Aus unverbindlichem Treffen wurde mehr - doch ist jetzt alles vorbei?

Dabei
26 Dez 2019
Beiträge
5
#1
Hallo!

Neulich hat mir eine Arbeitskollegin ihre Schwester vorgestellt. Wir waren in der Kneipe, ich etwas angetrunken und konnte mich nicht mehr an sie erinnern. Am nächsten Tag dann habe ich doch versucht sie ausfindig zu machen und habe sie bei facebook kontaktiert. Da ich Physiotherapeut bin kam dann von ihr der Aufhänger, "dass sie doch auch mal eine Rückenmassage bräuchte". Und so haben wir uns 3 Tage danach abends verabredet. Sie kam zu mir, ich habe sie behandelt (seriös!) und danach haben wir noch ein bisschen auf der Couch geredet. Von Anfang an war mir klar, dass sie im Moment keine Beziehung will, da sie jetzt über den Jahreswechsel aus beruflichen Gründen umziehen wird (200km weg von hier)

Am nächsten morgen kam von ihr postwendend die Nachricht, dass sie sich für den Abend bedankt und ihn auch sehr schön fand. Daraufhin verabredeten wir uns ne Woche später noch einmal. Erneut hab ich sie behandelt und danach landeten wir wieder auf der Couch (also es kam zu keinerlei weiterem Körperkontakt. Irgendwie ist sie mir schon sehr sympathisch, aber ich kann nicht sagen, warum ich nicht mehr unternommen habe - letztendlich weil ich wohl wusste, dass sie wegziehen wird und so kam von mir nicht mehr. Von ihr aber auch nicht.).

Dieses Mal waren die Gespräche auf der Couch aber schon lockerer, wir redeten über unsere Vergangenheiten aber auch irgendwie über die Zukunft, dass ich sie doch auf jeden Fall mal in der neuen Stadt besuchen kommen soll etc. pp. Irgendwie war eine sehr vertraute Stimmung in der Luft und wir waren uns doch schon sehr sympathisch. Ich denke schon, dass wir uns "mehr" als nur sympathisch waren/sind.
Und wir planten ein nächstes Treffen. Dieses Mal nenn TV-Abend bzw. ne Fototour in der Natur. Sie redete auch immer von Schicksal, dass wir uns ausgerechnet jetzt kennengelernt haben, wo sie doch eigentlich umziehen wird. Dieses "Schicksal" habe ich jedoch positiv gewertet.
Am nächsten Morgen dann kam erneut die Nachricht, dass sie den Abend "ziemlich schön" fand und weil ich nicht direkt antwortete gleich ihre Nachfrage ob es denn bei mir nicht so gewesen sei. Ich antwortete doch, der Abend war wirklich toll und sagte ihr dass eine Wiederholung gewünscht ist.

So, auf mein Nachfragen ob wir uns nun noch einmal treffen wollen kamen dann nur noch Absagen wie: Es hat nichts mit mir zu tun, dass sie sich mit mir nicht treffen möchte - sie möchte aber die noch verbleibende Zeit eher mit ihren besten Freunden und ihren Eltern verbringen (so lange sie eben noch hier ist). Ich akzeptierte diese Absagen einfach mal als gegeben in nicht als Ausreden.

Und so machten sich in meinen Kopf trotzdem so eine Art von "Gefühl und Anziehung" breit.

Als wir uns dann vor ner Woche zufällig in der Kneipe begegneten hat sie mir etwas die kalte Schulter gezeigt. Sie wollte mit mir nicht wirklich reden. Ich hatte den Anschein, dass es damit zu tun hatte weil ihre Schwester dabei war (die mich eigentlich attraktiv fand (habe ich erfahren) - ich mich dann aber mit der anderen Schwester getroffen und verabredet hatte).

Gestern trafen wir uns zufällig nochmal in der Disco (ich wusste, dass sie da sein wird, weil sie es mir geschrieben hatte) und ich wollte mich von ihr nochmal "offiziell" verabschieden, weil sie ja die Tage jetzt umziehen wird.

Wir haben uns kurz unterhalten und als ich dann gegangen bin habe ich ihr noch gesteckt, dass "ich sie schon irgendwie mag". Sie antwortete darauf, dass sie das schon bemerkt hat, an den Nachrichten, die ich ihr so geschrieben habe und eben weil ich mich doch immer mal wieder mit ihr treffen wollte. Also ich habe sie nicht bedrängt - ich wollte halt immer nur wissen, ob wir die Fototour noch machen oder eben so nenn Abend nochmal wiederholen möchten (sie hat dann ja, wie oben geschrieben, leider 1-2 Mal abgesagt wegen der Familienangelegenheiten, ihrem Streß auf Arbeit (sie arbeitete teilweise 10 Stunden pro Tag) und dem geplanten Umzug).

Nun ja, ich habe ihr gestern zum Abschied noch gesagt, dass "ich sie schon irgendwie mag" und sie antwortete, dass sie das zwischen den Zeilen so herausgelesen hat.

Jetzt weiß ich halt nicht, wie meine Karten stehen. Auf der einen Seite war ich gestern sehr erleichtert, weil ich ihr einfach ehrlich nochmal sagen wollte was ich für sie "empfinde" (wobei das ja lange noch kein Liebesgeständnis war).
Auf der anderen Seite denke ich heute, dass ich ihr das vielleicht nicht hätte sagen sollen und eher hätte drauf hoffen sollen, dass wir uns nach ihrem Umzug, wenn auch der ganze Streß ihrerseits nachgelassen hat, in ihrer neuen Stadt einfach wieder getroffen hätten und da weitergemacht hätten wo wir aufgehört haben.

Doch jetzt, ist es quasi raus und die Frage ist ob sie sich nochmal mit mir Treffen will weil sie ja jetzt weiß wie ich für sie empfinde und welche "Absichten" ich habe.
OK, sie hat es auch den Zeilen, die ich ihr schrieb ja eh schon rausgelesen... sie wusste also schon wie ich über sie denke auch wenn ich ihr das nicht nochmal gesagt hätte.

Gestern dachte ich wie gesagt, es war ehrlich, aufrichtig und richtig ihr das zu sagen. Heute denke ich, dass es ein Fehler war weil ich mir so die Chancen auf ein erneutes Treffen verbaut habe (weil ich sie auf ne Art unter Druck gesetzt habe, denn ein erneutes Treffen wäre dann ja nicht mehr vollkommen unverbindlich im Sinne einer Massage... ok, sie musste ja schon vor längerer Zeit wissen was ich von ihr will, dann wer fährt schon freiwillig 200km "nur" um einen anderen (unentgeldlich) zu behandeln. Das macht ja der beste Freund nicht mal...)

Wie gesagt, ich bin hin- und hergerissen...

Würde mich freuen, wenn ihr mir da vielleicht mal eure Einschätzung da lasst, bzw. Tipps, wie ich mich in Zukunft verhalten sollte, dass es vielleicht wirklich nochmal zu nem Treffen kommt.
 
Anzeige:
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.425
#2
Du sagst ihr 2x dass du sie magst. Wenn ihre Gefühle ähnlich wären hätte sie daruf gesagt "Ich dich auch". Hat sie aber nicht. Offenbar empfindet sie nicht das Gleiche für dich, so interpreriere ich das.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.425
#4
Naja, wie hätte hier auch eine negative Antwort aussehen sollen? Ich finde eine nicht positive bzw neutrale Antwort auf sowas wie ein Liebesgeständnis eher negativ.
 
Dabei
6 Apr 2016
Beiträge
339
#6
Schwierig schwierig...sehe da jetzt auch nicht unbedingt ne Zukunft für euch. Aber wie immer haben wir alle keine Glaskugel.
Würde sie ähnlich empfinden, wäre von ihr doch irgendwas in dieser Richtung gekommen, oder? Wir Frauen können ja nun mal ziemlich gut mit Männern nur befreundet/bekumpelt sein. Wir können euch total mögen, ohne mehr zu wollen. Ist für euch nicht immer einfach. Ich für meinen Teil kommuniziere das allerdings sofort, wenn ich merke oder weiß, dass er mehr will.
 
Dabei
26 Dez 2019
Beiträge
5
#7
Gut, sie hat mir ja gesagt, dass sie zwischen den Zeilen schon rausgelesen hat, dass ich sie ziemlich interessant finde. Vielleicht hat sie dazu im Moment einfach nicht die Nerven? Kann ja sein. Ich meine es kam weder etwas was positives noch etwas negatives zurück. Ich meine, jetzt liegen die Karten auf dem Tisch.
Ich habe sie letztendlich nie bedrängt (mit tausend sms o.ä.) war eher verständnisvoll. Vielleicht braucht sie das ja in ihrer jetzigen Situation?!
Ich denke ich lass sie jetzt erst mal in Ruhe und melde mich Mitte Januar nochmal bei ihr. Sollte sie dann einem weiteren Treffen doch noch einmal zustimmen, dann würde die Sache schon besser aussehen...

Ich denke aber ne weitere Whatsapp um mein Verhalten/Statement von gestern nochmal klarzustellen oder zu rechtfertigen ist das Falscheste was ich tun kann. Ich geb ihr jetzt mal 2-3 Wochen für sie selbst - mein Statement hat sie ja - und wenn dann nochmal was zustande kommt, dann wäre das schon super.
 
Dabei
19 Mrz 2008
Beiträge
3.077
#8
Gut, sie hat mir ja gesagt, dass sie zwischen den Zeilen schon rausgelesen hat, dass ich sie ziemlich interessant finde. Vielleicht hat sie dazu im Moment einfach nicht die Nerven?
Du solltest dich nicht in solchen Interpretationen versuchen. Dein Wunschdenken leitet dich hier. Ebenso solltest Du deine Gefühle nicht überbewerten. Du hast sie "neulich" kennengelernt, und aktuell will sie sich nichtmal mit dir verabreden. Sorry, ich hatte beim Querlesen übersehen, dass sie dir abgesagt hatte. Damit wird die Sache natürlich etwas deutlicher. Im Grunde bleibt dir keine Chance, nochmal einzuhaken und etwas zu versuchen. Aus dem Grund ist es auch nicht sinnvoll, sie in einigen Wochen zu kontaktieren.

Ich denke, das ist gelaufen.

Edit: Und ja, kann gut sein, dass deine Euphorie dir ein Bein gestellt hat. Mit den Zuneigungsbekundungen ist das so eine Sache. Aus der hohlen Hand kommen sie nicht gut. Sie sind sogar in einer Kennenlernphase gefährlich, selbst dann, wenn regelmäßig intimer Kontakt besteht.
 
Dabei
26 Dez 2019
Beiträge
5
#9
Im Grunde bleibt dir keine Chance, nochmal einzuhaken und etwas zu versuchen. Aus dem Grund ist es auch nicht sinnvoll, sie in einigen Wochen zu kontaktieren.
Mein Bauch sagt mir: "Warte mal n paar Wochen ab". Und das werde ich auch tun. Lieber 4 Wochen warten und dann vergessen anstatt nicht zu warten und uns doch keine Chance mehr zu geben.
Aber ihr habt natürlich Recht. Der Idealfall sieht anders aus. Man soll schon auch mal für was kämpfe wenn man meint es lohnt sich doch...
 
Dabei
26 Dez 2019
Beiträge
5
#10
Ich hab gerade mal meinen Chatverlauf analysiert:
Nach dem letzten Treffen gab's von mir mehrere Vorschläge für neue Treffen;

Und zwar 6 Vorschläge in 9 Tagen und immer war sie wirklich in Früh- und Nachschicht oder hat eben ihre Family vorgezogen (auf Gründe möchte ich nicht näher eingehen). Alter, ich glaub ich hab's schon alleine damit verbockt?! Meine "Motivation" hatte ich halt daher, da wir eigentlich was unternehmen wollten...

Steinigt mich dafür, aber ich seh selbst ein, dass das wohl 4 Vorschläge zu viel waren! So kam's halt, da wir eigentlich ausgemacht haben nochmal was zusammen zu unternehmen. Und dennoch kam sie gestern in der Disco nochmal auf mich zu. Ich glaube, wenn überhaupt, dann bin ich damit in der Friendzone gelandet :(. Sie meinte trotz der 6 Vorschläge, dass es vor dem Umzug nicht mehr klappt aber danach könnte sie "vielleicht nochmal ne Massage gebrauchen - sie will mich aber nicht ausnutzen". Klar, da kann ich auch zwischen den Zeilen lesen dass mich jemand wirklich mag. Aber ob das immer so attraktiv ist? Da gibt's ja auch unterschiedliche Meinungen. Die einen sagen ja, die anderen sagen mach dich rar um interessant zu sein. Pro Vorschlag geb ich jetzt mal mindestens ne Woche drauf. Da ich ihr ja das Gefühl vermittelt habe, dass sie nur mit dem Finger schnippen muss und ich steh parat, werde ich mich frühestens im Februar nochmal bei ihr melden.

Vielleicht sollte ich mich einfach für mein "penetrantes" Verhalten entschuldigen?! Nein, dass mach ich sicher nicht. Das ist ja noch mehr creepy. Oder einfach erstmal nix mehr investieren... Tja, ob ich's damit selbst verbockt habe oder doch noch nicht, weiß letztendlich nur sie selbst.
 
Dabei
6 Mrz 2013
Beiträge
5.425
#11
Die Frau war von Anfang an nicht besonders interessiert an dir. Klar, Massagen und nette Gespräche nimmt man mit, aber allenfalls so lange bis der andere was draus ableitet was nicht da ist.
Und dann soll das besser werden wenn sie 200 km weg is?
Vergiss es.
 
Dabei
27 Feb 2013
Beiträge
5.186
#12
Sehe ich wie Twin.

Sie hat die Gratismassagen gerne angenommen und als Danke hat sie sich halt nachher noch nett mit dir unterhalten. Wär ja auch so ziemlich das Letzte, dann einfach aufzustehen und zu gehen.

Nett unterhalten heißt nicht Interesse haben.

einfach erstmal nix mehr investieren..
Nicht nur erstmal, sonder gar nichts mehr. Sie weiß, dass du dich treffen willst und schon mehrmals gefragt hast, also ist sie am Zug. Und: wenn sie sich meldet, nur um noch eine Gratismassage zu bekommen, solltest du ablehnen.

ob ich's damit selbst verbockt habe
Was denn verbockt? Du hast gar nichts verbockt. Eine Frau, die Interesse an dir hat, freut sich über Anfragen für weitere Treffen und will sich auch treffen.

Also mach dir keine Vorwürfe. Sie hat die Massagen ausgenützt, obwohl sie wusste, dass du Interesse zeigst. In dem Wissen, sie zieht weit genug weg.

Da kommt nichts mehr.
 
Dabei
22 Mai 2010
Beiträge
1.050
#13
Ich sehe es auch wie die anderen.
Mach dir bitte keine Hoffnungen mehr.

Selbst wenn Sie sich von dir massieren lassen möchte, würde ich ablehnen. Alleine aus dem Grund, um nicht in die Freundschaftsschiene zu geraten. Du würdest auch Mal wieder mehr geben als Sie. Zudem hatte Sie ja sogar angedeutet, dass es ein Ausnutzen wäre...

Konzentriere dich auf andere Dinge oder Frauen. Sei nicht (so offensichtlich) abhängig von ihr, denn das merkt Sie schließlich und dies ist in der Regel auch nicht attraktiv.
 
Dabei
14 Jun 2019
Beiträge
213
#14
Hallo!

Neulich hat mir eine Arbeitskollegin ihre Schwester vorgestellt. Wir waren in der Kneipe, ich etwas angetrunken und konnte mich nicht mehr an sie erinnern. Am nächsten Tag dann habe ich doch versucht sie ausfindig zu machen und habe sie bei facebook kontaktiert. Da ich Physiotherapeut bin kam dann von ihr der Aufhänger, "dass sie doch auch mal eine Rückenmassage bräuchte". Und so haben wir uns 3 Tage danach abends verabredet. Sie kam zu mir, ich habe sie behandelt (seriös!) und danach haben wir noch ein bisschen auf der Couch geredet. Von Anfang an war mir klar, dass sie im Moment keine Beziehung will, da sie jetzt über den Jahreswechsel aus beruflichen Gründen umziehen wird (200km weg von hier)

Am nächsten morgen kam von ihr postwendend die Nachricht, dass sie sich für den Abend bedankt und ihn auch sehr schön fand. Daraufhin verabredeten wir uns ne Woche später noch einmal. Erneut hab ich sie behandelt und danach landeten wir wieder auf der Couch (also es kam zu keinerlei weiterem Körperkontakt. Irgendwie ist sie mir schon sehr sympathisch, aber ich kann nicht sagen, warum ich nicht mehr unternommen habe - letztendlich weil ich wohl wusste, dass sie wegziehen wird und so kam von mir nicht mehr. Von ihr aber auch nicht.).

Dieses Mal waren die Gespräche auf der Couch aber schon lockerer, wir redeten über unsere Vergangenheiten aber auch irgendwie über die Zukunft, dass ich sie doch auf jeden Fall mal in der neuen Stadt besuchen kommen soll etc. pp. Irgendwie war eine sehr vertraute Stimmung in der Luft und wir waren uns doch schon sehr sympathisch. Ich denke schon, dass wir uns "mehr" als nur sympathisch waren/sind.
Und wir planten ein nächstes Treffen. Dieses Mal nenn TV-Abend bzw. ne Fototour in der Natur. Sie redete auch immer von Schicksal, dass wir uns ausgerechnet jetzt kennengelernt haben, wo sie doch eigentlich umziehen wird. Dieses "Schicksal" habe ich jedoch positiv gewertet.
Am nächsten Morgen dann kam erneut die Nachricht, dass sie den Abend "ziemlich schön" fand und weil ich nicht direkt antwortete gleich ihre Nachfrage ob es denn bei mir nicht so gewesen sei. Ich antwortete doch, der Abend war wirklich toll und sagte ihr dass eine Wiederholung gewünscht ist.

So, auf mein Nachfragen ob wir uns nun noch einmal treffen wollen kamen dann nur noch Absagen wie: Es hat nichts mit mir zu tun, dass sie sich mit mir nicht treffen möchte - sie möchte aber die noch verbleibende Zeit eher mit ihren besten Freunden und ihren Eltern verbringen (so lange sie eben noch hier ist). Ich akzeptierte diese Absagen einfach mal als gegeben in nicht als Ausreden.

Und so machten sich in meinen Kopf trotzdem so eine Art von "Gefühl und Anziehung" breit.

Als wir uns dann vor ner Woche zufällig in der Kneipe begegneten hat sie mir etwas die kalte Schulter gezeigt. Sie wollte mit mir nicht wirklich reden. Ich hatte den Anschein, dass es damit zu tun hatte weil ihre Schwester dabei war (die mich eigentlich attraktiv fand (habe ich erfahren) - ich mich dann aber mit der anderen Schwester getroffen und verabredet hatte).

Gestern trafen wir uns zufällig nochmal in der Disco (ich wusste, dass sie da sein wird, weil sie es mir geschrieben hatte) und ich wollte mich von ihr nochmal "offiziell" verabschieden, weil sie ja die Tage jetzt umziehen wird.

Wir haben uns kurz unterhalten und als ich dann gegangen bin habe ich ihr noch gesteckt, dass "ich sie schon irgendwie mag". Sie antwortete darauf, dass sie das schon bemerkt hat, an den Nachrichten, die ich ihr so geschrieben habe und eben weil ich mich doch immer mal wieder mit ihr treffen wollte. Also ich habe sie nicht bedrängt - ich wollte halt immer nur wissen, ob wir die Fototour noch machen oder eben so nenn Abend nochmal wiederholen möchten (sie hat dann ja, wie oben geschrieben, leider 1-2 Mal abgesagt wegen der Familienangelegenheiten, ihrem Streß auf Arbeit (sie arbeitete teilweise 10 Stunden pro Tag) und dem geplanten Umzug).

Nun ja, ich habe ihr gestern zum Abschied noch gesagt, dass "ich sie schon irgendwie mag" und sie antwortete, dass sie das zwischen den Zeilen so herausgelesen hat.

Jetzt weiß ich halt nicht, wie meine Karten stehen. Auf der einen Seite war ich gestern sehr erleichtert, weil ich ihr einfach ehrlich nochmal sagen wollte was ich für sie "empfinde" (wobei das ja lange noch kein Liebesgeständnis war).
Auf der anderen Seite denke ich heute, dass ich ihr das vielleicht nicht hätte sagen sollen und eher hätte drauf hoffen sollen, dass wir uns nach ihrem Umzug, wenn auch der ganze Streß ihrerseits nachgelassen hat, in ihrer neuen Stadt einfach wieder getroffen hätten und da weitergemacht hätten wo wir aufgehört haben.

Doch jetzt, ist es quasi raus und die Frage ist ob sie sich nochmal mit mir Treffen will weil sie ja jetzt weiß wie ich für sie empfinde und welche "Absichten" ich habe.
OK, sie hat es auch den Zeilen, die ich ihr schrieb ja eh schon rausgelesen... sie wusste also schon wie ich über sie denke auch wenn ich ihr das nicht nochmal gesagt hätte.

Gestern dachte ich wie gesagt, es war ehrlich, aufrichtig und richtig ihr das zu sagen. Heute denke ich, dass es ein Fehler war weil ich mir so die Chancen auf ein erneutes Treffen verbaut habe (weil ich sie auf ne Art unter Druck gesetzt habe, denn ein erneutes Treffen wäre dann ja nicht mehr vollkommen unverbindlich im Sinne einer Massage... ok, sie musste ja schon vor längerer Zeit wissen was ich von ihr will, dann wer fährt schon freiwillig 200km "nur" um einen anderen (unentgeldlich) zu behandeln. Das macht ja der beste Freund nicht mal...)

Wie gesagt, ich bin hin- und hergerissen...

Würde mich freuen, wenn ihr mir da vielleicht mal eure Einschätzung da lasst, bzw. Tipps, wie ich mich in Zukunft verhalten sollte, dass es vielleicht wirklich nochmal zu nem Treffen kommt.
Hu hu, schliesse mich meinen Vorrednern an. Ich denke auch wenn sie wirklich Interesse hätte, dann würde sie das auch anders kommunizieren. Mach dich nicht bekloppt, weil du glaubst jetzt irgendwas falsch gemacht zu haben aber ich glaube ich würde da nichts weiter mehr unternehmen.
 
Dabei
26 Dez 2019
Beiträge
5
#15
Ich versteh schon was ihr mir sagen wollt. Mach mir halt dennoch meinen Kopf darüber. Vielleicht war ich zu voreilig? Ich meine es waren ja wirklich nur 2 Treffen gewesen. Vielleicht (ja ich weiß, "vielleicht") hätte ih einen ersten Versuch erst in der neuen Stadt starten sollen wenn sich ihr Privatleben eben etwas beruhigt hätte. Vielleicht wäre das besser gewesen...
 
Dabei
19 Mrz 2008
Beiträge
3.077
#16
Ja. Du hättest sicher hier nichts reißen können, aber grundsätzlich hält man sich zurück, solange die Sache nicht klar ist. Verstehst Du das? Sag einer frischen Bekanntschaft, dass Du sie magst, und sie geht auf Abstand, sofern Du nicht Robert Redford in seinen besten Jahren bist. Sowas kann creepy sein, bestenfalls als Freundschaftsangebot gewertet werden. Man verliert einfach Augenhöhe.

Beherzige das bei der nächsten Lady und Du machst es wenigstens nicht gleich kaputt.
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben