Wieso verliebe ich mich immer wieder in ihn?

Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
8
#1
Hey Liebe Community,
ich hoffe, dass ich hier ein paar gute Ratschläge bekommen kann, da ich mich etwas schäme meinen engsten Vertrauten davon zu erzählen...

Es geht darum, dass ich ca. vor 1 1/2 Jahren einen netten jungen Mann kennengelernt hab. Wir haben uns auf einer Party von Freunden kennengelernt und eigentlich den Ganzen Abend miteinander verbracht. Ich muss sagen, dass ich die Zeit mit ihm an dem Abend schon sehr genossen hab.
Wir haben nur beide einen kleinen Filmriss und können uns nicht mehr an viel errinern. Körperkontakt war da aber schon viel dabei.
Alle, die uns gesehen haben (und das waren so ziemlich alle), waren überzeugt davon, dass wir das nächste Pärchen sein werden.
Das war so der Anfang unserer Freundschaft. Wir haben uns einige mal im Freundeskreis gesehen, und schon auch viel miteinander geredet. In der Anfangszeit haben wir auch relativ viel geschrieben, aber ein richtiges Gespräch war da nie so wirklich.
Die Zeit verging, und ich hatte beschlossen es einfach zu lassen. Habe ihn öfter eingeladen, aber er war ziemlich beschäftigt, bzw. ich denke er hatte Sachen zu tun, die ihm wichtiger waren. Dann hatte ich eine relativ kurze Affäre mit einem gemeinsamen Bekannten um mich auch bisschen darüber hinweg zu trösten. Das war schon der Moment an dem alle gesagt haben: "Oh man, jetzt hast du es dir endgültig mit ihm verbaut." Meine Antwort war damals noch: "Ja worauf soll ich denn noch warten, er kann und will ja auch nie."
Die Affäre endete ziemlich unschön, und ich denke, alle haben alles mitbekommen.
Seitdem habe ich mich von unserem Freundeskreis etwas mehr ferngehalten, ich hatte ein paar, die ich noch regelmäßig sah, aber er gehörte nicht dazu. Mir war das einfach zu blöde immer wieder ne Absage zu kriegen.
Wir hatten echt wenig Kontakt noch zueinander, und dachte nicht mehr viel über ihn nach.
Dann bin ich mit meinem jetzigen Freund zusammengekommen. Die Beziehung läuft nicht so gut, mir ging das alles auch viel zu schnell und ich merke, wie ich mich immer mehr von ihm distanziere. Zunehmend haben aber der andere und ich mehr Kontakt.
Es ist aber wieder das Gleiche. Ich denke nicht, dass sich das mit dem Konakt noch lange halten wird. Das Problem ist aber, dass ich jedes mal einfach hin und weg von ihm bin, wenn wir uns sehen.
Erst kürzlich haben wir wieder was mit Freunden gemacht, und dann waren wir noch zu zweit bis früh in die Morgenstunden miteinander am reden. Das erste Mal, dass wir wirklich ein ernsthaftest Gespräch hatten. Danach war ich schon wieder total verknallt. Er wollte eigentlich bei mir schlafen, hat es dann aber doch nicht getan. Also beschloss ich danach, dass ich Distanz aufbauen muss, damit er mich nicht mehr so leicht kriegt. Blos nicht wieder viel mit ihm reden, halt dich von ihm fern, das wird nichts. Aber er kommt immer auf mich zu, er neckt mich immer, bringt mich zum lachen, umarmt mich auch ganz oft (Der Körperkontakt ist schon krass würde ich behaupten, das kriege ich auch so aus unserer Umgebung mit), er sagt mir jetzt seit Neustem auch, dass er mich wirklich hübsch findet. Er findet, dass ich Intelligent und eine gute Gesprächspartnerin bin. Darüber freue ich mich sehr. Auch merkt er immer wieder an, dass wir viel zu selten was miteinander machen, wohingegen ich ab und an etwas schnippisch reagiere und anmerke, dass das definitiv nicht meine Schuld ist.
Er bringt mich in eine Lage, in der ich denke, dass ich etwas aggressiver sein muss, aber das funktioniert absolut nicht bei ihm. Also hat er wohl doch garkein Interesse an mir?
Ich verstehe garnichts mehr.
Es regt mich mega auf, dass ich mich jedes Mal erneut in ihn verliebe, weil ich die Zeit mit ihm super schön finde, daraus aber nie was wird, und für mich das einfach nur Mega gemischte Signale von seiner Seite aus sind.

Oder wie seht ihr das? Was würdet ihr machen?
Mich macht das total fertig, ich habe sehr starke Schuldgefühle aber gleichzeitig habe ich Schmetterlinge im Bauch.
Ich hoffe wirklich auf paar Ratschläge und Meinungen...

Liebe Grüße!
 
Anzeige:
Dabei
30 Nov 2014
Beiträge
1.503
#2
Hallo.

Wieso Schuldgefühle? Ich lese da nicht raus, dass du dir irgendwas vorzuwerfen hast. Du wolltest was von ihm, er blieb auf Distanz. So gesehen hat er dich gekorbt. Wenn du mich fragst spielt er mit dir und deinen Gefühlen, und da du dich immer wieder in ihn verliebst offenbar mit vollem Erfolg. Und ich denke das weiß er auch ganz genau und pusht damit sein Ego. Aber die Zuneigung beruht offensichtlich nicht auf Gegenseitigkeit, sonst hätte er sich dir wohl angenähert und auch die Möglichkeit bei dir zu schlafen (bei der möglicherweise mehr passiert wäre) nicht verstreichen lassen. Vielleicht war ihm auch klar, dass er problemlos mit dir im Bett hätte landen können, aber sich sicher war, dass er nichts von dir will. Das wäre in dem Fall natürlich als ehrenhaft einzustufen.

Daher ist mein Ratschlag, nicht mehr Zeit mit ihm zu verschwenden. Das ist alles vergedeute Zeit, die du mit einem anderen netten Mann, der es ernst mit dir meint, verbringen könntest.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.748
#3
Ich glaube, dass ich zuerst mit meinem Freund Schluss machen würde. Das klingt nicht so, als ob du in die beziehung noch investieren möchtest.

Und dann wird man ja sehen, ob der andere dann, wo du wieder "zu haben" bist, eine Möglichkeit sucht etwas zwischen euch entstehen zu lassen, oder ob er sich dann wieder distanziert.
 
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
8
#4
Hallo.

Wieso Schuldgefühle? Ich lese da nicht raus, dass du dir irgendwas vorzuwerfen hast. Du wolltest was von ihm, er blieb auf Distanz. So gesehen hat er dich gekorbt. Wenn du mich fragst spielt er mit dir und deinen Gefühlen, und da du dich immer wieder in ihn verliebst offenbar mit vollem Erfolg. Und ich denke das weiß er auch ganz genau und pusht damit sein Ego. Aber die Zuneigung beruht offensichtlich nicht auf Gegenseitigkeit, sonst hätte er sich dir wohl angenähert und auch die Möglichkeit bei dir zu schlafen (bei der möglicherweise mehr passiert wäre) nicht verstreichen lassen. Vielleicht war ihm auch klar, dass er problemlos mit dir im Bett hätte landen können, aber sich sicher war, dass er nichts von dir will. Das wäre in dem Fall natürlich als ehrenhaft einzustufen.

Daher ist mein Ratschlag, nicht mehr Zeit mit ihm zu verschwenden. Das ist alles vergedeute Zeit, die du mit einem anderen netten Mann, der es ernst mit dir meint, verbringen könntest.
Schuldgefühle, da ich ja eigentlich einen Freund habe, und das einfach mehr als unfair ihm gegenüber ist, was ich hier veranstalte. Nein, ich denke er wusste, dass da zwischen uns nichts passieren würde, oder jedenfalls hoffe ich das, denn so bin ich nicht. Mein Bett ist relativ groß, Freunde, denen ich vertraue lasse ich da öfter mal schlafen, das macht mir nichts aus. Später hat er das auch mal mitbekommen, dass ein anderer Freund da geschlafen hat (haben allerdings nicht im selben Bett geschlafen, ich glaube das ging so nicht klar hervor, als er das erfahren hat), und da hat er auch erstmal so reagiert :"Achso, du lässt da also auch andere schlafen". Da wusst ich auch nicht, ob ich beleidigt sein soll, oder nicht, und inwiefern seine Reaktion darauf zu deuten ist...
Denkst du wirklich, dass er nur sein Ego pushen will? Ich habe öfter gehört, dass er eigentlich sehr schüchtern sein soll. Wobei ich mir da auch echt unsicher bin...
 
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
8
#5
Ich glaube, dass ich zuerst mit meinem Freund Schluss machen würde. Das klingt nicht so, als ob du in die beziehung noch investieren möchtest.

Und dann wird man ja sehen, ob der andere dann, wo du wieder "zu haben" bist, eine Möglichkeit sucht etwas zwischen euch entstehen zu lassen, oder ob er sich dann wieder distanziert.
Da hast du vollkommen Recht. Allerdings weiß er denke ich garnicht, dass ich in einer Beziehung bin.
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.748
#6
So oder so denke ich, dass du in der Sache nicht weiterkommst, solange du deinen Freund hast..
Außer du möchtest erst den Typen fragen, was er sich eigentlich so mit dir vorstellen könnte, und dann gegebenenfalls deine Beziehung beenden, wenn dir seine Antwort gefällt.
Ansonsten würde ich mich eben trennen und dann musst du auch keine Schuldgefühle mehr haben und du bist dann auch frei selbst mehr Initiative zu ergreifen.
Wenn ich dich richtig verstehe, hast du schon irgendwo Hoffnung, dass er mehr von dir wollen könnte, oder? Und dass er deshalb mit dir flirtet und deine Nähe sucht und dass er letztlich bei Sachen wie Übernachtung nur abblockt, weil er schüchtern ist?
Also klar könnte man alles auch anders auslegen und sagen, dass er flirtet weil es ihm Spaß macht und es ihm gefällt zu sehen, wie du auf ihn reagierst, er dann aber nicht weitergeht, weil er davon ausgeht, dass es für dich etwas anderes bedeuten würde als für ihn. Aber wissen tut man es ja nicht, also was hält dich davon ab dich zu trennen und es noch mal bei ihm zu probieren?

Bist du eigentlich sicher, dass er nicht was mit einer anderen hat?
Das wäre in deiner Situation das erste, woran ich denken würde. Dass er am Haken einer anderen hängt und sich mit dem flirten davon ablenkt, aber jetzt nicht so weit gehen würde, dass er sich eine eventuelle chance mit ihr verbaut.
 
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
8
#7
Das mit meinem Freund sehe ich genau so. Nur ist gerade echt ein schlechter Zeitpunkt um Schluss zu machen, da ein Familienmitglied von ihm gestorben ist und ich für ihn nicht nur da sein will, sondern auch muss. Er weiß sowieso schon, dass gerade nicht alles rosig ist zwischen uns, aber ich will das trotzdem nicht jetzt beenden...
Die Hoffnung ist leider noch da, das hast du richtig verstanden. Das mit dem Übernachten war früher nochmal anders. Einmal hatte ich meine letzte Bahn verpasst und musste den Ganzen Weg alleine nach Hause laufen, und da hatte er angeboten mich zu begleiten, wenn wir getrennt schlafen sollen. Nur das letzte Mal hatte er kein Problem damit, meinte später aber, dass er am nächsten Tag früh arbeiten muss, und deshalb doch nach Hause sollte. (Das war so ca. 5/6 Stunden vor der Arbeit). Würde jetzt nicht sagen, dass es sich dabei um Schüchternheit gehandelt hat, sondern es war pragmatisch gesehen das Beste, auch wenn ich es etwas seltsam fand, da er sich eigentlich schon hingelegt hatte.
Er hatte nur öfter mal über sich selbst gesagt, dass er schüchtern wäre und unsere Freunde haben das auch behauptet. Irgendwann meinte er dann, dass der doch nicht schüchtern ist - deswegen: keine Ahnung.

Er hat mit einer anderen mal rumgemacht, er meinte aber, dass er nicht mit ihr drüber reden will, was das zwischen denen ist und das er eigentlich nur will, dass es vorbeigeht. Und dass er eigentlich garnicht weiß, was er will. Das war aber bevor wir wieder Kontakt zueinander haben, und mehr weiß ich auch nicht, das weiß ich nur von anderen.

Generell habe ich schon den Eindruck, dass er emotional sehr verschlossen ist.

Ich denke aber schon, dass Gruber irgendwie wahrscheinlich Recht hat, was das Ego pushen angeht. Es passt nur irgendwie nicht ins Bild, da er eigentlich voll der "Softie" ist, und eigentlich nicht so viel Wert darauf legt (Also so wird er eingeschätzt, und so ist er laut eigener Aussage). Außerdem müsste er das dann nicht bei mir, sondern könnte sich die Bestätigung auch von anderen holen, da ich mir ziemlich sicher bin, dass ich nicht die einzige bin, die ihn ganz süß findet. Er ist wirklich nur zu mir so. Das war auch der Grund, dass ich mich bisschen fern halten wollte und sehen wollte zu wem er als Erstes hingeht, und das war halt ich dann. Es kamen immer mal wieder welche dazu, die mit uns reden wollten, das haben wir aber konsequent ignoriert *lach*.
Bei einem Trinkspiel hat er auch mal zugegeben, dass er auf jemanden aus unserem Freundeskreis stand, und da meinten auch alle, dass das definitiv ich sein muss. Nur so als Beispiel, was eigentlich dafür sprechen *könnte*. Kann natürlich sein, dass ich damit echt nicht gemeint war.
Wieder Andere sagen, dass er mir eigentlich genug Signale gesendet hat. Ich hab wirklich keine Ahnung, deshalb hab ich gehofft, dass ich verschiedene Meinungen mit Argumentation und Erfahrungen sammeln kann, um mir ein besseres Bild zu verschaffen :)

Ich denke aber, dass ich nicht viele Optionen habe.
1) Ihn fragen, was ich für ihn bin (Fände ich bisschen seltsam und peinlich, denn ich finde nicht, dass wir eine Basis haben, die rational gesehen dafür spricht, dass man sowas klären sollte/könnte.)
2) Ihn fragen, ob er mal was machen will (Trau ich mich nicht mehr, da er gefühlt 9/10 mal absagt)
3) Ihn anspringen und nicht mehr los lassen *lach*. (Niemals)
4) Es einfach sein lassen.

Oder?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#8
Antwort 4) Es einfach sein lassen!

Das ist zwar nicht das was Du hören möchtest, aber ein "oder" sehe ich leider nicht.

Das mit meinem Freund sehe ich genau so. Nur ist gerade echt ein schlechter Zeitpunkt um Schluss zu machen,...
Es gibt keinen "richtigen" Zeitpunkt, um Schluss zu machen. Und je länger Du es vor Dir herschiebst, desto mehr "falsche" Zeitpunkte wird es geben.
Grundsätzlich ist das aber auch keine Garantie, dass dann ohne Freund die Sache leichter wird, aber Du bist zumindest frei und kannst auch viel freier agieren. Es ist einfach ehrlicher...

Ich wollte nicht auf Nummer Sicher gehen und meinen Freund nur dann verlassen, wenn der "nette junge Mann" mich praktisch heraus holt. Da wäre mir wichtig, dass ich selbst in der Lage bin, mein Leben zu gestalten. Umgekehrt wäre aber auch eine Frau, die das nicht kann, für mich unattraktiv.

Ansonsten kann ich mich idkat nur anschließen...
 
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
8
#9
Antwort 4) Es einfach sein lassen!

Das ist zwar nicht das was Du hören möchtest, aber ein "oder" sehe ich leider nicht.


Es gibt keinen "richtigen" Zeitpunkt, um Schluss zu machen. Und je länger Du es vor Dir herschiebst, desto mehr "falsche" Zeitpunkte wird es geben.
Grundsätzlich ist das aber auch keine Garantie, dass dann ohne Freund die Sache leichter wird, aber Du bist zumindest frei und kannst auch viel freier agieren. Es ist einfach ehrlicher...

Ich wollte nicht auf Nummer Sicher gehen und meinen Freund nur dann verlassen, wenn der "nette junge Mann" mich praktisch heraus holt. Da wäre mir wichtig, dass ich selbst in der Lage bin, mein Leben zu gestalten. Umgekehrt wäre aber auch eine Frau, die das nicht kann, für mich unattraktiv.

Ansonsten kann ich mich idkat nur anschließen...
Dankeschön!
Wie gesagt, es gibt keine Antwort, die ich hören will, oder auch nicht. Mir ging es wirklich um einen Erkenntnisgewinn. Dem bin ich dank euch ein Stückchen näher gekommen :)
Das mit dem Zeitpunkt sehe ich allerdings anders, denn dieses frei sein kann ich auch um paar Wochen verschieben, damit er jetzt nicht noch eine schlechte Nachricht bekommt. Habe oft genug Erfahrungen gemacht, dass es zwar keinen richtigen aber einen besseren Zeitpunkt gibt. Mein Ex-Freund zum Beispiel wurde exmatrikuliert, weil ich kurz vor seiner letzten Prüfung Schluss gemacht hab und das tut mir bis heute noch leid, denn ich hätte auf jeden Fall noch 2/3 Wochen warten können. Aber danke trotzdem :)
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#10
Natürlich ist ein Todesfall kein guter Zeitpunkt... aber in 2-3 Wochen ist wieder was anderes...

Es geht doch in erster Linie um Dich!
Mein Ex-Freund zum Beispiel wurde exmatrikuliert, weil ich kurz vor seiner letzten Prüfung Schluss gemacht hab...
Hä? Bist Du etwa "schuld"? Normalerweise kann man eine Prüfung wiederholen, aber ich würde nie im Leben meiner Freundin die Schuld zuschieben,
 
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
8
#11
Ich denke doch nicht, oder? Eine Partnerschaft einzugehen heißt ja erstmal mutig genug sein, um zu denken, dass man Vertrauen verlangen kann, weil man selber Vertrauen gibt. Auch wenns nicht sonderlich romantisch klingt, es ist schon eine Art Vertrag, die wir da eingehen. Das machen wir nicht nur mit Beziehungspartnern, sondern auch mit unseren Mitmenschen. Gar keine Rücksicht auf die Situation zu nehmen wäre verantwortungslos und egoistisch - das mache ich so nicht. Ich bin seine einzige Stütze im Moment. Tut mir leid, da denke ich wohl einfach grundlegend anders als du. Und ich weiß nicht, inwiefern ein Todesfall erstmal getoppt werden kann, also denke ich nicht, dass danach noch was sein wird.
Ich verstehe deinen Punkt schon, nur habe ich andere Maßstäbe als nur, dass es in erster Linie immer um mich geht denke ich...

Ich wurde natürlich nicht beschuldigt, aber meiner Meinung nach hätte ich auch einfach bisschen warten können, damit er seinen Drittversuch anständig packt und nicht psychisch noch mehr zu belasten, denn psychisch belastend war die Situation ohnehin schon für ihn...
 
Dabei
6 Feb 2017
Beiträge
1.748
#12
pizzalover hat gesagt.:
ch denke aber, dass ich nicht viele Optionen habe.
1) Ihn fragen, was ich für ihn bin (Fände ich bisschen seltsam und peinlich, denn ich finde nicht, dass wir eine Basis haben, die rational gesehen dafür spricht, dass man sowas klären sollte/könnte.)
2) Ihn fragen, ob er mal was machen will (Trau ich mich nicht mehr, da er gefühlt 9/10 mal absagt)
3) Ihn anspringen und nicht mehr los lassen *lach*. (Niemals)
4) Es einfach sein lassen.

Oder?
Also ich in deiner Situation würde (nach der Trennung in paar Wochen) vermutlich 2) oder 3) machen. Aber vermutlich eher 3) als 2). Also ihn bei irgendeiner nächsten Gelegenheit an mich ranziehen und dann aber vielleicht auch nur "ups" sagen und ihn direkt wieder loslassen und weggehen, oder so.
Aber wenn du das Gefühl hast, dass er damals nur die Treffen abgesagt hat, weil er damals vielleicht nichts von dir wollte und es jetzt aber so aussieht, als ob er was von dir will, dann kannst du ja auch doch noch mal nach einem Treffen fragen.

Das wird jetzt etwas Offtopic, aber wie lange bist du eigentlich schon mit deinem Freund zusammen und warum lief das damals alles viel zu schnell?
 
Dabei
3 Jan 2019
Beiträge
671
#13
Ich meinte auch nicht, dass man egoistisch durchs Leben gehen soll. Man kann aber auch, nur um nicht in den Verdacht zu geraten egoistisch zu sein, wichtige Entscheidungen 'uneigennützig' vor sich herschieben. Der beste Zeitpunkt um etwas zu ändern ist immer "Jetzt"...

Dein Ex-Freund wurde also nicht exmatrikuliert, weil Du mit ihm Schluss gemacht hast, sondern weil er seine Prüfung auch im dritten Anlauf nicht bestand. Aber klar, wenn Du gewartet hättest... hätte er vielleicht...
 
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
8
#14
Das mit dem ranziehen muss ich eigentlich nicht einmal machen, das macht er schon von sich aus. Aber klingt gut, danke.
Seit ca. 8 Monaten sind wir zusammen. Anfangs wollte ich ihn eigentlich richtig kennenlernen, er war sich aber ziemlich schnell sicher, dass er mit mir zusammen sein will. Ich habe öfters gesagt, dass ich noch nicht will, dass ich ihn erst besser kennenlernen will, das hat er verstanden, aber für mich heißt Zeit lassen mindestens 1/2 Monate, bei ihm wohl höchstens 2 Wochen. Der Grund dafür war, dass ich schon vorher einige Eigenschaften bzw. Persönlichkeitsmerkmale gesehen habe, die ich fast schon nicht ertragen kann. Ist nichts schlimmes gewesen, sondern einfach Unterschiedlich. Ich möchte eine Person gerne kennenlernen und stelle viele Fragen, er hört vieles entweder nicht, oder geht davon aus, dass Menschen von sich aus schon erzählen werden. Ich habe gerne längere tiefgründige Unterhaltungen und auch Diskussionen, er kennt sich nicht mit vielen Thematiken aus und diskutiert sehr ungerne, eigentlich mag er es nur gut zu essen und zu entspannen habe ich das Gefühl. Ich bin eher ruhig und höre Menschen zu, und er ist so einer dem man zuhören muss, während er aber eher wenig Inhalt zu bieten hat...
Wie gesagt, nicht schlimm, es passt nur einfach nicht, meine Nerven liegen teilweise wirklich blank.
 
Dabei
11 Jul 2020
Beiträge
8
#15
Ich meinte auch nicht, dass man egoistisch durchs Leben gehen soll. Man kann aber auch, nur um nicht in den Verdacht zu geraten egoistisch zu sein, wichtige Entscheidungen 'uneigennützig' vor sich herschieben. Der beste Zeitpunkt um etwas zu ändern ist immer "Jetzt"...

Dein Ex-Freund wurde also nicht exmatrikuliert, weil Du mit ihm Schluss gemacht hast, sondern weil er seine Prüfung auch im dritten Anlauf nicht bestand. Aber klar, wenn Du gewartet hättest... hätte er vielleicht...
Genau das meine ich. Ich denke im Grooßen und Ganzem teilen wir dieselbe Meinung :)
 
Anzeige:

Ähnliche Themen


Oben