das Ganze als Zuneigung.
Was er sagt ist alles normal, was er macht verwirrt mich eher. Normal finde ich es durchaus nicht, das er nach mir rein geht und sich von hinten einfach meine Hand schnappt kurz zudrückt und einfach weiter geht.... Ich habe keine Ahnung, wieso man sowaas machen sollte...
 
Dabei
10 Jun 2015
Beiträge
1.310
#20
Tatty, du plapperst.
Das tun Leute immer dann, wenn sie aus einer Mücke so gern einen Elefanten machen würden.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.412
Alter
60
#21
Was er sagt ist alles normal, was er macht verwirrt mich eher. Normal finde ich es durchaus nicht, das er nach mir rein geht und sich von hinten einfach meine Hand schnappt kurz zudrückt und einfach weiter geht....
Dann würde ich ihn fragen was das soll. Jedenfalls würde ich es ohne eine Erklärung seinerseits nicht überbewerten.
Ich habe keine Ahnung, wieso man sowaas machen sollte...
Ich (und vermutlich die meisten hier) auch nicht. Frag' ihn was das soll und wieso er so etwas macht.

Wie lange ist das denn her?
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#23
Normal finde ich es durchaus nicht, das er nach mir rein geht und sich von hinten einfach meine Hand schnappt kurz zudrückt und einfach weiter geht.... Ich habe keine Ahnung, wieso man sowaas machen sollte...
Aber da du nach deiner eigenen Aussage in deinem EP seit über einem Jahr bist,
(ja, das geht, ich bin wirklich Happy^^)
kann dir der Trainer mit solchen doch eigentlich wumpe sein und, da er zudem ja vergeben ist, sogar "wumpe macchiato".

Über die Gründe seines Tuns können du und wir hier nur spekulieren. Die Wahrheit kennt, wenn überhaupt, nur er selbst. Und er wird sie dir nicht sagen.
Damit sind wir wieder genauso schlau wie vorher.

Bleibt also nur noch die Frage offen, wie du mit alledem umgehen willst.
Meine Meinung dazu: Tu einfach nichts, aus dem man ableiten könnte, dass dein Interesse an diesem Trainer über das Training hinausgeht. Zumal er ja bereits eine Partnerin hat und du ja betonst, ein glücklicher Single zu sein.
Seine Partnerschaft, seine Freunde usw. gehen dich ganz einfach nichts an! Und am allerwenigsten geht dich die Meinung seiner Freunde über seine Partnerin was an. Und die Grußbestellzentrale seiner Freunde bist du auch nicht.

Oder: Du gestehst dir und uns hier ein, dass du doch hinter diesem Trainer her bist und es dich lediglich stört, dass er solche Stimmungsschwankungen zeigt und nicht wirklich aus dem Quark kommt. Aber dann klingen deine Beteuerung,
bin ich glücklicher Single. (ja, das geht, ich bin wirklich Happy^^)
etwas blutleer und deine moralische Entrüstung
in meiner Welt benimmt sich ein vergebener Mann nicht so,
Wenn ich einen Partner habe und glücklich bin schaue ich keine anderen Männer an. Sollte ich nicht glücklich sein, versuche ich das Problem zu lösen oder trenne mich, erst dann kann man mal nach einem anderen schauen.
solange er eine Freundin hat soll er auch bei ihr bleiben
geradezu heuchlerisch.

Meiner Meinung nach hat @Rapante in #20 den Nagel auf den Kopf getroffen.
 
Dabei
22 Mrz 2024
Beiträge
10
#24
Was soll
daran sein, das man mit sich selber zufrieden ist, wen man Single ist? Ich brauche keinen Mann für mein Glück. Das heißt aber nicht, das ich keinen mehr haben möchte. Der Mann wäre aber nur die Kirsche auf der Torte.

doch eigentlich wumpe sein und, da er zudem ja vergeben ist, sogar "wumpe macchiato".
Netter Ausdruck (y)
Ja, du hast recht. Mich stressen generell Verhaltensänderungen von den Menschen um mich rum, zumindest wenn ich das Gefühl habe, das ich der Grund dafür bin.
Bei Familie und unter Kollegen kann man das ganze eigentlich immer ganz gut aus der Welt räumen, wenn man entsprechende Personen drauf anspricht. Und wen man am Ende einfach nur fest stellt, das man sich gegenseitig auf den Nerv geht, wenigstens weiß man dann, woran man ist.
Und genau das ist, was mich nervt und Stresst. Frag mich nicht, wieso ich da so empfindlich bin, ich weiß es selber nicht.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#25
wenigstens weiß man dann, woran man ist.
Und bei dem Trainer weißt du, dass er in festen Händen ist.
Apropos Hände: Wenn er
sich von hinten einfach meine Hand schnappt kurz zudrückt
- bist du doch nicht verpflichtet, das zu dulden. Hast du schon mal von dem ganz neuen Trend-Satz für solche Situationen gehört?
Er lautet: "Lass mich los!"
Oder: "Fass mich nicht an!"
Oder: "Hände weg!"
 
Dabei
22 Mrz 2024
Beiträge
10
#27
- bist du doch nicht verpflichtet, das zu dulden. Hast du schon mal von dem ganz neuen Trend-Satz für solche Situationen gehört?
Er lautet: "Lass mich los!"
Oder: "Fass mich nicht an!"
Oder: "Hände weg!"
Ja, du hast recht, ich hab in dem Moment aber so auf der Leitung gestanden, das ich nicht wusste, was ich machen soll...
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.412
Alter
60
#28
Ja, du hast recht, ich hab in dem Moment aber so auf der Leitung gestanden, das ich nicht wusste, was ich machen soll...
Das verstehe ich sehr gut. In dem Moment ist man total perplex, allerdings kannst Du Dich doch beim nächsten Aufeinandertreffen klar äußern. Natürlich nicht mehr mit "Hände weg!", denn dafür ist es jetzt zu spät, aber mit "Was soll das? Wieso machst du das?".

Ich finde, das kann man sogar noch einen Monat später fragen, wenn Du wirklich Klarheit willst.
 
Dabei
22 Mrz 2021
Beiträge
925
#29
aber mit "Was soll das? Wieso machst du das?".
Fragen, die mit "Was" oder "Wieso" beginnen, erfordern eine Antwort und richten zudem den Blick auf die Befindlichkeiten des Gegenübers, also hier auf die des Trainers. Aber für dessen Befindlichkeiten ist nicht @Tatty01 zuständig, also braucht sie nicht danach zu fragen - zumal der Trainer ihr ja so oder so keine Antwort geben würde. Denn das hat er, wie im EP nachzulesen ist, schon mindestens zweimal nicht getan:
Das habe ich mir 3 Wochen angesehen und ihn dann gefragt, was das soll. Er tat so, als wisse er nicht, was ich meine.
also habe ich ihm geschrieben und gefragt, was ich angestellt haben soll und das er sich keine Sorgen machen muss, das ich ihm irgendwie zu nahe komme, ich weiß ja, das er vergeben ist. Von ihm kam wieder nur, das er von nichts weiß und doch alles ok wäre....
Offtopic:

Außerdem bringt es sowieso nichts, einen Mann gefühlt unter Rechtfertigungszwang zu setzen. Habe ich zumindest mal irgendwo gelesen.
Also, Fragen, was das soll und wieso er das macht, sind sinnlos und die Befindlichkeiten des Trainers daher irgendwas zwischen "wumpe macchiato" und scheixegal.

Wobei ich nachvollziehen kann, dass man gern wissen möchte, warum jemand sich so oder so verhält. Einfach, um es zu verstehen. Empathie und so. Das finde ich grundsätzlich richtig und sympathisch.
Aber irgendwo ist der Punkt, da nützt die ganze Empathie nichts mehr. Nämlich dann, wenn's zu Lasten des eigenen Wohlbefindens geht.
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
1.412
Alter
60
#30
Fragen, die mit "Was" oder "Wieso" beginnen, erfordern eine Antwort und richten zudem den Blick auf die Befindlichkeiten des Gegenübers, also hier auf die des Trainers.
Richtig, sie erfordern eine Antwort. Den zweiten Teil sehe ich nicht so, und wenn, kann das Dir @Tatty01 völlig egal sein. Tatsache ist nach Deiner Beschreibung, dass Dein Trainer sich hier Dinge erlaubt, die geklärt werden müssen. Auf ihn brauchst Du keine Rücksicht zu nehmen. Du willst eine klare Antwort. Ich würde ihn zumindest in die Verlegenheit bringen wollen, es erklären zu müssen. Mag sein, dass er Dir keine Antwort gibt, aber wenn Du deshalb gar nicht erst fragst, machst Du es ihm zu leicht und ersparst ihm die Auseinandersetzung mit seinem Verhalten.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben