Beziehung zw. Gastro und Bürojob

Dabei
7 Jun 2017
Beiträge
3
#1
Hallo Internet! Ich wollte mal eine Meinung hören. Ich bin erst 23 und hab mich auf meine erste Beziehung eingelassen. Sie ist 20, arbeitet bei ihrer Mutter im Restaurant und ich hab nen normalen 40h Job in der Verwaltung. Funktioniert das auf die Dauer? Ich bin jetzt schon des öfteren nicht so gut drauf -.- Wir sind jetzt bald 2 Jahre zusammen und ich bin immer der Optimist der sagt dass das alles geht. Nun am Anfang ging sie noch in die Fachschule und es war herrlich <3 Jetzt ist sie Vollzeit in der Gastro. Arbeitet DI-SO bei die 48-60h in der Woche, Mittags und Abends bzw. fällt die Pause dazwischen aus und sie arbeitet durch. Ich mache Zuhause den Haushalt, putze alles, mach die Wäsche und nebenbei mache ich auch ehrenamtliche Dienste bei der Rettung (~24/32h Monat). Nun ist es so das sie immer müde und erschöpft ist, oft auch schlecht gelaunt nach der Arbeit. Ich massiere sie dann. Trotz allem​ muss ich extremst euphorisch und zuvorkommend sein damit wir wenigstens 1x die Woche GV haben... Ich weis nicht, ich bin jung, mich macht es als Mann depressiv nur einmal die Woche was mit meiner Freundin haben zu können. Und ich bemühe mich sehr >.> Das Thema hatten wir schon des öfteren und dann hat es auch 1-2 Wochen gut funktioniert und dann wars das...Ich vermisse die Zeit als sie noch zur Schule ging...Ich hab ihr auch gesagt, dass ich schon gerne 3x die Woche GV hätte...die hat die Augen sooo weit aufgerissen als hätte ich "jeden Tag" gesagt... Und wenn ich am Wochenende oder zu Geburtstagen/Events mit Freunden gehe ist sie traurig weil sie nicht mit kann und keine Freunde hat...
Ich hab sie echt gern, weis aber nicht ob ich mir das jedes Jahr antun will. Sie muss zu unserem Jahrestag arbeiten, war sauer auf mich weil ich meinen Geburtstag am Wochenende feiere und nicht auf ihren Montag...(dann müssten alle meine Freunde Urlaub nehmen. ..)

Hatte jemand schon die Erfahrung damit? Ich danke im Voraus für eure ehrliche Meinung.:roll:
 
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.313
#2
Ebenfalls hallo Internet!

Ich hab ihr auch gesagt, dass ich schon gerne 3x die Woche GV hätte...die hat die Augen sooo weit aufgerissen als hätte ich "jeden Tag" gesagt...
Auch 1mal am Tag wäre gerade in dem Alter noch völlig normal. Ich frage mich, warum deine Freundin eine Fachschule besucht hat um sich jetzt in dem Betrieb so ausbeuten zu lassen. Was macht sie denn da, Service? Dass bei 48-60h pro Woche das Privatleben dürfte klar sein, es ist also ihrerseits eine Frage der Prioritätensetzung. Wenn die knappe gemeinsame Zeit dann überwiegend unharmonisch ist ist die Sache eigentlich klar.

Sie wird sich doch z.B. einfach mal frei nehmen können wenn euer Jahrestag oder eine Feier ansteht. Jeder hat Anspruch auf Urlaub. Wenn sie das nicht kann bzw. macht läuft in dem Moment schon etwas schief. Auch will man so einen stressigen Vollzeit+gastrojob ja auch nicht für den Rest seines Lebens machen. Ich würde mit ihr reden, dass sich etwas ändern muss - auch in ihrem Interesse.
 
Dabei
12 Jul 2011
Beiträge
2.069
#3
Gastrojobs sind zwischen den riskantesten Jobs fuer eine Beziehung.
Eine gewisse Freizuegigkeit im Betrieb ist Teil davon.
du bist im Glueck und es wird nie besser als jetzt werden.
wenn Du jedoch schon jetzt nich gluecklich bist, im Hoehenpunkt, dann
gibt es nur noch eins: liquidieren.
Es gibt Frauen wie Sand am Meer. Sie hatte seine Chance
und hat Sie vergeigt. next.....
 
Dabei
7 Jun 2017
Beiträge
3
#4
Ja Danke... Es ist halt der Betrieb von ihrer Mama und da will sie im Moment nicht weg. Sie haben keine Wechselschichten weil sie zu klein sind also brauchen sie jeden. Theoretisch ist ein Krankenstand schon unmöglich. Jetzt nach einer Woche ist sie nach Mitternacht von der Arbeit gekommen und hat sich zu mir gelegt...wäre ja nett gewesen wenn sie nicht so komisch drauf wäre und zum reden anfing. Nicht einmal das funktioniert mehr ��. Schluss machen ist so eine harte Sache und im Moment unpassend da wir eine Wohnung haben die für einen alleine zu teuer ist. Urlaub haben wir auch gebucht (In ihren Betriebsurlaub) alles bezahlt. Aber ich kann mir vorstellen nächstes Jahr weiter wegzuziehen und eine Arbeit in der Stadt anzunehmen. Wenn sie nichts ändern will natürlich. Aber es geht anscheinend leider echt nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben