Die "Wir sind ja (noch) nicht zusammen" - Phase und warum man nicht perfekt sein darf...

U

Unregistriert

Gast
#1
Hallo!

Ich (24) treffe mich nun schon seit mehr als 3 Monaten mit einer Frau (21) die ca. 120km von mir entfernt lebt.
Hab sie vor gut 3 Monaten bei einer Geburtstagsfeier eines Freundes kennengelernt. Und ehrlich gesagt habe ich mich in dem Moment als ich sie das erste mal sah sofort verliebt ;)
Ein paar Tage später haben wir uns auch gleich bei ihr im Ort auf einen Kaffee getroffen, sind danach spazieren gegangen, haben dann noch ein Eis gegessen und am Abend kam es auch gleich zum ersten Kuss. Alles war perfekt und hätte nicht besser laufen können!
In den nächsten Wochen sahen wir uns fast täglich wobei ich sagen muss das ich immer zu ihr gefahren bin da sie zur Zeit kein Auto besitzt. Wenig später stellte sie mich auch ihren Eltern (allerdings nicht als ihren neuen "Freund") vor und auch mit denen verstand/verstehe ich mich sehr gut!
Zwischenbemerkung: Ich weiß zwar nicht woran es lag, aber es war jeder Tag/jedes Treffen mit ihr mit, naja ich sag mal, von "gemischten Gefühlen" begleitet. Es gab Tage an denen ich beim nach Hause fahren am liebsten sofort umdrehen würde um bei ihr zu sein und ich sie daheim dann sofort angerufen/geschrieben habe. Dann gab es aber auch Tage an denen ich das Gefühl hatte das ich sie heute zum letzten mal gesehen habe.. Weiß nicht woran das liegt/lag.. Mir ist aber aufgefallen das ich dieses Gefühl nur hatte wenn wir uns an diesem Tag z.b. nur selten geküsst hatten oder keinen Sex hatten (was des öfteren vorkam...)

Nach 2 Monaten habe ich sie dann das erste mal gefragt wie es "mit uns aussieht" bzw. in Zukunft weitergehen soll. Also mehr oder weniger ob sie sich eine Beziehung vorstellen kann! Als Antwort bekam ich nicht viel außer dass sie nichts überstürzen will.

Kurz zu mir: Ich hatte vorher noch nie wirklich eine Beziehung, außer einmal im Alter von 18 Jahren eine Beziehung die ca. 7 Monate hielt. Ab dann hatte ich eigentlich nur Sex-Beziehungen und OneNight Stands. Sie war die erste in die ich mich richtig verliebt habe und mit der ich mir ernsthaft etwas längerfristiges vorstellen konnte! Auch wenn es bei mir auf den ersten Blick (auch aufgrund meiner Vorgeschichte - viele Frauen, keine ernsten Absichten, etc.) nicht so aussehen mag, so bin ich doch eher der ehrliche und treue Typ ;) Ich wär der letzte der seine Freundin betrügen, anschreien, usw. würde! Und auch wenn es um Streitigkeiten geht, so bin ich einer der eher nachgibt um einen Streit zu vermeiden. Bin auch nicht der Typ der gleich eifersüchtig wird wenn meine Freundin mal mit nem anderen Mann quatscht, oder sich etwas "freizügiger" kleidet beim Weggehen am Wochenende. Bin ziemlich tolerant und unempfindlich was das betrifft.

So, nun sind 3 Monate vergangen. Die oben genannte Frage hab ich nun schon 3 mal gestellt und habe immer wieder die selbe (bzw. keine) Antwort darauf bekommen :/
Wenn es eines gibt was ich nicht vertrage dann sowas! Hals über Kopf verliebt zu sein, sich fast täglich sehen, alles zusammen machen und trotzdem nicht sagen können "Das ist meine Freundin".
Schon langsam bekomme ich Zweifel ob sie überhaupt Gefühle für mich hat! Warum? In den letzten 2 Wochen "entfernt" sie sich irgendwie immer mehr von mir. War in den letzten 14 Tagen genau 4mal bei ihr. Sie macht mehr alleine mit ihren Freunden als Zeit mit mir zu verbringen, sie würde nicht schreiben wenn ich ihr nicht schreibe (Anfangs hat sie mir mehrmals pro Tag geschrieben), als Antworten auf meine SMS bekomme ich großteils "aha" "achso" und "mhm", sie fragt mich nichtmal mehr ob ich zu ihr kommen will!! Auch wenn wir miteinander telefonieren wirkt sie eher abwesend und sagt dann meistens sie meldet sich später, sie wär grad so müde, ...
Letztes Wochenende fragte ich sie z.b. was sie gerade macht und sie sagte ein Bekannter wäre zu Besuch. Wie sich herausstellte mehrere Stunden. Sie sagte mir auch nicht wer dieser "Bekannte" ist. Wie gesagt, ich bin eigentlich überhaupt nicht eifersüchtig wenn sie mit anderen Männern redet/kontakt hat (auf freundschaftlicher basis!). Nur wenn ein Bekannter bei IHR ZUHAUSE mehrere Stunden ist, würde ich zumindest schon gerne wissen WER das ist...
Von dem abgesehen wird mein Vertrauen zu ihr nun auch immer weniger...

Nun gut, habe dann vor einigen Tagen beschlossen ihr weniger bis gar nicht mehr zu schreiben, sie nicht mehr anzurufen um mal zu sehen ob von ihrer Seite was kommt ohne das ich "ihr nachlaufe". Fazit: War einmal bei ihr (das ging aber von mir aus, wollte sie einfach wieder sehen :/), danach 2 Tage gar kein Kontakt. Hab sie dann mal gefragt was los sei, und ob sie überhaupt Gefühle für mich hat, usw... Sie fragte wo denn mein Problem läge, es sei ja alles in Ordnung?!
Und nun bis heute wieder kein Kontakt.


Sieht fast so aus als ob sie gar keine Gefühle für mich hat, bzw. die mit der Zeit "verschwanden"... Und seitdem spielt sie mit mir.. Hab auch schon Gerüchte gehört dass sie wieder mehr Kontakt zu ihrem Ex-Freund hat -.- Und das obwohl der Kerl (lt. Erzählungen von ihr und einigen ihrer Freundinen) das größte Ar***loch zu Frauen ist was die Welt je gesehen hat (er hat sie auch öfters geschlagen etc...) -.- Nun gut, ob dies mit dem Ex nun stimmt oder nicht sei mal dahingestellt.
Liegt es daran das ich "zu gutmütig" war? Das ich "die Zügel nicht enger gehalten habe"? Ich weiß das hört sich blöd und vieleicht arrogant an aber muss man zwingend so ein Ar***loch sein wie die meisten Männer um eine Freundin zu haben?! Muss man krankhaft eifersüchtig sein, seine Freundin sofort wegen jeder Kleinigkeit anbrüllen? Mir scheint so, denn wenn man zu gut ist verliert die Frau das Interesse an einem.. Wäre in dieser Hinsicht eigentlich der "Traummann" schlechthin, aber anscheinend sind Frauen in dieser Hinsicht blind bzw. wissen nicht was sie wollen!
Tut mir Leid das ich das so ausdrücken muss aber mir kommt es gerade so vor :(


Werde ihr jetzt nicht länger hinterherlaufen, auch wenns weh tut :( Denn wenn sie was für mich empfindet wird sie sich melden.. Denke ich/hoffe ich mal :/



Oder was meint ihr dazu??
 
Dabei
21 Jul 2009
Beiträge
196
#2
hallo,
nun ihr seit beide sehr jung...und von daher noch neulinge in der liebe, verbindlichkeitsführung, freundschaftsführung zum anderen pol der menschenwesen.. es könnte sein das ihre kommunikation weniger intensiv ausgelebt wird wie du es von ihr erwartest/ erhoffst. da könnte es schon möglich sein, das sie sich weniger häufig, weniger intensive mitteilt, es weniger für bedeutsam hält sich mitzuteilen... betrachte es als wahrnehmung, beobachtung was von ihrer seite von ganz alleine kommt und was du damit anfangen kannst. sollte es dir zu wenig sein, wirst du das wohl vermutlich kaum ändern können, da ihr unterschiedliche kommunikationsmuster bedient, ein unterschiedliches kommunikationsbedürfnis habt....

es könnte sein, das es sie sogar nerven würde, wenn du mehr kommunikation von ihr erwartest, was sie von alleine nicht bereit ist zu tätigen...

eine bekannte meinte mal na wenn der mann sich nicht in 3 tagen einmal gemeldet hat wäre es keine liebe... das ist natürlich vollkommen übertrieben, denn ohne handy, ohne internet konnte man sich jahrtausende lang nicht so spontan mitteilen wie es heute die verschiedenen kommunikativen möglichkeiten sind.

sie es als deine persönliche entwicklung zu schauen, wie sich eigentlich wirklich ist und nicht wie du sie haben möchtest in der kommunikation. wenn du mir ihrem kommunikativen verhalten leben lernen kannst, wirst du vielleicht entspannter, ruhiger ,weniger kommunikativ werden mit der zeit... das sie viel mehr kommunizieren wird könnte theoretisch sein, ist vielleicht eine wage hoffnung, vermutung.

auch stellt sich die zentrale frage, ob es nun unbedingt eine neue freundin, frau aus 120 km = 120. 000 meter entfernung sein soll die in deinem bestehenden lebensraum eine neu zentrale rolle bekommen soll. eigentlich gibt es an vielen orten in der welt und auch lokal an vielen lokationen neuen tolle leute um eben nicht einseitig 12o km sich in der freizeit und vielleicht mehr am wochenende anzutun. allein die spritkosten, verschleiß, reifen, abnutzung am auto machen deine einseitigen investitionen schon beträchtlich, was sie vielleicht nicht ausgelichen kann....da sie die strecke ohne auto nicht bewältigen möchte... weil sie keines hat... was auch immer...

in beziehungen geht es um ausgleich, ebenbürtigkeit, verantwortung, verbindlichkeit und und und.... da ist vieles was nicht richtig auf gleicher ebene steht, wenn du es mal voll neu wahr nimmst.

lösungswege:

1. du kannst sie auf deine wünsche mehr zu kommunizieren in einem guten dialog in aller ruhe aufmerksam machen. lerne gut zuzuhören wie sie reagiert, was sie sagt, was ihre persönliche meinung ist.

2. wenn sie kein auto besitzt, was in dem alter gut möglich ist kann sie bei wirklicher liebe auch mal mit bus und bahn sich auf die reise zu ihrem herzensfreund machen. da bricht sich niemand die krone heraus... und es zeigt aufrichtiges ehrliches interesse an dir und deiner person, an deinem menschlichen einzigartigen wesen...
oftmals trennt sich im beobachten vom ausgleich und ähnlicher kommunikation die spreu vom weizen. vielleicht bist du nach ihrem "bösen" exfreund eine art trostpflaster, guter zuhörer und mehr ist da nicht groß zu erhoffen...

3. im normalen verbindungsgefüge müßte sie sich von alleine melden wenn du mal eine weile auf rückzug bist. um wieder von ihrer seite neue lebendigkeit, neue energie ins beziehungssystem zu geben. dann siehst du recht effektiv was von irh von allein kommt, was sie für vorschläge macht, was sie mit dir erleben möchte und und und....

erst wenn ihr da euch synchron verhaltet kann es eine freudvolle, liebevolle kommunikatives miteinander geben... das große wort beziehung nehme ich da lieber noch nicht in den wortlaut...

vielleicht kommst du nun mit den paar neuen ansichten, neuen sichtweisen voran.

mein wahrnehmung, es wird viellleicht nicht für eine lange, jahrelange liebe reichen, was da aktuell zu sehen ist. aber selbst eine kleine freundschaft mit besonderheiten zwischen mann und frau ist schon schön es auszuleben.
 
Dabei
9 Okt 2008
Beiträge
5.633
Alter
50
#3
Von deiner Schilderung ausgehend würde ich sagen Sie hat einfach kein Interesse an dir und ist nicht Frau genug es dir zu sagen.

Wenn du jedem Kontakt nachrennen mußt, würd ich es aufgeben.
 
Dabei
27 Aug 2012
Beiträge
1
#4
So, hab mich nun angemeldet!

Erstmal vielen Dank für die Antworten :)


@paul_

Wenn ich dich richtig verstanden habe vermutest du dass ich zu viel "klammere" bzw. sie eher der Mensch ist der mehr Zeit für sich braucht und nicht ständig ihren Freund an sich dranhängen haben will? Bin sicher nicht der Typ der klammert. Mir fehlt sie schon sehr wenn ich sie eine Weile nicht gesehen habe und frage mich was sie gerade macht, aber ich MUSS nicht unbedingt rund um die Uhr wissen was sie macht und halte auch mal locker nen Tag ohne SMS und Telefonat mit ihr aus (auch wenn das bis jetzt eigentlich nur selten vorkam :lol:)
Nun gut, käme natürlich angesichts der Umstände in Frage. Aber warum war dass dann am Anfang anders? Da hat mich SIE immer angeschrieben/angerufen. Wenn ich mich mal für 2-3 Stunden nicht gemeldet habe (wenn ich zu tun hatte) schrieb sie mir gleich ob alles in Ordnung sei, etc..
Die ersten Treffen waren Vorschläge von ihr. Bin in der Woche im Schnitt 4-5 mal zu ihr gefahren - so oft es mir halt möglich war. Da ich selber viel arbeite, noch andere Sachen zu erledigen habe und nie länger als eine Nacht bei ihr bleiben kann, nutze ich jede Zeit die mir zur Verfügung steht um bei ihr zu sein. Einmal hatte ich 5 Tage hintereinander keine Zeit, da wirkte sie traurig am Telefon und sie schrieb mir dann auch jeden Abend dass sie mich vermisst und wie gerne sie mich jetzt bei ihr hätte...

Soviel zum "unterschiedlichen Kommunikationsbedürfnis" ;) Sieht jetzt vieleicht so aus, war aber anfangs anders!

Also ist es für mich jetzt sehr unverständlich warum sich das Ganze in so eine Richtung entwickelt hat :/


lösungswege:

1. du kannst sie auf deine wünsche mehr zu kommunizieren in einem guten dialog in aller ruhe aufmerksam machen. lerne gut zuzuhören wie sie reagiert, was sie sagt, was ihre persönliche meinung ist.

2. wenn sie kein auto besitzt, was in dem alter gut möglich ist kann sie bei wirklicher liebe auch mal mit bus und bahn sich auf die reise zu ihrem herzensfreund machen. da bricht sich niemand die krone heraus... und es zeigt aufrichtiges ehrliches interesse an dir und deiner person, an deinem menschlichen einzigartigen wesen...
oftmals trennt sich im beobachten vom ausgleich und ähnlicher kommunikation die spreu vom weizen. vielleicht bist du nach ihrem "bösen" exfreund eine art trostpflaster, guter zuhörer und mehr ist da nicht groß zu erhoffen...

3. im normalen verbindungsgefüge müßte sie sich von alleine melden wenn du mal eine weile auf rückzug bist. um wieder von ihrer seite neue lebendigkeit, neue energie ins beziehungssystem zu geben. dann siehst du recht effektiv was von irh von allein kommt, was sie für vorschläge macht, was sie mit dir erleben möchte und und und....
1. Tja, dafür ist es jetzt leider zu spät. Denn jetzt ist der Zeitpunkt gekommen wo ich sie mal links liegen lasse. Dann wird sich ja herausstellen ob ihr etwas an mir liegt oder nicht. Wenn sie sich von selber meldet (kommt natürlich auch drauf an "wie") ist es ein gutes Zeichen und ich hoffe dass ich dann mit ihr ins Gespräch komme damit ich dann mal in Ruhe und ganz ausführlich über das "Problem" sprechen kann.
Wenn sie sich nicht meldet weiß ich ja woran ich an ihr lag :086: Bis jetzt gibt es noch kein Lebenszeichen von ihr. Werde jetzt eine Woche oder mehr warten und sie dann nur noch aus dem einen Grund anschreiben um sie zu fragen, also um die endgültige Gewissheit zu haben das sie kein Interesse/keine Gefühle mehr für mich hat.
Hab mich innerlich schon damit abgefunden (oder es mir eingeredet) dass es sowieso keinen Sinn mehr hat - so fällt es mir um einiges leichter als wenn ich mir innerlich Hoffnungen mache und dann enttäuscht werde. Trotzdem macht es mich sehr traurig und ich fände es schade wenn es hier und so enden würde :(

2. Naja, die Fahrt würde wohl mindestens immer 2-3 Stunden dauern bis Sie bei mir ankommen würde bzw. wieder zu Hause ist. Ist bei mir schon knapp, komm um 5 von der Arbeit nach Hause, bis ich dann duschen war usw. und bei ihr bin ist es 7-8 Uhr und um 5 Uhr früh muss ich schon wieder auf den Weg machen.
Außerdem macht mir die Autofahrt von einer Stunde nichts aus. Ist sowieso nur Autobahn und die Spritkosten jucken mich nicht sonderlich :D

3. Ja, wenn ihr irgendwas an mir liegt schon!


Von deiner Schilderung ausgehend würde ich sagen Sie hat einfach kein Interesse an dir und ist nicht Frau genug es dir zu sagen.

Wenn du jedem Kontakt nachrennen mußt, würd ich es aufgeben.
Interesse war da.. Nur hat sie das irgendwie "verloren" in den letzten Wochen.. Wie kann sowas sein?!
Und warum sagt sie es mir nicht wenn sie kein Interesse an mir hat? Sicher, wäre ich irgendwo verletzt und sehr enttäuscht/traurig. Aber auf Dauer so weitermachen ist weitaus schlimmer glaube ich :/
 
Dabei
21 Jul 2009
Beiträge
196
#5
hi dd87,
das problem mit dem mangel an kommunikation ihrerseits ist bei genauem betrachten deine vorstellung wie kommunikation ausschauen sollte zwischen mann und frau, wie zwischen dir und ihr. es ist eigentlich deine erwartung, deine hoffnung wie kommunikation ausschauen sollte... aber es nur deine persönliche sicht áuf die dialogführung...

es gibt da große unterschiede, unterschiedliches verhalten, unterschiedlichen bedarf, unterschiedliche kommunikationsmuster egal ob mann oder frau... genau es könnte sein wie du vermutet hast , das sie es als "klammern" wahrnehmen könnte, wenn du viel kommunizierst... ich selbst hatte mal eine dame kennengelernt die nach dem rufnummerntausch gleich alle handyvorlagen je nach tageszeit an mich abgetextet hat....reden gute dialoge füren reichhaltige inhalte austauschen...das ging dann weniger zu machen... und so war das scheinbare viel ..letztlich sehr wenig an substanz,was ich traurig und bedauerlich fand, warum es nicht mehr geworden ist.... das soll aber nur als fiktives beispiel im raum genannt sein.

das es am anfang mehr kommunikation zuwischen euch gab kann schon gut sein. vielleicht ist ihr etwas über "die leber gelaufen"..was sie nun weniger kommunikativ, weniger offen dir gegenüber macht. das ist nur im persönlichen dialog in aller ruhe zwischen euch zu erforschen. ob sie dir eine schlüssige aussage, antwort, gute begründung, gewisse neue klarheit gibt.. das kann keiner heute wissen.... veilleicht hat sie private themen, sorgen, probleme, gesundheitliche themen, sorgen, probleme... es kann sooooo vieles sein, dialoge mündlich wie schriftlich bringen euch zu neuen erkenntnissen und damit weiter in der entwicklung.

der versuch im dialog was zu hören ist für die erkenntnisgewinnung wichtig. wer fragt kommt im leben weiter. wenn man die fragen immer gleich stellt kann es nerven, wenn man sich lustig in verschiedenen formen stellt bekommst du mit der zeit mehr raus....vielleicht vielleicht auch nicht.... das leben ist abendteuer, unverhersehbar, alles kann geschehen...

wenn du jedoch nun schon "die nase voll" hast vom zu geringen dialog per sms, handy usw. dann ist dein rückzug schon eine gewisse strategie um zu sehen was von allein, vom inneren, vom herzen von ihrer seite kommt. du wirst mit der zeit von wochen und tagen zu neuen wichtigen erkenntnissen gelangen. so kommst du voran in der erforschung was euch verbindet, wie ihr miteinander im dialog steht und wie ihr weitermachen könnt....

vielleicht ist sie traurig, daß sie ohne auto dir nicht ebenbürtig einen besuch mal eben so spontan bescheren kann.
vielleicht sieht sie die entfernung von immerhin - 12o km - als zu groß, das kann vielleicht möglich sein, vielleicht hat sie noch bindende gefühle, herzensbindung zu ihrem exfreund.. wer weis, wer weiss....es gibt für vieles 34534345345 gründe die im raum stehen und die nicht immer jedem voll bewusst, voll auskommuniziert werden können...

vielleicht war es nicht vorgesehen, das ich länger eng beieinander eine verbindung leben könnt und es leben werdet. denn wahre liebe, über jahre, gar ein leben lang ist sehr selten, sehr kostbar geworden in unserer schnelllebigen zeit, wie der nächste partner per singlebörse vielleicht einen mausklick weiter zu finden ist, was ich aber nur sage, nicht für sie sage, das es sonst eine unterstellung wäre.


das man sich dank mobiler kommunikationswege alles 2-3 stunden hallo sagen muss/sollte ist fast verrückt. da ist die verbindung mehr eine dauerkommunikation als das jede getrennt als mann und frau sein leben auch alleine leben kann. jeder wohnt wie in einem haus am anderen ufer eines sees.... und ab und an sieht man sich, ab und an trifft man sich, ab und an kommuniziert man und sonst lebt jeder sein ding auf seiner seite des ufers. schafft abstand, schafft euch freiheit und ihr werden wenn es sich ergibt mehr und mehr angezogen werden, sollte es so möglicherweise geschehen sollen, was niemand wissen kann.... kannst ja mal in den büchern von osho zum thema liebe lesen.... da bekommst du tiefe inhaltlich einblicke was liebe ist und wie das gelebt werden kann....

wenn du sie mal nicht sehen kannst,was wegen dem weg und der bestehenden entfernung möglich ist. dann kannst du ihr ja bis zum wiedersehen einen liebesbrief schreiben..also neben der mündlichen kommunikation eine schriftliche kommunikation anregen. veilleicht gefällt ihr das und sie kommt selbst in schwung mehr aufmerksamkeit, mehr offenheit der gelungenen kommunikation zwischen mann und frau zu schenken... einen versuch ist es wert.... lange emails gehen auch zu machen. vorschreiben am pc und dann ab ins mailprogramm nach der fehlerkorrektur und der auszeichnung mit bildchen, fotos, sprüchen und und und.... eben die liebe leben... :)

du wirst sehen wie sich die dinge entwickeln, über die nächsten wochen und monate...dann seit ihr beide weiter in eurem infortmationstand, wissenstand und habt weitere entwicklungen durchlebt... dann wirst du sehen was ist und kannst neu handeln. aber fragen kannst du sicherlich immer im forum hier stellen. :)
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
5.568
#6
Das ist doch Humbug, paul_. Ein Riesentext, der nicht das beantwortet, was Sache ist.

DD87, sie hat kein Interesse wie flyingapi sagte, und traut sich nicht die Wahrheit zu sagen.

Und das in jeglicher Hinsicht. Sie nimmt keinen Kontakt von sich aus mit dir auf. Sie fragt dich nicht nach treffen. Es fällt ihr gar nicht erst ein, selber zu dir zu kommen.. z.B. ein Wochenende per Zug zu dir zu fahren. Es gilt immer: Wer will, der kann. Und sie scheint nicht zu wollen.


Warum plötzlich kein Interesse mehr?
Auch das muss nicht umbedingt in ellenlangen Absätzen über Kommunikation und Klammern beschrieben werden. Ich glaube, dass es ganz einfach ist.

Du sagst, dass von vornherein die Initiative immer von dir kam. Sie konnte sich also gemütlich zurücklehnen und entspannen, während du ihr eine schöne Zeit und Sex gebracht hast.
Schließlich bist DU zu ihr gefahren, sie hat also keinen Aufwand machen müssen.
DU bist abends gekommen und morgens wieder gegangen, perfekt für Sex und Gesellschaft über Nacht.
DU hast dich von dir aus gemeldet.. sie musste nichts machen.
DU hast sie zwar gefragt, wie es mit dir und ihr aussehen würde, das mehrmals und ohne Konsequenzen zu ziehen. Sie hat das also nur diskret ignorieren bzw umgehen müssen, weiterhin die gebrachten Annehmlichkeiten nutzen können UND konnte sich durch die fehlende Definition eurer Interaktion als "Beziehung" ohne Moralbedenken trotzdem noch frei ausleben.

Wenn du dich in sie hineinversetzt, ist die logische Schlussfolgerung davon die Frage:
WIESO all die Vorteile und Annehmlichkeiten durch irgendetwas zerstören? IHR gings gut und sie hat gesehen, dass du nicht Mann genug warst ihr Grenzen aufzuzeigen durch zum Beispiel Ultimaten oder fehlende Kontaktaufnahme bzw das Verlangen, dass sie doch Mal zu dir kommen solle.
Denn sobald sie Aufwand betreiben müsste durch Zeit- und Geldinvestitionen, würde sie schon viel früher gezeigt haben, dass nicht so viel Interesse von ihrer Seite aus da ist.
Es hat also nichts mit dem Schwinden von irgendwelchen Gefühlen zu tun.


Und warum sagt sie es mir nicht wenn sie kein Interesse an mir hat? Sicher, wäre ich irgendwo verletzt und sehr enttäuscht/traurig. Aber auf Dauer so weitermachen ist weitaus schlimmer glaube ich :/
Warum? Weil das bestimmt 98% der Menschheit nicht machen würde. Ehrlichkeit und Direktheit ist rar gesät heutzutage. Das beste Beispiel ist doch ein Korb auf eine Dateanfrage: "Mal schaun" wird da dem Jungen bzw Mädchen geantwortet. Das heißt aber nicht "vielleicht, ich überlegs mir noch", sondern ein deutliches "Nein. Ich habe kein Interesse".


=> Keine langen Diskussionen über Kommunikation etc, sondern einfaches Hineinversetzen in ihre Position.
Du hast ihr Geschenke überreicht, ohne jemals etwas als Gegenleistung zu erwarten oder zu "schmollen", wenn du keine Geschenke von ihr bekommen hast. Und bei der dazu noch die fehlenden Konsequenz ist doch klar, dass sie sich ein schönes Leben machen konnte.
Also cut her loose und verzichte auf Kontakt. Bleib hart und konsequent. Mit dem von paul_ beschriebenen Brief würdest du dich noch vollends zum Affen machen.
In Zukunft solltest darauf achten, deiner Partnerin nicht jeden Wunsch zu erfüllen und alles für sie zu machen. Stehe zu deinen Verlangen und eigenen Wünschen und bleib auch ruhig mal hart. Sonst bist du kein Alphatier und damit ein uninteressantes Kuscheltier für nachts.
 
Anzeige:

Oben